Caravan
cw

Kurze Woche an der Mosel - was auf jeden Fall machen?


BadHunter am 09 Mai 2019 07:32:39

Moin zusammen,

wir fahren am Sonntag abend los Richtung Mosel, werden erst gegen 20 Uhr losfahren (meine Frau muss Sonntag noch bis 19.30 Uhr arbeiten) und erstmal 4 Stunden Kilometer machen, damit wir am Montag gegen mittag in der Zielregion ankommen. Leider müssen wir uns dann am Freitag schon wieder auf den Rückweg machen...
Plan bisher ist, am Montag erstmal nach Andernach (also Rhein) zu fahren und dort den Geysir zu besuchen, dann abends nach Koblenz zum Übernachten, dort Dienstag noch das Deutsche Eck und die Festung zu besuchen und zum Übernachten am Dienstag dann ein Plätzchen an der Mosel anzusteuern...
Wir werden auch unser Motorrad mitnehmen um dann tagsüber Touren zu machen, ich stelle mir vor, dass wir dabei vielleicht auch Stellplätze für die folgenden Nächte entdecken....
Soweit die grobe Planung, da wir aber eben nur so wenig Tage zur Verfügung haben wäre ich dankbar für Tipps, was wir in der Gegend nicht auslassen sollten.

Vielen Dank schonmal vorab!

Tinduck am 09 Mai 2019 08:05:16

Was auf jeden Fall machen? .... spätestens um 11:00 einen Stellplatz anfahren, sonst gibts keine freien Plätze mehr :D

Den Rest zeigt die Forumssuche, zur Mosel gibt es diverse Reiseberichte ...

--> Link

--> Link

... nur ein paar von vielen Beispielen.

bis denn,

Uwe

19grisu63 am 09 Mai 2019 08:35:48

Bei uns gehört an der Mosel der Besuch diverser Winzer mit entsprechender Probe und Einkauf zum Pflichtprogramm :D Wir sind noch nie von der Mosel zurück gekommen, ohne die Heckgarage voll Wein zu haben :lol:

Ansonsten würde ich persönlich die Touristenhochburgen (Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach) meiden, da ist es einfach immer nur voll. An der Mosel kann man hervorragend Fahrrad fahren, das reicht uns normalerweise.

Wenn unbedingt "Kultur" dabei sein muss, würde ich mir die Burg "Elz" ansehen, die ist sehr schön. Wir haben dort mal eine Führung mitgemacht und fanden die sehr informativ.

Helmchen am 09 Mai 2019 09:39:29

Ob man den Geysir von Andernach unbedingt sehen muss, ist sicher Geschmacksache, aber der SP ist eigentlich immer sehr voll. Wenn Du bis 13:00 Uhr noch nicht dort angekommen bist, wird es schwierig.
Weiche eventuell nach Lahnstein aus. Ist nahe bei Koblenz und dem Deutschen Eck.
An der Mosel sind wir gerne in Enkirch, Lösnich oder Kesten auf den SPs. Die Orte Traben-Trarbach und Bernkastel sind m.E. einen Besuch wert. Cochem kann man sich klemmen, finde ich.
Ich würde mich einfach mit dem Motorrad an der Mosel entlang treiben lassen, die Orte ansehen und vor allem die Gegend genießen. Dann hättest Du die kurze Woche effektiv genutzt.
Meine Meinung.

Gute Fahrt!

fomo am 09 Mai 2019 10:05:56

Tinduck hat geschrieben: spätestens um 11:00 einen Stellplatz anfahren, sonst gibts keine freien Plätze mehr

Seltsamer Vorschlag.
Ich starte um 11 Uhr nach einem schönen Frühstück. Dann nutze ich den Tag, um mir die Gegend anzuschauen oder etwas zu unternehmen. Abends wird ein Stellplatz angefahren und übernachtet. Warum soll ich nachts herumfahren, nur um am Vormittag anzukommen?
Aber vielleicht war mit 11:00 auch 23:00 gemeint.

BadHunter am 09 Mai 2019 10:09:14

Tinduck hat geschrieben:Was auf jeden Fall machen? .... spätestens um 11:00 einen Stellplatz anfahren, sonst gibts keine freien Plätze mehr :D



Vielen Dank schonmal für Eure Tipps!

Um 11 Uhr Stellplatz anfahren? Ich dachte, weil nächste Woche kein Feiertag dazwischen ist und keine Ferien sind wäre es etwas entspannter... Zumal wir ja keinen Wochenendtag dabei haben, "nur" von Montag bis Freitag...

Den Geysir hab ich schonmal gesehen, meine Frau aber nicht, die würde gern mal hin... Und die Fahrt mit dem Schiff dorthin fand ich auch schon ganz schön...
Übernachtung soll dann nicht in Andernach sein, sondern in Koblenz. Auf der anderen Rheinseite, also gegenüber der Festung, gibt es ja einen Platz, in der Hoffnung, dort am Nachmittag noch ein Plätzchen zu bekommen...
Die verlinkten Reiseberichte werde ich mir mal ansehen.

Mal sehen, vielleicht suchen wir uns dann nur einen Stellplatz aus und erkunden dann von dort aus die Gegend mit dem Motorrad. Wobei, eine Übernachtung bei einem Winzer mit dem einen oder anderen Glas Wein können wir uns auch gut vorstellen...

reisemobil.online.cx am 09 Mai 2019 10:12:59

Helmchen hat geschrieben:Ich würde mich einfach mit dem Motorrad an der Mosel entlang treiben lassen, die Orte ansehen und vor allem die Gegend genießen.

Hallo Jens,
ob jetzt die ideale Jahreszeit für eine Moselltour ist? Wir sind immer erst zur Weinlese da, dann ist wirklich viel los und es lassen sich herzliche Touren durch die Weinberge mit den reifen Trauben machen. Aber dafür ist es jetzt sicher noch nicht so voll. Ob es schön ist mit dem Motorrad auf den Bundesstraßen längs der Mosel zu fahren, kann ich nicht beurteilen. Aber es gibt zahlreiche kleine, kurvige Nebenstecken hoch in die Weinberge mit fantastischer Aussicht in das Moseltal. Dies erfordert aber sicher etwas Planung im Vorfeld.

Viel Spaß, Sonne und gute Fahrt an der herrlichen Mosel
Michael

BadHunter am 09 Mai 2019 10:34:59

reisemobil.online.cx hat geschrieben:ob jetzt die ideale Jahreszeit für eine Moselltour ist?

Aber es gibt zahlreiche kleine, kurvige Nebenstecken hoch in die Weinberge mit fantastischer Aussicht in das Moseltal. Dies erfordert aber sicher etwas Planung im Vorfeld.



Vielen Dank,

das Wetter soll nächste Woche ja recht angenehm werden, Weinlese ist uns eher nicht so wichtig, viel mehr die Gegend und die Landschaft. Zum Motorradfahren reicht es uns, wenn es trocken ist bei angenehmen Temperaturen, Abstecher und Nebenstraßen machen wir immer spontan, einfach mal irgendwo abbiegen wo es einen guten Eindruck macht. Zuviel Planung ist dabei nicht so meins, kann dann aber natürlich auch passieren, dass man schöne Ecken verpasst.
Dafür wären Tipps natürlich auch hilfreich, um zu wissen, wo sich ein Abstecher mit herrlicher Aussicht anbietet.

19grisu63 am 09 Mai 2019 10:43:46

Die Weinlese ist sicher ein Erlebnis. Aber jetzt bekommst Du schon den frischen Wein aus 2018 zu kaufen und der hat eine hervorragende Qualität :D

Zu Lahnstein: Das war mal unser Lieblingsstellplatz, der ist sehr gut gelegen. Leider ist es jetzt aber so, das nach dem Umbau mit voller Infrastruktur eben auch der Andrang recht hoch ist. Wir müssten schon zweimal wieder wegfahren, weil alles ausgebucht war. Das war aber immer freitags, vielleicht hast Du ja unter der Woche mehr Glück. Man darf natürlich nicht vergessen, das die Bahnstrecke auf beiden Seiten des Rheins entlang führt und recht deutlich zu hören ist. Aber das ist im gesamten Rheintal so.

Schaefchenblau am 09 Mai 2019 11:36:43

Hallo zusammen,
wir sind schon öfter mit dem WOMO an der Mosel gewesen. Haben verschiedene Städte und Stellplätze besucht. Aber am Besten hat uns Zell an der Mosel gefallen. Da waren wir schon öfter, auch als Kurztripp 3-4 Tage zum Wein kaufen, zuletzt noch im März. Dort liegt der Camping- und Stellplatz "Campingpark Zell/Mosel e.K" (super Badbereich neu und sehr komfortabel) direkt an der Mosel und nahe bei einer Fußgängerbrücke über die Mosel Richtung Innenstadt. Dieser Ort ist sehr idyllisch, hat hervorragende Winzer und Weine und natürlich sehr gute Lokale. Die Weinsorte heißt hier "schwarze Katz". Die Geschichte hierzu erzählen die Winzer dann recht gern. Das Beste ist, das man den Wein direkt an das WOMO geliefert bekommt.

Viel Spass und gute Reise,

Johannes.

Tinduck am 09 Mai 2019 11:59:58

fomo hat geschrieben:Seltsamer Vorschlag.
Ich starte um 11 Uhr nach einem schönen Frühstück. Dann nutze ich den Tag, um mir die Gegend anzuschauen oder etwas zu unternehmen. Abends wird ein Stellplatz angefahren und übernachtet. Warum soll ich nachts herumfahren, nur um am Vormittag anzukommen?
Aber vielleicht war mit 11:00 auch 23:00 gemeint.


Kannste an der Mosel ja mal versuchen. Da findest Du abends zwar den Stellplatz, aber keinen Stellplatz mehr auf dem Stellplatz. Im Intervall 11-03 siehts besser aus (Saisonkennzeichen).

bis denn,

Uwe

j-b-l am 09 Mai 2019 17:44:03

Eine Alternative wäre der Stellplatz in Urmitz. Von dort sind es jeweils ca. 10 KM nach Andernach und Koblenz.
Bei einer Moseltour sollte der Kletttersteig in Europas steilstem Weinberg, dem Calmont, nicht fehlen. --> Link
Grüße
Johannes

Canadier am 09 Mai 2019 17:54:25

Hallo Jens,
auch wir sind früher sehr oft und viel zur Mosel gefahren.
Ich bin der Meinung das es im Moment noch nicht so voll ist.
Die meisten ziehen nach dem Frühstück weiter, so ab 10 Uhr, am frühen Nachmittag ich sag mal so vor 15 Uhr solltetst du aber schon nen Stellplatz anfahren.
Ich finde das Teilstück zwischen Koblenz und Cochem nicht so prickelt.
Ab da findest du in jedem Ort nen SP direkt an der Mosel.

Lancelot am 09 Mai 2019 18:20:25

Ich würde auf keinen Fall Trier auslassen : --> Link
und die alte Stadt Longuich mit der Burg : --> Link

Elgeba am 09 Mai 2019 20:52:01

Fahr nach Bremm zum SP auf dem Weingut Oster und Franzen,wenn Du fit bist kannst Du die Führung durch den steilsten Weinberg Europas dem "Calmont" mitmachen,geht teilweise über Steigleitern.Um die Kalorien wieder aufzufüllen empfehle ich einen Besuch im "Schinkenkeller" in Senheim.In Neumagen-Dhron gibt es einenn SP und einen CP so wie einen Nachbau eines Römerschiffs im Maßstab 1:1 das auch auf der Mosel fährt.


Gruß Bernd

Hobelmax am 09 Mai 2019 21:30:41

Hallo BadHunter,
Mit großem Interesse verfolge ich die Tips der Kollegen, die den ein oder anderen Ort an der Mosel empfehlen.
Da ich selbst an der Mittelmosel wohne, und täglich aus beruflichen Gründen an der Mosel unterwegs bin, kann ich Äußerungen bzgl. der überfüllten Stellplätze zu dieser Jahreszeit in keinster Weise verstehen, zumal Ihr ja von Montag bis Freitag unterwegs sein wollt.
Vielleicht, ich gehe aber nicht davon aus, findet Ihr in Cochem, Traben -Trarbach oder in Bernkastel Kurs nicht direkt einen Stellplatz. Dann fahrt einfach etwa 5 km weiter und übernachtet dort.
Cochem und Beilstein jeweils mit deren Burgen ist zu empfehlen, auch die steilsten Weinberge in Bremm sind beeindruckend.
Danach würde ich Zell, Traben -Trarbach und Bernkastel ins Visier nehmen, besser hier 2 Tage einplanen....ihr wollt ja bestimmt kein Stress.
Übernachten könnt ihr noch kostenlos auf dem Weinbrunnen Parkplatz bei uns in Kröv. In Kürze wird auch da dann ein Obolus pro Nacht fällig.
Mit dem Motorrad sind dann Mosel auf und abwärts die 3 besagten Orte ohne Probleme erreichbar. Selbst das parken mit dem Motorrad in den Orten ist ein Kinderspiel.
Zum Abschluss nach Trier oder wenn es etwas ruhiger sein soll, ab nach Saarburg auf den Stellplatz und dort zu Fuss ins Städtchen

Ich hoffe, es gefällt Euch bei uns.
Viel Spaß!

frankjasper8 am 09 Mai 2019 21:43:19

Moin in den "Hohen Norden"!

Laut Routenplaner ist die Entfernung Sereetz - Andernach etwa 560 Kilometer über die A 1. Das ist eine ganz schöne Strecke, wenn man erst um 20 Uhr losfährt. Da wird es wohl nicht ohne Zwischenübernachtung gehen.
Andernach und der Geysir, okay, das ist schon mal ein Anlaufpunkt. Von Andernach kann man mit dem Schiff zum Geysir fahren und wieder retour, außerdem ist im Eintrittspreis ein Besuch des Geysirzentrums . --> Link
Der Geysir "spuckt" alle 90 Minuten und die Besichtigungszeiten sind darauf abgestimmt. Soweit mir bekannt ist, kommt man ohne die Schifffahrt nicht zum Geysir, also die Fahrzeit des Schiffes mit einplanen.
Dann kan es mit der Festung Ehrenbreitstein aber zeitlich schon eng werden. Ein Übernachtungsplatz wäre am Campingplatz "Deutsches Eck" im Schartwiesenweg --> Link , oder ihr bleibt in Andernach --> Link über Nacht und schaut am nächsten Tag die Festung an und dann weiter zur Mosel.

Die Burg Eltz ( bei Moselkern; etwa auf halber Strecke zwischen Koblenz und Cochem ) solltet Ihr unbedingt mal anschauen. Vom Ort Moselkern führt ein Wanderweg zur Burg.
Die Reichsburg in Cochem lohnt ebenfalls einen Besuch, vom Stadtzentrum schnell zu Fuß erreichbar. Nur wenige Kilometer weiter ist der Ort Beilstein --> Link , ein schöner Stadtkern.
dann weiter; Zell und Bernkastel-Kues sind auch sehenswerte Orte und vielleicht genießt Ihr mal eine Fahrt mit dem Ausflugsschiff auf der "Mosella" und auch die Aussicht von den Höhenzügen auf die Mosel und ihre Schleifen. Solltet Ihr es dann noch schaffen, ist natürlich Trier auch noch zu empfehlen.

Wenn es Euch interessiert ist der Nürburgring von Cochem auch schnell über die B 259 / B 257 zu erreichen

Stellplätze gibt es an der Mosel in (fast) jedem Ort in unterschiedlichen Ausstattungen. Die Forums-Stellplatzkarte ist da eine große Hilfe. Enkirch hatte seinerzeit z.B. als eine der ersten Ortschaften den Wohnmobiltourismus entdeckt. Eine große, weitgehend naturbelassene Wiese bietet Stellflächen für ganz viele Wohnmobile.

Da Ihr nur wenige Tage zur Verfügung habt, werdet Ihr wohl noch einmal an die Mosel fahren müssen, um dort alles sehen zu können... :eek:

19grisu63 am 09 Mai 2019 21:56:00

Sehr zu empfehlen ist auch der SP in Wintrich :top: Man ist mit dem Fahrrad oder Motorrad in 5 Entfernung schnell in Bernkastel. Auch eine Fahrt oder Wanderung durch die Weinberge lohnt sich. Wir wollten eine Nacht bleiben, es sind dann vier Nächte geworden ;D

BadHunter am 09 Mai 2019 22:03:56

frankjasper8 hat geschrieben:Laut Routenplaner ist die Entfernung Sereetz - Andernach etwa 560 Kilometer über die A 1. Da wird es wohl nicht ohne Zwischenübernachtung gehen.
Andernach und der Geysir, okay, das ist schon mal ein Anlaufpunkt.
Dann kan es mit der Festung Ehrenbreitstein aber zeitlich schon eng werden.


Tja, wir werden bestimmt irgendwann nochmal an die Mosel fahren, leider bleibt diesmal nicht mehr Zeit....

Zwischenübernachtung ist auf jeden Fall geplant, so dass wir am Montag noch maximal 3 Stunden Fahrtzeit bis Andernach haben. Den Geysir kenne ich wie gesagt schon, bin vor ein paar Jahren schonmal dort gewesen, auch mit der Schiffstour... Wir hoffen, die Fahrt zum Geysir um ca. 13 Uhr nehmen zu können, um ca. 14.30 ist man dann zurück, dann soll es nach Koblenz auf genau den Übernachtungsplatz gehen, so dass wir Dienstag vormittag die Festung besuchen können, um am frühen Nachmittag nochmal ne Stunde an der Mosel entlang zu einem weiteren Stellplatz zu fahren. Wie es dann weitergeht, ob wir dort nur eine Nacht bleiben und von dort aus mit dem Motorrad die Tagestouren machen, sehen wir dann mal... Klingt sicher alles nach einem strammen Plan, aber wir sind ja flexibel und entscheiden letztendlich vor Ort spontan, wo es wann genau hingeht... Schön ist auf jeden Fall schonmal, dass wir hier einige schöne Ziele erfahren, die wir dann ansteuern können.

Elgeba am 11 Mai 2019 17:42:49

19grisu63 hat geschrieben:Zu Lahnstein: Das war mal unser Lieblingsstellplatz, der ist sehr gut gelegen. Leider ist es jetzt aber so, das nach dem Umbau mit voller Infrastruktur eben auch der Andrang recht hoch ist. Wir müssten schon zweimal wieder wegfahren, weil alles ausgebucht war. Das war aber immer freitags, vielleicht hast Du ja unter der Woche mehr Glück. .


Dann fahr einfach auf den CP Wolfsmühle in Lahnstein,sehr schön an der Lahn gelegen und ein gutes Restaurant direkt am Platz.

Gruß Bernd

BadHunter am 13 Mai 2019 21:28:42

Zwischenstand: Wir sind am Sonntag um 19 Uhr losgefahren und durchgefahren, waren um 2.30 Uhr in Andernach, wo wir heute vormittag zum Geysir gefahren sind und auch das Ausstellungszentrum besucht haben. Anschließend sind wir weiter nach Koblenz, waren am Deutschen Eck und sind dann mit der Seilbahn auf die Festung Ehrenbreitstein hoch.
Nachdem wir dort ne schöne Besichtigungstour gemacht haben und dann mit der Seilbahn wieder unten waren ging es weiter nach Zell, wo wir gerade sehr gut in einem Restaurant gegessen haben und nun mit direktem Blick auf die Mosel und den Ort auf dem Stellplatz stehen.
Auf bisher beiden Stellplätzen war zu jeder Zeit ausreichend Platz!!
Morgen wird dann das Motorrad abgeladen und eine Tour gemacht, wohin ist noch offen...

19grisu63 am 13 Mai 2019 21:36:45

In Zell neben dem SP ist auch das Freizeitbad. Das wäre vielleicht was nach der Motorradtour ;D

BadHunter am 14 Mai 2019 19:43:01

19grisu63 hat geschrieben:In Zell neben dem SP ist auch das Freizeitbad.

Das liegt neben dem anderen Stellplatz, wir sind auf dem neben dem Campingplatz, an der Fußgängerbrücke...
Gerade ein hervorragendes Steak mit leckerem Wein dazu im Restaurant "Alter Bahnhof" gegessen. Heute schöne Motorradtour fast bis Bernkastel-Kues gemacht, mit Zwischenstops in allen möglichen Orten.
Morgen vielleicht Motorradtour kombiniert mit einer Schiffstour, mal sehen... Donnerstag wahrscheinlich weiter Richtung Trier, mal sehen wo wir hängenbleiben...

morcenx am 14 Mai 2019 22:57:17

In Bullay, gleich bei euch um die Ecke, liegt hoch in den Weinbergen ein schönes kleines Restaurant "Onkel Toms Hütte". Terrasse mit toller Aussicht. Mit dem Womo kommt man dort nicht hin. Mit dem Motorrad gehts, aber am schönsten ist es per Pedes.

BadHunter am 19 Mai 2019 14:14:41

Seit Freitag abend wieder zurück von der Mosel möchten wir uns noch einmal für Eure Tipps bedanken!
Es war eine tolle, wenn auch kurze Woche...
Nachdem wir am Montag in Andernach und Koblenz waren sind wir abends dann nach Zell an der Mosel gefahren, auf den Stellplatz an der Fußgängerbrücke, neben dem Campingplatz. Absolute Empfehlung! Ruhiger Platz, weil keine größere Straße in der Nähe ist, kurze Wege in den Ort, zu Restaurants und Weinproben, haben uns auch gleich mal 3 Kartons vor unserer Weiterfahrt auf den Stellplatz bringen lassen....
Wir sind tatsächlich 3 Nächte auf dem Platz geblieben und haben von dort aus Tagestouren mit dem Motorrad gemacht, einen Tag in die eine Richtung, den anderen Tag in die andere Richtung, haben dabei die Stellplätze gesehen, es gibt ja wirklich in jedem Ort einen, und auf allen wäre noch völlig ausreichend Platz gewesen! Auch, wenn es auf anderen Plätzen oft auch Strom gibt: wir sind in Zell geblieben, ohne Strom, weil er aus unserer Sicht der ruhigste Platz war, an den anderen führt eben meist die Uferstraße mehr oder weniger direkt vorbei...
Auf den Tagestouren haben wir dann schöne Orte und Burgen besichtigt, sind Straßen und Wege hoch in die Weinberge gefahren, hatten tolle Ausblicke, einfach schön.
Zum Abschluss sind wir dann am Donnerstag nach dem Frühstück nach Trier gefahren, haben dort auf dem Stellplatz auch noch reichlich freien Platz vorgefunden, waren dann in der Stadt, und haben uns dann am Freitag nach dem Frühstück auf den Heimweg gemacht.
Alles in Allem eine sehr gelungene Woche, auch dank Eurer Ratschläge hier!

Bakerman am 20 Mai 2019 07:36:53



Ach ja , da kommen gleich wieder Erinnerungen hoch ! .... Ich muss da auch wieder hin ! Unsere Motorradrunden an der Mosel/ Rhein haben mir besser gefallen als so manche Tour in den Alpen, einfach nur geil die kleinen Weinbergstraßen, alle leer und immer belohnt mit tollen Aussichten !







Ich war hier teilweise schon früh um Sechse unterwegs , so dass ich am Frühstückstisch schon mit einem breiten Grinsen gesessen bin !
Ja , das Leben kann so schön sein !
Gruß Frank

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Winzer Straußwirtschaft mit Weinverkostung und Stellplatz
Aldi + Lidl für eine Nacht: wie womofreundlich sind sie?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt