Dometic
luftfederung

Kühlschrank Dometic RMD 8555 beerdigen oder reparieren?


TequilaDaisy am 02 Jun 2019 16:17:42

Hallo an alle! Bitte verzeiht mir den suboptimalen Deutsch. Ich wohne in Liechtenstein und ich bin in die Community seit circa ein Jahr mit ein WoWo Fiat-Klaus Sky Traveller 600 DKG, Jahrgang 2012 (Occasion), eingetreten.

Ich bin mit dieser kleiner Wunder der Platzmanagement (wir sind eine 5-köpfige Familie) sehr zufrieden. Den Ducato ist ein ein kultivierter Antrieb, auch. Zwei Themen haben mich allerdings überfordert und hoffte auf der langjährige Erfahrung viele von Euch!

(A) Unseren Kühlschrank, ein grossräumigen Dometic RMD 8555, mit automatische Gas/12V/230V Versorgungsauswahl ("AES") hat sporadisch aufgehört zu funktionieren. Bestrommung ist da, wechselt zwischen die verschiedene Energiequellen gut, meldet kein Fehlanzeige aber kühlt überhaupt nicht. Kühlkörper ist warm... Mehrere Monaten her tauchte doch gelegentlich die Fehlermeldung "HE1", was "Heizelement defekt" bedeuten soll. Jetzt ist die Fehlermeldung nicht mehr zu sehen aber funktioniert den Kühlschrank nicht. Aus/Einschalten bringt nichts, Quelle wechseln bringt nichts... Alles erklärt: kann ich mit durchschnittliche Skills den Kühlschrank selber reparieren? Welche Teile sind in der Regel zu reparieren und wo kann ich sie kaufen? Wenn jemand mich beraten kann, ich kann gerne demontieren, testen, Bildern machen und posten um eine Fehlerursache zu finden!

(B) Die Ventile für die Entleerung der Frisch- sowie Abwassertank blockieren oft. Der Fehlerart ist ganz merkwürdig. Ventile lassen sich manchmal drehen (schwer), manchmal bleiben sie komplett blockiert (in geschlossenen Position). Ich sah von Unten am WoMo dass der Zugang zum Wasserhahn-mechanismen schwierig sei... Habt jemand den Problem gehabt und gelöst?

Bestens dank an alle für die Aufmerksamkeit und hoffentlich ich habe keine Forumregeln verstossen! Wenn doch, dann bitte um Bescheid!

Gruss aus Ländle

TequilaDaisy

Anzeige vom Forum


kroppie am 02 Jun 2019 16:30:59

brenner , schornstein und warme verteiler im schornstein schon mal gesaubert worden?, is beim absorber kuhlschrank sehr wichtig fur eine gute wirkung.

jos

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Elgeba am 02 Jun 2019 16:47:34

Geh mal von unten mit einem Druckreiniger über die Ventile,könnte den Strassenschmutz lösen und die Ventile gängig machen.Wenn die Tips meines Vorschreibers nicht funktionieren lass Dir von einem Fachhändler ein Angebot für ein Austauschaggregat machen,ist billiger als ein neuer Kühlschrank.

Gruß Bernd

Anzeige vom Forum


Scout am 02 Jun 2019 17:04:27

Hallo TequilaDaisy, willkommen im Forum.
Einige Fragen zu meinem Verständnis.
Funktioniert der Kühli überhaupt nicht oder ist nur die Kühlwirkung schlecht.
Wenn er auf Gas umschaltet. Zündet und funktioniert zündet dann der Brenner?
Geht der Brenner nach einer gewissen Zeit aus?
Brennt der Brenner aber trotzdem keine Kühlung?

Gruß
Scout

TequilaDaisy am 02 Jun 2019 22:54:06

Wow! Danke für alle Rückmeldungen! Als absoluter Rookie, beantworte nach mein bester Wissen und Gewissen!

At kroppie: nie etwas in der Bereich unternommen! Da könnte etwas liegen! Frage 1: ist eine Wartung in Schornstein nur beim Gas zu machen, oder? Ich habe den Kühlschrank ausschließlich mit 230V verwendet aber den ersten Besitzer hätte ev. doch Gas verwendet haben, deswegen Frage 2: wie unternehme ich am besten selber eine solche Bereinigung? Wo ist der „Wärmeverteiler“ zu finden? In Kühlschrank selber? Zugang durch die externe Gittern? Reinigung wie? Druckluft? Danke!

At elgeba: sollte ich vorher ich mit den Druckreiniger komme, gewisse Abdeckungen entfernen? Alles scheint mir da unten wo die Ablassventile sind recht bedeckt zu sein... Ich werde es trotzdem versuchen! Betreffend Kühlschrank, was ist ein Austauschaggregat? Danke!

At scout: danke für dein Willkommen! Cool Frage an erfahrene Leute stellen zu können! Beantworte in gleich Reihenfolge: kühl überhaupt nicht (Aluplatten am inneren Wand sogar leicht warm); auf Gas umgeschaltet ich gehe von aus den Brenner zündet richtig an. Macht nur wenige mal klik-klik-klik, man hört den klassischen Flamengeräusch der Zündung, Kühlschrank meldet kein Fehler an; jawohl, den Brenner brennt unterbrochen und trotzdem ist nicht ein Spur von Kälte in die internen Aluplatten zu spüren...

Erneut vielen dank an alle!

turbokurtla am 03 Jun 2019 07:05:08

TequilaDaisy hat geschrieben:den Brenner brennt unterbrochen und trotzdem ist nicht ein Spur von Kälte in die internen Aluplatten zu spüren...

Wie lange hast du ihn mit Gas laufen lassen ?
24 Std. ?
Gruß Kurt

TequilaDaisy am 03 Jun 2019 08:10:28

turbokurtla hat geschrieben:Wie lange hast du ihn mit Gas laufen lassen ?
24 Std. ?
Gruß Kurt


Moin, Kurt!

Nur 1 Std... Hauptbetrieb ist bei uns mit 230V am Stellplatz. Mit diese Quelle fünktioniert gerade gar nicht (Aluplatten in Innenraum lauwarm). In die Verzweiflung ich habe manuell die Quelle auf 12V (während den Fahrt) eine Stunde lang und am Stellplatz auf Gas ebenfalls eine Stunde lang gestellt mit die gleiche Ergebnisse: nich ein Hauch von Kälte in die Aluplatten zu spüren!

Ich bin damit auf die Logik gekommen dass mein Problem nicht in die Energiequelle sondern in den Kühlschrank selber liegt. Ich bin auf der Suche von ein paar Profi-tipps wo ich Punkte überprüfen/messen kann nach der Suche von Ursachen!

Was ich auf jedenfall machen werde ist die beiden externen Gitter am Knaus demontieren und mit Druckluft eine "Reinigung" durchführen. Bin skeptisch dass so einfach es lösen werde aber schlecht sollte auf keinen Fall werden!

Danke an alle für die Unterstützung!

oldi45 am 03 Jun 2019 09:41:05

Hallo,
die angegebenen Symptome weisen auf ein defektes Kühlaggregat hin. Das muß getauscht werden. Dazu muß der Kühlschrank raus. Arbeitszeit ca. 3-5h.
Gruß Hajo

stegi am 03 Jun 2019 09:52:08

Hallole,
im Dezemb4er 2019 wurde an meinem Kühlschrank das Kühlaggregat getauscht.
Der Kühlschrank ist 10 Jahre alt, das Aggregat wurde undicht, ich habe es gerochen, es roch nach Salmiak!
Kosten ca. 1100 €, ein neuer Kühlschrank kostet ja nahezu das Doppelte. Nun funktioniert wieder alles bestens.
Sprich mal mit einer Fachwerkstatt darüber und lass dir ein Angebot machen.
Viel Erfolg wünscht
Stegi

rolfblock am 03 Jun 2019 22:37:44

Falls du sehr geräuschempfindlich bist, empfehle ich die Reparatur des Absorbers.

Falls du die Geräusche eines Kompressors tolerieren kannst, gibt es nur eine sinnvolle Lösung: kauf dir einen Kompressorkühlschrank!
Ich habe den Schritt vollzogen. Ich hatte 8 Jahre einen Absorber; mal war die Düse nicht frei, mal war der Kamin zu, mal die Kühlflüssigkeit verstopft.......
Ich grübele: Soll ich auf Kompressor umsteigen?
Ich hatte Sorgen, wegen Flexibilität.

Meine Erfahrung nun nach 2 Jahren: Ich genieße die neue Flexibiltät.
Nie mehr Umstellen von Gas auf Strom der umgekehrt.(Beim Einkaufen, beim Tanken.....)
Nie mehr überlegen, wie ich auf der Fähre kühle.
Nie mehr überlegen, wie ich im Ausland Gas besorge. Jetzt reichen 22 kg ein ganzes Jahr.

Ich bleibe dabei: Der Absorber ist ein Nischenprodukt für ganz spezielle Anwendungen und im Womobereich ein Auslaufmodell.

Mit der Zeit kriegt man den Kompressor noch leiser, dann ist der Absorber vollends obsolet.

Man nenne mir einen Fall, wo der Absorber, außer dem Geräusch, noch Vorteile gegenüber einem Kompressor hat?

rkopka am 03 Jun 2019 22:50:02

rolfblock hat geschrieben:Ich bleibe dabei: Der Absorber ist ein Nischenprodukt für ganz spezielle Anwendungen und im Womobereich ein Auslaufmodell.

Die Diskussion hatten wir gerade erst und die Meinungen waren da lang nicht so klar auf dieser Linie. Das hat nicht nur Vorteile und funktioniert nur, wenn die Elektrik auch mitspielt. D.h. entsprechend Solar und Batterie oder oft fahren.

RK

Finn13 am 04 Jun 2019 13:16:14

Wir hatten auch die Fehlermeldung HE 1....Gas und 12 V funktionierte, nur auf Strom nicht. Dann war die Fehlermeldung draußen und kühlte auf Strom trotzdem nicht...nach einer Weile kam dann doch wieder die Fehlermeldung HE 1....das Heizelement für Strom wurde dann erneuert und nun funktioniert wieder alles.

TequilaDaisy am 04 Jun 2019 15:34:58

Finn13 hat geschrieben:Wir hatten auch die Fehlermeldung HE 1....Gas und 12 V funktionierte, nur auf Strom nicht. Dann war die Fehlermeldung draußen und kühlte auf Strom trotzdem nicht...nach einer Weile kam dann doch wieder die Fehlermeldung HE 1....das Heizelement für Strom wurde dann erneuert und nun funktioniert wieder alles.


Danke, Finn13!

Wie bist du auf die Ersatzteile gekommen? Hättest Du eine Empfehlug wer ein Heizelement für den RMD8555 verkaufen könnte? Ich will so viel wie möglich eine Reparatur selber unternehmen (leider den Budget ein bisschen flach, gerade...). Nochmals Danke!!

Finn13 am 04 Jun 2019 16:57:06

TequilaDaisy..durch die angezeigte Fehleranzeige HE 1 konnte ich in der Bedienungsanleitung des Kühlschranks lesen, dass es sich um das „Heizelement Strom“ handelt..Gas und 12 V funktionierten einwandfrei. In der Werkstatt wurde dann das Heizelement erneuert. dazu musste die ganze Kombination Kühlschrank mit separatem Frostfach sowie der Backofen ausgebaut werden, um an das blöde Heizelement zu kommen. Außerhalb des Wohnmobils, also bei abgenommenem Gitter, war es nicht möglich, dranzukommen. Das war im vergangenen Jahr...ReparaturKosten waren so um die 250 Euro.
Ich hoffe, dass meine Erklärung einigermaßen verständlich war. liebe Grüße

turbokurtla am 04 Jun 2019 19:29:57

TequilaDaisy hat geschrieben:Nur 1 Std... Hauptbetrieb ist bei uns mit 230V am Stellplatz. Mit diese Quelle fünktioniert gerade gar nicht. In die Verzweiflung ich habe manuell die Quelle auf 12V (während den Fahrt) eine Stunde lang und am Stellplatz auf Gas ebenfalls eine Stunde lang gestellt mit die gleiche Ergebnisse: nich ein Hauch von Kälte in die Aluplatten zu spüren!

Also 1 Stunde ist gar nix Daisy.
Einen Absorber Kühlschrank muss man min. 24 Std. mit einer Energieart kühlen lassen um ihn kalt zu bringen.
Dann noch der 8555 er, ein Riesenteil ( den hab ich auch ), der braucht im Sommer manchmal eineinhalb Tage um richtig kalt zu werden.
So, und zur Bestimmung eines ev. Fehlers muss man ihn zumindest auf 220 V und Gas mal je einen Tag laufen lassen. Erst dann kann man sagen woran es liegen könnte.
Es gibt da so viele Möglichkeiten, angefangen mit Brenner oder Düse bei Gas, Heizpatronen bei 12 V oder 220 V, Kühlaggregat oder vieles mehr.
Gerade bei den neueren Kühlis ist auch ein Stromproblem sehr häufig der Fall. Ohne gehen die nämlich nicht.
Also jeweils 24 Std. laufen lassen und dann sehen wir weiter, anders geht's nicht, in keiner Werkstatt der Welt.
Gruß Kurt

Scout am 04 Jun 2019 21:31:22

Wenn man die Beschreibungen ließt, scheint das Aggregat kaputt zu sein. Hast du einen beißenden Geruch festfestellt oder eine gelbliche Färbung im unteren Bereich?

Gruß
Scout

Elgeba am 04 Jun 2019 22:02:04

TequilaDaisy hat geschrieben:


At elgeba: sollte ich vorher ich mit den Druckreiniger komme, gewisse Abdeckungen entfernen? Alles scheint mir da unten wo die Ablassventile sind recht bedeckt zu sein... Ich werde es trotzdem versuchen! Betreffend Kühlschrank, was ist ein Austauschaggregat? Danke!


Erneut vielen dank an alle!


Hallo, Daisy
Ein Aggregat ist die Maschinerie auf der Rückseite des Kühlschranks die für die Kälteerzeugung zuständig ist.Wenn die nicht mehr funktioniert kann man sie durch ein Austauschaggregat ersetzen,ist wesentlich billiger als ein neuer Kühlschrank.Was den Einsatz des Druckreinigers betrifft: Versuch es erst mal ohne Demontage von irgend welchen Abdeckungen,das ist erst der zweite Schritt.

Gruß Bernd

turbokurtla am 05 Jun 2019 08:26:02

Leute,
hört doch mit Aggregat und solchen Sachen auf,
ihr überspringt hier 5 Schritte zur Klärung was überhaupt nicht geht.
Ihr habt doch gelesen das sie ihn oft nur eine Stunde auf einer Energieart hat laufen lassen.
Äd Daisy Nachtrag zum 8555 :
Der hat eine automatische Tankstellen Abschaltung ( nicht einschalten auf Gas ) wenn man das Auto ausmacht.
Wenn man dann auf Gas oder 12 V kühlen will und öfter anhält kühlt der überhaupt nicht.

TequilaDaisy am 05 Jun 2019 21:58:25

Hallo, meine Heeren. Ich bin in meine Ahnunglosigkeit ziemlich überfordert... Bin schon 51 Frühlinge alt und habe ein herkömmlichen Kühlschrank für Reparatur nie angefasst! Und noch dazu kommt mein besch... Deutsch!

Ich versuche einiges zu ordnen, sofort dankend für die viele Rückmeldungen!

A) nein. Ich habe in den Sterbeprozess nie ein seltenes Geruch gerochen

B) ok: ich hab es verstanden: tests a la 1 Stunden sind nix - ich soll länger kühlen lassen, ABER: in die alte guten Zeiten war der 8555 ziemlich schnell kalt! In eine Stunde bereits eine deutliche Kälte nicht nur in die Wärmesenke sonder in die Nährungen auch. Jetzt sind die Wärmesenken nach eine Stunde in 230V Betrieb in beide Kühlschrank und Freezer lauwarm

C) ich verstehe es ist eine beliebte Reparatur den Ersatz originale Heizelementen durch ein sogenannter Kühlaggregat. Habe ich es richtig verstanden und ausgedrückt? Wenn Ja, ist jemand im Forum fit um mich ein genauer Artikel der sich in ein RMD8555 einbauen lässt zu nennen? OK: Kühlschrank völlig raus... Lässt sich einfach machen, oder nicht. Einmal raus: ist ein ziemlicher plug and play? HE raus, KA rein? Sind Anpassungen in WoMo auch nötig (Platzbedarf)? Wie ist der KA zum speisen? Nur 230? Auch 12V und Gas?

Cb) lass uns die mehr orthodoxe Methode den HE durch ein originalen Ersatzteil zu ersetzen... Weisst jemand den Artikelnummer von den Dometic HE für den RMD8555? Ich bevorzüge eher diese Option... War auch in fühe Fehlermeldungen der Kode HE1 (defekter Heizelement) zu lesen...

Der Kühlschrank nahm die volle Aufmerksamkeit, hahaha! Zur blockierte Ablassventile: in den Knaus Sky Traveller, eine riesige Stereopor Badewanne deckt beide Tanken vollumfänglich. Weiss jemand ob die Badewanne sich einfach entfernen lässt? Ich sehe Schrauben aber will nix kaputt machen. Meint ihr habe dann gute Chancen von da unten den Ventil zu entklemmen?

Es tut mir so leid die viele Fragen! Ich werde jetzt den Kühlschrank den ganze nacht unter 230V laufen lassen und sehen ob etwas sich tut... DANKE!!!!

TequilaDaisy am 10 Jun 2019 01:31:52

Ich nochmals!

Ich habe wieder den Dometic RMD 8555 mit 230V getestet und zwar jetzt länger wie empfohlen: 12 Stunden. Die Fehlermeldung HE1 (Heizelement 230V defekt) tauchte wieder auf. Kühlleistung null. Ich habe damit online ein passender Dometic Heizelement/Heizpatrone für 230W und ebenfalls einer für 12V bestellt.

Frage(n): fordert den Austausch der Heizpatronen den Külschrank zu komplett entfernen? Wo sind die Heizpatronen genau zu finden? Welche wichtige Schritte sind beim ein solchen Ersatz zu berücksichtigen bzw. welche Anschlüsse sind zu trennen?

Ich habe in Internet eine Montageanleitung des RMD 8555 gefunden, so dass wäre von Euch eine Demontage des Kühlschranks empfohlen, dann habe vor die Schritte in umgekehrte Reihenfolge zu erledigen... Könnte ich die Patronen durch die Lüftungsgitter ersetzen dann wäre selbstverständlich einfacher...

Danke an alle!!!

Gast am 10 Jun 2019 07:43:28



Auf dem Foto siehst Du die Anschlussleitung für die 12 V Heizpatrone.
Der Austausch sollte von außen möglich sein.

TequilaDaisy am 10 Jun 2019 08:05:22

Petri40 hat geschrieben:Auf dem Foto siehst Du die Anschlussleitung für die 12 V Heizpatrone.
Der Austausch sollte von außen möglich sein.


Danke, Petri!

Ich verstehe muss dann die große zylindrische Bechschale nicht geöffnet werden, oder? Lässt sich den defekten Heizpatrone durch den Loch ausziehen und genau dort stecke ich den neuen ein, oder?

Erneut bestens dank!

Gast am 10 Jun 2019 08:50:59

--> Link

So sieht die Heizpatrone aus und Du musst sie, bedingt durch den Bogen, vorsichtig herausziehen

turbokurtla am 10 Jun 2019 11:07:24

Man muss die Aluschale, die ist geclipst, öffnen und das Iso vorsichtig öffnen.
Dann erst rausziehen.
Und wenn ich jetzt noch das Bild hinkrieg,
dann sieht man meinen 8555 er von hinten. Zumindest den unteren Teil.


TequilaDaisy am 10 Jun 2019 12:16:29

Super, meine Herren!

Wenn ich dein Foto sehe, turbokurtla, mein Gitter deckt circa die untere Hälfte dein riesigen Tür! Ich komme knapp bis die Höhe des Brenners, das heisst ist bei mir del hohen Zylinder komplett versteck... Fazit: ich vermute soll bei mir den Kühlschrank zuerst völlig raus. Bitte um Bestätigung ob Ihr dass so auch sieht!

Wenn ja: Anschlusssicht - soll ich etwas besonderes bevor ich den Kühlschrank ausziehe trennen? Sind Strom & Gasversorgung zuerst zu trennen? Wie wird dieses in der Regel unternommen? DANKE!

TequilaDaisy am 12 Jun 2019 20:41:18

Meine Herren! Die Heizpatronon sind unterwegs aber kommen für den nächsten langes Wochenende sehr wahrscheinlich nicht zeitgerecht an!

Mein Test mit Gas verlief tiptop. Die RMD8555 kühlt schnell und gut! Nur Elektro tut er nix...

Zwei Fragen:

A) die häuslichste Gasflasche in Wohnmobile ist 11kg, oder?

B) Eine RMD8555 im Dauerbetrieb, Kälte mittig eingestellt, in jetzigen Saison (Baden Württemberg), in welcher Zeit glaubt ihr sollte CIRCA eine 11kg Flasche entleeren? Ich verstehe selbstverständlich dass enorm von Bedingungen abhängig ist aber nur eine grobe Ahnung ob 1 Stunde, 1 Tag oder 1 Woche...

Danke!

HilleundJack am 12 Jun 2019 21:09:15

TequilaDaisy hat geschrieben:B) Eine RMD8555 im Dauerbetrieb, Kälte mittig eingestellt, in jetzigen Saison (Baden Württemberg), in welcher Zeit glaubt ihr sollte CIRCA eine 11kg Flasche entleeren? Ich verstehe selbstverständlich dass enorm von Bedingungen abhängig ist aber nur eine grobe Ahnung ob 1 Stunde, 1 Tag oder 1 Woche...

Danke!


Hallo,

wenn ich mich recht entsinne, dann wird der Verbrauch von Absorber-Kühlschränken mit ungefähr 300 Gr. Gas pro Tag angegeben. Da dürfte die 11Kg Flasche, wenn du nicht zusätzlich kochst, ca. 1 Monat durchhalten.

Gruss Hille & Jack

rkopka am 12 Jun 2019 22:01:54

HilleundJack hat geschrieben:wenn ich mich recht entsinne, dann wird der Verbrauch von Absorber-Kühlschränken mit ungefähr 300 Gr. Gas pro Tag angegeben. Da dürfte die 11Kg Flasche, wenn du nicht zusätzlich kochst, ca. 1 Monat durchhalten.

Bei der Größe eher mehr. Mein Thetford (nicht größer) wird mit etwa 450g/Tag angegeben, und das hat sich in der Realität auch so ergeben.

RK

TequilaDaisy am 12 Jun 2019 22:22:38

Super! Danke, meine Herren!

TequilaDaisy am 15 Jun 2019 23:00:47

Update!

Ein paar wissenschaftlichen Informationen... Ich bin allerdings nicht dafür schlauer geworden! Erinnerung: Kühlschrank Dometic RMD 8555

A) ich habe an Dometic beide 12 und 230V Heizpatronen bestellt und inzwischen installiert. Den ersetzten 12V zeigte 0 Ohm (ich verstehe defekt), den 230V zeigt 280 Ohm (ich verstehe iO aber habe es trotzdem ersetzt)

B) mit Gasbetrieb zeigen beide Gefrier- und Kühlfach nach 1 Std. eine gewisse Kälte - nach 2 Std. sind sie eindeutig kalt. Nach 4 Std. bin ziemlich sicher war die nominalen Temperaturen erreicht worden. Alles bestens hier!

C) nach ein Wechsel zum 230V Betrieb und nach 6 zus. Std. ich beobachtete folgendes: ich kann die untere/äussere Teil der Kaminrohr (auf der Höhe wo die Patronen eingesteckt werden) von der Hitze gar nicht fassen. ABER: beide Gefrier- sowie Kühlfach sind zurück auf Raumtemperatur gestiegen!!!

Dieses berichtet, wo liegt mein Problem? Mir ist es ein Rätsel... Den Kreislauf funktioniert auf jeden fall gut (Versorgung Gas). Ich verstehe dass den Heizpatrone weniger als Gas heizen wird aber hätte entsprechend ein paar extra Celsius mit 230V erwartet aber nicht ein kompletter Rückkehr zum Raumtemperatur als den Kühlschrank einfach ausgeschaltet wäre! Warum alles iO mit Gas und KO mit ein funktionierender Heizpatrone? Warum der „digitaler“ Verhalten: oder bestens oder gar nix?!

Ich weiss nicht was ich jetzt testen kann und werde jede gute Idee herzlichst bedanken!

Gruss.

turbokurtla am 16 Jun 2019 09:30:37

Tag
Also Fakt ist, dass das Aggregat in Ordnung ist weil er mit Gas gut kühlt.
Auch die 220 V Heizpatrone sollte o.k. sein wenns hinten heiß wird.
Da es ja scheinbar nur ein Stromproblem ist, müsste jetzt zwischen der funktionierenden Heizpatrone und dem Kühlen im Innenraum
ein technisches Problem auftreten, und genau das verstehe ich nicht. Vielleicht irgendwas an der Elektrik oder Elektronik,
da bin ich überfragt.
Wende dich doch mal direkt an Dometik.
Sorry Gruß Kurt

Hannus am 16 Jun 2019 09:43:43

0 Ohm (ich verstehe defekt)

Bei genauer Messung sind es ca. 0,5 Ohm und das ist vollkommen i.O. Es sollen ja auch ca. 20A Strom fliessen, damit die Patrone heiß wird.
Das Wechseln der Patronen hättest du dir also sparen können.
Es scheint bei dir der Übergang der Wärme in den Kühlkreislauf innerhalb des Alu-Zylinders gestört zu sein.
Eine Möglichkeit könnte eine Verstopfung innerhalb des schwarzen Rohres sein. Viele haben diese Verstopfung schon durch viele leichte Schläge (Tromelwirbel) lösen können.
Einen Versuch währe es wert. Es gibt darüber hier schon einige Berichte.

Gast am 16 Jun 2019 13:43:17

Auch die 220 V Heizpatrone sollte o.k. sein wenns hinten heiß wird.


Eventuell wird es zu heiß, weil die Platine (PT oder Thermostat) die 230 V nicht abschaltet?
"Dreiwege- Kühlschränken", ich glaube so sagt man, wenn 12 V, 230 V und Gas Betrieb möglich ist.
In dem Fall wird nicht nur das Gas über das Thermostat/ Elektronik geregelt, sondern auch die 230 V.
Nur so ein Gedanke.

TequilaDaisy am 09 Aug 2019 22:03:31

Hallo an alle! Ich hoffe ihr habt schöne Ausflüge machen können! Wir kommen selber von Krk (Kroatien) zurück. Unten in Baska. Wunderschön!

Unseren Dometic RMD8555 leider ausgeschaltet - ein herkömmlicher 12V Kühlbox von Campingaz hat uns gut bedient... Bier war am Abend kalt!

Inzwischen ist den Dometic ausgebaut worden und wird in mein Hobbyraum genauer und bequemer überprüft... Da alle Heizquellen richtig funktionieren (Schornstein und die 2 ersten Aggregatstrecken nach den Schornstein sind so heiss dass ich sie kaum berühren kann) ich bin fast auf den Ergebnis gekommen dass ich ein defekten Aggregat habe. Die hier in Forum viel angesprochene Verstopfungen aus Kristalle und/oder Korrosion kann ich nur vermuten...

Alles gesagt um noch einmal Hilfe zu fragen ob jemand der Artikelnummer und ein günstigen/vernünftigen Ersatzteilen-Dealer kennt für den Aggregat einer RMD8555.

Danke!!!


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wo den Lüfter für Kühli einbauen?
Klimaanlagen niedrige Spannung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt