aqua
cw

Adria Coral 660 SP mit Ducatofahrgestell, auflasten


DL2NEH am 07 Mai 2019 00:18:26

Servus zusammen,

wir sind neu hier und suchen passende Informationen. Denn nach häufiger mehr oder weniger erfolgreich geliehenen Wohnmobilen haben wir keine Lust mehr dazu und sind wir jetzt dabei uns ein älteres Adria Coral 660 SP zu kaufen. Wir hatten damals schon geplant, wenn wir so eines für den halben Neupreis bekommen, kaufen wir es uns. Die Preise haben leider jetzt erst dieses Niveau annähernd erreicht. Das angestrebte Reisemobil ist innen im Bestzustand, hat sehr wenig Kilometer auf dem Tacho und entspricht genau dem, was wir als erstes 2006 geliehen hatten. Es ist ein reines Sommerfahrzeug ohne Rost. Für 4 Personen ist der zulässige Gesamtgewicht von 3,5 t sehr knapp und wir möchte es auflasten lassen. Was wir bisher herausbekommen haben, wären 3,85 t das maximale zGG. Der Führerschein ist für Fahrer/in kein Problem, wir dürfen beide mindesten 7,5 t fahren. Jetzt die elementare Frage: Woher bekommen wir den Herstellernachweis zur maximalen Auflastung. Die hiesigen Prüfstellen haben keinerlei technisiche Unterlagen über Wohnmobile und verweisen immer wieder auf die Herstellern. Wenn man auf die Homepage von Adria geht, kommt man nicht wesentlich weiter, bei Fiat ist es genau so. Die möchten in erster Linie was verkaufen. Die Anfrage bei Händlern in der Gegend stieß auf wenig Begeisterung, bereit wären sie zwar grundsätzlich schon beim Hersteller anzufragen. Fragt sich nur, wie lange das dauern wird. Verständlicherweise möchten wir nachträglich eigebaute und mitgekaufte Extras (Solaranlage mit 180 Ah Akkukapazität, Klimaanlage usw.) nicht ausbauen müssen.

Bitte keine Antworten wie z.B.,"Das gleiche Problem habe ich auch und suche noch nach Lösungen".

Vielen Dank für zahlreiche Hinweise und beste Grüße aus Oberfranken

Eva und Heiner

schueppe am 07 Mai 2019 00:51:01

Goldschmitt Luftfederung,geht bis 3,85 t,ist bei mir verbaut und hoffe diese morgen endlich eingetragen zu bekommen(habe das fahrzeug inkl.federung in NL gekauft,bloß der Händler hat die Papier dazu verschwinden lassen)

mauimeyer am 07 Mai 2019 06:01:18

Moin, genau das Fahrzeug hatte ich auch einmal. Mit der Goldschmitt-Zusatzluftfeder habe ich den Wagen seinerzeit auf 4,25 Tonnen auflasten können (Maxi-Fahrwerk). Ich kann mich aber nicht erinnern, irgendwas vom Hersteller gebraucht zu haben. Die Luftfeder habe ich komplett allein eingebaut, bin mit den mitgelieferten Unterlagen zum Tüv und habe die Auflastung bekommen.

Habe gerade nochmal geschaut:
--> Link

Im Beitrag standen noch 4t, es waren aber nachher in der Tat 4,25t.

Ich habe auch keine Unterlagen mehr bekommen. Deswegen die Luftfeder.

Noch ein Tipp, achte auf die Dichtigkeit im Bereich der Fenster. Da haben die im Werk bei mir gepfuscht und zwar nicht wenig.

Rockerbox am 07 Mai 2019 07:40:00

Moin Moin,

der erste Blick sollte ins CoC gehen, viele Fahrzeuge der 3,5t-Klasse können nämlich ab Werk ohne technische Umrüstungen auf 3,85t aufgelastet werden.

Ansonsten bleibt der Weg über Zusatzluftfedern hinten und ev. andere Federn/Dämpfern vorne (z.B. beides von Fa. Goldschmitt), dann sind beim Ducato Light je nach Umrüstung auch bis zu 4t möglich, wobei man immer auch die Achslasten beobachten muss. Höheres mögliches Gewicht auf der Vorderachse nützt meist wenig, da man üblicherweise eher hinten zulädt.

DL2NEH am 07 Mai 2019 09:29:36

Guten Morgen,

ich blicke noch nicht so richtig in diesem Forum durch. Ich möchte noch anmerken, dass das Fahrzeug ein Maxifahrgestell hat (von AL-KO mit Luftfederung hinten). Bezüglich der Technik und eventueller Umrüstungen brauche ich keine Tipps mehr. Aber trotz allem erst mal besten Dank.

Wo bekomme ich die Unterlagen her, die die Prüfstelle sehen will? Von AL-KO, von Adria oder von Fiat?

Was ist CoC?

Wie kann man hier eine Diskussion starten?

Schöne Grüße von

Heiner

wolfherm am 07 Mai 2019 09:34:36

Moin,

Du bist doch hier schon in einer Diskussion. Oder meinst du den Chat?

proff56 am 07 Mai 2019 09:55:10

Hallo Eva und Heiner,
fragt bei Goldschmitt an, bzw. bei der Werkstatt Eures Vertrauens, die diese Luftferderung von Goldschmitt einbaut. Goldschmitt hat diesbezüglich alle Papiere und weiß, wie es mit Eurem KFZ-Typ aussieht und was möglich ist, bzw. was noch ergänzt werden muss (z.B. andere Reifen) - vielleicht gibt es auch einen anderen Hersteller, wo es so funzt?

Nach Einbau muss man nur mit den mitgelieferten Zertifikate (von Goldschmitt) zum TÜV, der kennt das Prozedere und weiß auch, wo er in den vielen Zertifikaten nachschauen muss. Und anschließend muss man dann noch zur zuständigen KFZ-Zulassung zwecks Änderung des KFZ-Scheins - fertig.
So einfach war es bei mir - man muss es nur wissen. :mrgreen:

Rockerbox am 07 Mai 2019 10:07:46

DL2NEH hat geschrieben:
Wo bekomme ich die Unterlagen her, die die Prüfstelle sehen will? Von AL-KO, von Adria oder von Fiat?

Was ist CoC?
Heiner


Die Unterlagen bekommst du (normalerweise) vom Verkäufer, der sollte das alles haben, ebenso das CoC (= Certificate of Conformity, zu deutsch Konformitätsbescheinigung). Ist ja ein gebrauchtes und schon mal angemeldetes Mobil. Aus diesen Unterlagen solltest du ersehen können, wie weit das Fahrzeug im Moment aufgelastet werden kann. Was darüber hinaus geht können dir nur Spezialisten wie Goldschmitt & Co. sagen, wenn überhaupt noch was möglich ist. Aber auch dazu brauchst du üblicherweise die Unterlagen, aus denen ersichtlich ist, was schon gemacht wurde.

mauimeyer am 07 Mai 2019 20:07:17

Ich möchte noch anmerken, dass das Fahrzeug ein Maxifahrgestell hat (von AL-KO mit Luftfederung hinten). Bezüglich der Technik und eventueller Umrüstungen brauche ich keine Tipps mehr.


Diese Info im Eingangsposting, dann hättest Du deine Antwort schon. Macht aber nichts, wir haben ja alle mal angefangen.

Aber, der Adria Coral 660 SP hat definitiv kein Al-Ko Fahrgestell sondern den Ducato Leiterrahmen.
Die notwendigen Unterlagen solltest Du vom Hersteller der Luftfederung bekommen. Damit zum Tüv und wenn die Luftfederung von Goldschmitt ist dann sollten 4,25 T möglich sein und das solltest Du auch ausnutzen.
Möglich aber auch, das die Luftfederung von Al-Ko ist (haben die ein eigenes Produkt?), was dann möglich ist weiss ich nicht.

DL2NEH am 08 Mai 2019 00:12:58

Guten Abend,
beim Ducato Maxi ist ein Tiefrahmen verbaut, der zusammen - in dieser Asuführung - mit der Luftfedrung von al-ko (oder wie man das auch immer schreibt) kommt. Soweit konnte ich das recherchieren. Aber unabhängig davon bekam ich heute vom Importeur die Kopie einer Unbedenklichkeitsbescheinigung von Fiat.


HHM

proff56 am 08 Mai 2019 07:31:08

Ich möchte noch anmerken, dass das Fahrzeug ein Maxifahrgestell hat (von AL-KO mit Luftfederung hinten). Bezüglich der Technik und eventueller Umrüstungen brauche ich keine Tipps mehr.

Zitat: "Diese Info im Eingangsposting, dann hättest Du deine Antwort schon."
Dem schließe ich mich an .... dann hätte ich auch meinen "unnötigen, unpassenden Beitrag" nicht geschrieben :oops:
Aber wie auch schon vom Vorredner angedeutet, wir lernen alle dazu - ich auch. :lol:

Schön, dass es nun mit der Auflastung klappen wird!

DL2NEH am 07 Jun 2019 00:34:24

Guten Abend und zur Information,

die Auflastung ist durch, das war bei der DEKRA kein Problem. Wir haben eine Bescheinigung von Fiat, die bis 3,85 t gilt, das Fahrzeug wurde komplett ausgestattet mit wahlweise 3,5 t oder gegen Aufpreis mit 3,85 t verkauft. Die Luftfederung von ALKO war beim Maxi-Fahrgestell offensichtlich immer eingebaut. Zusätzlich bekamen wir noch ein Teilgutachten von ALKO, woraus zu entnehmen ist, dass mit ABS bis zur 4 t zulässiges Gesamtgewicht möglich sind. Vorausgesetzt, es sind C 113 Reifen montiert, die ebenfalls zur Serienausstattung gehörten (abgesehen davon wären C 116 besser).

Falls jemand ein ähnliches Problem hat, schicken wir gerne Kopien der Unterlagen zu.

Gute Nacht aus Oberfranken

von


Eva Meißner und Heiner Hofmann-Meißner

mauimeyer am 07 Jun 2019 05:37:07

Für die Rückmeldung und die Infos erstmal ein +
Vielen Dank

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato x250 multijet 130, Einstellung Tageskilometer
Citroen Jumper 2019 und Wegfahrsperre
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt