aqua
luftfederung

Laika Kreos 3009 - Stromverbrauch


gerhard54 am 08 Mai 2019 16:05:20

Hallo an alle Laika-Fahrer.

Seit wenigen Wochen habe ich einen Kreos 3009 Bj 2005. Jetzt mußte ich feststellen, dass das Fahrzeug wenn alles ausgeschaltet ist - auch der Hauptschlter unter dem Beifahrersitz - dennoch so viel Strom verbraucht, dass die Bordbatterien in längsten 3 Tagen "weg" sind.

Kennt jemand das Problem? Welche Verbrauche sind das / könnten das sein?

Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen.

LG Gerhard

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Ruedi1952 am 08 Mai 2019 16:19:25

Dann ist das kein Batterie Trennschalter (Natoknochen).
Der trennt sämtliche Verbraucher von der / den Batterien.
Dann gibt es nur noch die Selbstenladung der Batterien.
E

Bodimobil am 08 Mai 2019 16:58:56

Es "fließt" immer etwas, sollte aber nicht so viel sein, dass die Batterie nach 3 Tagen leer ist.
- hast du eine Stromzange oder gar Batteriecomputer mit dem du den Strom messen kannst?
- wie groß ist deine Batterie, welcher Typ und welches Alter - vielleicht liegt es auch an der Batterie.
- die üblichen Verdächtigen checken: Autoradio, Rückfahrkamera, Alarmanlage, Wechselrichter

Gruß Andreas

backspin am 08 Mai 2019 17:07:47

Wenn Du Die Batterien als Fehlerquelle ausschließen kannst, dann schau mal in diesen Thread. --> Link

Da gehte es auch um Standby-Verbräuche bei einem Laika...

Stocki333 am 08 Mai 2019 17:15:22

Hallo Gerhard
Erstmal willkommen im Forum.
Du hast dich vielleicht schon gewundert, wegen fehlenden Feedback. Nimm einen Tipp von mir an. Sag einfach einmal Hallo. Nur damit man sich ein Bild machen kann. Wird hier gerne so gemacht und gesehen.
Und noch einen Tipp. Fülle dein Profill aus. Woher sollen wir wissen, welcher der üblichen Verdächtigen dir den Strom klaut. Wenn die Glaskugel in Reparatur ist, ist das ganze ein schwieriges Unterfangen.
Ich gebe dir ein Beispiel für Dein Problem:
Im Womo findest du jede Menge Sicherungen.
Ziehe eine Sicherung. Warte 3 Tage. Sind die Batterie leer.
Es war nicht dieser Stromkreis.

Ziehe die nächste Sicherung. Warte 3 Tage. Sind die Batterie leer. JA
Es war nicht dieser Stromkreis.

Ziehe die nächste Sicherung. Warte 3 Tage. Sind die Batterie leer. Ja
Es war nicht dieser Stromkreis.
So kann man auch einen Hilfesuchenden verarschen. Und das will keiner der Schreiber glaube mir. Aber eins darft du mir glauben, durch nicht Information wurden schon viele helfende Foristen in die Irre gerführt.
Also nimm dir die Zeit, es genau zu beschreiben wo der Schuh drückt. So kann man dir Tips geben.
Der, dessen Glaskugel in Reparatur ist. :mrgreen: :lach: :ja:
Franz

goldfinger am 08 Mai 2019 17:50:41

Ich habe meinen Kreos 4010 gerade nach 6 Monaten aus dem ungeheizten Winterlager geholt. Trennschalter für den Aufbau eingeschaltet, alles bestens. Fahrzeugbatterie angeklemmt und losgefahren. Ich tippe mal auf Deine Batterien.
Wie alt sind die Batterien? Hast Du die Möglichkeit, Dir für ein paar Tage andere Batterien auszuleihen? Die Größe spielt keine große Rolle. Oder mit den ausgebauten Batterien zu einer Werkstatt mit Batterietester fahren.
Könnte auch sein, dass der Vorbesitzer was gebastelt hat und irgendein nachgerüsteter Verbraucher den Hauptschalter umgeht. Einfach mal schauen ob an den Batterien noch etwas anderes direkt angeschlossen ist.


Andreas

Stocki333 am 09 Mai 2019 06:41:17

Hallo Gerhard
wenn du wissen willst, ob die Servicebatterien noch in Ordnung ist. Besorg dir Ersatzbirne 12V/55 Watt. die nimmt 4,2 Ampere aus der Batterie. Damit kannst du dir ausrechnen, wieviel Ah du noch entnehmen kannst. Mit 2 Birnen gehts Schneller. Falls 2 Batterien, immer nur eine Testen. Du kannst aus einer Bleib. max 50 % entnehmen. Bei 12V ist Schluss mit dem Test. Also Multimeter ist Pflicht. ein Billiges reicht. Und Wichtig. Lade jede Batterie mindesten 24 Std. Vor allem bei GEL. Fange zu suchen immer bei den Batterien an. sozusagen vom Kopf an Abwärts. Oft stehen sich Batterien zu Tode. Lampen sind sehr gut für so einen Test. man sieht am Nachlassen der Leuchtkraft das ende des Tests.Lässt sich auch im haus Machen.
Gruß Franz

gerhard54 am 09 Mai 2019 19:53:47

Hallo Freunde, danke für die vielen sehr guten Informationen.

Mit meiner Werkstätte haben ich alles besprochen und beschlossen, die 2 (doch älteren) Batterien auf 1 LiFePo zu tauschen, inklusive Batteriemanagement. Der vorhandene Kabelwildwuchs an den Plus-Polen der Bordbatterien wird im Zuge des Solarreglertausches beseitigt. Weiters kommt eine 2te Solarpanele drauf und für´s ganz Abschalten bei längeren Stehzeiten werde ich einen zusätzlichen Trennschalter, der die Bordbatterie dann wirklich trennt einbauen.

Danke noch einmal an alle! Ich wünsche Euch schöne und unfallfreie Fahrten.

LG Gerhard

gerhard54 am 11 Sep 2019 20:16:38

Auch dieses Problem konnte ich in den Griff bekommen:
1) die schweren Gel-Batterien habe ich durch 1 LiFePO4 Batterie ersetzt
2) bei dieser Gelegenheit wurden alle "wilden" Anschlüsse vom Pluspol an den Verbraucherausgang des Ladereglers der PV transferiert
3) und der böse Verbraucher, der mir die Akkus geleert hat - ist der Wechselrichter. Den schalte ich nur noch dann ein, wenn ich ihn wirklich brauche.

Stocki333 am 12 Sep 2019 07:23:25

gerhard54 hat geschrieben:3) und der böse Verbraucher, der mir die Akkus geleert hat - ist der Wechselrichter. Den schalte ich nur noch dann ein, wenn ich ihn wirklich brauche.

Hallo Gerhard
Es freut einem schon, wenn man nach so langer Zeit noch ein Feedback bekommt. Hättest du damals den WR erwähnt, wäre der schuldige schnell identifiziert gewesen. WR brauchen ca. 0,7 -1,0 A Ruhestrom. Über 3 Tage kommen da ne Menge zusammen.
Was hast du für eine Lithium eingebaut.
Gruß Franz

gerhard54 am 12 Sep 2019 09:32:13

Servus Stocki333,
danke für die Antwort!

Ja, der WR hat sogar eine Remote Control Panele, mit der ich den WR ferngesteuert ein/aus schalten kann. :-) jetzt weiß ich auch wie diese kleine Panele eingeschaltet werden kann; der Vorbesitzer hat´s all die Jahre nicht gewußt und das Auto ständig am Kabel hängen gehabt. :-)

Die LiFePO4 ist die Smart Pro 12/100 von OFFGRIDTEC --> Link. Hat mir mein Mechaniker ausgesucht und auch einen guten Preis gemacht. Die ist jetzt kombiniert mit 2 x PV 100 neu + 70 alt = 170Wp. Das alles über einen Laderegler FOX320 mit Fernanzeige. Damit habe ich auch bei bewölktem Wetter schon Ladestrom (0,6 bis 1,0A), der zur Erhaltung ausreicht.

Jetzt kann ich die "Komforanpassungen" in Angriff nehmen. :-) :lol: :lol:

Stocki333 am 12 Sep 2019 09:52:18

hallo Gerhard
Einfach aufpassen mit dem laden bei Minustemperaturen. Bau dir einen wenigsten einen Schalter ein, wo du die Ladeeinrichtungen wegschalten kannst. Irgendwann mußt die die Maschine starten, und wenn es nur dazu dient das Womo umzustellen.
Viel Spass mit deiner neuen Stromversorgung.
Franz

gerhard54 am 12 Sep 2019 10:21:54

Danke für den Hinweis. Mache ich.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

72Ah Aufbaubatterie defekt?
Ladegerät Calira geht an und aus
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt