Caravan
hubstuetzen

Gastanke LPG in Marokko


SunHexe am 18 Mai 2019 18:49:28

Hallo ich beabsichtige Ende 2019 nach Marokko zu reisen, in meinem Wohnmobil haben ich eine 11kg Tankflasche.
Kann mir jemand sagen ob ich die Tankflasche in Marokko befüllen/Tanken kann? Tankstelle oder Gaswerk?
Gibt es hier Erfahrungen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Lancelot am 18 Mai 2019 19:34:17

Meines Wissens gibt´s dazu in Marokko NIX :!:
Andere Womobilisten haben dazu "kreative Lösungen" : --> Link
8)

Gast am 18 Mai 2019 19:46:31

Hallo Herr Lancelot, war 2017 dort, es gibt kein LPG. Im Forum ist das mannigfach diskutiert worden. Andere Möglichkeiten wurden aufgezeigt. Einfach nachlesen.Gruß Holger

Lancelot am 18 Mai 2019 19:50:39

123daswars hat geschrieben: Einfach nachlesen.Gruß Holger

Ja Herr 123daswars,

ein Spitzen-Tipp :roll: . Wird den Fragesteller sicherlich meilenweit voran bringen ...

knallowamso am 18 Mai 2019 20:08:51

Hallo,

LPG = Nein.
Wie ist deine Tankflasche angeschlossen?
Ich habe einen Doppelnippel zwischen Truma Schlauchbruchsicherung und Gasschlauchverlängerung mit W 21.8 Anschluss gemacht. Damit habe ich dann zusätzlich eine marokkanische Gasflasche anschließen können ohne großartig an meinen zwei 14kg Tankfaschen rum zu schrauben... Nimm noch eine Dichtung für die Gasflasche mit und einen Pinsel für das Fitwasser zur Dichtprüfung. Rasierpinsel geht auch... :ja:

FG Ronald

Campingbusreisende am 19 Mai 2019 11:00:09

Wir haben Marokko schon ausgiebig bereist, eine Gastankmöglichkeit haben wir nirgendwo gesehen. Wenn du jedoch eine normale graue deutsche Flasche mitnimmst, gibt es einige Stellen, wo du diese offiziell (mit Wiegeschein und Quittung) und sehr preiswert gefüllt bekommst. Das ist die einfachste Lösung. Es gibt sowohl Propan, als auch Butan. Wenn du ein Umfüllset mit dem französischen Adapter dabei hast findest du fast überall Möglichkeiten, dich mit Gas zu versorgen.
Zum Einsatz von marokkanischen Flaschen: Es gibt zwar praktisch in jedem noch so kleinen Dorf jemanden der auch mit Gas handelt aber es existieren in Marokko drei verschiedene Anbieter die gegenseitig die Flaschen nicht akzeptieren. Die sind in den Regionen sehr unterschiedlich vertreten. Es kann sein, das du dann Flaschen hast, die du nicht wieder abgeben kannst.
Hier --> Link der Reisebericht unserer zweimonatigen Tour von 2018. Im Kapitel "Über den Hohen Atlas" ist auch ein Gaseinkauf beschrieben.

Gruß
Frank

joekel am 19 Mai 2019 11:26:41

Die marokkanischen Flaschen passen an unsere Regler und sind incl. Befüllung überall für 150 Dirham erhältlich...der Tausch wird um die 50 Dirham ausmachen. Zur Not die leere Flasche dem nächsten Laden schenken...alles andere kostet nur Zeit....Habe noch eine hier rumstehen....wer an Ffm vorbeikommt kann sie mit nach Marokko nehmen....lol.
Wird in den nächsten Jahren wohl ein neues Flaschensystem aus Kunststoff mit Sichtfenster eingeführt werden.

Gogolo am 19 Mai 2019 14:16:00

Wir haben je eine Tank- und eine Tauschflasche (insges. 22kg) und waren schon dreimal zur Überwinterung in Marokko. Noch nie haben wir pro Winterzeit in Marokko - jeweils 3 Monate - mehr als eine Flasche mit 11kg verbraucht. Allerdings haben wir einen Kompressorkühlschrank. Heizen musst du wahrscheinlich nicht, nur kochen und Warmwasser.


Habe die Ehre

Gogolo

joekel am 19 Mai 2019 15:05:58

Das funktioniert aber nur an der Küste......im Gebirge wirds kalt...

knallowamso am 19 Mai 2019 15:47:39

...verbrauchte Gasmenge kommt auch auf das Fahrzeug an. Wir im KaWa verballern ordentlich was, ich habe in MA eine Flasche dazu kaufen müssen. Diese blieb dann einfach an unsere letzten Übernachtung stehen. Bedürftige die sich über solch eine unverhoffte "Spende" freuen gibt es genug...

FG Ronald

joekel am 19 Mai 2019 16:19:52

:bindafür:

Gogolo am 19 Mai 2019 16:40:38

joekel hat geschrieben:Das funktioniert aber nur an der Küste......im Gebirge wirds kalt...



Wir waren überwiegend im Hohen- und Mittleren Atlas sowie im Antiatlas, denn an der Küste waren uns zu viele Touristen und das Landesinnere ist nach unserem Geschmack ohnehin geologisch viel schöner. Durch die gute Isolierung des Gogolobils war fast nie eine Heizung notwendig.


Habe die Ehre

Gogolo

joekel am 19 Mai 2019 16:44:25

Ja bei Plus 10 Grad.....in Quarzazate bei -2 Grad wird auch deine Wunderisolierung nix bringen.....

stegi am 20 Mai 2019 16:25:10

Hallole,
schreib und frag mal den Andre und bestelle ihm Grüße von Stegi aus GD.

--> Link

Im Blog ist sein neuester Reisebericht von seiner Marokko-Reise.
Andre kann dir mit sicheren Infos weiterhelfen.
Schöne Reiseerlebnisse wünscht
Stegi

SunHexe am 20 Mai 2019 17:27:33

Danke für die schnelle Rückmeldungen

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Die gewollte Aufbaupyramide
Temperaturfühler der Heizung Truma-Combi 6 versetzen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt