aqua
motorradtraeger

Votronic MPP 250 Duo Digital Starterbatterie lädt nicht


viktork am 10 Mai 2019 13:07:59

Hallo zusammen,

ich habe seit der Winterpause das Problem, dass mein MPP 250 die Fahrzeugbatterie nicht mehr lädt. Ich habe die Solaranlage im Oktober 2017 in Betrieb genommen. Sie hat bis zur Winterpause, die bei mir im November 2018 begonnen hat, völlig Fehlerfrei funktioniert. Aufbau und Starterbatterie wurden immer voll versorgt.
Zur Winterpause habe ich das WoMo in einen überdachten Unterstand gefahren. Bei der Starterbatterie habe ich den Minuspol abgeklemmt. Die Aufbaubatterie habe ich mit dem serienmässig verbauten Trennschalter abgeschalten.
Bei dem Aufwecken aus dem Winterschlaf hatten beide Accus, nach dem wieder Anschliessen, eine Spannung knapp unter 12 V. Die Starterbatterie hatte noch genug Saft um den Motor zu starten. Nach ein paar Tagen Standzeit vor dem Haus, bei sehr guter Sonneneinstrahlung wurde die Aufbaubatterie vollständig geladen. Die Sarterbatterie sank auf 11,1 v ab. Bei weiterhin guter Sonneneinstrahlung sollte genug Energie vorhanden sein um den Starterakku zu laden.
Seit dem Winterschlaf wurde an der gesamten Verkabelung, ausser dem Ab- und wieder Anklemmen der Akkus, nichts geändert. Ich habe den Regler komplett abgeklemmt und wie bei der ersten Inbetriebname wieder angeklemmt, ohne Erfolg.
Wenn ich die Leitung zur Starterbatterie vom Regler abklemme messe ich am Reglerausgang 0 V, an der Leitung habe ich die Batteriespannung. Zum Test habe ich diese Leitung mit dem Pluspol der Aufbaubatterie verbunden, es fliesst ein Ladestrom, die Verbindung ist also in Ordnung.
Ich habe den Votronic Service per Mail kontaktiert und hab dort Erst einmal die üblichen, wenig hilfreichen, Standard Antworten bekommen. Erst nach dem Hinweis, dass ich Elektriker bin und mich mit Strom und Messen ein bisschen auskenne, sollte ich den Regler zur Überprüfung einschicken. Dies ist jetzt knapp 4 Wochen her.
Meine Fragen an Euch, hat jemand eine Idee, was an dem Regler defekt sein könnte? Hat jemand einen ähnlichen Fehler gehabt? Hat jemand Erfahrung mit den Votronic Service? Sind die generell etwas langsam, weil auch der Mailverkehr, für meine Begriffe schon recht zäh verlaufen ist. Kennt jemand Alternativen zu den Votronic Reglern?

So das war jetzt ein recht langer Text, ich hoffe trotzdem auf hilfreiche Antworten.

viele Grüße

Viktor

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 10 Mai 2019 16:39:49

Vielleicht ist gar nichts defekt. Viele Regler kommen außer Tritt wenn man die Batterien abklemmt. Das sollte man nicht tun! Der Regler (mit Licht, aber ohne Pufferbatterie) kann dann bis zu 22V am Ausgang stehen haben. Je nach Verschaltung liegt diese Spannung dann an verschiedenen Verbrauchern an.
Klemme den Reglereingang ab, klemme den Reglerausgang ab (Reset), dann klemme zuerst den Reglerausgang und dann die Panels an, meist funktioniert er dann wieder. Vielleicht hat das Ding eine Schutzschaltung gegen offene Ausgänge??
Gruß Andreas

Tinduck am 10 Mai 2019 18:43:10

Auf dem Aufbaubatterieausgang stimmt das, aber der Starterbatterieauagang ist ja ‚blöd‘ und liefert einfach nur immer 14,4 Volt mit max 1 oder 2 A. Bin mir nicht sicher, ob Verwirrung im Controller das abschalten könnte.
Da der Regler ja eh schon bei Votronic ist und nachvollziehbar keine Spannung am Starterbatterieausgang war, werden die Jungs da es schon wieder hinkriegen...

bis denn,

Uwe

andwein am 11 Mai 2019 10:49:43

Tinduck hat geschrieben:Auf dem Aufbaubatterieausgang stimmt das, aber der Starterbatterieauagang ist ja ‚blöd‘ und liefert einfach nur immer 14,4 Volt mit max 1 oder 2 A. Uwe

Das ist meiner Meinung nach nicht so, aber es könnte bei diesem Regler so sein. In der Regel wird der "Erhaltungsladungsausgang" einfach aus dem Solarbatterieausgang mit einer Diode/Heißleiterkombination ausgekoppelt und hat damit fast genau das gleiche Spannungsprofil wie der Hauptausgang (ca. 0,3-05V niedriger) mit seinen Spannungen.
Bei den drei Reglern, die ich bisher hatte war es so, aber ich kenne nicht alle Regler! Das ist auch bei den 230V Ladern so eine "Standartschaltung", die fast jeder benutzt.
Gruß Andreas

MountainBiker am 11 Mai 2019 11:09:54

Hallo,

Auszug aus der Beschreibung:

Zwei Batterie-Ladeausgänge: Automatisches Laden der Hauptversorgungs-Bord-Batterie (BORD I) sowie Stützladung und Ladeerhaltung (max. 1 A) der Fahrzeug-Starterbatterie (Start II) mit Schutz vor Überladung.
Nebenausgang Fahrzeug-(Blei-)Starter-Batterie (Start II):

Nennspannung /Ladestrom : 12V / 0 - 1,0 A
Eingebaut, Ladestrombegrenzung / Überlastschutz: ja / ja
Eingebaut, Übertemperatur- / Kurzschluss-Schutz: ja / ja

d.h. es gibt eine eigene Regelschaltung für den Ausgang Starterbatterie, die den Ladestrom auf 1A limitiert!

Trashy am 11 Mai 2019 12:24:16

Wie sieht es denn mit der Masseverbindung der Starter zur Aufbaubatterie aus?
Der Starterlader hat keine eigene Masse und ist von dieser Verbindung abhängig.

andwein am 11 Mai 2019 16:18:24

MountainBiker hat geschrieben:.....d.h. es gibt eine eigene Regelschaltung für den Ausgang Starterbatterie, die den Ladestrom auf 1A limitiert!

Ja, so gesehen richtig, aber es ist eine Begrenzung, die Regelschaltung ist der Heißleiter! Macht z.B. Schaudt schon seit Jahren, nur geben die 2A ab.
Gruß Andreas

MountainBiker am 11 Mai 2019 16:40:55

die Regelschaltung ist der Heißleiter!


nicht unbedingt, ich gehe davon aus, dass ein einfacher PWM-Regler hier zum Einsatz kommt - Elektronik kostet doch nichts mehr ;-). Ansonsten entsteht zuviel Abwärme!
Ein Mosfet als Schalter ist ohnehin notwendig!

andwein am 12 Mai 2019 12:47:27

MountainBiker hat geschrieben:...nicht unbedingt, ich gehe davon aus, dass ein einfacher PWM-Regler hier zum Einsatz kommt - Elektronik kostet doch nichts mehr ;-). Ansonsten entsteht zuviel Abwärme! Ein Mosfet als Schalter ist ohnehin notwendig!

Du hast vollkommen recht, so kann man es machen und einige machen es so. Das Problem ist nur: Welche??
Man kann es ausmessen. Ein Regler, der nur einen Auskoppelung hat, hat am Erh. Lad.Ausgang 0,3V (schottki) bis 0,5V (Siliz) weniger an Spannung. Wenn man jetzt die Spannungen an beiden Ausgängen bei Vollladung/Erhaltungsladung misst sieht man immer 0,3/0,5V Unterschied.
Regler, die eine konstante Erhalt. Ladung am zweitausgang haben (eigene Regelung) haben konstant immer z.B. 13,8V.
Manche Regler allerdings teilen den Ladestrom Batterieanforderungsmäßig den beiden Ausgängen zu, also 50:50 oder 90:10.
Eine generelle Antwort ist schwierig. Der Heißleiter ist halt am günstigsten, beinhaltet halt die Strombegrenzung, hängt aber voll an der jeweiligen Ladekennlinie und Ladeendspannung der gewählten Batterietype.
Und wieso ist ein MosFet als Schalter notwendig?? Auch das ist herstellerabhängig, manche lassen bei offenem Reglerausgang die volle Solarpanelspannung an den Klemmen stehen. Deshalb ist mein Rat immer: Mit Solaranlage keine Batterietrennschalter oder Winterausbau wenn man das nicht selbst kontrolliert hat. Die BDAs schreiben darüber meist nichts.
Gruß Andreas

viktork am 13 Mai 2019 09:57:22

Vielen Dank füe die vielen Antworten

Trashy hat geschrieben:Wie sieht es denn mit der Masseverbindung der Starter zur Aufbaubatterie aus?
Der Starterlader hat keine eigene Masse und ist von dieser Verbindung abhängig.

Na ja, beide Batterieen hängen mit dem Minuspol an der Fahrzeumasse und wie in meiner Beschreibung erwähnt habe ich ausser Minuspol ab und wieder anklemmen an der Verkabelung nichts verändert.
Bleibt mir nichts anderes übrig, als auf Votronic zu warten, ich frag mich nur wie lange die brauchen um so ein Teil zu überprüfen?

viele Güße

Viktor

Trashy am 13 Mai 2019 13:20:21

Das kann ich dir nicht sagen.
Für meine Anfrage warum der MPPT anscheinend abstürzt und resettet werden musste haben die nur knapp 4 Wochen gebraucht...wie sonst auch...

viktork am 14 Mai 2019 14:08:49

Gute Nachricht, hab heute meinen Regler von Votronic zurückbekommen. Der Startladezweig war defekt. Er wurde kostenlos repariert.
Der Regler macht wieder was er soll.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ertrag im Winter
Solarmodul um Solartasche erweitern
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt