Caravan
cw

Welchen Kompressor Kühlschrank nehmen ???


babl am 22 Mai 2019 06:20:45

Hallo zusammen,

wie im Betreff schon geschrieben suche ich einen Kompressor als Ersatz für den Absorber, von dem ich die Schnautze voll habe.

Auch ist die Sache mit dem Stromverbrauch bekannt und muss hier nicht diskutiert werden!

Ich habe mich schon bissl mit beschäftigt und bin auf eine doch recht große Auswahl gestoßen.

Da wären im Angebot Theteford, Dometic, Waeco, Kissmann, Engel........

Jetzt die Frage? welcher geht mit dem Strom am sparsamsten um?

Welcher ist der leiseste?

Kissmann hat einen Kältespeicher und kann nachts abgeschaltet werden, funktioniert das?

LG
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

thomas56 am 22 Mai 2019 07:29:22

babl hat geschrieben:Auch ist die Sache mit dem Stromverbrauch bekannt und muss hier nicht diskutiert werden!................
..............Jetzt die Frage? welcher geht mit dem Strom am sparsamsten um?


:gruebel:

Rockerbox am 22 Mai 2019 07:47:01

babl hat geschrieben:.....
Jetzt die Frage? welcher geht mit dem Strom am sparsamsten um?
Welcher ist der leiseste?
.....

LG
Thomas


Moin Thomas,

das wird dir wohl kaum jemand objektiv beantworten können, weil wohl niemand mehrere Kühlschranktypen getestet bzw. verglichen hat. Ich fürchte, du wirst dich auf die Prospektangaben verlassen müssen.

Ich habe vor kurzem auf einen Dometic HDC195 umgerüstet und meine Entscheidungskriterien waren a) die Abmessungen und b) der Preis. Ich war ja gezwungen, den Kompressor zumindest in Breite und Tiefe in die vorhandene Nische einzubauen.

Hier mein Beitrag dazu: --> Link

Natürlich ist ein Kompressor lauter als ein Absorber, aber was "laut" ist ist relativ, kommt auf die Einbausituation und das persönliche Empfingen an. Wir hatten früher eine Kompressorbox in der Heckgarage direkt unter den Längsbetten stehen, selbst die hat uns nie gestört und dern neue Kühlschrank in der Küche ist jetzt leiser als die Box.

Der Stromverbrauch ist natürlich auch abhängig vom Nutzungsverhalten, wie oft Tür auf und zu etc.
Mit ausreichend Solar ist mir das aber relativ egal.

Über Kältespeicher kann ich leider nichts sagen.

Wünsch dir viel Erfolg bei deiner Wahl.

babl am 22 Mai 2019 07:49:23

Hi Thomas,

es sei doch erlaubt nach dem geringsten Stromverbrauch zu fragen! Auch wenn genug Saft an Bord ist.

Mir wäre lieber gewesen du hättest was sinnvolles zu diesem Thema beitragen können :lol:

LG
Thomas

thomas56 am 22 Mai 2019 08:07:31

Hallo Thomas,

du willst den Stromverbrauch nicht diskutieren, aber die Stromverbräuche wissen! :lol:
Was hilft dir, dass mein Kissmann doppelt soviel verbraucht hat wie in der BA angegeben? Selbst mein Waeco konnte ich mit dem Kissmann nicht vergleichen, weil einer 110L Inhalt hatte und der andere 190l.
Ich kann nur soviel sagen, dass ich froh bin, wieder einen Absorber zu haben!

Tinduck am 22 Mai 2019 08:30:39

Am robustesten sind wohl Engel-Kühlboxen. Sind in Australien zigtausendfach im Offroad-Einsatz. Die werden gern auf einen Auszug montiert, damit man gut dran kommt. Halten Jahrzehnte.

Zwei Nachteile:

a) teuer (wenn man 2 Stück für Kühlen und Einfrieren nimmt)
b) nicht ganz leise.

Ob die Kühlschränke von denen genauso gut sind? Keine Ahnung.

bis denn,

Uwe

babl am 22 Mai 2019 08:37:38

Hi Adi,

deine Beitrag vom Umbau habe ich mir schon reingezogen, gefällt mir.

Von den Abmessungen ist bei allen etwas dabei wo passt.

Kissmann hat zb. diesen Danfoss BD 35 F Kompressor der sehr sparsam, leise und Effektiv sein soll. Da binn ich mir nur nicht sicher ob das mit dem Kältespeicher klappt. Hört sich eigentlich gut an, habe aber noch keine Erfahrungswerte gefunden.

Etwas Moderner (Optisch) wirkt ja der Dometic Coolmatic CRX 110 / Dometic Coolmatic CRX 140 hat Vorrangschaltung..... aber da ist halt nix mit Kältespeicher nur eine Flüsterschaltung. Dafür die doppel verriegelung und Drezahlregelung nach Temperatur.

Webasto Freeline 115 Elegance Isotherm würde auch passen oder CRUISE 130, kostet halt etwas mehr. Wenn es das wert ist zahle ich das gerne.

Wie du sagst jeder hat Vor und Nachteile. Es wäre auch noch hilfreich wie dick / effektiv die Isolierung ist.

LG
Thomas

babl am 22 Mai 2019 08:45:11

thomas56 hat geschrieben:Hallo Thomas,
Ich kann nur soviel sagen, dass ich froh bin, wieder einen Absorber zu haben!


Schön das du deinen Frieden gefunden hast 8)

Bieri am 22 Mai 2019 08:59:17

Hallo Thomas,
ich hatte viele Jahre auf dem Boot einen Kompressorkühlschrank von Kissmann mit Kältespeicher.
Er war super leise und sehr sparsam. (lief ca. 4 x 5min in der Stunde)
Ich habe ihn darum meistens in der Nacht durchlaufen lassen.
Allerdings, und vor allem in der Zeit, bevor ich Solar auf dem Dach hatte, habe ich den Kältespeicher regelmäßig über Nacht genutzt.
Wichtig ist bei Nutzung des Kältespeichers, das der Kühlschrank gut gefüllt ist und wenn möglich, die Tür so wenig wie möglich geöffnet wird.
Die Temperatur wurde nach dem abschalten ca. 8h ohne Strom gehalten.
Gruß Ralf

duca250 am 22 Mai 2019 09:14:56

Moinsen,
ich hätte auch lieber einen Kompressorkühlschrank...

Aus meiner Erfahrung heraus mit Dometic/Waeco Kühlboxen. Bis zur Übernahme durch die Chinesen verbaute Dometic/Waeco Danfoss-Kompressoren, danach nur noch irgendwelchen China-Billigkram :( Im www findet man einige negative Rezensionen zu dem Thema. Die dänischen Kompressoren hielten und halten ewig und waren extrem leise :ja:

Bis zur Übernahme hatte Waeco mit ihren verbauten Danfoss-Kompressoren auch Werbung gemacht, einige unter uns erinnern sich vielleicht. Insofern würde ich Dir empfehlen einmal zumindest versuchen zu erkunden, was für Kompressoren bei den einzelnen Herstellern verbaut werden.

Viel Erfolg!
der Duc

Flatus am 22 Mai 2019 09:36:01

Wir haben einen Kompressorkühlschrank von Dometic. Wieviel der verbraucht weiss ich nicht? Aber der kühlt und tiefkühlt zu jeder Jahreszeit tadellos. Wir benutzen nie Landstrom, sondern immer nur den Strom aus der Batterie, resp. von unserer 120 W Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Übrigens: Wir verbrauchen im Winter auch recht wenig Heizenergie, da unser Kühlschrank keine Löcher in der Aussenwand braucht!

Gruss Flatus

thomas56 am 22 Mai 2019 10:00:50

Flatus hat geschrieben:Übrigens: Wir verbrauchen im Winter auch recht wenig Heizenergie, da unser Kühlschrank keine Löcher in der Aussenwand braucht!


mir haben die Löcher gefehlt. Da der Kompressor genau wie der Absorber abwärmeerzeugend gegen die Umgebungstemperatur anarbeiten muss, wurde mir im Innenraum im Hochsommer die warme Luft entgegengeblasen. Das kann nur durch Entlüftungsmöglichkeit minimiert/verhindert werden.

thomker am 22 Mai 2019 10:02:44

Moin,
Thema Kissmann Kältespeicher.

Ich habe eine 40l Kissmann Kühlbox mit Kältespeicher. Nachteil: der Kältespeicher raubt mir einen nicht kleinen Teil des Innenraums. Zudem ist der Danfoss Kompressor so leise, dass der bei mir unterm Bett auch Nachts durchläuft. Also für mich wäre es ohne Kältespeicher besser gewesen. Nachher>schlauer.
Gruß
Thomas

Horst_H am 22 Mai 2019 10:07:32

Hallo,

ich habe einen Isotherm CRUISE 85 Elegance --> Link inkl. dem Zubehörteil "Smart Energy Control" --> Link und bin damit sehr zufrieden.
Das "Smart Energy Control" sorgt dafür das der Kühlschrank bei einem Überangebot von Energie "Kälte auf Vorrat produziert" z.B. bei Strom über Landstrom, dem Solarpanel oder der Lichtmaschine.

Zitat aus dem Handbuch:
Funktionsweise:
Die fortschrittliche, prozessor-basierte Isotherm Smart Energy
Control Technologie sorgt für eine erhebliche
Energieeinsparung durch die laufende Überwachung mehrerer,
grundlegender Umweltfaktoren wie Innentemperatur und
Versorgungsspannung des Geräts, um die Geschwindigkeit des
Kompressors und die Leistungen bei möglichst niedrigem
Verbrauch zu maximieren.
Mit dieser Vorrichtung wird Ihr Kühlschrank nicht nur
intelligent, sondern ermöglicht auch das Speichern einer
beachtlichen Menge Kälteenergie in Speisen und Getränken.
Die Kälteenergie wird im Kühlraum gespeichert, wenn ein
vorhandener Überschuss an Leistung vorhanden ist (Motor
eingeschaltet oder Netzanschluss) und verwendet, wenn der
Kühlschrank batteriebetrieben wird. Isotherm Smart Energy
Control reduziert die Temperatur mehr als ein herkömmlicher
Kühlschrank, ohne das Essen zu gefrieren. Die Temperatur
wird von einem Luftsensor laufend überwacht und die Signale
werden an die Steuerung übertragen, welche wiederum die
Geschwindigkeit des Kompressors regelt.

Gruß
Horst

Bodimobil am 22 Mai 2019 10:46:21

Was ist der Kältespeicher - für mich nur ein Werbegag.
Mit einigen Kühlakkus erreicht man doch das selbe aber viel flexibler.

Gruß Andreas

duca250 am 22 Mai 2019 10:47:53

...ohne Kältespeicher funktionen Kompressorkühlschränke nicht :wink:

Grüße
der Duc

Bodimobil am 22 Mai 2019 10:55:03

Ja - die zu kühlenden Lebensmittel sind der Kältespeicher, ist schon klar.
Aber den Kissmann kann man wahlweise mit oder ohne zusätzlichen Kältespeicher bestellen. Nur um den geht es.
Andreas

Horst_H am 22 Mai 2019 13:47:39

Bodimobil hat geschrieben:Was ist der Kältespeicher - für mich nur ein Werbegag.

Dann hast Du es nicht verstanden :wink:

Gruß
Horst

Bodimobil am 22 Mai 2019 14:16:35

Horst_H hat geschrieben:Dann hast Du es nicht verstanden :wink:
Gruß
Horst

Scheinbar, aber du bist nicht gerade um Aufklärung bemüht.
OK - dann noch einmal mit Fragezeichen: Wie funktioniert (physikalische Funktionsweise) der Kältespeicher den man da bei Kissmann zusätzlich ordern kann? Ich weiß es nicht - vermute aber dass es nichts anderes ist als ein Kühlakku.
Oder ist es "nur" ein Fluxkompensator? :lol:

Gruß Andreas

Roman am 22 Mai 2019 15:17:12

Bodimobil hat geschrieben:...Wie funktioniert (physikalische Funktionsweise) der Kältespeicher den man da bei Kissmann zusätzlich ordern kann? Ich weiß es nicht - vermute aber dass es nichts anderes ist als ein Kühlakku....


Ein Fluxkompensator wäre natürlich die beste aller Lösungen, Andreas.... :D

Du hast recht. Im Grunde ist der Kältespeicher nichts anderes als ein Kühlakku. ABER. Das Kühlmittel im normalen Kühlakku gefriert auch erst ab 0°C. Die herrschen aber nicht im Kühlschrank, außer im Gefrierfach.

Ein Kältespeicher ist mit einer Flüssigkeit gefüllt, die bereits bei + 6°C gefriert, also bei der Temperatur, bei der i.d.R. ein Kompressorkühlschrank betrieben wird. Er kann dann, wenn du entweder am Landstrom hängst oder die Sonne auf deine Solar-Panel´s knallt oder du am Fahren bist, "geladen" werden.

In der Nacht gibt er die Kälte ab, während er taut....

Gruß
Roman

duca250 am 22 Mai 2019 15:38:12

Moin Roman,
fast richtig. Denn das Kältemittel darf nicht gefrieren! Weil dann wäre der Kreislauf dicht. Im „Volksmund“ wird das Teil Kältespeicher genannt (was er ja auch macht), die korrekte Bezeichnung ist Verdampfer.
Grüße
der Duc

andwein am 22 Mai 2019 15:47:18

Bodimobil hat geschrieben:Ja - die zu kühlenden Lebensmittel sind der Kältespeicher, ist schon klar. Aber den Kissmann kann man wahlweise mit oder ohne zusätzlichen Kältespeicher bestellen. Nur um den geht es. Andreas

Der Kältespeicher funktioniert wie die Kühlakkus aus der Isoliertasche. Deshalb ist dein Gedanke, doch gleich diese Akkus zu nehmen von der Funktion her richtig. Aber sie beanspruchen den Platz, den sonst das Kühlgut belegen könnte. Der integrierte Kälteakku ist halb besser integriert und benötigt keinen zusätzlichen Platz (jedenfalls bei dem Modell, das ich gesehen habe).
Gruß Anbdreas

Roman am 22 Mai 2019 16:35:09

duca250 hat geschrieben:...Denn das Kältemittel darf nicht gefrieren! Weil dann wäre der Kreislauf dicht. Im „Volksmund“ wird das Teil Kältespeicher genannt (was er ja auch macht), die korrekte Bezeichnung ist Verdampfer....


Ich glaube jetzt verwechselst du etwas. Der Kältespeicher ist eine mehr oder weniger dicke Platte, die mit dem von mir beschriebenen Kältemittel gefüllt ist und in den Kühli integriert ist. Während des normalen Betriebs gefriert dieses Kältemittel und gibt dann Nachts die Kälteenergie wieder ab....das hat nicht mit dem Verdampfer zu tun....da es keinen Kreislauf gibt muss da auch nichts zirkulieren...

Gruß
Roman

duca250 am 22 Mai 2019 16:40:34

Fotoquelle: Dometic



Beschreibung:
Der Dometic Kältespeicher VD-17 eignet sich für den Einbau in Kühlboxen und Kühlschränken. Der Dometic Kältespeicher VD-17 verfügt über einen geschlossenen Alu-Rollband-Verdampfer als Kältespeicher inkl. Tropfschale, eine Montagevorrichtung für den vertikalen und horizontalen Einbau, selbstdichtenden Ventilkupplungen, eine biegsame Verbindungsleitung und einem stufenlos einstellbaren Thermostat.

Horst_H am 22 Mai 2019 17:13:12

Bodimobil hat geschrieben:Scheinbar, aber du bist nicht gerade um Aufklärung bemüht.

Bodimobil hat geschrieben:... - vermute aber ...

Einfach mal mein Zitat aus dem Handbuch lesen, getreu dem Motto wer lesen kann ist klar im Vorteil. :roll:

Zusammenfassung:
Es gibt keinen zusätzlichen "räumlichen" Kältespeicher der Platz im Kühlschrank verringert.
Ausgehend davon das man eine gewisse Standardtemperatur im Kühlschrank einstellt, regelt die "Smart Energy Control" die Leistung des Kompressors und kühlt bei "überschüssigem" Strom den Innenraum des Kühlschrankes bzw die darin befindliche Waren weiter herunter (ohne sie gefrieren zu lassen) als die eingestellte Standardtemperatur. Im Gegenzug schaltet er erst später wieder ein, also wenn man steht und keine zusätzliche Stromquelle hat und spart so etwas Strom.
Auch muss er nicht soviel Nachkühlen wenn man mal die Tür auf hatte da die Waren ja unter der Standardtemperatur sind ...

Bei Tagelangen oder gar Wochenlangen Standzeiten wird das zugegeben nicht viel bringen ...
Auch ist es wirksamer je voller der Kühlschrank ist, bei leeren Kühlschrank ist natürlich auch keine Wirkung vorhanden ...

Bodimobil hat geschrieben:Mit einigen Kühlakkus erreicht man doch das selbe aber viel flexibler.

Was ist daran flexibler?
Mal davon abgesehen das Kühlakkus das Fassungsvermögen des Kühlschrankes verringern, wie kühlst Du die runter?

Es geht natürlich auch mit Eiswürfel aus dem Supermarkt, jeden Tag eine Packung in den Kühlschrank.
Spart noch mehr strom ... :lol:

Gruß
Horst

korikorakorinthe am 22 Mai 2019 17:37:57

thomas56 hat geschrieben:Was hilft dir, dass mein Kissmann doppelt soviel verbraucht hat wie in der BA angegeben? Selbst mein Waeco konnte ich mit dem Kissmann nicht vergleichen, weil einer 110L Inhalt hatte und der andere 190l.
Ich kann nur soviel sagen, dass ich froh bin, wieder einen Absorber zu haben!


Ich habe vor ca. 1 Jahr von Absorber auf Kompressor (Waeco MDC 110, war schon 8 Jahre alt aber noch unbenutzt, OVP u. ist noch mit einem Danfoss Kompressor ausgestattet) umgerüstet und habe Folgendes festgestellt:
-der Verbrauch ist deutlich höher als angenommen (50 Ah/24 Std. im Sommer bei normaler Nutzung und mittlerer Stufe ist die Regel, auf höchster Stufe sind es auch schonmal 80 Ah/24 Std. !)
-er ist nicht gerade leise (trotz Danfoss Kompressor) und wird jetzt nach 1 Jahr sogar noch etwas lauter.

Ich lasse ihn bis auf Weiteres drin, aber ich kann auch jeden verstehen, der wieder von Kompressor auf Absorber zurückwechselt.

Gruß
Stefan

babl am 23 Mai 2019 07:27:07

Hallo zusammen,

Wenn ich Kissmann richtig verstanden habe, ist der Kältespeicher eine Art großer Kühl Akku der hinter dem Kältetauscher im Kühlschrank sitzt.
Dieser wird im Betrieb gefroren und taut bei Energiemangel oder im ausgeschalteten Zustand dann langsam wieder auf und kühlt im Prinzip wie eine Kühlbox mit Kühl Akkus.
Aber ohne groß extra Platz zu brauchen. Bekommt er wieder Energie bzw. wird angeschaltet kühlt der Kompressor den Kühlschrank und parallel wird der Kältespeicher wieder aufgeladen / eingefroren. Dabei ist es egal ob der Kühlschrank voll oder leer ist. Datürlich begünstigt ein voller Kühlschrank die Anhaltlänge der Passivkühlung.

Bis ich diesen Bericht--> Link gelesen hatte, wäre es ein Kissmann geworden. :cry:
Somit wird es warscheinlich der Dometic Coolmatic CRX 140 Kompressor-Kühlschrank, 12/24/230V, 136L--> Link

LG
Thomas

thomas56 am 23 Mai 2019 07:48:30

99,9% der Phoenix-Mobile haben Kissmann verbaut und von Kühlproblemen habe ich noch nicht gehört/gelesen.

thomker am 23 Mai 2019 13:25:02

Und der Dometic kann das besser? Das würde mich sehr wundern, aber die offizielle "Leistungsbeschreibung" hört sich mindestens gleich gut an...
Gruß
Thomas

cbra am 23 Mai 2019 13:34:00

wir haben uns wieder für dometic entschieden weil nach unserer recherche die ersatzteilversorgung / servicecenter auf reisen besser ist, beonders in ITA, FRA ESP - unseren bevorzugten reiseländern.

juniem am 23 Mai 2019 14:03:13

hab' vor Jahren den billigsten von IKEA eingebaut (ca. 170€).
... und läuft + läuft + läuft . . . . .
und hörst ihn nicht - nicht - nicht . . .

Jürgen

Bodimobil am 23 Mai 2019 16:18:43

babl hat geschrieben:Wenn ich Kissmann richtig verstanden habe, ist der Kältespeicher eine Art großer Kühl Akku der hinter dem Kältetauscher im Kühlschrank sitzt. ....


Das hast du im Prinzip richtig verstanden!

Ich habe mich mal im Internet belesen was es mit diesem Kältespeicher auf sich hat (Begriffe: eutektische Lösung, Latentwärmespeicher, PCM-Speicher). Ich fasse es mal so zusammen so wie ich es verstanden habe:

Die Kältespeicher bei einem Kompressorkühlschrank sind im Prinzip nichts anderes als normale Kühlakkus. Das sind Kunststoffbehälter mit einer NaCl Lösung (+ Luft zum Ausdehnen) die bei -21°gefriert. Das besondere an dieser eutektischen Lösung ist, dass die Kälte latent gespeichert wird und erst durch einen erneuten Phasenwechsel (fest -> flüssig) wieder frei gegeben wird.
Physikalisch richtig heisst das: Wärme wird beim Übergang von flüssig nach fest entzogen und beim Übergang von fest zu flüssig aufgenommen.
In der festen Phase gibt der Kühlakku (im Vergleich zu gefrorenem Eis oder einem kalten Metallblock) nur wenig Kälte an die Umgebung ab. Das nennt sich latente Speicherung.
Der Unterschied zwischen einem Kühlakku im Gefrierfach und dem integrierten Kältespeicher beim Kompressorkühlschrank besteht lediglich darin, dass die sogenannten eutektischen Platten sich nicht im Kühlraum sondern direkt am Verdunster befinden und dort direkt aufgeladen und später über den Verdunster die Kälte an den Kühlraum abgeben. Es gibt auch Schalter/Thermostate durch die die Kälte frei geben werden kann.(siehe Dometic Kältespeicher VD-17 --> Link )
Wie das funktioniert habe ich allerdings bisher nicht verstanden.

Man benötigt aber entsprechende Energie um diese Kältespeicher erst einmal abzukühlen (aufzuladen/Wärme zu entziehen).
Solche Kältespeicher bringen nur dann etwas, wenn man Zeitphasen hat in denen kein Strom zu Verfügung steht oder man den Kompressor aus akustischen Gründen nicht laufen lassen will. Für Kühlschränke (+5°C) scheint das für einige Stunden zu funktionieren. Tiefkühlschränke kann man damit kaum kalt halten. Das scheint mir auch der Grund zu sein, warum die von Kissmann mit Kältespeicher angebotenen Kühlschränke nur ein kleines Eisfach haben. Wer ein richtiges Gefrierfach möchte der kann das Thema Kältespeicher gleich abhaken.
Bei normalem Dauerbetrieb bringt der Kältespeicher nichts ausser den Nachteil, dass es bei der Inbetriebnahme länger dauert bis der Kühlschrank kalt ist. Die zusätzliche Energie die man benötigt kann man bei vorhandensein von entsprechender Batterietechnologie auch in den Batterien zwischenspeichern.

Übrigens: Alle Lebensmittel und insbesondere die mit viel Wasser sind auch gute Kältespeicher, wenn auch nicht so gut wie eutektische Lösungen. Es hilft daher ungemein den Kühlschrank voll zu machen, vorzugsweise mit Wasser und Bier. Kühlakkus bringen aufgrund der eutektischen Funktionsweise nur etwas wenn sie im Gefriefach liegen und dort "hart" werden, also gefrieren. 20 Liter Bier bei 5°C bringt aber auch jede Menge. :bia:

Ich sorge deshalb dafür, dass der Kühlschrank immer voll ist! Ich habe meiner Frau das mit dem Bier und dem Kältespeicher nun erklärt. Jede Lücke die im Kühlschrank entsteht muss ab sofort unverzüglich mit Bierflaschen/Dosen ausgefüllt werden. :lol:
Das ist für mich Kältespeicher genug :mrgreen:

:sauf: Andreas

thomker am 23 Mai 2019 19:48:43

Bodimobil hat geschrieben:Wer ein richtiges Gefrierfach möchte der kann das Thema Kältespeicher gleich abhaken.


Na ja, das stimmt so nicht. Meine Kissmann Kühlbox kühlt mit Kältespeicher locker bis -20°, egal wie warm es ist. Läuft dann halt fast nonstop mit 3,5 A Verbrauch.
Bei normalem Dauerbetrieb bringt der Kältespeicher nichts ausser den Nachteil, dass es bei der Inbetriebnahme länger dauert bis der Kühlschrank kalt ist.

Dauert auch nicht länger. Der Kältespeicher befindet sich zwischen Außenwand und Kühlplatte, und die wird sofort nach Einschalten kalt und gibt die Kälte sowohl nach innen, als auch an den Speicher ab. Energetisch bringt das jedoch keine Vorteile, von irgendwas muss der Speicher ja auch kalt werden.

Gruß
Thomas

Roman am 23 Mai 2019 19:58:44

thomker hat geschrieben:Energetisch bringt das jedoch keine Vorteile, von irgendwas muss der Speicher ja auch kalt werden.


Klar, aber es geht doch darum, dass ich den Speicher kühle, wenn die Energie nicht von der Batterie kommt. Also über Solar, Strom oder Lichtmaschine....oder mache ich einen Denkfehler...?

Gruß
Roman

thomker am 24 Mai 2019 10:18:13

Roman hat geschrieben:oder mache ich einen Denkfehler...?

Nee, nee, alles richtig.

Bodimobil am 24 Mai 2019 11:32:50

Roman hat geschrieben:Klar, aber es geht doch darum, dass ich den Speicher kühle, wenn die Energie nicht von der Batterie kommt. Also über Solar, Strom oder Lichtmaschine....oder mache ich einen Denkfehler...?

Gruß
Roman


Du kannst aber nicht bewusst beeinflussen wann du den Speicher füllst. Wenn der Speicher über Nacht aufgebraucht wurde und am frühen morgen nur Batterie zur Verfügung steht, dann braucht der Kühlschrank erst einmal einiges mehr an Batterie-Strom da er erst bzw. auch den Speicher auffüllt.

Gruß Andreas

andwein am 25 Mai 2019 10:56:06

Letzendlich bracht der Kühli die gleiche Energie um den Kühliinhalt herunter zu kühlen. Nur die Kühlzeiten diverieren. Mit Kälteakku kann man nachts abschalten und hat Ruhe.
Gruß Andreas

Roman am 25 Mai 2019 11:33:55

Bodimobil hat geschrieben:...Du kannst aber nicht bewusst beeinflussen wann du den Speicher füllst. Wenn der Speicher über Nacht aufgebraucht wurde und am frühen morgen nur Batterie zur Verfügung steht, dann braucht der Kühlschrank erst einmal einiges mehr an Batterie-Strom da er erst bzw. auch den Speicher auffüllt.


Schon richtig. Aber gehen wir doch mal von der Praxis aus. Man begibt sich im Urlaub wohl selten vor 22:00-23:00 zur Nachruhe. Bis dahin stört der laufende Kompressor niemanden. Genau so morgens wieder ab, sagen wir 7:00 Uhr.

In dieser Zeit wird der Kälteakku sicher nicht so "warm" werden, dass der Kühli morgens massiv nachkühlen muss. Ich kann es jetzt nicht mit Zahlen belegen, aber es werden sicher immer noch 4-5 °C Innentemperatur herrschen. Und selbst wenn er etwas mehr "nachkühlen" müsste, wäre der Energieverbrauch sicher deutlich geringer, als wenn er die ganze Nacht druchlaufen würde...
Der Summenenergieverbrauch ist letztendlich max. identisch, aber nicht höher....

Da aber ab 9:00-10:00 wieder die von mir genannten Energielieferanten...Solar, Lichtmaschine oder Landstrom....greifen ist das eigentlich egal.

Das funktioniert schon.

Gruß
Roman

topaebw am 28 Mai 2019 21:29:51

Wir haben schon länger einen Vitrifrigo eingebaut, dieser funktioniert ohne Probleme. Diese werden im Marinebereich auch eingesetzt

louis am 12 Jun 2019 16:39:08

Moin,
haben seit ca 3 Monaten den
Webasto Freeline 115 eingebaut,sind vom Verbrauch und der Leistung zufrieden, nur ab dem ersten Tag vereist die Gefrierklappe.
Allgemein sind die Kompressorkühlschränke im Mobil bei genügend Energie schon toll nur viel zu teuer und von der Qualität im unteren Bereich angesiedelt.
Ich würde aber nach 12 Jahren mit Absorber nicht wieder zurückwechseln wollen.

Louis

louis am 12 Jun 2019 16:43:12

Nachtrag

aber die Engel Box mit 35L ,würde ich nicht mehr hergeben,absolut robust und kühlt/friert wie man will.

Louis

Rockerbox am 12 Jun 2019 18:16:19

louis hat geschrieben:Allgemein sind die Kompressorkühlschränke im Mobil bei genügend Energie schon toll nur viel zu teuer und von der Qualität im unteren Bereich angesiedelt.

Louis


Naja, das mit den Preisen stimmt nicht ganz, ein 170 Liter Kompressorkühlschrank zB der HDC 195 kostet etwa 1300€, ein ungefähr vergleichbarer Absorber liegt bei 1900€.

Und ob Kompressoren qualitativ schlechter sind wäre zu beweisen.

louis am 12 Jun 2019 22:01:48

Sorry ,
ist falsch rübergekommen,ich meinte den Preisunterschied zwischen Mobilbereich und Haushalt,der ist sehr groß und sicher nicht durch den 12 Volt Anschluss begründbar.
Wettbewerb?
Grüße
Louis

Rockerbox am 13 Jun 2019 09:25:02

Die mobilen haben idR keine Standardmaße (60 cm Breite) und eben den 12V Kompressor. Die Preise sind sicher zum einem den geringen Stückzahlen und zum anderen wahrscheinlich dem höheren Profit geschuldet :D

Ob tatsächlich bessere Komponenten für den mobilen Einsatz verwendet werden kann ich nicht beurteilen.

Bodimobil am 13 Jun 2019 09:45:15

Rockerbox hat geschrieben:Ob tatsächlich bessere Komponenten für den mobilen Einsatz verwendet werden kann ich nicht beurteilen.


Das kann ich auch nicht beurteilen! Aber ich gehe davon aus, dass die Geräte für den mobilen Einsatz auch besser darauf ausgelegt sind, dass sie das Schütteln und Rütteln in einem Fahrzeug mitmachen. Es werden ja auch Fahrzeuge (und Boote) damit ausgerüstet die nicht nur auf glattem Asphalt unterwegs sind.
Aber ich gebe meinen Vorrednern recht - preislich der größte Unterschied liegt wahrscheinlich an der geringen produzierten Stückzahl (im Vergleich zu Haushaltsgeräten).

Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Werkstatt für Klimaeinbau
12V Kühlschrank geht nicht Rückmeldung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt