Clickbox
hubstuetzen

Huawei Nutzer aufgepasst Google sperrt Updates


Beduin am 20 Mai 2019 07:10:08

Nur mal so zur Info --> Link

Der US-Telekommunikationsnotstand hat Konsequenzen: Huawei-Handys bekommen keine Updates mehr und können nicht mehr auf den Play Store zugreifen.
Google stellt seine Geschäftsbeziehungen zu Huawei ein. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters wird Google den chinesischen Hersteller nicht mehr mit Hardware und Software versorgen, solange es sich dabei nicht um Open-Source-Produkte (Android Open Source Project) handelt. Demnach können künftige Android-Handys von Huawei nicht mehr auf den Play Store und die Play Store Services zugreifen. Außerdem funktionieren Google-Apps wie Gmail und Maps nicht mehr. Google hat den Schritt mittlerweile bestätigt.

Bereits gekaufte Huawei-Handys sollen laut Google weiterhin wie gehabt funktionieren, allerdings darf Huawei keine Versionsupdates für Android mehr veröffentlichen. Davon dürften nicht nur die Handys der Huawei-Hauptmarke, sondern auch das Honor-Label betroffen sein. Sicherheitsupdates könnten im Rahmen des Android Open Source Projects weiterhin zur Verfügung gestellt werden.

macagi am 20 Mai 2019 07:22:25

Da zeigt sich wie wir alle schon abhängig sind. Jetzt trifft es Huawei, vielleicht irgendwann Samsung, oder....?

Der Hammer ist ja wie nach dem Kauf eines Gerätes dieses wertlos gemacht werden kann! Ich habe ein Honor Handy - bisher jeden Monat Sicherheitsupdates für Android. Schaun mer mal wie das weiter geht.

pipo am 20 Mai 2019 08:56:59

Politik trifft Wirtschaft :roll:
Es ist klar, dass Trump China massiv unter Druck setzen will. Allerdings legt er sich aus meiner Sicht mit dem Falschen an. China ist mittlerweile die unangefochtene Nummer 1 im IT Sektor. HUAWEI wird schnell einen Weg finden, um Android von ihren Mobiltelefonen zu verbannen. Zudem wird China auf Foxconn Druck machen. Alle Apple Produkte werden in Taiwan produziert und das liegt bekanntlich im Machtbereich Chinas. Apple wird es nicht schaffen, wie von Trump gefordert die Produktion nach Amerika zu verlagern. Und wenn werden die Produkte wohl nicht mehr bezahlbar sein.

Was die Sicherheitsupdates betrifft reicht eine Änderung in Android, welches ja als offenes OS vorliegt und von Herstellern beliebig anpassbar ist. Dann wird HUAWEI Nutzer die Möglichkeit haben, ihr Android auf den laufenden zu halten.

Schlussendlich zum eigentlichen Problem: China spioniert massiv über IT Systeme, egal ob Firmen oder Regierungen aus. So gesehen besteht höchster Alarm, dass in China produzierte Hardware evt. mit Backdoors ausgestattet sind. Aber bislang, und der Vorwurf steht schon seit Jahren, hat niemand solch eine Hintertür gefunden.

Samsung dürfte in diesem Streit keine Rolle spielen. Samsung ist ein Südkoreanischer Konzern. Und Südkorea wird bekanntlich von den USA geschützt.

skysegel am 20 Mai 2019 09:13:16

Weltweit werden sich alle die Geschichte genau angucken und technologisch Konsequenzen ziehen. Schon mittelfristig wird es ein weiteres Betriebssystem für mobile Geräte aus China geben. Und auch in Europa werden sich Überlegungen intensivieren, ob es so schlau ist, sich in kritischen Bereichen von Technologie abhängig zu machen, die ein Spinner im Weißen Haus per Dekret aus dem Verkehr ziehen oder unbrauchbar machen kann. Ich bin davon überzeugt, das ist ein schlimmes Eigentor.

Ulli

macagi am 20 Mai 2019 09:35:02

pipo hat geschrieben:HUAWEI wird schnell einen Weg finden, um Android von ihren Mobiltelefonen zu verbannen.

Samsung dürfte in diesem Streit keine Rolle spielen. Samsung ist ein Südkoreanischer Konzern. Und Südkorea wird bekanntlich von den USA geschützt.


Stimmt, in diesem Streit geht es nicht um Korea oder Samsung.
Aber Korea selbst bereitet sich wohl vor: --> Link

Was Huawei angeht: gut, wenn es noch ein Operationssystem gibt. Ich trauere immer noch meinem Windowsphone nach.
Das Ganze könnte übrigens noch weiter gehen. Eines unserer Tablets mit Windows 10 ist von Lenovo, chinesische Firma. Vielleicht bekommt dieses ja demnächst auch keine Updates mehr?

rkopka am 20 Mai 2019 09:40:22

pipo hat geschrieben:Was die Sicherheitsupdates betrifft reicht eine Änderung in Android, welches ja als offenes OS vorliegt und von Herstellern beliebig anpassbar ist. Dann wird HUAWEI Nutzer die Möglichkeit haben, ihr Android auf den laufenden zu halten.

Den Code zu bekommen ist eines, ihn nutzen zu dürfen etwas anderes.

Schlussendlich zum eigentlichen Problem: China spioniert massiv über IT Systeme, egal ob Firmen oder Regierungen aus. So gesehen besteht höchster Alarm, dass in China produzierte Hardware evt. mit Backdoors ausgestattet sind. Aber bislang, und der Vorwurf steht schon seit Jahren, hat niemand solch eine Hintertür gefunden.

Und die USA verlangen von allen, auch ausländischen Staaten, daß sie überall mitlauschen dürfen, daß extra für sie Backdoors eingebaut werden, daß Verschlüsselung durch sie zu knacken sein soll, und Firmen dürfen darüber nichts sagen. Von den ganzen sicher vorkommenden, nicht bekannten und zumindest außerhalb US illegalen Abhöraktionen ganz zu schweigen. Das ist ganz Trump: "Uns muß es gut gehen, jeder muß so leben wie wir und ihr müßt dabei mitmachen, sonst seid ihr der Feind!"

RK

DieselMitch am 20 Mai 2019 09:42:43

Immerhin, Android ist zu 90% OpenSource! "Tante Kuhgel" hat da also kein Monopol drauf, Huawei kann zur Not also aus dem Quellcode, auch der neuesten Version, eine neue Version compilieren.

Die Anmerkung "Weil wie Deutschen zu dämlich sind. Wir können weder IT noch Großprojekte." aus --> Link ist wohl der der technologischen Unwissenheit des Autos der Zeilen geschuldet, es GIBT inzwischen DIVERSE alternative freie OpenSource Betriebssysteme auf Basis von Android, allerdings OHNE die (dämliche) mitinstalliere Bloatware, ob von Samsung oder Huawei, :D (liest Du hier --> Link).
Insbesondere LineageOS ist so nah am Original dass eine Unterscheidung nur über die fehlende Werbe- und Bloatware einfach möglich ist.

Mein "Chinese" möchte auch weiterhin Sicherheitsupdate einspielen, und das wird bei allen inzwischen verkauften Geräten auch weiterhin so sein.

Da die Jungs bei Huawei ja "kein Tier auf dem Kopf tragen", sondern Haare und darunter Verstand ist davon aus zu gehen, dass Huawei/Honor etc. demnächst eine vollständig von Google abgekoppelte Android-Version aufspielen.
Zur Not könnten die auch LineageOS nehmen, das funktioniert ja.

Viva OpenSource :mrgreen:

pipo am 20 Mai 2019 09:50:06

macagi hat geschrieben:Aber Korea selbst bereitet sich wohl vor: --> Link

Hier geht es doch wohl eher um eine vernünftige Kostenrechnung und keines Falls um einen Wirtschaftssteit. Aber wo dies hinführen kann hat LiMux gezeigt :kuller: Ok, ein typisch Deutsches Projekt :lach:

Eines unserer Tablets mit Windows 10 ist von Lenovo, chinesische Firma. Vielleicht bekommt dieses ja demnächst auch keine Updates mehr?

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Trumps Amtszeit dazu ausreicht, Chinesische Hardware vom Globus zu verbannen.
Zudem will ich nicht zu sehr politisch werden, aber wir Europäer haben zu sehr auf den globalen Handel gesetzt ohne einen Plan B zu haben. Wenigstens hat man erkannt, dass man nicht jeden Weltmarktführer nach China verkauft.

WilliWattwurm am 20 Mai 2019 10:12:13

Aber nachdenklich wird man als Laie schon :(

Ich habe meiner Frau letzte Woche zum Geburtstag ein Huawei Media Pad 5 lite geschenkt, ein tolles Gerät,
sie ist total happy damit!!

Noch kann ich es zurückgeben bei Amazon!

Soll ich es ihr wegnehmen??? :roll:

pipo am 20 Mai 2019 10:16:41

WilliWattwurm hat geschrieben:Soll ich es ihr wegnehmen??? :roll:

Nein.. Panikmache hat noch niemanden geholfen..

WilliWattwurm am 20 Mai 2019 10:23:07

Danke Peter!

macagi am 20 Mai 2019 10:33:12

WilliWattwurm hat geschrieben:Aber nachdenklich wird man als Laie schon :(

Ich habe meiner Frau letzte Woche zum Geburtstag ein Huawei Media Pad 5 lite geschenkt, ein tolles Gerät,
sie ist total happy damit!!

Noch kann ich es zurückgeben bei Amazon!

Soll ich es ihr wegnehmen??? :roll:


Schwierige Entscheidung.
Ich habe meiner Frau ein Lenovo Windows 10 Tablet zu Weihnachten geschenkt, weil ich kein Android Tablet haben wollte. Hat etwas über 200 gekostet, mit Tastatur!

Aus diesem Grunde bin ich nicht Pipo's Meinung. Für mich (!) wäre es also Android zurück, und Windows Tablet kaufen. Muss jeder selbst entscheiden.
Wie schon oben geschrieben, man könnte natürlich vom Regen in die Traufe kommen. Aber die Sicherheitsupdates von Windows kommen ja von Microsoft, und nicht vom Tablet Hersteller.....

janosch111 am 20 Mai 2019 10:42:44

Es ist gerade ein neues Staement von Huawei veröffentlich worden:

"HUAWEI hat weltweit bedeutende Beiträge zur Entwicklung und zum Wachstum von Android geleistet. Wir haben als einer der globalen Key-Partner von Android eng mit ihrer Open Source Plattform gearbeitet, um ein Ecosystem zu entwickeln, von dem sowohl die Nutzer als auch die Industrie profitieren.
HUAWEI wird weiterhin Sicherheitsupdates und Services für alle bestehenden HUAWEI und Honor Smartphones sowie Tablets zur Verfügung stellen. Das betrifft verkaufte und lagerhaltige Geräte weltweit.
Wir werden weiter daran arbeiten ein sicheres und zukunftsfähiges Software-Ecosystem zu entwickeln, um die bestmögliche Nutzererfahrung weltweit zu bieten."


Quelle: --> Link

DieselMitch am 20 Mai 2019 10:50:06

macagi hat geschrieben:Aber die Sicherheitsupdates von Windows kommen ja von Microsoft, und nicht vom Tablet Hersteller.....

Naja :roll: , wer die Probleme bei Win10 Updates alle kennt und mitgemacht hat schreibt sowas nicht. Das ging von BlueScreen-Orgien bis hin zum Datenverlust, plötzlich defekten Treibern etc. etc., da lobe ich mir die Android-Updates, die kommen zwar zu selten aber crashen mein Handy dann nicht 8)

Das was der "Mann mit dem Tier auf dem Kopf" da zur Zeit veranstaltet führt im Endeffekt doch dazu, dass sich die Welt unabhängiger von Produkten aus den USA(!!) machen wird!
Denn keiner weiß ob man von denen nächstes Jahr noch beliefert werden kann, nicht dass "klein Donald" meint wieder mal sein Sekret per Dekret über Twitter abzusondern :twisted: und man plötzlich keine Ersatzteile mehr bekommt ... oder Updates.

pipo am 20 Mai 2019 10:50:33

macagi hat geschrieben:Aber die Sicherheitsupdates von Windows kommen ja von Microsoft, und nicht vom Tablet Hersteller.....

Aua :cry:
Die Sicherheitsupdates von Android kommen aus den USA, also von Google, wenn sie nicht von Chinesischen Sklaven im Auftrag von Google erstellt worden sind. Sie werden dann lediglich von den Herstellern getestet, angepasst und bereit gestellt.

Warten wir doch mal ab, welche Lösungen HUAWEI & Co in den nächsten Tagen präsentieren werden.

pipo am 20 Mai 2019 10:57:26

DieselMitch hat geschrieben:Naja :roll: , wer die Probleme bei Win10 Updates alle kennt und mitgemacht hat schreibt sowas nicht. Das ging von BlueScreen-Orgien bis hin zum Datenverlust, plötzlich defekten Treibern etc. etc.,

Allein die Securitypatches im April, die alle bekannten Virenscanner zerschossen haben :mrgreen: Also natürlich nur bei denjenigen, die am Anfang des Rollouts betankt worden sind.
Achja und wer die Marketingstrategie von Microsoft kennt, der weiss, dass sie keine Götter neben sich akzeptieren. Das ist Vernichtungskrieg pur.
Apropos, was macht jetzt eigentlich Micosoft? Ihr größer Reseller ist Lenovo :wolke: :kuller:

macagi am 20 Mai 2019 11:08:14

DieselMitch hat geschrieben:Naja :roll: , wer die Probleme bei Win10 Updates alle kennt und mitgemacht hat schreibt sowas nicht.

Das was der "Mann mit dem Tier auf dem Kopf" da zur Zeit veranstaltet führt im Endeffekt doch dazu, dass sich die Welt unabhängiger von Produkten aus den USA(!!) machen wird!


Genau das ist das Gute an dieser ganzen Geschichte!

Na ja, bei uns gingen die Win10 Updates bisher glatt, keine Probleme. Habe drei Win10 Rechner (plus mehrere Win 7 und 8). Momentan kein Linux.
Was echt gestört hat waren die Probleme bei Firefox (Open Source!).

Hat eigentlich schonmal einer von euch ein Handy gerootet und Cyanogenmods draufgemacht? Habe mich bisher davor gescheut.

macagi am 20 Mai 2019 11:10:29

DieselMitch hat geschrieben:Zur Not könnten die auch LineageOS nehmen, das funktioniert ja.


Hast du so was schon mal gemacht?

pipo am 20 Mai 2019 11:11:12

macagi hat geschrieben:Hat eigentlich schonmal einer von euch ein Handy gerootet und Cyanogenmods draufgemacht? Habe mich bisher davor gescheut.

Heisst jetzt LineageOS und ist der Knaller :ja:
Jeden Tag Updates, auch Sicherheitsupdates :mrgreen:

Hey Siri, notire, neue Geschäftsidee, Androidhandy auf LineageOS umrüsten ;D

macagi am 20 Mai 2019 11:33:49

pipo hat geschrieben:Heisst jetzt LineageOS und ist der Knaller :ja:
Hey Siri, notire, neue Geschäftsidee, Androidhandy auf LineageOS umrüsten ;D


So, langsam sind wir off topic.....
Geht das auch mit Tablets? Ich habe ein älteres Win8 Tablet auf welchem der Platz knapp wird.....würde ja Linux draufmachen, davn wird aber eher abgeraten. Bei Desktops geht das sehr gut.

pipo am 20 Mai 2019 11:43:50

macagi hat geschrieben:So, langsam sind wir off topic.....

Wieso? :gruebel:

Geht das auch mit Tablets? Ich habe ein älteres Win8 Tablet auf welchem der Platz knapp wird.....würde ja Linux draufmachen, davn wird aber eher abgeraten. Bei Desktops geht das sehr gut.

Du kannst auf der LineageOS Seite schauen, ob Dein Tablet unterstützt wird --> Link
Grundsätzlich geht vieles, je beliebter das Device um so höher die Chancen, dass auf zukünftig alle Android Versionen drauf laufen. Ich habe meine Andoid Handys und Tablets auf Lineage umgestellt. Nicht immer wird die aktuelleste Androidversion unterstützt, aber die Sicherheitsupdates, auch für ältere Androidversionen werden zuverlässig zu Verfügung gestellt.

andreasnagel am 20 Mai 2019 12:44:33

Moin Peter,

das Projekt LineageOS klingt sehr interessant.

pipo hat geschrieben:Du kannst auf der LineageOS Seite schauen, ob Dein Tablet unterstützt wird --> Link

Da ich ein altes Smartphone von Sony und ein altes Tablet von Samsung habe, haben ich gerade mal nachgesehen, ob die unterstützt werden. Leider nicht. Und die Anzahl der unterstützten Geräte ist doch sehr überschaubar. Auch meine neueren Smartphones werden nicht aufgeführt.

Dann habe ich mir mal angesehen, wie die Installation von LineageOS bei einem unterstützten Gerät abläuft. Mein Fazit: Obwohl ich wahrlich kein IT-Anfänger bin, würde ich das nur mit einem Smartphone/Tablet machen, auf das ich im Zweifelsfall verzichten könnte.

Viele Grüße,
Andreas

pipo am 20 Mai 2019 12:56:34

Wenn Du jetzt geschrieben hättest, welche Handys und Tablets bei Dir rumliegen, dann könnte ich helfen. Evt. sollten wir einen neuen Strang eröffnen.
Wenn Du einmal ein Android Device auf LineageOS umgestellt hast, dann sind die Schritte selbsterklärend. Mit der richtigen Anleitung kein Hexenwerk..

Neben LineageOS gibt es weitere CustomROMs. Das sind oftmals Entwickler, die ältere und selten Verkaufte Geräte haben und hier regelmässig Updates anbieten. Ich habe ein altes Samsung Tablet S und ein CustomROM gefunden, auf Basis einer älteren Android Version, der aber regelmässig Updates herausbringt.

Bodimobil am 20 Mai 2019 12:58:11

Wir (meine Frau und ich) nutzen Huawei Smartphones - jetzt schon in der dritten Generation.
Ich fände es geil wenn Huawei demnächst Smartphones mit LineageOS anbieten würde. Damit würden sie sicher einige neue Kunden bekommen die von Google weg wollen.

Wir können natürlich bei der nächsten Generation zu einem anderen Hersteller wechseln, aber ich krieg sooooonen Hals wenn ich daran denke dass mich dieser Typ mit dem Tier aufm Kopf dazu zwingen kann.
Ich habe ja noch die Hoffnung, dass die EU-Wettbewerbskommissarin Vestager in dieser Geschichte einschreitet.

Gruß Andreas

volki am 20 Mai 2019 13:12:16

macagi hat geschrieben:Geht das auch mit Tablets? Ich habe ein älteres Win8 Tablet auf welchem der Platz knapp wird.....würde ja Linux draufmachen, davn wird aber eher abgeraten. Bei Desktops geht das sehr gut.

Win-8 Tablet
könntest du auch noch kostenlos auf Win-10 updaten. Wenn du zu wenig Platz hast, entweder einmal zurücksetzen auf Kaufzustand, damit alter "Saich"weg ist
oder
eben zuerst Tablet neu formtieren :!: und dann eine Vollversion von Win-10 aufspielen und dann zuerst darin alles unnötig entfernen.
oder
wenn du einen Cardslot hast, eine schnelle 132 GB Speicherkarte einsetzen (oder mehr, wenns das gibt)
.
--------------
Ich habe auch ein Win-8-Pro-Laptop/Tablet. Geupdatet auf Win-8.1-Pro, dann immer auf Win-10 Pro. Immer und ohne Probleme auf die Halbjahres-Erweiterungen.

Da ich nur eine128 GB-SSD habe, nebst 500 GB im Tastatur.Teil, habe ich eine 32 GB-Micro-SD-Speicherkarte drin und Fremd-Software dort installiert, um Platz auf der SSD zu sparen.

pipo am 20 Mai 2019 13:12:49

Bodimobil hat geschrieben:Ich fände es geil wenn Huawei demnächst Smartphones mit LineageOS anbieten würde. Damit würden sie sicher einige neue Kunden bekommen die von Google weg wollen.

Um die Hoffnungen zu dämpfen: LineageOS basiert auf Android.
Hardwarehersteller setzen alle ihre eigenen Android Derivate ein und haben sich auch was einfallen lassen, damit man nicht so einfach eine alternative Versionen des Androids wie LineageOS auf ihr Handy aufspielen kann. Daher muss man schon tief ins System eingreifen.

Ich würde abwarten, was HUAWEI nun unternimmt.

WilliWattwurm am 20 Mai 2019 13:34:22

Zwischenstand :D

Hatte vorhin mal bei meinem Amazon Konto geschaut, alle bestellten Atrikle haten den "Knopf"
Artikel zurückschicken, nur bei dem Tablet war der Knopf verschwunden :roll:

Netter Chat mit einem Mitarbeiter von Amazon, jetzt habe ich das Rücksendeticket im Postfach,
kann 7 Tage warten mit dem Ausdruck und habe dann 30 Tage Zeit für die Rücksendung.

Also sind wir schon mal etwas beruhigter und können uns die Sache noch einmal in Ruhe durch den
Kopf gehen lassen.

Das Gerät ist total klasse.

macagi am 20 Mai 2019 13:49:59

volki hat geschrieben: Wenn du zu wenig Platz hast, entweder einmal zurücksetzen auf Kaufzustand, damit alter "Saich"weg ist .....


Ich habe mal den Rest geschnitten. Vielen Dank für die Vorschläge, leider bin ich da schon durch. Das Tablet hat einfach zu wenig Platz, und gewisse Dinge lassen sich nicht auf die SD Karte auslagern. Ich hatte Anfangs auf Windows 10 upgegraded, und das originale Win 8.1 entfernt. Nach dem x-ten Update wurde dann für Win10 der Platz auf c: (16GB) zu knapp, jedesmal Malheur mit den Updates. Ich habe dann auf Win8.1 wieder downgegraded. Das ging gut bis heute. Knapp 2GB frei, alles mögliche ausgelagert auf die SD Karte. Aber mit jedem Update wird es weniger.

Ich bin schon am Überlegen welche Teile von Windows ich gefahrlos löschen kann, Hilfefiles zB, die ich sowieso nie brauche. Habe übrigens 2 von den Dingern, kann deswegen etwas experimentieren.

Die Hardware ist natürlich nicht mehr ganz taufrisch, suche deswegen auch nach Nachfolgern. Huawei Mediapad gibt es als 8", aber eben Android. Scheint keine kleinen 8" Windows Tablets mehr zu geben ?? 10" gibt es, ist mir aber eigentlich zu schwer.

pipo am 20 Mai 2019 13:54:11

Dieser Artikel ist für alle sehr verständlich geschrieben --> Link
Kernaussage:
Auf Updates wird man freilich noch länger als bisher warten müssen. Statt Googles Sicherheits-Patches direkt nach deren Veröffentlichung nutzen zu können, muss Huawei künftig warten, bis diese als Open Source veröffentlicht werden. Alles was das Android Open Source Project (AOSP) betrifft, darf der Konzern weiter nutzen.
Und:
Google stellt klar, dass nur HUAWEI die Lizenz entzogen wurde. Alle anderen Hersteller können weiter Android uneingeschränkt nutzen :mrgreen:

djwawo am 20 Mai 2019 13:56:09

--> Link
Von Lenovo gibt es ein 8 Zoll. Bin sehr zufrieden und hab noch gut 10 Gb frei. Ich nehme mal an, bei deinem sind viele temp Dateien drauf. Hast du mal im Explorer das "Bereinigen" angeschoben ?

DieselMitch am 20 Mai 2019 14:11:10

Ein klitzewinzigkleiner OT-Exkurs zum M$-Speicherverschwendungsbetriebssystem, man entschuldige: 8)
Es gibt unter Windows die Möglichkeit, das System sich selbst mal aufräumen zu lassen.

Hintergrund: Immer wenn Win$ eines seiner beliebten Updates einspielt, bleiben viele unnütze Dateien erhalten. Auch die TEMP-Ordner laufen voll und voller, da M$ allen möglichen "Shaiz" sinnlos protokolliert.
Am einfachsten: Im Datei-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk klicken (wahrscheinlich C:), da sieht man dann in der Mitte schön die "Belegungstorte". Darunter rechts den Button "Bereinigen" klicken und zusehen, ob Win$ was findet was er löschen möchte.
Vielfach liegen dann eine Menge "Karteileichen" im System herum, zusätzlich zu den vielen und gerne auch versteckten System-TEMP-Ordnern (c:\windows\temp, c:\Users\{Benutzername}\AppData\Local\Temp, etc.).
Mein 8.1 lieferte eben:
Löschbar sind:
- Windows Update-Bereinigung = 2,89GB :evil:
- Windows Defender = 2,87 MB (nie benutzt!)
- Temporäre Internetdateien = 10,2MB
..
- Dateien in Fehlerberichtwarteschlange = 381MB :evil:
- Windows-Fehlerberichterstattungsdatei = 1,83MB (so ein Nonsense)
- Systemfehler-Speicherabbilddateien = 80,2MB
- Temporäre Windows-Installationsdateien = 608kb (Peanutz, aber vorsicht: Kann LOCKER mehr werden!)

Nachdem ich einiges angeklickt habe melde er: "Speicherplatz, der freigegeben wird: 3,37GB"
Dieser Speicherplatz kostet nix, ist billiger als eine neue HDD :lach: :lol:

macagi am 20 Mai 2019 14:40:04

Durch die ganzen Bereinigungen bin ich schon durch....hilft jedesmal, korrekt. Aber irgendwann wird es nicht mehr genug sein. Wenn ich nicht alle paar Wochen bereinige geht gar nix mehr. Der grösste Posten sind jedesmal die Updates. Sonstige Temp Files sind nicht drauf.

Mit dem Swapfile habe ich auch schon rumgespielt. Man kann damit Platz gewinnen, aber es beeinträchtigt die Performance. C: komprimiert habe ich mal als noch Win10 drauf war, hat auch ein klein bisschen gebracht.

djwawo
Vielen Dank für den Hinweis auf das Yoga Tablet. Ist leider auch alte Hardware, allerdings etwas neuer als meins, und nur noch gebraucht zu erhalten.

raribay am 20 Mai 2019 15:10:32

Ihr weicht vom Thema ab.
:thema:

RichyG am 20 Mai 2019 15:48:55

pipo hat geschrieben:Schlussendlich zum eigentlichen Problem: China spioniert massiv über IT Systeme, egal ob Firmen oder Regierungen aus. So gesehen besteht höchster Alarm, dass in China produzierte Hardware evt. mit Backdoors ausgestattet sind. Aber bislang, und der Vorwurf steht schon seit Jahren, hat niemand solch eine Hintertür gefunden.

Wenn also nix bewiesen ist sollte es doch richtigerweise heißen: "Man nimmt an, dass China massiv über IT Systeme spioniert".
Wieder ein so ein kleiner aber feiner Unterschied in der heutigen Zeit!

pipo am 20 Mai 2019 15:58:13

RichyG hat geschrieben:Wenn also nix bewiesen ist sollte es doch richtigerweise heißen: "Man nimmt an, dass China massiv über IT Systeme spioniert".

Es ist bewiesen, massenhaft. Nur eben nicht was HUAWEI betrifft..

RichyG am 20 Mai 2019 16:00:10

pipo hat geschrieben:Es ist bewiesen, massenhaft. Nur eben nicht was HUAWEI betrifft..

Sorry Peter,
Du hast Recht. Ich habe nicht richtig gelesen!

Micha1958 am 20 Mai 2019 16:55:45

Ich hol mir demnächst trotzdem ein Honor.
Weil ich von dem Preis-Leistungsverhältnis überzeugt bin.

Gruß Micha

RichyG am 20 Mai 2019 17:16:37

Micha1958 hat geschrieben:Ich hol mir demnächst trotzdem ein Honor.
Weil ich von dem Preis-Leistungsverhältnis überzeugt bin.

Gruß Micha

Ich habe mir im Januar das Huawei MediaPad aus dem gleichen Grund gekauft!

hampshire am 20 Mai 2019 17:44:42

Die Hoheit über Betriebssysteme und schlechter werdende „Abwärts-Kompatibilität“ werden uns künftig immer mehr beschäftigen.
Wir bauen gerade ein Häuschen und meiden die Abhängigkeit von irgendwelchen Betriebssystemen in den grundlegenden Anwendungen wie Wärme, Zugang, Licht etc.
Tablets werden eben immer mehr zu Wegwerfartikeln, da die Nutzungsdauer technisch mal willkürlich, mal gezielt zunehmend verringert wird.
Auch beim angebissenen Apfel gibt es diesen Trend seit Jahren. Ein iPhone SE, welches es vor wenigen Monaten noch bei Apple neu zu kaufen gab bekommt das kommende Betriebssystem nicht mehr. Da ist die Halbwertszeit der Aktualität unter 12 Monate gerutscht.
Was tun? Einfach nix Teures mehr kaufen.

macagi am 21 Mai 2019 08:03:21

90 Tage Aufschub:
--> Link


Dieser Kommentar ist auch sehr lesenswert:
--> Link

macagi am 17 Jun 2019 15:27:30

Huawei selbst hat jetzt eine Webseite eröffnet:
--> Link

StefanF am 17 Jun 2019 20:18:00

pipo hat geschrieben:Es ist bewiesen, massenhaft. Nur eben nicht was HUAWEI betrifft..


Am sichersten wissen wir, dass wir den amerikanischen (und "befreundeten") Geheimdiensten nicht trauen können.
Ich fühle mich bei allen Anbietern, die in Amerika in Ungnade fallen am sichersten, da die wohl offensichtlich nicht so leicht bestechlich sind oder anderweitig gezwungen werden können. Diese Firmen (und Länder) werden dann massiv durch unsere Medien diffamiert (s.a. Kaspersky, Huawei, etc.).

Gruß, Stefan

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Internet to go
Höhenangaben bei Google Earth fehlen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt