Dometic
anhaengerkupplung

Thetford N3000 kühlt nicht mehr gescheit


Bibambu am 31 Mai 2019 22:36:53

Hallo zusammen!
Seit Ostern haben wir ein Problem mit unserem Kühlschrank. Nachdem dieser 1 1/2 Jahre völlig problemlos seinen Dienst (bevorzugt auf 230V) verrichtet hat, hat er plötzlich tagsüber bei Wärme ein Problem damit, die Temperatur angemessen kühl zu halten. Schlussendlich sank die Temperatur heute bis auf -9 Grad (Gefrierfach) und +14 Grad (Kühlraum). Bis kürzlich waren -18 Grad (Gefrierfach) und um die 0 Grad (Kühlraum) auch tagsüber kein Thema.
Jetzt, wo die Außentemperatur unter 20 Grad gefallen ist, sinken auch langsam wieder die Temperaturen im Kühlschrank. Heute morgen waren wir bei -15 Grad (Gefrierfach) und 4Grad (Kühlschrank).
Was kann das Problem sein! Es ist egal ob der Kühlschrank auf Gas oder 230 V läuft, das Ergebnis ist das selbe.
Könnte der Temperaturfühler ursächlich sein?

Gruß Ralf

Anzeige vom Forum


marvin42 am 01 Jun 2019 07:47:14

:tach:
Die Winterabdeckung ist draußen?

Manchmal benötigt der Kühlschrank einen Temperaturfühler reset. Einfach mal im Kühlschrank den Stecker vom Sensorkabel abziehen, warten bis die Anzeige anfängt zu blinken, dann den Kühli ausschalten und den Sensor wieder einstecken. Mit Chance geht er dann wieder. Ansonsten neuer Sensor.
Noch Garantie, dann ab zum freundlichen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Bibambu am 01 Jun 2019 08:18:34

marvin42 hat geschrieben:.....
Manchmal benötigt der Kühlschrank einen Temperaturfühler reset. Einfach mal im Kühlschrank den Stecker vom Sensorkabel abziehen, warten bis die Anzeige anfängt zu blinken, dann den Kühli ausschalten und den Sensor wieder einstecken. Mit Chance geht er dann wieder. Ansonsten neuer Sensor.
...


Hallo Wolfgang,
Danke, habs direkt ausprobiert und werde berichten!
So eine Info hatte ich gesucht, aber im Netz bisher nicht gefunden!

Heute morgen wie erwartet wieder -17 Grad (Gefrierfach) und 6 Grad (Kühlschrank).


Gruß Ralf

Anzeige vom Forum


Bibambu am 01 Jun 2019 21:41:31

Nach anfänglicher Euphorie, da der Kühlschrank nach dem Reset des Temperaturfühlers, weiter kühlte, kam nach der Rückkehr von unserem täglichen Exkurs, heute war es dann aussen 33 Grad und innen im Wohnmobil 32 Grad, die Ernüchterung in Form von wieder nicht funktionierendem Kühlschrank! Kühlraum 15 Grad, Gefrierraum - 8 Grad ohne jedwede Fehlermeldung!

Habe jetzt mal Thetford angeschrieben!
Schaun wir mal, wie es weitergeht!

Gruß Ralf

mk40 am 01 Jun 2019 22:07:38

Schien die Sonne bei den Außentemperaturen auch noch auf die Kühlschrank Außenseite ?
Hört sich nach Wärmestau hinterm Kühlschrank an. Gibt da Lüfter-Sets, die bei hohen Außentemperaturen für besseren Luftaustausch/ Wärmeabfuhr sorgen .

marvin42 am 01 Jun 2019 22:18:04

:tach:

Nimm doch mal versuchsweise die Gitter raus.

marvin42 am 01 Jun 2019 23:44:39

:tach:
Nimm doch mal versuchsweise die Gitter raus.
also außen die Lüftungsgitter :D

turbokurtla am 02 Jun 2019 07:48:11

Tag
Bevor man hier kompetente Ratschläge geben kann muss man wissen wie der Kühli
sowohl auf Gas, als auch auf 220 V kühlt.
Und, beide Betriebsarten müssen jeweils 24 Std. laufen.
Alles andere ist Kaffeesatzleserei.
Gruß Kurt

marvin42 am 02 Jun 2019 08:00:39

turbokurtla hat geschrieben:Tag
Bevor man hier kompetente Ratschläge geben kann muss man wissen wie der Kühli
sowohl auf Gas, als auch auf 220 V kühlt.
Und, beide Betriebsarten müssen jeweils 24 Std. laufen.
Alles andere ist Kaffeesatzleserei.
Gruß Kurt

:tach:
Ich nehme an du hast den 1. Beitrag aufmerksam gelesen, dann warten wir jetzt ganz gespannt auf deine kompetenten Ratschläge.

Bibambu am 02 Jun 2019 08:41:46

mk40 hat geschrieben:Schien die Sonne bei den Außentemperaturen auch noch auf die Kühlschrank Außenseite ?
Hört sich nach Wärmestau hinterm Kühlschrank an. Gibt da Lüfter-Sets, die bei hohen Außentemperaturen für besseren Luftaustausch/ Wärmeabfuhr sorgen .


Ja, die Sonne schein auch noch drauf! Aber das hatten wir letztes Jahr und denSommer davor auch und wir hatten kein Problem, den Kühlschrank auf Stufe 5 mit ca. 8 Grad über den Tag zu kriegen!

Gestern abend fing er bei ca. 24-25 Grad wieder an zu Kühlen.

Aktuell -16 Grad (Gefrierfach) und 2 Grad (Kühlraum) bei 20 Grad Innen- und 17 Grad Außentemperatur. Normalerweise erreicht er diese Werte auf Stufe 3 und bei Stufe 5 wäre auch der Kühlraum unter 0 Grad!

Auf Gas zeigt der Kühlschrank das gleiche Verhalten!

Gruß Ralf

marvin42 am 02 Jun 2019 09:41:33

:tach:
Wie mk40 schon geschrieben hat, ich glaube auch das dem Küli zu warm ist. Kurzfristig kannst du mit Schatten, abnehmen der Lüftungsgitter, oder falls der Wind unglücklich steht, mit einem drehen des Womos ja versuchen etwas kurzfristig zu verbessern.
:biggrin: das sind natürlich nur inkompetente Tipps völlig ohne Gewähr :biggrin:

Anzeige vom Forum


Bibambu am 02 Jun 2019 10:38:04

Die Sache mit dem Wärmestau mag ich nicht glauben, da wir die letzten zwei Sommer ähnliche Verhältnisse hatten und der Kühli einwandfrei funktioniert hat! Außerdem haben wir den Großen (N3150), sprich da wirkt schon ein ordentlicher Kamineffekt und der ist auch spürbar.

Aber irgendwie funktioniert der „Regelkreis“ nicht mehr. Daher mein Verdacht mit dem Temperaturfühler. Ansonsten finde ich keine Gemeinsamkeiten zwischen dem Gas- und 230-V-Betrieb der imho dieses Fehlerbild verursachen könnte, abgesehen von der Regelsoftware.

Gruß Ralf

rkopka am 02 Jun 2019 10:47:58

Bibambu hat geschrieben:Ansonsten finde ich keine Gemeinsamkeiten zwischen dem Gas- und 230-V-Betrieb der imho dieses Fehlerbild verursachen könnte, abgesehen von der Regelsoftware.

Da gibts aber deutlich mehr. Die 230V Patrone steckt genauso wie die 12V irgendwo am Kreislauf nahe dem Gasbrenner. Alles andere ist immer gleich. D.h. Kamineffekt, verdreckte Kühlrippen, Probleme mit dem Kühlmittel, schiefer Stand... sind für alle gleich. Zu dem Kühli gibts schon einige Threads. Luftleitbleche, Ventilatoren, Isolierung eines heißen Rohres waren da die Tips. Letzteres hat bei mir am besten gewirkt.

RK

mk40 am 02 Jun 2019 10:48:45

Du stellst doch selber fest , das es bei geringeren Außentemperaturen geht , was soll das mit dem " Regelkreis " zu tun haben .
Wenn er die Abwärme nicht ausreichend los wird , dann kühlt er nicht . Nimm heut mal wie vorgeschlagen, die Gitter raus , oben und unten ...das sollte eine Besserung darstellen. Wenn ja , Lüfter nachrüsten und sich die Strömungsverhältnisse am oberen Wärmetauscher mal genau anschauen. Da gibt's hier genug Beiträge drüber.


Mfg. Steffen

gustavohellowien am 02 Jun 2019 11:54:34

Habe in meinem Mobil den gleichen Kühlschrank und seit kurzem das gleich Problem wie du! Der Kühlschrank ist auch etwa gleich alt. Bis vor kurzem hat er normal gekühlt!
Hatte aber auch vor kuzen im Bereich des Kühlschranks einen unangenehmen Geruch bemerkt. Vermute das das Kühlmittel austritt.
Habe das Mobil gerade beim Händler wegen dem Problem stehen und der behauptet das es zu einem Wärmestau kommt und es aus diesem Grund zu diesem Problem kommt.
Kann mir das aber wie du nicht vorstellen da bis vor kurzem alles normal funktioniuerte.
Habe seit bald 30 Jahren ein Mobil mit Absorber und noch nie ein derartiges Problem.
Waren aber auch immer Dometic/Elekrtolux Geräte.

Grüße
Robert

Scout am 02 Jun 2019 12:22:35

Bibambu hat geschrieben: sank die Temperatur heute bis auf -9 Grad (Gefrierfach) und +14 Grad (Kühlraum). Bis kürzlich waren -18 Grad (Gefrierfach) und um die 0 Grad (Kühlraum) auch tagsüber kein Thema.
Jetzt, wo die Außentemperatur unter 20 Grad gefallen ist........waren wir bei -15 Grad (Gefrierfach) und 4Grad (Kühlschrank).


Nach der Beschreibung hängt der Kühleffekt von der Umgebungstemperatur ab.
Das deutet darauf hin, dass durch die wärmere Luft nicht genügend Wärme vom Kondensator abgeführt wird. Aus dem Grund baut man Lüfter ein.
Vielleicht sind Lamellen des Kondensators verdreckt.
Als kurzfristige Abhilfe Lüftungsgitter entfernen, wie schon beschrieben.

Gruß
Scout

Bibambu am 02 Jun 2019 18:26:01

rkopka hat geschrieben:Da gibts aber deutlich mehr. Die 230V Patrone steckt genauso wie die 12V irgendwo am Kreislauf nahe dem Gasbrenner. Alles andere ist immer gleich. D.h. Kamineffekt, verdreckte Kühlrippen, Probleme mit dem Kühlmittel, schiefer Stand... sind für alle gleich. ...


Natürlich habe ich schon alles, was hier im Forum und auch woanders zu dem Kühlschrank an Problemen beschrieben ist, gelesen!
Die Kühlrippen sind nicht verdreckt, Kühlmittel ist nicht ausgetreten, das Wohnmobil steht gerade, da hydraulische Stützen (bzw. der Kühlschrank reagierte auch nicht empfindlich auf Schiefstand als die Stützen noch nicht verbaut waren, bzw. wenn er hier in der Einfahrt mit Schiefstand nach vorne vorgekühlt wird), es wurde auch keine baulichen Änderung im Bereich des Kühlschrankes vorgenommen!

Allerdings kann ich nirgendwo einen vergleichbaren Fehler bei einem so jungen Gerät finden!
Eineinhalb Jahre hat der Kühlschrank bisher bei allen Bedingungen funktioniert. Die Temperaturen die aktuell oder Ostern waren, hatte wir die letzten beiden Jahre öfters, ohne das es Probleme gab. Wir mussten dann lediglich tagsüber von 3 auf 5 Schalten und es funktionierte! Jetzt läuft der Kühli ständig auf 5 und stellt dann die Kühlung ein.

Warum sollte der Kühlschrankjetzt, nach eineinhalb Jahren, plötzlich so auf wärmere Aussentemperaturen reagieren?

Einzig hinten am Kühlschrank wurde D+ für die Hubstützen abgegriffen, aber das sollte imho nicht zu Problemen führen können, da es den normalen Kühlibetrieb nicht betrifft!

Gruß Ralf

marvin42 am 02 Jun 2019 18:54:54

:tach:
Hoffentlich ist die Türdichtung noch ok und die Tür schließt richtig?

Bibambu am 02 Jun 2019 19:13:13

marvin42 hat geschrieben::tach:
Hoffentlich ist die Türdichtung noch ok und die Tür schließt richtig?


Die Tür ist so dicht, dass ich mir sicherheitshalber einen Ersatztürgriff besorgt habe!

Gruß Ralf

kheinz am 02 Jun 2019 19:18:26

Natürlich habe ich schon alles, was hier im Forum und auch woanders zu dem Kühlschrank an Problemen beschrieben ist, gelesen!
Die Kühlrippen sind nicht verdreckt, Kühlmittel ist nicht ausgetreten........
Gruß Ralf


Kühlmittel ist nicht ausgetreten........................... 8) wie kommt man zu so einer Aussage?
Ob und wieviel Kühlmittel sich in der Anlage befindet kann nach meiner Erfahrung nur so geprüft werden:
- Kältemittel absaugen
- Vaccuum in der Anlage aufbauen
- Kältemittel, nach Vorschrift des Herstellers (Gramm genau) einfüllen
- über den Zeitraum vom 15 Minuten den Druck (Druckprüfung) in der Anlage überprüfen

Überigens, der Kühlschrank in unserem Fahrzeug hat keine Entlüftung nach Aussen und kühlte selbst in Marokko bei über 40°C im Schatten, einwandfrei :wink:

MfG kheinz

Scout am 02 Jun 2019 20:09:44

kheinz hat geschrieben: Ob und wieviel Kühlmittel sich in der Anlage befindet kann nach meiner Erfahrung nur so geprüft werden:
- Kältemittel absaugen
- Vaccuum in der Anlage aufbauen
- Kältemittel, nach Vorschrift des Herstellers (Gramm genau) einfüllen
- über den Zeitraum vom 15 Minuten den Druck (Druckprüfung) in der Anlage überprüfen


Weißt du überhaupt was du da schreibst. Nicht vom Text sondern vom Verständnis.

Gruß
Scout

Bibambu am 02 Jun 2019 20:25:31

kheinz hat geschrieben:
Kühlmittel ist nicht ausgetreten........................... 8) wie kommt man zu so einer Aussage?



Na ganz einfach. Das Kühlmittel im Absorber ist afaik Ammoniak in wässriger Lösung.
Ein Leck sollte man am Geruch erkennen, bzw. die Leckage aufgrund des Wassers auch sehen können.
Außerdem sollte der Kühlschrank dann auch gar nicht mehr kühlen.

Gruß Ralf

Bibambu am 03 Jun 2019 20:06:57

So, mal ein kurzes Update.

Thetford hat mich per Email an eine seiner Servicestationen verwiesen. Ferndiagnosen würden nicht durchgeführt!

Den Temperaturfühler (Thermistor) kann ich als Fehlerquelle ausschließen, da ich nach intensiver Recherche im englischsprachigen Raum eine Liste mit den Temperatur-Widerstands-Daten gefunden habe und den Fühler durchgetestet habe!

Nächster Ansatz wäre die Abtauautomatik! Möglicherweise schalte die sich ja nicht wieder aus, wenn sie angesprochen hat, sprich der Kühli läuft im Abtaumodus weiter.

Gruß Ralf

Bibambu am 05 Jun 2019 05:42:24

Nach weiteren Recherchen bin ich zu folgendem Schluß gekommen:

It´s not a bug, it´s a feature!

Der N3150 hat eine "automatische Abtaufunktion" die darin besteht, dass alle 24 Stunden der Kühli für zwei Stunden abgeschaltet wird, damit der mögliche Eisbelag auf den Kühlrippen schmilzen kann. Ob dabei der Temperaturfühler eine Rolle spielt, weiß ich nicht. Es scheint im wesentlichen zeitgesteuert zu sein! Durch 30 sekündliches Ausschalten kann man diese Zeitschleife wohl unterbrechen.

Wir werden die Sache im Auge behalten, wenn´s am Wochenende wieder los geht!

Gru Ralf

Trashy am 05 Jun 2019 07:09:49

Dann solltest du deinen Kühler Donnerstag in Betrieb nehmen.
Mein Kühler hatte ein ähnliches "Feature".
Ich lasse ihn einfach 24 Stunden durchkühlen und habe immer noch die untere Winterabdeckung drauf.
Fazit im reinen Gasbetrieb: Auf Stufe 2 minus 15 und plus 6 Grad Celsius und das auch wenn die Sonne drauf steht.

Bibambu am 06 Jun 2019 03:30:59

Naja, wir fahren erst Samstag morgen und Freitag ist noch TÜV, da muss Freitag nachmittag reichen!

Aber ich werde weiter berichten!

Btw., hast du die Winterabdeckung versehentlich drauf?
Ich hatte Ostern kurz mal drüber nachgedacht die untere
wieder drauf zu machen, da auch noch Wind dazu kam!

Gruß Ralf

Trashy am 06 Jun 2019 06:56:22

Bibambu hat geschrieben:Btw., hast du die Winterabdeckung versehentlich drauf?
Gruß Ralf


Im Prinzip ja.

Durch das Wetter hin und her hatte ich sie einfach drauf gelassen und bemerkt dass der Kühler nach der Durchkühlung wesentlich temperaturstabiler lief.

Ich hatte manchmal Probleme mit der Temperatur bei längeren Fahrten und wenn die Sonne drauf stand. Die Rohre hatte ich aus diesem Grunde im Herbst isoliert.

Nach dieser Beobachtung habe ich zur Zeit die Temperturanzeige an die Windschutzscheibe geklipst wo sonst der Transponder sitzt um sie immer im Auge zu haben - einfach mal Neugier.

Auch am letzten WE mit Temperaturen weit über 25 Grad blieb alles erstaunlich stabil auch wenn die Sonne drauf stand.

Soweit erstmal die Beobachtung. Mal sehen was passiert wenn der Sommer richtig kommt....

Bibambu am 19 Jun 2019 08:17:37

Mal kurz eine Rückmeldung:

Letzte Tour an Pfingsten hatten wir keine Probleme.
Habe aber auch abends den Kühli kurz ausgeschaltet, um einen anderen 24-Stundenrythmus zu initiieren.
Scheint bisher zu klappen!
Gruß Ralf

Gast am 19 Jun 2019 10:45:45

Hallo Ralf, danke für diese Info, wenn ich dich richtig verstanden habe, kann man den 24-Stunden-Rhythmus mit dem jeweiligen Einschaltzeitpunkt steuern, sodass die Abtaufunktion immer Nachts passiert? Dann würde einmaliges Aus- und Einschalten ja reichen, oder sehe ich das falsch?

Bibambu am 19 Jun 2019 11:17:23

Laut meinen Recherchen muß die Ausschaltdauer mindestens 30 Sekunden sein! Da wir meistens am frühen nachmittag ankommen, schalte ich am Abend einmal aus!

Gruß Ralf

Gast am 19 Jun 2019 11:41:00

Okay, danke, eine top Information, die erklärt, warum der Kühlschrank manchmal nicht so will, wie er soll.

Bibambu am 19 Jun 2019 11:54:43

Auf jeden Fall läuft meiner jetzt wieder wie er soll!

Aktuell läuft gerade das "Vorkühlprogramm" für morgen:
In 4 Stunden bei aktuell 26°C aussen und innen hat der Kühli bisher -8°C (Frostfach) und 10 °C (Kühlschrank) erreicht!

Gruß Ralf

silvermaster am 19 Jun 2019 14:51:08

Hallo zusammen, ich habe den gleichen Kühli und bei mir die Situation, dass im Kühlraum oben im Vergleich zu den Fächern unten ein Temperaturunterschied von ca. 8 Grad besteht. Eigentlich steigt doch Wärme Luft immer nach oben. Woran kann das liegen?

Danke euch René

skartakh am 19 Jun 2019 20:03:22

Bei uns passiert das immer nur dann, wenn wir die Lebensmittel auf den unteren Ablagen bis ganz nach hinten schieben. Dann kann die kalte Luft nicht mehr richtig nach unten "durchsickern". Ich lasse da also immer 2 cm oder so Platz.

Gast am 20 Jun 2019 08:34:25

Guten Morgen, das mit dem Abstand ist natürlich eine Möglichkeit, kann aber kaum eingehalten werden, weil sich während der Fahrt doch einiges verschiebt. Ein kleiner Ventilator, der eine Art Umluftkühlung bewirkt, könnte eventuell eine Lösung sein.

Aber es stimmt, oben bei den Kühlrippen sind Lebensmittel fast gefroren und unten knapp an lauwarm.

silvermaster am 20 Jun 2019 09:18:37

Ich würde behaupten, das es bei der ersten Ausfahrt mit dem Womo funktioniert hat. Jetzt bei der 2. fällt halt auf, dass das Bier und der Wein unten bei 12 Grad stehen und die Butter oben kurz vor gefroren ist. Da das Womo mit Kühlschrank neu sind würde mich nur Mal interessieren ob das "normal" ist und man sich selbst eine Lösung einfallen lassen muss oder ob das eine Fehlfunktion ist die auf Garantie getauscht werden kann

Gast am 20 Jun 2019 09:23:53

Ich glaube, dass das eine subjektive Wahrnehmung ist, ich habe diesen Umstand auch erst später bemerkt und denke, dass es auch darauf ankommt, wie voll der Kühlschrank ist. Keine Ahnung, ob da was auf Garantie geht....

rkopka am 20 Jun 2019 11:08:55

egocogito hat geschrieben:Ich glaube, dass das eine subjektive Wahrnehmung ist, ich habe diesen Umstand auch erst später bemerkt und denke, dass es auch darauf ankommt, wie voll der Kühlschrank ist.

Gerade 7°C Tür oben oder über der Platte vom Obstfach. 11°C unten im Obst(?)fach. Allerdings ist der KS nur mäßig voll, sodaß die Luft nach unten strömen kann. Wenn er voll ist, dann kühlt es oben an den Rippen sehr gut und der Rest bekommt nur wenig davon mit. Ein Ventilator könnte es evt. verbessern. Aber wenn alles zu ist, wird er auch nichts bringen. Da kann man auch nichts reparieren. Er kühlt ja schließlich.

BA:
"Um eine
optimale Leistungsfähigkeit des Kühlschranks
zu gewährleisten, dürfen Sie die Kühlrippen
nicht vollständig mit Lebensmitteln abdecken.
Überprüfen Sie, ob die Luft dennoch um die
Kühlrippen zirkulieren kann."

RK

silvermaster am 21 Jun 2019 10:16:00

Also kurzes Feedback zu dem Thema.
Wir haben jetzt die Lebensmittel Im KS gut verteilt und im oberen Fach die Kühlrippen frei gelassen. Jetzt zirkuliert die kalte Luft gut, wir haben überall 8 Grad

Bodimobil am 24 Jun 2019 16:13:39

Es kann helfen einige Lebensmittel (vor allem kleinere) in Plastikkörbe zu packen.
So - oder ähnlich ...

Diese meist konisch nach unten zulaufenden Körbe sorgen dafür, dass die Luft besser zirkulieren kann. Ursprünglich hatte ich die Körbe eingesetzt weil ich es satt hatte, dass mir beim Öffnen des Kühlschranks der harzer Roller entgegen kam. Der Nebeneffekt - die Kühlung im Kühlschrank ist gleichmäßiger und ich bekomme auch noch mehr in den Kühlschrank rein.

Vielleicht hilft das ja auch bei dem einen oder anderen.

Gruß Andreas

Bibambu am 14 Aug 2019 20:25:57

Jetzt bin ich meinem Kühlschrankproblem endlich auf den Grund gekommen!
Nachdem die Juli-Tour kühlschranktechnisch recht gut lief und ich einige „Ausreißer“ auf Aussen- und Innentemperaturen jenseits der 35°C schob ist die Sache jetzt klar.
Letzte Tage, gab es bei Temperaturen um die 25°C wieder die bereits angesprochenen Probleme!

Zufällig fiel mir auf, dass der Griff oben nicht richtig schloss und bei genauem Nachsehen stellte ich fest, dass die Tür unten links hängt und damit nicht mehr von selbst schließt, da sie vor die Halterung des Türanschlages stößt.

Also Tür leicht angehoben und sie schließt und kühlt wie am ersten Tag!

D.h., nach Rückkehr erst mal einen Garantieantrag an Thetford und auf eine neue Tür hoffen! Garantiezeit von 3 Jahren ist GsD noch nicht um!

Gruß Ralf

Bibambu am 26 Okt 2019 14:18:02

So, mal eben eine Rückmeldung zu meinem Kühlschrank.

Läuft immer noch problemlos, wenn wir die Tür unten kurz andrücken, bzw. über den linken Türanschlag heben!

Garantieantrag bei Thetford ist durch und in zwei Wochen kriegen wir eine neue Tür!!!

Gruß Ralf

marvin42 am 26 Okt 2019 18:51:16

:tach:

Danke für die Rückmeldungen :gut:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kühlschrank contra Heizlüfter
Dometic RMT 7655L Beleuchtung Reed-Schalter defekt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt