aqua
luftfederung

Wiegekontrollen Asfinag ab 2,8 Tonnen 1, 2, 3


forchh am 31 Mai 2019 09:49:27

Hatten auf der Heimreise über die Tauernautobahn das Vergnügen eine der 14 von der Asfinag in Verbindung mit dem österreichischen Innenministerium neu erstellten Kontrollstellen zu testen.
Es wurden alle Fahrzeuge über 2.8 to ausgeleitet und über eine Waage geführt.
Dort war die Polizei und hat die Überladenen herausgezogen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

thomas56 am 31 Mai 2019 09:56:13

forchh hat geschrieben:Es wurden alle Fahrzeuge über 2.8 to ausgeleitet und über eine Waage geführt.

Alle, auch die mit GO-Box an der Scheibe?

rkopka am 31 Mai 2019 11:05:06

forchh hat geschrieben:Es wurden alle Fahrzeuge über 2.8 to ausgeleitet und über eine Waage geführt.
thomas56 hat geschrieben:Alle, auch die mit GO-Box an der Scheibe?

Warum sollten sie die nicht holen ??? Eine GO-Box sagt ja nichts über eine evt. Überladung aus. Außerdem steht da meist einfach ein Schild mit der Gewichtsangabe und der Ausleitung an der AB.

RK

thomas56 am 31 Mai 2019 11:08:34

rkopka hat geschrieben:Warum sollten sie die nicht holen ???


Das ist ja meine Frage, was suchen die, die, die nur ein wenig überladen haben, oder die Mautverweigerer?

rkopka am 31 Mai 2019 11:14:38

thomas56 hat geschrieben:Das ist ja meine Frage, was suchen die, die, die nur ein wenig überladen haben, oder die Mautverweigerer?

Die Ausleitung geschieht unabhängig von Mautpickerl oder GO-Box. Da gehts ums Gewicht. Wenn aber einer beim Wiegen sieht, daß da was mit der Maut nicht stimmt, könnten sie das auch machen. Ich war mal in so einer Kontrolle, da war nur ein Polizist, der aufs Gewicht geschaut hat (soweit ich das bemerkt habe). Asfinag war nicht da. Aber das heißt nicht, daß ich nicht Probleme bekommen hätte ohne Vignette. Ist aber sicher keine Priorität dabei.

RK

pipo am 31 Mai 2019 11:18:24

Oftmals werden die Kontrollstellen aktiviert, um "Mautpreller" herauszufischen. Die ASFINAG darf aus dem laufenden Verkehr keine identifizierten Fahrzeuge anhalten. Daher der Weg über die Kontrollstellen.

thomas56 am 31 Mai 2019 12:11:59

aber wird man denn gleichzeitig zum Mautpreller, wenn ein Vignettenfahrzeug überladen ist?

rkopka am 31 Mai 2019 12:24:15

thomas56 hat geschrieben:aber wird man denn gleichzeitig zum Mautpreller, wenn ein Vignettenfahrzeug überladen ist?

Nein, das ist ein Irrglaube. Ein 3,5t Fahrzeug, das 3,7t wiegt ist überladen, aber es ändert sich dadurch nichts an der Maut, da die nach dem zulässigen GG geht.
Eine Go-Box würde in dem Fall nichts bringen sondern hätte einfach keine Bedeutung, womit es tatsächlich zu einem Mautverstoß kommt, da die Vignette fehlt.

RK

egocogito am 31 Mai 2019 12:30:56

pipo hat geschrieben:Oftmals werden die Kontrollstellen aktiviert, um "Mautpreller" herauszufischen. Die ASFINAG darf aus dem laufenden Verkehr keine identifizierten Fahrzeuge anhalten. Daher der Weg über die Kontrollstellen.


Nein, das ist falsch, die Kontrollorgane der ASFINAG dürfen auch aus dem laufenden Verkehr Fahrzeuge anhalten.

Was die Kontrollstellen anbelangt, ist ein LKW-Symbol angezeigt und in Schrift ab 2,8t, oder 3,5t oder 7,5t. Das heißt nicht, dass Wohnmobile dem folgen müssen, weil die wenigsten als LKW zugelassen sein werden.

egocogito am 31 Mai 2019 13:27:40

Damit es auch geglaubt wird, habe ich die dementsprechende Gesetzesstelle herausgesucht:

§ 18 Abs. 2 Bundesstraßen-Mautgesetz 2002.

Mautaufsichtsorgane haben relativ weitreichende Befugnise, die bis zur Untersagung der Weiterfahrt und sogar bis zur Sicherstellung des Fahrzeuges über Aufforderung durch die Bezirksverwaltungsbehörde gehen.

pipo am 31 Mai 2019 15:24:20

egocogito hat geschrieben:Mautaufsichtsorgane haben relativ weitreichende Befugnise, die bis zur Untersagung der Weiterfahrt und sogar bis zur Sicherstellung des Fahrzeuges über Aufforderung durch die Bezirksverwaltungsbehörde gehen.

In einer Dokumentation wurde gezeigt, dass ein LKW, der höhere Mautschulden hatte durch das Kennzeichenenfassungssystem erfasst und gemeldet wurde. Die ASFINAG konnte recht genau bestimmen wo der LKW war. In diesem Fall wurde er durch die Maßnahme, dass alle Fahrzeuge über 2,8to über die Kontrollstelle geführt wurden angehalten. Deine o.a. Befugnisse wurde dann durchgeführt, weil weder Halter noch Fahrzeugführer bezahlen wollten. Die Mitarbeiter erklärten, dass sie einen LKW oder PKW nicht direkt auf der Autobahn anhalten dürfen, sondern nur auf den Kontrollstellen oder Raststätten.

siemueller am 31 Mai 2019 16:06:32

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Wenn sie gewogen werden, was werden die wohl suchen ? Nebenbei finden sie auch,- nah rate mal ! Richtig !!!!

forchh am 31 Mai 2019 17:25:09

ums nochmal ganz deutlich zu machen:
die Anzeige zum Ausleiten war, dass alle Fahrzeuge über 2,8 to zul.Gesamtgewicht die Ausfahrt zu nehmen hätten.
Kein Zeichen für nur Lkw! Und es wurde nur gewogen mit Polizei. Keine Mautkontrolle!

pipo am 31 Mai 2019 18:19:41

forchh hat geschrieben:dass alle Fahrzeuge über 2,8 to zul.Gesamtgewicht die Ausfahrt zu nehmen hätten.
Kein Zeichen für nur Lkw! Und es wurde nur gewogen mit Polizei. Keine Mautkontrolle!

Ist mir auch schon mehrmals passiert. Wieso sollten bei der Kontrolle grad Wohnmobile ausgenommen werden? Ist das doch ein lohnenswertel Klientel, macht also keinen Sinn :mrgreen:

babenhausen am 31 Mai 2019 18:26:05

man sollte nicht vergessen die Verkehrskontrollplätze wurden in dem Umfang nicht nur für die Mautkontrolle gebaut!
--> Link

Zu 90 % werden dort der Güterverkehr mit seinen speziellen Besonderheiten kontrolliert aber auch durchaus der Durchschnittsautofahrer oder auch mal der Zoll

Lagerfeld am 31 Mai 2019 18:26:31

pipo hat geschrieben:Oftmals werden die Kontrollstellen aktiviert, um "Mautpreller" herauszufischen. Die ASFINAG darf aus dem laufenden Verkehr keine identifizierten Fahrzeuge anhalten. Daher der Weg über die Kontrollstellen.

Das glaubt doch wohl keiner? Selbstverständlich darf die ASFINAG KFZ aus dem "laufenden" - oder besser: aus dem fahrenden Verkehr anhalten, zwecks Kontrolle der Mautgebühren. - Was Du mit "identifizierten" Fahrzeugen meinst, erschließt sich mir nicht.

Bekannte in einem großen FLAIR haben sie im Vorbeifahren "kontrolliert" + dabei festgestellt, daß seine GO BOX auf 2 statt der vorhandenen 3 Achsen kalibriert war - und sofort haben sie ihn angehalten, dafür sind sie ja da.

Gruß vom Karl L.

pipo am 31 Mai 2019 19:28:35

Lagerfeld hat geschrieben:Das glaubt doch wohl keiner? Selbstverständlich darf die ASFINAG KFZ aus dem "laufenden" - oder besser: aus dem fahrenden Verkehr anhalten, zwecks Kontrolle der Mautgebühren

Du reisst diese Aussage aus dem Zusammenhang. In der Dokumentation wurde diese Vorgehensweise so erklärt. Wenn es anders ist dann ok..

egocogito am 01 Jun 2019 14:18:51

Ich wollte die Behauptung, dass die Kontrollorgane der ASFINAG aus dem laufenden Verkehr nicht anhalten dürfen, widerlegen, die kann man so nicht stehen lassen, denn, wenn sich jemand nach dieser Behauptung verhält, kann das sehr schnell ins Auge gehen.

Im § 18 Abs. 2 ist diese Berechtigung eindeutig angeführt, da gibt es keine zwei Meinungen.

Dass sie auf der Autobahn nicht am Pannenstreifen anhalten, sondern zum nächsten Parplatz oder Ausfahrt lotsen, ist der Verkehrssicherheit geschuldet, das macht die Polizei ebenso.

So, jetzt zu den Ableitungen zu den Kontrollstellen. Hier werden per Überkopfwegweiser neben der Gewichtsklasse folgende Symbole angezeigt, LKW, Busse, PKW und/oder generell der Schriftzug Kfz.

Wer beim Symbol LKW und Busse mit einem Wohnmobil abfährt, macht eine Fleißaufgabe, weil eben LKW und Busse gefragt sind. Bei PKW und Schriftzeichen Kfz haben Wohnmobile selbstverständlich abzufahren. Die Symbole sind in der StVO verankert und werden so per Wegweiser verordnet.

Lagerfeld am 01 Jun 2019 20:24:35

egocogito hat geschrieben:Ich wollte die Behauptung, dass die Kontrollorgane der ASFINAG aus dem laufenden Verkehr nicht anhalten dürfen, widerlegen, . . .

Sehr gut + sehr richtig - vielen Dank - das Widerlegen ist Dir sehr gut gelungen.
Gruß vom Karl L.

wohnmobileura am 07 Jun 2019 14:43:10

Ich bin am 05.06.2019 über den Rechenpass nach Österreich gefahren und alle Fahrzeuge über 2,8 Tonnen wurde von der Straße über eine fest installierte Waage geschickt. Hier wurde jedes Fahrzeug einzeln gewogen. Ich hatte Glück, dass ich aus dem Urlaub kam, alle Getränke, Wassertank und Abwassertank leer waren. Wollte hinter der Grenze in Österreich tanken, so auch der Dieseltank ziemlich leer war. Der prüfende Polizist hat mich mit der Bemerkung "Geht noch" weiterfahren lassen.

Rockerbox am 07 Jun 2019 14:47:33

Es wäre interessant zu wissen, was „geht noch“ in Kilogramm bedeutet .... hat man dir das Wiegeergebnis nicht gesagt?

Rockerbox am 07 Jun 2019 14:50:45

Doppelpost

wohnmobileura am 07 Jun 2019 17:50:45

Hinsichtlich des Wiegens des Wohnmobils am Rechenpass mit der Bemerkung "Glück gehabt" wurde mir kein Wiegeprotokoll gegeben und ich konnte auch die Gewichtsangabe auf der Anzeige nicht lesen. Zum Glück wurde keine Zulassung des Fahrzeug angefordert, sondern nur der äußere Eindruck des Fahrzeug beurteilt. Zu Hause bin ich auf die Waage gefahren und hatte 400 kg zu viel. Jetzt wird das Fahrzeug aufgelastest.

Rockerbox am 07 Jun 2019 18:24:08

Wie kann der Polizist sagen „Glück gehabt“ ohne die Papiere zu sehen? Das Fahrzeug hätte ja auf 4 t aufgelastet sein können dann ist nix mit Glück sondern alles in Ordnung. Wenn du aber 400 kg überladen bist ist sicher auch nix mehr mit Glück bei 3,5 t ...... das würde wohl nirgendwo toleriert .....

bert am 07 Jun 2019 18:34:38

Anhand von Vignette oder Gobox kann der Prüfer schon merken ob das Mobil kleiner oder größer 3,5t ist.
Das genaue HzgG kann man natürlich nur über die Papiere oder Kennzeichenabfrage feststellen.

Ich bin auch einiges auf der Autobahn unterwegs.
Habe aber bis jetzt erst den Hinweis LKW >2,8T gesehen.
Das juckt mich mit dem Wohnmobil nicht.

bert

Rockerbox am 07 Jun 2019 19:32:36

Über den Reschenpass braucht man mW aber weder das eine noch das andere .... egal, zu viel Spekulationen ....

egocogito am 08 Jun 2019 10:20:02

bert hat geschrieben:Ich bin auch einiges auf der Autobahn unterwegs.
Habe aber bis jetzt erst den Hinweis LKW >2,8T gesehen.
Das juckt mich mit dem Wohnmobil nicht.

bert


So ist es, zumeist werden die Piktogramme LKW und Busse angezeigt.

Mit 400kg Überladung weiterfahren dürfen ist entweder ein Gschichtl oder auf einen extrem toleranten Polizisten zurückzuführen.

Inselmann am 08 Jun 2019 10:25:29

egocogito hat geschrieben:
Mit 400kg Überladung weiterfahren dürfen ist entweder ein Gschichtl oder auf einen extrem toleranten Polizisten zurückzuführen.


Oder eine ungenaue Waage.

pipo am 08 Jun 2019 10:35:44

Ich bin ja auch jeder Jahr in Österreich unterwegs, aber keines Mal wurde bei einer Kontrolle explizit angezeigt, dass bei LKW / Omnibussen / Wohnmobilen / PKW mit Anhänger unterschieden wurde :gruebel:
Ausser PKW wurde alles über die Kontrollstation geleitet :roll:

forchh am 08 Jun 2019 10:39:04

ich will nochmals klarstellen, dass es hier kein Lkw-Symbol o.ä. war, sondern eine elektronische Tafel mit Text, dass alle FAHRZEUGE mit einem zul.Gesamtgewicht über 2.8 to auszufahren haben.

pipo am 08 Jun 2019 11:13:41

forchh hat geschrieben:sondern eine elektronische Tafel mit Text, dass alle FAHRZEUGE mit einem zul.Gesamtgewicht über 2.8 to auszufahren haben.

Jup, ich kennen es auch nicht anders.. :nixweiss:

villadsen am 08 Jun 2019 11:23:50

pipo hat geschrieben:Jup, ich kennen es auch nicht anders.. :nixweiss:

Ich kenne es nur anders rum. Ich bin einmal auf die Wiegestation reingefahren. Bevor ich abgebogen bin habe ich gedacht dass es nur für LKWs über 2,8 Tonnen gilt, aber als einen Östereichischen Wohnmobil vor mir auch abgebogen bin, habe ich gedacht das es besser ist wenn ich auch reinfahre. Als ich reinkam war ich deutlich überladen aber der "Wiegemeister" hat nur zu mir gesagt: "Sie sind kein LKW - sehen Sie dass sie von hier rauskomme". Danke habe ich dann gesagt und ist sofort wieder gefahren.
MfG
Thomas V.

pipo am 08 Jun 2019 11:39:53

Wir sind ab 3.5to ein LKW und müssen uns dementsprechend an die StVO halten. Was dann das Personal aus dem Ganzen macht, kann bei der nächsten Kontrolle wieder anders sein..

19grisu63 am 08 Jun 2019 11:49:44

pipo hat geschrieben:Wir sind ab 3.5to ein LKW und müssen uns dementsprechend an die StVO halten. Was dann das Personal aus dem Ganzen macht, kann bei der nächsten Kontrolle wieder anders sein..

Aber doch nur in Deutschland. In A oder CH gilt das nicht. Da ist ein LKW ein Fahrzeug, das für den Warentransport konzipiert ist. Ein Womo ist aber für den Personentransport ausgelegt.

WomoToureu am 08 Jun 2019 11:50:42

pipo hat geschrieben:Wir sind ab 3.5to ein LKW und müssen uns dementsprechend an die StVO halten. Was dann das Personal aus dem Ganzen macht, kann bei der nächsten Kontrolle wieder anders sein..

Verstehe im Moment nicht was Du meinst, wir haben ein Wohnmobil 4,25 t zul. GG sind aber natürlich kein LKW, warum seit ihr denn ein LKW ?

Lagerfeld am 08 Jun 2019 12:00:46

pipo hat geschrieben:Wir sind ab 3.5to ein LKW und müssen uns dementsprechend an die StVO halten. . .

Das sehe ich anders: Das Schild mit dem LKW-Pictogramm, Nr 277, bedeutet nicht LKW, sondern KFZ mit mehr als 3,5 to zgg, das ist schon ein Unterschied.

--> Link:

19grisu63 am 08 Jun 2019 12:02:50

Lagerfeld hat geschrieben:Das sehe ich anders: Das Schild mit dem LKW-Pictogramm bedeutet nicht LKW, sondern KFZ mit mehr als 3,5 to zgg, das ist schon ein Unterschied.

Aber eben nur in D! Hier geht es aber um A und bedeutet dieses Schild LKW.

Lagerfeld am 08 Jun 2019 12:06:22

19grisu63 hat geschrieben: . . . Aber eben nur in D! Hier geht es aber um A und bedeutet dieses Schild LKW.

Stimmt, Steffen, bei mir zu Hause gilt das auch nicht, u. in Austria auch nicht, ist schon 'ne tolle Sache so. Es lebe die EU !

pipo am 08 Jun 2019 12:22:40

19grisu63 hat geschrieben:Aber eben nur in D! Hier geht es aber um A und bedeutet dieses Schild LKW.

So, bevor ich jetzt kommende Woche meine Reisekasse in Österreich für Strafzahlungen lasse, bitte ich Dich hierzu einen offizielle Quelle zu nennen..

Micha1958 am 08 Jun 2019 12:46:28

Schilder Österreich: --> Link

Schilder Deutschland: --> Link

In Deutschland Zeichen 253, In Österreich 7a

Aber ohne Gewähr :)

Gruß Micha

villadsen am 08 Jun 2019 12:53:51

Eigentlich sind es EU Reglen die ganz klar sind:
Wohnmobil unter 3,5 T = PKW Klasse M1
Wohnmobil über 3,5 T und unter 5 T = PKW Klasse M2
Wohnmobil über 5 T = PKW Klasse M3
MfG
Thomas V.

19grisu63 am 08 Jun 2019 12:56:28

Peter, eine offizielle Quelle müsste ich auch erst suchen. Frag doch einfach mal beim ADAC nach.

Hat zwar nichts mit Österreich zu tun, geht aber in die selbe Richtung: Als ich letztes Jahr durch die Schweiz gefahren bin, habe ich mich an der Grenze in die LKW-Spur eingereiht. Der Zollbeamte hat mich dann darauf hingewiesen, dass ich in die PKW-Spur gehöre. Auf meinen Einwand, dass mit mehr als 3,5t doch eher eine Einstufung beim LKW vorliegt, sagte er mir, das gälte nur für Deutschland. Ein LKW sei immer ein Fahrzeug zum Gütertransport.

Für Österreich habe ich das mal recherchiert, als ich über die Brennerstraße fahren wollte und die für LKW ab 3,5t gesperrt ist. Da ist ein Zusatzschild "lt. Bote von Tirol" mit einer Nummer. Dieses Schild hatte ich damals fotografiert und Zuhause nachgelesen. Da stand genau das selbe drin, dass ein Wohnmobil für den Personentransport vorgesehen ist und deshalb nicht vom Durchfahrtverbot für LKW betroffen ist. Aber das Bild habe ich nicht mehr, da müsstest Du echt selber recherchieren :ja:

villadsen am 08 Jun 2019 13:03:13

19grisu63 hat geschrieben:Da ist ein Zusatzschild "lt. Bote von Tirol" mit einer Nummer.

Ungefähr so:
Bild
MfG
Thomas V

pipo am 08 Jun 2019 13:08:42

Ich kenne das Schild. Aber wenn Wohnmobile doch in A keine LKW sind :roll:
Auch kenne ich diese unendliche Diskussion und die ebenfalls unendlich vielen Meinungen hierzu. Aber so richtig Belastbares konnte ich noch nicht finden :roll:
Auf der Seite des ADAC wird auch nur auf der Maut rumngeritten. Mehr Aussagen sind dort nicht zu finden bzw. habe ich nicht gefunden.

Micha1958 am 08 Jun 2019 13:20:30

pipo, vielleicht hilft Dir das weiter --> Link

Gruß Micha

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rauris
Es wird einfach zu viel
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt