aqua
cw

Erstes Mal Provence mit Kind und Hund


Dooser72 am 02 Jun 2019 19:07:37

Hallo zusammen ,
Werde kommenden Donnerstag mit dem Leihwomo für 11 Tage Richtung Südfrankreich aufbrechen.
Dazu hätte ich gern die Einschätzung von euch Experten bitte!
Eckdaten , meine 11 jährige Tochter ein Hund und ich!

Meine Planung:
Donnerstag soweit wie möglich , hoffe bis ca Lons le saunier.
Dann weiter bis Vias, Camping la farett. Hier zur Erholung 3 Tage.
Dann über Arles, kurzer Besuch nach Aix.
Hier eine Übernachtung und dann nach gordes, Abtei , und rouillson. Auch eine Übernachtung france Passion.
Dann zum Lachen de Saint Croix, Camping, 2 Tage.
Von dort über die Napoleons Straße nach Grenoble.
Letzte Übernachtung und dann via Schweiz zurück nach Stuttgart.

Avignon lass ich weg, ebenso wie Camargue und ardeche.

Noch eine Frage zu den Zahlstellen :
Ec Karte mit oder ohne geheimzahl, oder MasterCards mit oder ohne Geheimzahl??

Vielen Dank für Verbesserungsvorschläge , eventuell

Grüße Steffen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Uwe1961 am 02 Jun 2019 20:21:07

Moin Steffen.
...meine Ergänzung: vom Lac de St. Croix unbedingt am Canyon du Verdun entlang nach Castellane...und dann weiter Richtung Grenoble...das werden unvergessliche Momente.
Wenn man keine Rundtour macht muß man sich dummerweise für eine Canyon-Seite entscheiden. Google mal welche dir/euch besser ins Konzept passt. Süchtig machen sie beide ;-)
Wenn man hier >Google: Grand Canyon Verdon parking Tunnel du Baou
D23A, 04120 Rougon, Frankreich...
parkt kann man unproblematisch einen Teil des Canyons und der Tunnel erkunden...kostet zwar Zeit aber gibt Eindrücke für's Leben.

Gruß, Uwe.

topolino666 am 02 Jun 2019 20:49:31

Steffen, wo fahrt Ihr denn ab?
Bzw. welches Bundesland hat inkl. Freitag so lange Ferien?

Dooser72 am 02 Jun 2019 21:02:14

Baden-Württemberg plus beweglicher ferientag am Freitag!
Das bedeutet ich komm am Donnerstag gegen 14 Uhr los

topolino666 am 02 Jun 2019 21:49:11

Ot: das ist Cool!!!

Wir sind aus By und würden von sowas wie "bewegliche Tage" träumen!!

;-)

FastFood44 am 02 Jun 2019 22:48:55

Dooser72 hat geschrieben:Dazu hätte ich gern die Einschätzung von euch Experten bitte!........
Meine Planung:


Mein Tipp: Weniger planen, einfach los und spontan treiben lassen und wenn die Zeit vorbei ist, zurück nach Hause.
Das ist ja das tolle am Womo, man kann so spontan sein.
Grobe Richtung planen und der Rest ergibt sich.

Wir sind auch aus Baden-Württemberg und haben grob diese Tour Sommer 2017 gemacht.
Ich kann nur sagen: Viel Spaß!!!

Andiklos am 03 Jun 2019 09:31:03

Hallo Steffen,
schau Dir bitte einmal die Strecke vom See nach Castellane an, falls Du die fahren willst. Je nach Wohnmobiltyp (und Dich als Anfänger/Routinier in Bezug auf Abmessungen usw) kannst Du ganz schön ins Schwitzen kommen. Sehr enge Straßen, Kurven, Felsüberhänge, Tunnels!
Es haben schon etliche Wohnmobile ihre Spuren an den Felsüberhängen hinterlassen.
Ein vor mir fahrender Teilintegrierter hatte sich letztes Jahr seine Markiese zerstört an den Felsüberhängen, von Castellane kommend zwischen der Abzweigung zur südlichen Umfahrung und dem Point Sublime. Er wäre am liebsten umgedreht, aber dort gab es absolut keine Chance, das Fahrzeug zu wenden.
Mit einem Kastenwagen sehe ich da keine Probleme, zwar etwas eng, aber stressfreier machbar!

Ansonsten: Am See starker Menschenandrang, aber auch fast ein Muss, mit einem Boot in die Schlucht zu fahren.

Tipp: Eine kleine Schlucht unterhalb der Staumauer des Sees
Am Anfang ist auch ein Campingplatz mit Leihbooten.

Wenn Du vom See Richtung Digne fährst zur Route Napoleon, kommst Du ja nach Gap! Da wäre eine Weiterfahrt zum Lac de serre Poncon ein Tip.

Falls Du da noch Infos benötigen solltest, gib Bescheid.

Gruß
Andreas

steuertantegabi am 03 Jun 2019 11:51:20

Ich finde die Nordroute von See nach Castellane schöner. Man hat die Außenseite und muss nicht auf die Felsüberhänge achten. Ab Palut de Verdun geht die Route de Crete ab, die ist größtenteils Einbahnstraße. Traumhaft schön.
Wenn Ihr früh seit, könnt Ihr die Geier beim Aufstieg beobachten.

Gabi

TomTaler am 05 Jun 2019 09:59:16

andiklos hat geschrieben:schau Dir bitte einmal die Strecke vom See nach Castellane an, falls Du die fahren willst. Je nach Wohnmobiltyp (und Dich als Anfänger/Routinier in Bezug auf Abmessungen usw) kannst Du ganz schön ins Schwitzen kommen. Sehr enge Straßen, Kurven, Felsüberhänge, Tunnels!


Hallo Andreas und Gabi

Könntet ihr bitte die passendere Route mit Google skizzieren oder nochmal anders beschreiben?
Komm mit der Beschreibung nicht ganz draus und werde am Samstag auch in die Richtung starten.
Ist meine erste Fahrt, bin eigentlich eher so Fahrradbreite gewohnt :)

Beste Grüsse
Tom

steuertantegabi am 06 Jun 2019 09:04:07

Hallo Tom,

Google kann ich hier irgendwie nicht verlinken, ich habe daher ein (leider unscharfes) Foto der Straßenkarte:



Die Nordroute ist die rote D952 von Moustiers Saint Marie nach Castellane.

In La Palut sur Verdon biegt man auf die Route de Crete , die D23 ab. Ist ausgeschildert.

Stell- und Campingplätze gibt es dort jede Menge.

Gute Reise

Gabi

TomTaler am 06 Jun 2019 09:33:48

steuertantegabi hat geschrieben:Hallo Tom,

Google kann ich hier irgendwie nicht verlinken, ich habe daher ein (leider unscharfes) Foto der Straßenkarte:



Die Nordroute ist die rote D952 von Moustiers Saint Marie nach Castellane.

In La Palut sur Verdon biegt man auf die Route de Crete , die D23 ab. Ist ausgeschildert.

Stell- und Campingplätze gibt es dort jede Menge.

Gute Reise

Gabi


Cool, vielen lieben Dank, habs trotz Unschärfe erkannt :)

Andiklos am 06 Jun 2019 10:19:42

Hallo Tom,
Castellane liegt noch etwas weiter ausserhalb vom Bild oben rechts. Ansonsten kannst Du auf Gabi's Bild die Straße recht gut erkennen. Die Route de Cretes, die von dem engen Örtchen La Palud ausgeht, kannst Du nur komplett fahren, wenn Du die Abzweigung ausserhalb (ostwärts) des Ortes einbiegst und dann den Rundkurs fährst. Dann kommst wieder an der Kreuzung mitten im Ort heraus. Der Verkehr im Ort ist durch Ampeln geregelt. Da geht öfter mal etwas schief, weil dicke Fahrzeuge nicht so schnell durch die Engstelle kommen oder Abbieger noch meinen, sie müssten sich durchschlängeln. Beim dicksten Stau haben wir ne dreiviertel Stunden gebraucht. Also Gelassenheit mitbringen :razz: Er löst sich irgendwann wieder auf :lach:

Am so genannten Point Sublime könntest Du eine Wanderung in die Schlucht machen. Es gibt da auch eine Parkmöglichkeit bzw Zufahrt mit Parkplätzen entlang der Zufahrtstraße etwas unterhalb dieses Aussichtspunktes. Die Abzweigung ist von Castellane kommend direkt hinter einem Tunnel, links runter. (Also wenn Du auf die Karte schaust, rechts vom Aussichtspunkt)
Dort unten angekommen, könnt ihr entweder am Verdon pausieren und Euch die Wildwasserpaddler oder Rafter anschauen usw. Aber: Es gibt auch 2 (inoffiziell3) Stollen, jeweils recht lange, die es Wert sind, einmal zu durchwandern. Für Kids ein Abenteuer! Unbedingt gutes Schuhwerk und Taschenlampen einpacken. Im Tunnel finden sich immer wieder dicke Kröten, Spinnen und anderes Getier. Der Verdon sollte einmal an der Stelle durch die mit Turbinen ausgestatteten Stollen umgeleitet werden. Der Krieg hat dies verhindert. Im dritten, offiziell nicht zugänglichen Stollen, liegen noch Eisenbahnschwellen für Lohren und dort gibt es viel Wasser!

Gruß
Andreas

Roman am 06 Jun 2019 11:39:51

Dooser72 hat geschrieben:..Noch eine Frage zu den Zahlstellen :
Ec Karte mit oder ohne geheimzahl, oder MasterCards mit oder ohne Geheimzahl??...


Hallo Steffen,

die Frage hat glaube ich noch keiner beantwortet...?

Kreditkarte (Visa) ist am einfachsten. Zuerst das Ticket in den Schlitz stecken und dann wenn der Betrag angezeigt wird, die Kreditkarte in den gleichen Schlitz schieben, fertig...natürlich Karte nicht vergessen... !!
Die Geheimzahl wird grundsätzlich nicht benötigt, da du zumindest in Frankreich nicht mit der EC Karte bezahlen kannst. Bar geht auch noch, ist aber umständlich (Scheine in den Schlitz schieben oder Münzen in den Korb werfen) und hält nur unnötig den nachfolgenden Verkehr auf.

Es gibt auch Steckenabschnitte (meist kurze, um Ballungräume herum), da hast du gar kein Ticket bekommen und zahlst pauschal 1-3 Euro für den gefahrenen oder kommenden Abschnitt.

Was auf dich zu kommt siehst du aber immer schon vorher. Entweder sind Kreditkarten oben auf den Tafeln abgebildet oder die Andeutung einer Säule mit dem Wort "Ticket".... Oft gibt es auch schon vor der Mautstation Hinweisschilder.

Ansonsten hat deine Route nicht viel Verbesserungspotential. Natürlich könnte man dir jetzt noch 30 andere Hotspots nennen, die alle sehenswert sind, aber dann müsstest du aus deinen 11 Tagen, 30 machen... :wink:

Den Tipp mit den Gorges du Verdon würde ich auch aufgreifen, das sollte man schon gesehen haben, wenn man sich da unten aufhält.
Auch würde ich auf der Heimfahrt einen kurzen Zwischenstopp in Sisteron einlegen. Wir kommen meistens über das "Tor zur Provence" , wie Sisteron auch genannt wird, reingefahren und wissen dann immer, jetzt sind wir da.... :) Ist aber auch wunderbar geeignet um Abschied zu nehmen....

--> Link

Gruß
Roman

Andiklos am 06 Jun 2019 12:26:35

Hallo Tom,
hallo Steffen,

hab gerade Eure Namen durcheinander gewirbelt.
Mit Fahrrad (Tom) gibt es ganz andere Möglichkeiten!
Als Ausgang vielleicht die Seeseite (Moustiers, Aiguines oder Les Salles) und dann den Rundkurs wählen! Immer wieder tolle Aussichten in die Schlucht! Auf der Südseite kann man mit etwas Glück die Bungee Jumper (hoffentlich richtig geschrieben) beobachten an der Brücke über den Nebenbach Artuby, der im Sommer ausgetrocknet ist. Und dann als Abschluss in Aiguines noch einen gemütlichen Kaffee trinken oder ein Eis schlabbern :razz:
Aber auch einmal die Lavendelfelder auf der Ebene von Valensole um sich wehen lassen und in Riez einen Wochenmarkt besuchen (Moustiers u.a. gehen auch, klar :) )

Gruß
Andreas

steuertantegabi am 06 Jun 2019 13:07:07

Mit Fahrrad den Rundkurs um die Schlucht ist nicht ganz ungefährlich.
Es sind zwar viele Radfahrer unterwegs, aber bei den z.T. engen Straßen wird es manchmal ganz schön eng.

Gerade mit Kind hätte ich da echt Bedenken.

Gabi

TomTaler am 24 Jun 2019 22:34:28

danke nochmal für eure tips, wir wollten nicht mehr von hyéres (olbia) weg und sind dann direkt nach hause ohne verdon.
brauchten einfach noch entspannung, war ja auch unsere erste tour mit unserem Womo :)

hier mal ein stellplatz bei freunden die wir davor besucht haben, 2 h südöstlich von lyon

Timnugget am 29 Jun 2019 16:20:27

Und, hast Du bei Gordes und Roussillion ein nettes France Passion gefunden? Stelle mich zu dämlich an mit der Karte. Und die Suchfunktion mit meinem Smartphone funktioniert nicht. Standortfreigabe sei nicht an...

George67 am 29 Jun 2019 16:54:35

Das werde ich mir sehr genau anschauen - ab ca. 20. August ehts für mich auch dahin.

Columbiane am 02 Jul 2019 18:38:43

Dooser72 hat geschrieben:Hallo zusammen ,


Avignon lass ich weg, ebenso wie Camargue und ardeche.

Noch eine Frage zu den Zahlstellen :
Ec Karte mit oder ohne geheimzahl, oder MasterCards mit oder ohne Geheimzahl??

Vielen Dank für Verbesserungsvorschläge , eventuell

Grüße Steffen


Also ich würde mit dem WoMo nicht nach Castellane. Ich persönlich finde die Gorges nun nicht wirklich so toll. Und wie will man als Alleinfahrer was sehen, da bleiben nur die paar Haltestellen und die sind oft mit Touris voll. Dafür würde ich entweder doch nach Avignon (Blumenmarkt) oder würde einen Tag länger am Lac de St. Croix bleiben. Der ist toll!! darüber hinaus könnte man die Dörfer um den See abklappern, das sind wunderschöne mittelalterliche provencalische Dörfer mit sehr viel Charme und auf jeden Fall weniger Touris als bei den Gorges.
Mit EC kannst du nicht zahlen, hat ja schon jemand gesagt. Option wäre noch Samstag zu gucken, die gilets jaunes halten öfter mal die Zahlstellen offen, manchmal funktionieren sie auch gar nicht und man fährt so durch - gucken!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Auf den Spuren von EIN GUTES JAHR und mehr
Von Unterfranken nach Südfrankreich, Tipps gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt