aqua
luftfederung

Unterschiede 2 2TDCI und 2 4 TDCI


lachshuhn am 09 Mai 2019 14:23:31

Moin,
Ich war am Wochenende auf einer Hochzeit und habe da einen Motoren Ingenieur von Ford der unter anderem maßgeblich an der Entwicklung der Dieseltriebwerke für Ford beteiligt war bzw. Ist gesprochen.
Interessante Sachen die man da hört.
Wir sprachen überwiegend von den 2.2 und 2.4 TDCI Motoren ab Baujahr 2004.

Die 2.4 wurden nach Nutzfahrzeugstandards von Ford entwickelt. Also alles etwas stabiler ausgelegt.Dafür würde z.b. bei der Laufkultur und dem Komfort gespart.
Die 2.4 sind generell etwas kärniger als der 2.2.
Die 2.2 kamen ja von oder wurden mit PSA zusammen entwickelt.
Ist ein Motor für leichte Nutzfahrzeuge, geht eher in Richtung PKW. Ist nicht unbedingt für schwere Nutzfahrzeuge ausgelegt.
An dem 2.4 hatte das Ingenieur Team auch wenig Einschränkungen der sollte Kraft haben und halten.
TestZyklus mindestens 350Tkm unter erschwerten Bedingungen.
Der 2.2 wurde nach PKW Norm getestet max 200Tkm unter teilweise erschwerten Bedingungen.
Beim 2.2 wurde jeder Pfennig umgedreht, da es ein Massenmotor ist und dieser günstig in der Herstellung sein sollte.
Er sagte auch das Ford am 2.4 zugelegt hat dafür am 2.2 viel mehr Marge hatte.
Das Problem mit dem 2.2 ist Ihm auch bekannt.
Es wurde aber über die Jahre nichts an der Mechanik geändert sondern nur an der kraftstoffaufbereitung und dem Ladedruck so wie die Einspritzdrücke um den Motor weniger zu belasten.
Wurde von Ford so entschieden, da im normalen Transporter Bereich die Fehler beim 2.2 fast nicht auftraten und der Wohnmobilbereich noch nicht mal 2 Prozent der Verkaufszahlen aus machte.

Das sind ja alles Sachen die hier im Forum schon angesprochen und oft vermutet wurden.
War aber Interessant das aus erster Hand zu hören.

Schönen Tag euch noch und Gruß Frank

Anzeige vom Forum


Rallamann am 10 Mai 2019 12:32:37

Hallo Frank,

Danke für die Info's :ja: , bestätigt sich hier ja vieles, was vermutet wurde.
Kleine Ursache mit großer Auswirkung.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

bert am 11 Mai 2019 17:41:09

lachshuhn hat geschrieben:Das Problem mit dem 2.2 ist Ihm auch bekannt.



Das Problem ist ja vielen bekannt.
Hat er eine Ursache auch genannt?
Wird ja viel spekuliert über zu schwache Kolben, Injektoren, Biodiesel......

Ich liebe meinen 2,4er :ja: .

bert

Anzeige vom Forum


teuchmc am 11 Mai 2019 22:06:25

Naja Bert, da wurde spekuliert, dann hat es Einer durchgezogen und ein gerichtsfesten Gutachtens kam dabei raus.
Die Companie hat mehr oder minder handeln müssen und die "freie" Wirtschaft hat mit der Fa.Rudi die bessere Variante an den Start gebracht.
Seit 2010 sind die Gau-Zahlen deutlich rückläufig. Thema ist eigentlich durch und für die Companie "gegessen".
Wer sich jetzt für ein Kfz mit dem Problem-Motor interessiert, braucht m.M.n. nicht die Wundertüten auspacken, wenn der Gau da ist.
Dafür ist und wurde das Thema ausgiebig behandelt. Und da die meisten Mobile den FA als Basis haben, muss man halt mit dem 2.2l leben.
Sonnigen weiterhin. Uwe

lachshuhn am 13 Mai 2019 01:31:46

Hallo,
Ursache ist wie ich auch geschrieben habe der zu schwach konstruierte Motor.
Ist halt mehr ein PKW Aggregat.
Bei allen Fahrzeugen ( Transporter Kasten Personenbeförderung) mit diesem Motor funktioniert er ja auch und die wenigen Ausfälle in diesem Sektor sind üblich.
Nur in den Wohnmobilen die ja meißtens mindestens 3.5 Tonnen mit sich rum schleppen kracht es.
Das sind aber nur ca. 2% der gesamt Produktion.
Deshalb hat Ford daran keine Gewichtung gelegt.
Fakt ist das der Motor in allen Transporter funktioniert im Wohnmobil Bereich aber überfordert ist.
Ich habe mir noch nie ein Womo neu gekauft .
Wenn ich die Finanziellen mittel hätte und es die Möglichkeit bei meinem Traummobile gäbe zu wählen zwischen Hubraum und noch mehr Hubraum, würde es für mich in diesem Sektor nur noch mehr Hubraum geben.
Das gab es ja damals .
2.4 oder 2.2.
Die meißten schauen aber nur auf die PS Zahl und ob ich nun 60Tse oder 63Tse ausgebe macht bei der Summe den Kohl auch nicht Fett.
Es ist nur Schade das die meisten sich für die 140 PS mit weniger Hubraum entschieden haben.
Warum hat wohl ein LKW mit 340PS 8Liter und mehr Hubraum.
Schaffen würde er das auch mit 3Liter Hubraum und auch 340PS.
Fragt sich nur wie lange.

Gute Nacht und Gruß

teuchmc am 13 Mai 2019 05:00:03

Moin! Naja, soooo einfach war und ist die Wahl nicht.
Basis Frontantrieb hieß und heißt immer 2.2l, egal wieviel Leistung.
Basis Heckantrieb hieß und heißt immer 2.4l, egal wieviel Leistung.
Ausnahmen waren in 12/13 auch beim HA 2.2l mit 155 ps m.W.n..Selten.
Und den 3.2l gab es m.W.n.nicht im Womo.
Alles bezogen auf Baujahre 06 bis 12.
Und da war die Wahl FA/HA, bezogen auf Modell XY mit Grundriß A bei Anbieter z.B.Trigano-Gruppe, in den Klassen von 6-7m nicht möglich.Man hatte nur die Wahl des Anbieters, welcher evtl.den gewünschten Grundriß auf HA-Basis angeboten hatte.
Einfach mal "ankreuzen 2.4l" in der Wunschliste bei FA war schlicht und ergreifend nicht möglich.
Am Preis liegt und lag es m.M.n. eher weniger, daß der HA seltener gewählt wurde/konnte.
Sonnigen weiterhin. Uwe




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hoher Verbrauch Transit 2006
Transit EZ 03 2000 Bus Sitzbezüge
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt