aqua
motorradtraeger

Höhenbegrenzer, wie hoch darf mein Kasten werden ?


Erik94 am 13 Mai 2019 09:23:36

Hallo liebes Forum, ich bin neu hier weil ich seit langem auch von einem kleinen Campen träume.

Die Suche nach der richtigen Basis bereitet mir da bereits Kopfzerbrechen. Höhenbegrenzungen von dehnen ich jetzt öfter gehört und gelesen habe.

Z.B das parken vor dem Meer oder das relativ nahe entlang fahren des Meeres, aussichtspunkte die einem verwert bleiben und vill noch andere Wunderschöne Orte wo ich unter Umständen noch gar nicht bedacht habe.

Deswegen will ich mal die weltenbummler Fragen wo sie mit welchen höhenbegrenzern zu tun hatten bzw wie hoch mein KaWa sein darf um alle wunderschönen Orte der Welt zu bereisen.

Zuerst zu uns, wir sind beide 170 groß, das optimale auto wäre da ein Ducato, jumper, boxer in der kleinsten Version. Da gibt es fast stehhöhe mit 166, zwischen den holmen warscheinlich etwas mehr, eine dachluke wird ihr übriges tun. Und eine breite von 1,84 perfekt für ein querbett, das negative ist dabei die Höhe von 2,25 m was quasi schon über PKW Größe geht und da die höhenbegrenzer mich auslachen werden. Oder übertreibe ich da.

Aufbauten wie Datenträger darf ich dann nur nutzen wenn ich mit Gewissheit sagen kann das keine höhenbegrenzer meine tour versauen

Alternative wäre ein trafic oder seine Brüder die eine gesamthöhe vom 1,99 haben aber das querbett geht nicht mehr und stehen kann man.Bei 1,44 komplettvergessen, selbst wir eingewachsenen müssen uns da verrenken.

Ich mag so ein kleines auto damit ich es auch im Alltag nutzen will, da ich eher der fahrradfahrer bin und eher selten mein Auto nutze. Ca 5000km im jahr ohne verreisen

So Jetzt könnt ihr eure Erfahrungen teilen.

Habe das alles gerade mühevoll in mein smartifone getippt rechtsschreibfehler dürfen behalte werde.

Gruß Erik

jochen-muc am 13 Mai 2019 09:27:43

Was fällt mir spontan ein wo Höhenbegrenzungen sein könnten..................

Parkplätze von Einkaufsläden (keine Ahnung wie niedrig die sind, aber ich glaube in der Regel müsstest Du bei 2,35 da durchpassen oder es gibt immer Alternativparkplätze (Ikea z.B. )

Tiefgaragen / Parkhäuser : Tja das wird bei 2,35 sicher oft nicht gehen

Brücken : Die wenigen die ich kenne wirst Du sicher nie kennen lernen ;D insofern vernachlässigbar finde ich


Ich würde keine Bedenken haben und eher den größeren wählen

DieselMitch am 13 Mai 2019 09:52:19

Höhenbegrenzer der martialischen Art (massive Metallbügel) gibt es an so einigen Stellplätzen UND Parkplätzen, auf denen man (Gemeinde etc.) WoMos nur ungerne sehen möchte.
Ich erinnere mich da immer wieder an den Metallbügel am Parkplatz am Friedhof (Sahrensdorferstr.) in Burg/Fehmarn: 2m :eek: ... Der war mal 2,4m, mit 2m kickt man aber alle KwAs raus.
Die CPs wollen ja auch was verdienen :-o

cbra am 13 Mai 2019 09:54:39

alspo rund um den gardasee oder in südfrankreich und katalonien ist das absolut ein relevantes thema.

da wir viele surfspots anfahren sehe ich das oft.

mMn bist du mit 2,00m ziemlich gut dabei, einige wenige beschränkungen haben 1,90.

in S-Fra manchmal auch 2,10 oder 2,20.

das ist auch ein grund warum in S-frankreich die meisten windsurfer ihr zeug in einem hänger nachziehen und nicht am dach haben.

wir sind deutlich drüber - ist halt so, ausgebauter van ist uns aktuell zu klein, aber evtl. kommt doch mal ein sportscarvan hinten dran.

parkgaragen finde ich eher unwichtig, draussen stehen ist für mich auch ok, und selbst mit unseren 3,45 ist das kein problem, tunnels bzw unterführungen kleiner 3,50 sind sehr selten

bernie8 am 13 Mai 2019 10:01:52

Hallo,

Würde ich mir auch keine Gedanken zu machen.
Wenn es auf Parkplätzen eine Begrenzung gibt, kommst Du mit keinem Kastenwagen da drauf!
Unser aktuelles Mobil ist 35 cm niedriger als der Vorgänger (Alkoven).
In der Praxis habe ich noch keinen Unterschied festgestellt.
Und das man irgendwo stecken bleiben könnte ? Es gibt da draußen jede Menge Fahrzeuge (LKW, Busse, Müllautos etc.)
die fahren ja auch überall hin, warum sollte ein WoMo das nicht können ?
Ist aber hier im Forum schon einhundert mal diskutiert worden.

Jagstcamp-Widdern am 13 Mai 2019 10:04:11

bei häufigen fährfahrten max. 1,80m (pkw-tarif)
wenn du überall (teppichstangen, parkhäuser...) durchwillst, ist das maximum 2m.
bei optischen mauterfassungssystem wie in f sind es 3m.

dazwischen ist es ziemlich egal!

allesbleibtgut
hartmut

tztz2000 am 13 Mai 2019 10:10:13

Erik94 hat geschrieben:Habe das alles gerade mühevoll in mein smartifone getippt rechtsschreibfehler dürfen behalte werde.

Moin Erik,

willkommen im Forum! Ich hab mal das hier rausgenommen.... :ton: .... ich vermute, Du bist auf die falsche Taste gekommen. :)


Unser Kasten ist etwa 2800 mm hoch (die meisten anderen auch!), die Supermärkte, die wir mit dieser Höhe nicht anfahren konnten, lassen sich an einer Hand abzählen. Parkhäuser sind i.d.R. mit 2250 mm Höhe auch tabu, ebenso wie viele Strandparkplätze, wo gerade noch ein VW-Bus mit Aufstelldach drunter passt.

Ansonsten.... man kommt überall da hin, wo andere Fahrzeuge auch hinkommen. Und wenn's in Frankreich oder Spanien ein abgelegenes Bergdorf ist, wenn dort Leute mit Autos wohnen, dann kommst Du mit dem Kasten auch hin. Vielleicht findest Du dort aber keinen Parkplatz! :D

Tinduck am 13 Mai 2019 12:35:38

Ist recht einfach. Bis 2 m ist fast alles möglich (ausser einigen wenigen Parkhäusern und Teppichstangen, die nur 1,90 haben), darüber isses relativ egal, wie hoch man ist.

Aber da bist du nicht beim Ducato et al, sondern beim Bulli oder Viano. Und das sind nicht wirklich komplette Womos und wegen der fehlenden Naßzelle von CPs oder SPs mit Klo abhängig, wenn man nicht gerade in die Tüte oder ein Portapotti koten möchte. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die grosse Mehrheit bevorzugt mehr Platz im Innenraum.

bis denn,

Uwe

Erik94 am 13 Mai 2019 19:30:10

Hallo zusammen und danke für eure Antworten.

Also kann man nie mit gutem Gewissheit sagen das man rein darf da man an manchen orten bereits mit über 1,90 schon zu den großen zählt.
Ein Nissen NV 200 wäre bei 1,90m eine Idee aber ich mag es nicht wie in einer Sardinendose zu nächtigen :D
Aus diesem Grund Wird es wahrscheinlich einen Ducato und co, denn selbst wenn wir mal ausgesperrt werden haben wir es zumindest kuschlich in unserem kleinen-großen Camper :D.

Tinduck hat geschrieben:Aber da bist du nicht beim Ducato et al, sondern beim Bulli oder Viano. Und das sind nicht wirklich komplette Womos und wegen der fehlenden Naßzelle von CPs oder SPs mit Klo abhängig, wenn man nicht gerade in die Tüte oder ein Portapotti koten möchte. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die grosse Mehrheit bevorzugt mehr Platz im Innenraum.
Uwe


Hallo Uwe, die Entscheidung war ja zwischen einem Ducato, Jumper, Boxer (eig alles das selbe)oder denn kleineren (knapp1,99m) großen KaWa wie Ford Transit Custom, Trafic, Vivaro.
Ich kann den KaWa nicht zu einem Vollwertigen Wohnmobil umbauen, möchten ich auch nicht. In denn Dimensionen wo ich mich verkuckt habe wird Menimalismus definitiv eine wichtige rolle spielen :D . Weg von dem Handy und anderen Schnick Schnack und rein in die Natur.
Wenn es ein Mensch schafft in einem Dacia Dokker zu leben dann werde ich doch sicher 2 Wochen mit meiner freundin in einem Camper schaffen.

tztz2000 hat geschrieben:Moin Erik,

willkommen im Forum! Ich hab mal das hier rausgenommen.... :ton: .... ich vermute, Du bist auf die falsche Taste gekommen. :)


Ja ich hab mich wahrscheinlich vertippt :oops:

Ihr könnt gerne noch weiter über Höhenbegrenzungen in anderen Ländern reden, die Tipps von #cbra finde ich z.B sehr wertvoll .

gruß Erik

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Clever Celebration auf Citroen - rätselhafter Stromverlust
Mercedes-Benz Sprinter NCV3 und VS30 als Kastenwagen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt