aqua
anhaengerkupplung

Sunlight T67 - Ersatz einer zweiten Aufbaubatt durch LiIon 1 ... 7, 8, 9, 10, 11


Albrecht0803 am 04 Jun 2020 15:07:17

Ja, ist ein UL. Hatte viele Jahre ein zweisitziges und schnelleres. Dieses gibt es nur als Bauplan zu kaufen, oder eben als Gebrauchtgerät von einem der wenigen, die es geschafft haben das Flugzeug tatsächlich fertig zu kriegen.

Mein Exemplar ist in einer Bauzeit von insgesamt sieben(!) Jahren entstanden und der Erbauer hat inzwischen altershalber das Fliegen aufgegeben.


HartyH am 04 Jun 2020 16:32:51

na dann viel Spaß :ja:

George67 am 12 Jun 2020 09:18:56

Mal den aktuellen Stand.

Den grossen Akku habe ich aus dem Womo rausgeholt. Ich brauche ohne Wandler die Kapazität nicht. Jetzt werkelt ein einzelner kleinerer Pedelec Akku da, nur 40 Ah bei 12 V. Das reicht momentan. Umbau easy, Akku ab, Akku dran. Fertig. Alle Vorteile wie beschrieben bleiben erhalten, Blei bleibt voll, kompatibel zu allem usw.

Das ist, wenn man so will, mein Wandler zusammen mit einem Pedelec Akku, von dem viele sowieso mindestens zwei dabei haben.

Die Arbeit am Upgrade der Wandlersteuerung ist auf halt. Erst teste ich das, was ich habe, in echt. Dazu baue ich einen neuen Wandler auf, den dritten. Habe dabei mechanische Teile gleich auf Vorrat gemacht....

Wichtige ist mir jetzt eine Lüftersteuerung, für die ich den Schaltplan fast fertig habe. 4 Sensoren, Ruhestrom minimiert. Reine Hardware.

Und ich werde mich ebenso vordringlich darum kümmern, wie ich die Umschaltung von 36 auf 48 V mache, denn damit soll mein Wandler laufen.

Obwohl, oder gerade weil, man das bei so kleinen Systemen nicht in 48 V macht... :D

Anzeige vom Forum


George67 am 22 Jun 2020 14:17:39

Neuigkeiten.
Der kleinere Akku (etwa 40 Ah at 12 V) hat seine Bewährungsprobe bestanden. Funktion problemlos mit dem bidirektionalen Wandler, war auch nicht anders zu erwarten. Ich habe es dabei belassen, die Zellen zur Schonung nur bis 4,0 V zu laden.
Das reicht (bei meinem Verbrauchsverhalten) noch immer, um 4 Tage Regenwetter komplett zu überbrücken, ohne dass der Akku unter 50 % geht. Abgegeben hat er in 4 Tagen 60 Ah (12 V), heisst die Solaranlage hat auch ohne Sonne noch etwa die Hälfte des Verbrauchs abgedeckt.
Das heísst auch, dass die Blei-WB (AGM) zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gearbeitet hat, sondern voll (12,8 V) blieb. Erst wenn der LiIon komplett leer wäre, würde die AGM arbeiten müssen.

Der Bau der 36/48 V Umschaltung ist im Gange, ich kaufe den Wandler erst, wenn das läuft.

George67 am 01 Aug 2020 16:00:25

Zurück von einer Woche Fahrt.
Alles problemlos. Der kleine LiIonblock ist im Sommer komplett ausreichend, die WB AGM lümmelt bei 12,8 minimum herum. Faules Ding. Läst andere die Arbeit machen.

Der Bau des neuen Wandlers ist seit Wochen nicht weitergekommen, zuviel Ablenkung.

George67 am 03 Sep 2020 18:06:05

In etwa das hatte ich kürzlich im Blog geschrieben:
----------------------
Erneut zweimal je eine Woche mit dem "kleinen Akku" unterwegs gewesen.
Ereignislos, ausser das das LiIon Pack (ein Pedelecakku) am dritten Regentag doch schon nahe an seine Grenze kam. Naja, die faule AGM stand ja noch voll als "Reserve" zur Verfügung.

In diesem Thread

--> Link

wieder mal eine der unendlichen Diskussionen über Spannungen, Limas, Solarregler und LiFePo Typen, die zueinander passen - nicht passen, geändert, getauscht und umgeschaltet werden müssen.

Mein System passt in JEDES Auto mit 12 V Blei Technik. Egal wie alt oder neu. Mit 2 Drähten anzuschliessen. Fertisch.
-----------------

Ich bekam eine Antwort von Prisma 7441, Jakob, dass er begierig darauf wartet, dass ich genauere Bauanleitung geben würde... ich dachte, was ich geschrieben habe reicht schon aus.
Aber ich gelobe Besserung, ich werde zunächst den Wandler genauer beschreiben, dazu werde ich meinen Blog Eintrag "Wandler Gen 1.2" ergänzen.
--> Link

und danach das Thema Pedelec Block mit neuem BMS angehen.
Aber schon mit dem Wandler alleine kann jeder einen beliebigen Akku mit deutlich mehr als 12 Volt anschliessen, zum Ausprobieren.
(Ja, also auch jeden 24 V LiFe Block)

Da die Komponenten für den Wandler unter 20 € zu haben sind, dürfte das für interessierte noch als Lernprojekt zählen dürfen.

George67 am 03 Sep 2020 20:04:30

So, ich habe den Blog-Eintrag für den Wandler ergänzt. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, aber damit solltet ihr erstmal klarkommen.
Wer Fragen hat, bitte hier !

George67 am 14 Sep 2020 10:35:38

In den letzten Wochen habe ich mit dem Gedanken gespielt, meinen kompletten 160Ah LiIon Block zu verschenken. Mit Wandler, mit Gehäuse, mit Anzeigen, mit Kabel, um es an einem Schaudt EBL einzustecken.

Der Grund ist, dass ich zum Anschluss eines Wandlers für 48 V einen etwas komplexeren Wandler mit Schaltern aufbaue. Das würde nicht in das Gehäuse passen, und wenn ich schon ein neues Gehäuse aussuchen, kann ich auch den Akkublock neu in Betracht ziehen. Und Akkus habe ich auch mehr als reichlich.

Unter solchen Umständen muss man sich fragen, welchen Sinn es macht, eine voll funktionsfähige Anlage, in die viel Arbeit geflossen ist, zu zerlegen, nur um an Teile zu kommen, von denen ich genug habe oder die next to nothing kosten.
Ich habe damit gerechnet, dass ich das Ding Anfang der nächsten Saison abgeben kann.

Leider sind üble Umstände dazwischen gekommen. Erst mal sehen, was die Zukunft bringt.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Victron BMV 712 zählt Ladezyklen nicht weiter
Preiswertes 120A BMS mit Bluetooth aus China
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt