CampingWagner
anhaengerkupplung

Rückfahrkamera Optimale Höhe und Befestigung


Rapidomat am 31 Mai 2019 11:30:36

Hallo,
ich bin gerade dabei meine neue Rückfahrkamera zu installieren.
Die Leitungen sind soweit verlegt, allerdings bin ich unschlüssig in welcher Höhe die Installation bei meinem Wohnmobil sinnvoll ist.
Desweiteren stelle ich mir die Frage, wie ich das ganze Wasserdicht befestigt bekomme.
Eine Kabeldurchführung ist bereits in dem Bügel drin, sollte ich dahinter direkt das Kabel durchführen? Was würdet ihr mir empfehlen?




Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

DarthMaul am 31 Mai 2019 21:42:21

Hallo,
ich würde die Kamera unter der Dachleiste anbringen, so das Du von oben eine schöne Sicht hast. Zum Abdichten Dekasil nehmen.
Zeig dann später mal wo du letztendlich die Kamera montiert hast.
Lg

Ahorne7500 am 01 Jun 2019 08:56:03

Hallo,

Wenn Platz genug ist und das Kabel lang genug,
versuch, das Kabel zwischen Kamera und Durchführung (Dichtring) nach innen
etwas nach unten durchhängen zu lassen.
Damit mögliches (Regen)Wasser nicht von aussen vor der Dichtung nach innen
'steht', sondern vorher abtropft.

.. ich weiß nicht, wie ich es anders beschrieben soll,
hoffe ist klar, was ich meine.
Viel Erfolg beim Einbau!
.

andwein am 01 Jun 2019 13:12:17

Ahorne7500 hat geschrieben:....etwas nach unten durchhängen zu lassen. Damit mögliches (Regen)Wasser nicht von aussen vor der Dichtung nach innen 'steht', sondern vorher abtropft..

Nur zur Info: ein "Wassersack" Haben die alten Telefoner und Antennenbauer immer angewendet, beim Eintritt in eine Wand, etc
Gruß Andreas

Rapidomat am 02 Jun 2019 11:06:15

Hallo,
ich habe die Kamera nun direkt unter der Leiste angebracht.
Die Kabeldurchführung liegt direkt an der Aussenwand an und den Haltebügel habe ich an allen Auflageflächen mit Dekasil bestrichen.
Das ganze habe ich zusätzlich noch mit 2 Schrauben versehen.
Ich wäre gerne noch etwas höher gegangen, hatte allerdings Sorge das ich dann nicht passend durch die Innenverkleidung komme (Verläuft in dem Bereich schräg).

Etwas enttäuscht bin ich über die Kameraansicht mit der 120° Linse. Leider wird nicht die komplette Breite angezeigt.
Desweiteren weiß ich noch nicht wie ich die Steuerleitung zum Rückfahrscheinwerfer bekomme.
Sehr ärgerlich auch, das bei eingeschaltetem Bildschirm der Radioempfang schlechter wird! Woran kann das liegen?





rkopka am 03 Jun 2019 10:14:20

Rapidomat hat geschrieben:Sehr ärgerlich auch, das bei eingeschaltetem Bildschirm der Radioempfang schlechter wird! Woran kann das liegen?

Vielleicht ist es der Spannungswandler im Bildschirm, der Störungen über das Kabel verbreitet. Manchmal helfen in solchen Fällen Ferrit Ringkerne um das Kabel direkt am Bildschirm.

RK

Acki am 03 Jun 2019 13:23:36

Meiner Meinung nach ist der Bildausschnitt der Kamera so nicht zu gebrauchen ...

Wenn man da nichts einstellen und verändern kann, dann würde ich postulieren, dass die Kamera zu wenig hoch angebracht ist. Die Ecken den Fahrzeuges - und sehr gerne noch etwas mehr daneben - sollte bei einer Rückfahrkamera schon sichtbar sein. Lieber auch mehr Raum gegen hinten!

leverkusen3 am 10 Jun 2019 19:56:15

Hallo

Die Gummidurchführung im Bügel dieser Kamera darf dort nicht bei der Montage bleiben!

Diese Bohrung dient nur dem Transport und Verlierschutz.

Zur Montage wird die Gummidurchführung entfert und in das 18mm Loch in der Aussenwand eingesetzt. Dabei soll die Kamera unter dem Kabelaustritt montiert werden und das Kabel im lockeren Bogen nach unten führen, damit das Wasser abtropfen kann.

Die ideale Stelle für die Bohrung des Kabels ist im Bereich einer Überlappung von Eckprofil und Wand. Dann kann, an der Durchführung eingetretenes, Wasser innen nach unten/aussen ablaufen.

Der Befestigungsbügel der Kamera wird mit Bitumenband unterlegt bevor er an die Aussenwand geschraubt wird. Dieses Band bleibt auch noch nach Jahren weich und dichtet die Schrauben zuverlässig ab.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas

stoppie am 10 Jun 2019 20:18:38

Ich sehe das wie Aki! Die Kamera, wenn das gezeigte Bild den kleinstmöglichen Ausschnitt zeigt, muss meines Erachtens deutlich höher angebracht werden. Der rückwärtige Fahrweg von 2-3 Metern plus mindestens 0,5 bis 1 Meter breite Streifen links und rechts davon sollten im Fahrerhaus angezeigt werden.
Hast Du den Bildausschnitt vor der Montage nicht überprüft?

goldfinger am 10 Jun 2019 20:51:36

So schaut's bei mir aus:



Die weißen Linien markieren die Breite des Fahrzeugs. Die gelbe Line zeigt 1m Abstand, die Grüne 3m.
Die Linse könnte ich mal wieder putzen, ansonsten komme ich damit aber gut klar. Die Monagehöhe ist ähnlich wie bei Dir.


Andreas

Rapidomat am 11 Jun 2019 10:39:30

leverkusen3 hat geschrieben:
Die Gummidurchführung im Bügel dieser Kamera darf dort nicht bei der Montage bleiben!

Zur Montage wird die Gummidurchführung entfert und in das 18mm Loch in der Aussenwand eingesetzt. Dabei soll die Kamera unter dem Kabelaustritt montiert werden und das Kabel im lockeren Bogen nach unten führen, damit das Wasser abtropfen kann.



Hallo,

leider kann ich die bereits erfolgte Installation nicht mehr rückgängig machen und ich möchte auch nicht noch weitere Löcher in die Rückwand bohren!

Die Gummidurchführung habe ich auf dem Bügel belassen, da die Rückwand eine deutlich stärkere Wändstärke als der Bügel aufweist.
Ich hätte die Dichtung mit einem 18mm Loch in der Aussenwand somit nicht befestigt bekommen.
Abgesehen davon, wollte ich kein so riesiges Loch für ein 7mm Kabel bohren!

Wenn ich mir andere Wohnmobile so ansehe, gibt es scheinbar keine all in one Lösung.
Bei jedem Fahrzeug sieht es anders aus!

wwiemers am 11 Jun 2019 12:03:55

Hallo,

meine Befürchtung ist, das wenn Fahrräder auf dem Träger sind, man dann fast nichts mehr sieht.

Gruss
Wolfgang

stoppie am 11 Jun 2019 12:43:35

goldfinger hat geschrieben:So schaut's bei mir aus .....

... und so ist es perfekt!

hackenschmidt am 11 Jun 2019 16:45:54

Rapidomat hat geschrieben:




Hallo Rapidomat,
Du hast doch 2 Linsen in der Kamera.
Bei mir ist es eine Weitwinkel Linse zum einparken und
eine mit normaler Brennweite als "Rückspiegel".

Hast Du nur 1 angeschlossen?
Das Bild sieht nicht nach Weitwinkel aus.

Viele Grüße Eddy

Rapidomat am 11 Jun 2019 23:13:57

Schaut euch mal dieses Video an:
--> Link

Genauso ist es bei mir auch, es wird nur das heck in voller Breite dargestellt und man kann weder die Kameras verwechseln, noch nur eine davon anschließen!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

HKF-Maps Erfahrungen
Erfahrung mit Einbaunavi Zenec ZE-3726
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt