Caravan
luftfederung

Watermaker im Womo


Doelf am 15 Mai 2019 12:19:45

Hallo
Hat jemand Erfahrung mit einem Watermaker (aus dem Yacht Zubehör) in seinem Womo?
Es wäre manchmal verlockend aus "dubiosen" Quellen, wie Fluss, Bach Brunnen etc. seinen Tank mit absolut sauberem Wasser, wieder zu füllen!

mfg

Dölf

Anzeige vom Forum


Trashy am 15 Mai 2019 12:27:52

Ist doch mehr für die Verwandlung von Salz in Süsswasser.

Zitat:
Kein Schmutzwasser
Keine Anlage darf mit verschmutztem, ölhaltigem oder stark verunreinigtem Wasser betrieben werden - also nicht in Häfen oder Flussmündungen. Die Membranen würden sonst schnell zerstört.
Wird die Anlage mehr als einige Tage nicht genutzt, z.B. bei längerem Hafenaufenthalt, sollte sie mit Frischwasser gespült, bei längeren Stillstandszeiten mit einem Biozid gespült werden. Ansonsten würden die im Wasser lebenden Organismen durch Ihr Wachstum die Membranen zusetzen.
Zitat Ende.

Ist wohl eher nix für dubiose Quellen.

Es gibt aber solche Watermaker wie du meinst.
Frag man beim THW.
Aber fürs Womo wohl wieder eher nix...

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

babenhausen am 15 Mai 2019 13:07:18

Da hast du mal einen Anfang:

--> Link

Gibt es auch von anderen Herstellern auch in größer oder kleiner

Anzeige vom Forum


Flatus am 15 Mai 2019 14:13:05

Doelf hat geschrieben:... Hat jemand Erfahrung mit einem Watermaker (aus dem Yacht Zubehör) in seinem Womo?
Es wäre manchmal verlockend aus "dubiosen" Quellen, wie Fluss, Bach Brunnen etc. seinen Tank mit absolut sauberem Wasser, wieder zu füllen! ...

Wozu das?
Sauberes Trinkwasser gibt es weltweit überall und problemlos. Da lohnt sich ein "Watermaker" nicht.

Gruss Flatus

7xy am 12 Nov 2019 19:27:31

babenhausen hat geschrieben:Da hast du mal einen Anfang:

--> Link

Gibt es auch von anderen Herstellern auch in größer oder kleiner


Der kostet 1.500 Euro! Dann lieber den für das Wohnmobil, der reicht fürs Trinkwasser: --> Link und kostet 249 Euro.

RichyG am 13 Nov 2019 08:57:05

Flatus hat geschrieben:Wozu das?
Sauberes Trinkwasser gibt es weltweit überall und problemlos. Da lohnt sich ein "Watermaker" nicht

Der Aussage von Flatus ist nichts hinzuzufügen!
Doelf hat geschrieben:Es wäre manchmal verlockend aus "dubiosen" Quellen, wie Fluss, Bach Brunnen etc. seinen Tank mit absolut sauberem Wasser, wieder zu füllen!

Wo bist Du denn unterwegs, dass Du aus dubiosen Quellen Dein Wasser beziehst???
In ganz Europa , USA und dem südlichen Afrika hatte ich bisher keinerlei Probleme, frisches und gutes Wasser zu bunkern. Quellen und Brunnen lieferten mir bisher stets Trinkwasser. Dort "tanken" übrigens auch die Einheimischen :wink: Wasser aus Gebirgsbächen? In Albanien und Griechenland häufig praktiziert! Ohne irgendwelche Probleme!!!


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wasserpumpe Dethleffs A5887 läuft nicht
Wer kennt so einen Microlüfter, Schlauchlüfter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt