Zusatzluftfeder
luftfederung

Wechselrichter Solatronics Gold oder Blau


Heidewolle am 22 Mai 2019 13:05:11

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für einen Sinuswechselrichter von Solartronics in der Leistung 1500/3000 Watt.
Dort gibt es einen blauen und einen goldenen WR.
Ausser geringen Unterschieden in den Abmessungen, der Gehäuseoptik und Farbe und dem Unterschied bei den USB Anschlüssen
(Gold 2,1A, Blau 0,5A, was mir aber egal ist) kann ich keinen Unterschied feststellen. Auch der Preis ist identisch.

Kennst jemand zufällig beide Geräte und/oder kann mir einen Tipp geben, welches der Geräte die bessere Wahl wäre?
Oder ist es tatsächlich vollkommen egal?

Danke für die Mühe und viele Grüße
Wolfgang

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Marisa am 09 Jul 2019 17:21:28

Hallo,ich habe mir vor kurzem den gleichen reinen Sinus WR in gold gekauft,hat für mich nur einen Nachteil: die Kabel sind zu kurz.
Da wo die Batterie steht,geht der WR nicht mehr hin,muß ihn 2 m weiter weg stellen.
Ich habe mal nach längeren Kabeln mit Ringösen vorkonfektioniert recherchiert,die kosten ja "ein Vermögen". :roll:
Wenn ich sie also unbedingt kaufen muß um den WR anzuschließen,welchen Querschnitt brauch ich dann bei der Länge?
Ist ein 1500/3000 Watt WR.
Noch eine Frage zum anschließen an die Batterie: brauche ich nur plus mit plus und minus mit minus verbinden ?

Vom vielen lesen und recherchieren weiß ich jetzt garnichts genaues mehr.
Nur die Kabel zu verbinden brauch ich doch keinen Elektriker mehr,oder :?:
Danke im voraus für die Beantwortung der laienhaften Fragen ?

fulli1 am 09 Jul 2019 17:57:20

Moin,
meine Kabel habe ich hier gekauft (Meterware mit Ösenwahl):
--> Link
Querschnitt richtet sich nach der Länge, ich habe 35mm2 genommen.
Volker

taps am 09 Jul 2019 18:03:30

Marisa hat geschrieben:Ich habe mal nach längeren Kabeln mit Ringösen vorkonfektioniert recherchiert,die kosten ja "ein Vermögen". :roll:

Hallo Trix,
ich habe mir die Kabel in meiner Autowerkstatt machen lassen.
Material mitgebracht und ein Zehner für die Kaffeekasse.
Gruß
Andreas

Stocki333 am 09 Jul 2019 22:08:48

Hallo Trix
Suche nach LKW Starterkabeln. Billiger bekommst du selten solche Kabel mit 35mm2. Und dan mach es wie Tabs geschrieben hat.
Franz

rider11000 am 10 Jul 2019 06:33:36

Und somit ist die ursprüngliche Frage von Heidewolle untergegangen. :thema:
L. G. Rider 11000

schnecke0815 am 10 Jul 2019 06:42:48

Da hast du sicher recht aber wer kennt schon beide Wechselrichter?
Ich habe von Solartronics den blauen in einer stärkeren Ausführung. Da ich seit Jahren damit äußerst zufrieden bin,
dieser perfekt funktioniert (verkraftet sogar die Klimaanlage), mit einer Fernbedienung ausgerüstet ist, in der Garage
verbaut wurde und daher selbst bei zugeschaltetem Lüfter nicht zu hören ist kann ich nur von positiven Erfahrungen mit
dem blauen WR berichten.

Stocki333 am 10 Jul 2019 07:01:42

rider11000 hat geschrieben:Und somit ist die ursprüngliche Frage von Heidewolle untergegangen. :thema:
L. G. Rider 11000

Hier hast du absolut Recht :evil: :cry:
Hallo Heidewolle
Von Peters Womoservice gabs mal einen Meldung über die Solartroniks Gold. Er hat von denen viele verbaut und keine Ausfälle. Sind auch selten zu lesen bei den Blauen. Aufpassen wenn du eine FB Bedienung brauchst.
Gruß Franz

spider53 am 10 Jul 2019 13:47:42

Da ich gerade auch bei der Auswahl einer WR bin, habe ich genau diese Frage letzte Woche an Solartronics gestellt. Die Antwort war, dass sich die beiden WR eigentlich nur in Farbe und Abmessungen unterscheiden, technisch wäre kein relevanter Unterschied.

Ich habe mich nun für die "Gold Edition" entschieden, da mir die Lage der Befestigung für meine Einbausituation mehr zusagt.

Gruß spider53

Marisa am 10 Jul 2019 14:27:02

Es tut mir leid, wenn mit meinem Beitrag die Frage von heidewolle untergegangen ist
Ich wollte nur nicht ein neues Thema eröffnen mit WR Gold von Solartronic.
Unterschied zwischen beiden Geräten,blau oder gold, weiß ich aus der Praxis heraus auch nicht,ich habe den goldenen
wegen der Optik gekauft; halt typisch Frau :D
Nochmals ein " Entschuldigung " :wink: an heidewolle

Nun noch einmal kurz zu meiner Frage:
da ich den WR nicht zu oft brauche,kann ich auch ein 2 m LKW-Starterkabel mit 35 mm nehmen und nur bei Bedarf anschließen
oder ist es besser es immer angeschlossen zu lassen und dann den Ein-Aus-Schalter zu betätigen ,
vllt.auch eine Seite Krokoklammer,andere Seite Ringöse wg.Platzmangel ??

Gruß Trix

opapa am 10 Jul 2019 15:12:22

Hallo Trix,

da fließen auf der 12V - Seite enorme Ströme, daher ist von losen Verbindungen (Krokoklemme o.ä.) unbedingt abzuraten!
Besser alles fest verkabeln, gut festziehen, ordentlich verlegen und isolieren … wenn Dir Dein Mobil lieb ist ;-)
Ggf. Fachmann hinzuziehen (oder auch Fachfrau),

Gruß Uwe

dieter2 am 10 Jul 2019 16:38:17

Ich würde auch eine Sicherung dicht bei der Batterie zwischen bauen.
Sowas wie diese hier,kann man auch zum ein u. ausschalten benutzen.
--> Link

Und auf Grund der Fragestellung währe eine Hilfe von einen mit Erfahrung auch nicht schlecht :ja:

audiquattro20v am 11 Jul 2019 11:46:40

Was mich an dem Schalter stört ist das die Anschlüssen "offen" sind. Oder wird an Minus angeschlossen?

Holger

dieter2 am 11 Jul 2019 16:20:17

audiquattro20v hat geschrieben:Was mich an dem Schalter stört ist das die Anschlüssen "offen" sind. Oder wird an Minus angeschlossen?

Holger


Kommt in die Masseleitung.

audiquattro20v am 11 Jul 2019 16:52:55

Und, doofe Frage , am Kabel direkt vor der Batterie plusleitung noch eine Sicherung?

Holger

Rockerbox am 11 Jul 2019 17:12:08

dieter2 hat geschrieben:
Kommt in die Masseleitung.



Kommt dorthin, wo der Automat leichter und besser zu erreichen ist, ist bei mir die +12V-Leitung und es gibt nichts, was dagegen spricht.

rolfblock am 11 Jul 2019 20:10:16

Ich würde den Wechselrichter immer angeschlossen lassen. Der hat recht große Kondensatoren auf der 12 V Seite; wenn die an 12 V geschaltet werden, fließt sehr kurzzeitig ein SEHR hoher Einschaltstrom. Da passiert normalerweise nichts, aber es stresst die Bauteile.
Wenn du ihn immer auf Spannung hälst und nur mit dem eingebauten Schalter ein- und ausschaltest, oder mit einer Fernbedienung, hast du keine Nachteile aber wahrscheinlich eine längere Lebensdauer der Elektrik.
Den Ruhestrom im µA Bereich kannst du vernachlässigen.

dieter2 am 11 Jul 2019 21:41:03

Der Ruhestrom ist bei meinen 0,8 A

Da er nur für unterwegs ist um mal ein Kaffee zu kochen wird er nur dann eingeschaltet.

Bodimobil am 11 Jul 2019 22:27:27

Ihr redet von verschiedenen Ruheströmen. 0,8A zieht er wenn er eingeschaltet aber keine Verbraucher an sind. Wenn er ausgeschaltet ist aber mit den 12V Kabeln an der Batterie angeschlossen ist, verbraucht er minimal aber kaum messbar. Die 12V Kabel lässt man immer dran!
Gruß Andreas

andwein am 12 Jul 2019 09:55:10

Bodimobil hat geschrieben:Ihr redet von verschiedenen Ruheströmen. 0,8A zieht er wenn er eingeschaltet aber keine Verbraucher an sind. Wenn er ausgeschaltet ist aber mit den 12V Kabeln an der Batterie angeschlossen ist, verbraucht er minimal aber kaum messbar.
Gruß Andreas

Das setzt aber voraus dass er wirklich abgeschaltet werden kann (Nach den eventuell verbauten Kondensatoren!) und das ist mitten in der Schaltung und damit relativ unwahrscheinlich.
Ich kenne einige WR-Schaltungen aus meiner USV Zeit, zugegeben stationäre WR. Und ein Thema ist bei allen WR-Schaltungen:
1. Mögliche dicke Kondensatoren im 12V Eingang, damit bessere Siebung und weniger Störungen ins 12V Netz, aber hohe Einschaltspitzen und einen unvermeidbaren Ruhestrom (Merke: auch Kondensatoren benötigen eine Erhaltungsladung)
2. Direkte Wandlung ohne Eingangsglättung, mögliche hochfrequente Rückwirkungen ins 12V Netz, keine größeren Einschaltspitzen, totaler Ausschalter einfach zu realisieren.
Das ist aber nur eine Kurzfassung, bitte verzeiht, Gruß Andreas

Bodimobil am 12 Jul 2019 10:09:40

andwein hat geschrieben:Das setzt aber voraus dass er wirklich abgeschaltet werden kann (Nach den eventuell verbauten Kondensatoren!) und das ist mitten in der Schaltung und damit relativ unwahrscheinlich.

Ich habe Erfahrung mit Victron als auch mit Ective Wechselrichtern inkl. Kabel-Fernbedienung (bei Funk sieht das logischerweise etwas anders aus). Und deren Verbrauch im ausgeschalteten Zustand lässt sich mit dem Batteriecomputer nicht anzeigen. Ob da noch ein paar Microampere fließen kann ich nicht sagen, sollte aber auch egal sein.

Gruß Andreas

dieter2 am 12 Jul 2019 10:56:56

Habe extra nochmal nachgesehen,
diese 0,8A fließen auch wenn der WR über die Fernbedienung ausgeschaltet ist.
Nur wenn ich den Schalter, der am Gerät selber ist, benutze fließt kein merklicher Strom.

Wenn der WR an unzugänglicher Stelle verbaut wurde nützt der Schalter am Gerät auch nichts.

Ich habe einen Natoschalter an gut zugänglicher Stelle verbaut.
Wie schon gesagt,wir kochen nur ab und zu Kaffee mit der Senseo damit,und das geht wunderbar.

Bodimobil am 12 Jul 2019 11:15:10

dieter2 hat geschrieben:Habe extra nochmal nachgesehen,
diese 0,8A fließen auch wenn der WR über die Fernbedienung ausgeschaltet ist.

dieter2 hat geschrieben:Hier der Sinus von mein 180,-€ Wechselrichter 1500 Watt für meine Senseo.
Der geht einwandfrei.
--> Link

Naja - scheinbar doch nicht so einwandfrei.
Was nützt eine Fernbedienung die den Wechselrichter nicht richtig abschaltet?
Du hättest vielleicht doch etwas mehr als 180,- für den Wechselrichter ausgeben sollen. Der hier --> Link kostet 260,- inkl. Fernbedienung die auch funktioniert.

Aber wenn du damit leben kannst ist auch OK.

Gruß Andreas

andwein am 12 Jul 2019 12:12:45

Bodimobil hat geschrieben:...Was nützt eine Fernbedienung die den Wechselrichter nicht richtig abschaltet?
Gruß Andreas

at "bodimobil" ich nehme deinen letzten Beitrag nur als Erklärung für viele anderen Leser hier. Dir ist das bestimmt klar.
Wenn ein Gerät (WR, Radio, Kaffemaschine, etc) eine kabellose Fernbedienung hat wird das Gerät immer eine mehr oder weniger geringe Stromaufnahme haben. Der WR-seitige Empfänger muss ja aktiv sein um die FB Signale empfangen und auswerten zu können. Die meisten WR sind mit dem "durch FB einschalten" bereits schon im Stand by, denn nichts anderes bedeutet dieses Stand by ja, nämlich "aktiv warten bis einer was von dir will und dann sofort loslegen"
Gruß Andreas

MountainBiker am 12 Jul 2019 13:09:09

Hallo,

bitte beachtet, dass es bei Wechselrichter Unterschiede in der Definition des Begriffs "Standby" gibt, für Waeco/Dometic (z.B. MSI1812) ist dies so geregelt:

- Betriebszustand aus: Stromaufnahme wenige mA um die Einschaltlogik (Kabelfernbedienung) zu überwachen, die 230V-Steckdose wird nicht versorgt ;
- Standby: Die 230V-Steckdose wird versorgt mit stark verminderter Leistung um zu registrieren, ob ein Verbraucher eingeschaltet wurde -> Stromaufnahme ca. 0,5A
- Bereitschaft/Betriebszustand ein: Die 230V-Steckdose wird versorgt mit voller Leistungsfähigkeit aber ohne Verbraucher -> Stromaufnahme ca. 2 A
- Betriebszustand Lastbetrieb: Die 230V-Steckdose wird versorgt mit voller Leistungsfähigkeit und mit Verbraucher -> Stromaufnahme abhängig von Last und Wirkungsgrad;

andwein am 12 Jul 2019 17:11:42

MountainBiker hat geschrieben:....bitte beachtet, dass es bei Wechselrichter Unterschiede in der Definition des Begriffs "Standby" gibt

Danke für diese Darstellung/Zusammenfassung. Genau diese unterschiedliche Auslegung wird in den techn. Daten nicht angesprochen.
Gruß Andreas

Bodimobil am 12 Jul 2019 20:57:52

Mountainbiker, alles richtig! Ich möchte nur ergänzen:
Die zweite Version (automatisches Einschalten, bei Victron heißt der Suchmodus und benötigt 0,3A) gibt es bei den günstigeren Wechselrichtern nicht. Den vermisse ich auch nicht, da ich damit meine Zahnbürste nicht laden kann. Auch so manches Kleinststeckernetzteil schafft es nicht den WR zum Starten zu bewegen da er erst bei einer Last von 37W einschaltet.
Eine Kabelgebundene Fernbedienung die den Wechselrichter richtig abschaltet ist für die meisten noch das Beste.
Gruß Andreas

Marisa am 08 Aug 2019 21:36:32

So,ich habe nun den Wechselrichter an die Batterie angeklemmt nach euren tipps und youtube Videos.
Hat auch geklappt,außer einmal Funkensprühen und ein zweitesmal ist mir der Sechskantschklüssel aus der Hand gerutscht,als ich die Schraube mit Mutter wieder fest an der Batterie anziehen wollte;jetzt wirds seltsam;
Solaranlage mit Regler ok,Wechselrichter ok,TV und SAt-Schüssel ok,aber die ganze Innenbeleuchtung,Warmwasserboiler und Wasserpumpe geht nicht mehr.
Was habe ich falsch gemacht?
Ist durch das Funkensprühen ein Kurzschluß entstanden in der Beleuchtung,ist die Sicherung dort kaputt und wo finde ich diese,sitzt diese in den 12 Volt Verteilerkästchen,die ich gesehen habe oder wie kann ich den Fehler prüfen?
Alle Kabel,die zur Bordbatterie führen,haben Strom.
Muß ich jetzt doch zum KFZ-Elektriker ?

Pechvogel am 08 Aug 2019 22:22:51

Hallo Trix,

hast du mal die 12 Volt vom Aufbau ab- und wieder eingeschaltet?


Grüße
Dirk

Marisa am 08 Aug 2019 22:29:30

Meinst du den Hauptschalter bei mir vorne am Bordcontrol oder was meinst du mit ein und wieder ausschalten ?

Pechvogel am 08 Aug 2019 22:50:05

Marisa hat geschrieben:Meinst du den Hauptschalter bei mir vorne am Bordcontrol ... ?


Ja, genau den!


Grüße
Dirk

schnecke0815 am 09 Aug 2019 05:29:26

Ich fasse mal zusammen:

Marisa hat geschrieben:Noch eine Frage zum anschließen an die Batterie: brauche ich nur plus mit plus und minus mit minus verbinden ?


Marisa hat geschrieben:Vom vielen lesen und recherchieren weiß ich jetzt garnichts genaues mehr.
Nur die Kabel zu verbinden brauch ich doch keinen Elektriker mehr,oder :?:
Danke im voraus für die Beantwortung der laienhaften Fragen ?


Marisa hat geschrieben:Nun noch einmal kurz zu meiner Frage:
da ich den WR nicht zu oft brauche vllt.auch eine Seite Krokoklammer,andere Seite Ringöse wg.Platzmangel ??


Marisa hat geschrieben:So,ich habe nun den Wechselrichter an die Batterie angeklemmt nach euren tipps und youtube Videos.


Marisa hat geschrieben:Hat auch geklappt,außer einmal Funkensprühen und ein zweitesmal ist mir der Sechskantschklüssel aus der Hand gerutscht,als ich die Schraube mit Mutter wieder fest an der Batterie anziehen wollte;jetzt wirds seltsam;


Marisa hat geschrieben:Muß ich jetzt doch zum KFZ-Elektriker ?


Dazu würde ich dringend raten außer du bist darauf aus nach einem Brand ein neues Fahrzeug kaufen zu müssen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gasgenerator vs Solar
Wechselrichter, brauch ich den?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt