Caravan
motorradtraeger

Albanienrundreise Juni Juli 2019 1, 2


RichyG am 04 Jun 2019 12:28:53

Hallo Albanienfans!
Nachdem wir ja letztes Jahr spontan Albanien gestrichen hatten und einer alten Sehnsucht folgend nach 30 Jahren wieder einmal nach Griechenland gefahren sind, ist Albanien heuer devinitiv unser Reiseziel.
Für die Reise gibt es noch keinen genauen Plan und so soll es auch bleiben.
Eckpunkte der Reise: Anreise ab 14.6. und Rückreise ab 11. oder 12.7.
Auf jeden Fall wird es kein Bade-/Strandurlaub. Ab und zu sind wir einem schönen Stellplatz am Meer jedoch auch nicht abgeneigt. Gerne sind wir auf Landstrassen und in den Bergen unterwegs, solange man nicht explizid 4WD benötigt. Enge Straßen und/oder Schotter sollen uns nicht aufhalten.
Wer hat nun die tollen (Stellplatz-/Wander-) Tipps für uns?
Koordinaten werden (auch im anschließenden Reisebericht) vertraulich behandelt, wenn sie per PN kommen. Wir respektieren stets die einheimische Bevölkerung und verlassen Plätze stets so, wie wir sie vorgefunden haben (manchmal sogar etwas sauberer :wink: ).
Strom wird nur ab und an benötigt. Dazu fahren wir dann jedoch CP an.
Ich freue mich auf Eure Tipps!!!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

louis am 04 Jun 2019 13:10:10

Moin,

ich werde einfach mal mitlesen, denn auch für uns ist Albanien eins der Hauptreiseziele und neu.
Von Bosnien-Herzegowina aus wollen wir 3 Wochen durch das Land, eher auch Inland nicht Küste, bevor wir unser Lieblingsreiseziel Griechenland besuchen.
Reisezeit wird ,wenn alles klappt, von August-November sein.

LG
Louis

Gogolo am 04 Jun 2019 13:53:29

Wir sind gerade im Regen in Albanien und warten am Ohridsee auf Wetterbesserung.

Wenn du Tipps brauchst,dann nimm den WomoFührer Albanien. Da stehen mehr Tipps zu touristisch nicht erschlossenen Zielen, als du in drei Jahren abfahren kannst.

Und alle anderen "Geheimtippziele" wirst du mit einem normalen Womo nicht erreichen könen


Habe die Ehre

Gogolo

RichyG am 04 Jun 2019 13:58:19

Ich drücke Euch (und damit auch uns ;D ) die Daumen auf Wetterbesserung!
Bei durchschnittlich über 300 Sonnentagen sollte die Sonne aber bald wieder scheinen 8)
PS: In Nürnberg hat es eben 30,8°C bei Sonne!

fotoLux am 04 Jun 2019 16:53:12

Lese ebenfalls gerne mit. Wollten nämlich ebenfalls nach Albanien. Aber das Wetter war im Mai dermassen mies (Dauerregen, überschwemmte Strassen, Strassensperrungen wegen Erdrutschen etc.), dass wir weiter nach Griechenland gefahren sind und jetzt im Peleponnes das Womo-Leben geniessen. Bei der Nord-Süd Durchquerung (Küstenstrecke) fanden wir an allen angefahrenen Freistellplätzen Müll ohne Ende vor. Aber auch sonst hat uns der viele Müll ziemlich beelendet. Ich hoffe/vermute, dass es im Landesinneren i.S. Müll weniger schlimm zu und her geht. Im Spätherbst nehmen wir wahrscheinlich einen weiteren Anlauf, Albanien zu bereisen. Bin gespannt, was zu Du berichten wirst. Gute Reise!

RichyG am 04 Jun 2019 17:25:20

Dankeschön! Hoffe mal weiter auf ein paar Insidertipps :wink:
Bisschen was habe ich mir auch zusammengelesen.

volki am 05 Jun 2019 08:23:02

Warum auch immer das ewige Gejammer wegen Müll?
Die Albaner (Griechen, Italiener & Co) sind auch nicht die grössern Müllsünder als die Deutschen, Oestreicher oder Schweizer. Sieh dir nur mal einen "unserer" Park am Montagmorgen an.

Der Unterschied ist, dass "deine" Gemeinde mit "deinem" Steuergeld diesen versauten Park (Strand) am Montag in der Frühe, für viel Geld, schon gereinigt hat, wenn du zur Arbeit fährst. :cry:

Wenn aber die Wirtschaft (siehe Arbeitslosigkeit) so am Boden liegt, zahlt auch niemand Steuern. Das Wenige das reinkommt, wird dann natürlich für Lebensnotwendiges wie Trinkwasser & Co verwendet.

Die etwas bessern "Bedingungen", sehen wir zB in Griechenland. Da hat es viel weniger Müll als vor 20 Jahren. Gerade dieses Jahr, haben wir im Norden "Personen" (Müllmänner?) gesehen, die an den Strassenrändern Müll zusammen lesen. Der stammt dann aber nicht aus dem "Weltall", sonder wird unbedacht zum Autofenster heraus-geworfen.

Im Falle Albaniens würde ich wetten, dass ein Grossteil des Strandgutes gar nicht aus Albanien kommt, sondern aus andern Teilen der Adria. Wenn es dann mal am Strand liegt, verteilt der Wind dann das noch in alle Richtungen :!:
.

RichyG am 05 Jun 2019 08:30:48

Lieber Volki,
bitte nicht die Umweltsünden der verschiedenen Länder hier ausbreiten.
Hier soll es um Tipps zu meiner Reise gehen und um nichts anderes.
Warst Du schon explizid in Albanien? Würde mich sehr freuen von Dir Tipps zu schönen Plätzen oder besonderen Wanderungen zu bekommen :wink:

JohannesS am 05 Jun 2019 10:28:49

Mir erschließt sich immer noch nicht warum man in jedem Forum nach Geheimtips oder einsamen schönen Stellplätzen fragt, solche Plätze und Routen sind meist in kurzer Zeit überbelegt, zugemüllt und nicht mehr interessant.
Ich habe Albanien mehrmals in verschiedenen Richtungen durchquert,und fahre immer noch gerne hin, ich habe mir meine Routen und Stellplätze erarbeitet und erfahren, es gibt heutzutage alle Möglichkeiten einen schönen Urlaub zu planen, und ja ,es bedeutet etwas mehr Arbeit als in Foren danach zu fragen!
Ja ich lese auch in diesen ominösen Büchlein die stapelweise in jedem WOMO zu finden sind, aber nur zu dem Zweck, mich von diesen Plätzen fern zu halten, an denen es meist hinter jedem Busch nach Müll und entleerten Kasetten riecht!
Leider ist die WOMO-Welt durch diese Büchlein-Serie eines deutschen Lehrers, eher kleiner als größer geworden, sie hat nur die Geldtasche des Herausgebers auf Kosten der Anrainer und der Umwelt gefüllt!

Viel Spass beim planen
Johannes

Micha1958 am 05 Jun 2019 10:33:47

Ich glaube Du hast den Beitrag von Richy nicht verstanden, Johannes.
Lies ihn doch einfach nochmal in Ruhe durch.
Und vielleicht kommt Dir auch irgendwann die Erkenntnis wozu ein Forum da ist.

Gruß Micha

RichyG am 05 Jun 2019 10:53:09

Danke Micha,
Du hast alles gesagt :daumen2:

19grisu63 am 05 Jun 2019 11:00:41

Richy, zu Albanien kann ich leider nichts beitragen, weil ich da noch nie war. Aber ich freue mich schon auf Deinen Reisebericht, der mir eine, mir unbekannte Region bestimmt ein Stück näher bringt :top: Ich wünsche Dir jetzt schon eine schöne Reise :ja:

RichyG am 05 Jun 2019 11:05:26

Danke Steffen,
ich werde diesmal erst nach der Rückkehr berichten um vor Ort mehr Zeit für uns zu haben.
Vielleicht mal zwischendurch ein Bildchen als Appetitanreger :wink:
Freue mich aber immer noch, wenn jemand ein besonderes persönliches Highlight mitteilen möchte. Kann auch eine besonders schöne Wanderung sein :ja:

fotoLux am 05 Jun 2019 12:52:40

volki hat geschrieben:Warum auch immer das ewige Gejammer wegen Müll? ...Im Falle Albaniens würde ich wetten, dass ein Grossteil des Strandgutes gar nicht aus Albanien kommt, sondern aus andern Teilen der Adria...

Sorry, aber das sind bestenfalls Erklärungen, aber keine Entschuldigung für all diesen Müll!

RichyG am 05 Jun 2019 12:59:16

Nochmals: Es geht hier nicht um Müll! :thema:

ritsch am 05 Jun 2019 13:39:08

Servus Richy,

wir waren im April / Mai 2019 in Albanien.

Als Tipp kann ich dir "Blue Eye" empfehlen, da kommt man auch mit dem Wohnmobil hin.

Super schönes Land, nette und freundliche Menschen.
Die Albaner freuen sich wenn man ihr Land besucht, vor allem im Hinterland.
Wobei ins Hinterland kommt man nicht immer mit dem Wohnmobil.

Wir sind ziemlich viel Offroad gefahren.

Anbei ein paar Bilder:













Grüße

Richi

RichyG am 05 Jun 2019 13:49:37

Vielen Dank Richi!
Von dem BluEye hatte ich schon gelesen. Auch uns interessiert vor allem das Hinterland. Wobei uns da antriebsmäßig etwas eher Grenzen gesetzt werden als Dir :wink:

ritsch am 05 Jun 2019 14:07:22

Im Hinterland muss man halt aufpassen mit den Entfernungen.

Da ist im Navi oder auf der Landkarte eine normale Verbindungsstrasse eingezeichnet, die aber vom Zustand so schlecht ist dass du 4 Stunden für 25km brauchst.







Grüße

Richi

RichyG am 05 Jun 2019 14:14:34

Schön!
Genau so habe ich mir das Hinterland auch vorgestellt.

ritsch am 05 Jun 2019 14:22:25

Servus,

wir haben im Hinterland immer frei übernachtet.

Einfach ein paar Meter von der Strasse weg einen Platz gesucht und immer gut übernachtet.
Wenn Albaner vorbei fahren grüßen und winken sie vom Autofenster aus.

[url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[

An der Küste kann ich dir folgenden Campingplatz empfehlen:
camping-kranea.com

Grüße

Richi

Julia10 am 05 Jun 2019 14:55:18

Richy, kann zwar nix an Infos beitragen, Wünsche Euch eine schöne und erlebnisreiche Reise in ein wunderschönes Land und immer ausreichend Luft im Reifen. Freue mich auf den anschließenden Reisebericht.

RichyG am 05 Jun 2019 15:43:01

Hallo Richi,
auch wir werden wenn möglich frei übernachten. Schöne Bilder! Danke. So habe ich es mir vorgestellt.
Servus Julia,
vielen Dank 8)

ritsch am 05 Jun 2019 15:54:07

Servus,

an der Küste haben wir auch frei übernachtet.
Einfach in eine kleine Bucht gefahren, im nächsten Haus gefragt (englisch oder mit "Händen und Füssen") ob man ein paar Tage stehen bleiben kann.
Wir waren immer willkommen. Meistens haben die Albaner gefragt ob man Trinkwasser braucht, wenn ja dann haben sie uns immer aussen den Hauswasserhahn gezeigt.
Revanchiert haben wir uns immer mit "Haribo" für die Kinder und ein, zwei Bier für die Erwachsenen.
Waren immer nette Begegnungen.





Grüße

Richi

Micha1958 am 05 Jun 2019 16:19:03

Tolle Bilder, die östlichen Länder sind einfach ursprünglich und toll.

Ich kann auch leider nix beitragen, Richy, aber ich sitz schon mal in Deiner Heckgarage. :lach:
Und wünsch auch schon mal "voller Neid" gute Reise !

Gruß Micha

RichyG am 05 Jun 2019 16:30:00

Danke lieber Micha :wink:
In der Heckgarage ist jetzt wieder Platz, da das Reserverad auf dem Fahrradträger mit nach Albanien reist. Die Radln bleiben daheim.

Morgen bekommt es noch ein Mützchen. Ist noch auf dem Postweg.

Micha1958 am 05 Jun 2019 16:52:05

Sorry, Richy, letzter OT, aber muß sein.

Ist das Dein Bauch der da rechts aus dem Mobil raushängt ? :eek: :lach: :lach:

Gruß Micha

RichyG am 05 Jun 2019 17:05:56

Lieber Micha,
diese Frage kann man auch etwas dezenter formulieren :evil:
Es ist natürlich mein von schwerer Arbeit gebeugter Rücken :lach:
In Wahrheit aber der Schuhsack an der Geragentüre. Und nein, ich gebe keine Auskunft warum meine Frau 100 Paar Schuhe dabei hat :cry:

Acki am 05 Jun 2019 17:26:47

RichyG hat geschrieben:Danke lieber Micha :wink:
In der Heckgarage ist jetzt wieder Platz, da das Reserverad auf dem Fahrradträger mit nach Albanien reist. Die Radln bleiben daheim.

Morgen bekommt es noch ein Mützchen. Ist noch auf dem Postweg.


Richy
Brauchst Du das Ersatzrad nicht mehr? :wink:

Julia10 am 05 Jun 2019 17:27:27

Das Reserverad muss auf den Fahrrad Träger nur damit Deine Frau 100 Paar Schuhe mitnehmen kann? Da kann sich mancher Mann ein Beispiel dran nehmen Richy. Smilies gehen leider noch vom Handy.

RichyG am 05 Jun 2019 17:49:09

:lach: :lach: :lach:
Ja, ich halt - der Frauenversteher :wink:

RichyG am 05 Jun 2019 17:51:59

Acki hat geschrieben:Richy
Brauchst Du das Ersatzrad nicht mehr? :wink:

Hey Acki,
Du meinst es wäre nicht gut befestigt?
Zusätzlich gesichert mit einem sehr stabilen Motorradringschloß. Wenn sie allerdings den ganzen Fahrradträger abmontieren isses wech :roll:

RichyG am 09 Jun 2019 14:05:03

Hallo,
noch zwei Nachtdienste und zwei Vorbereitungstage und es geht los Richtung Albanien! Dieses Jahr wird der alte Traum war, denn ich wollte schon vor dreißig Jahren einmal dorthin. Die politische Lage ließ dies aber wie bekannt damals nicht zu.

Am Freitagmorgen starten wir also in dieses für uns noch vollkommen unbekannte Land im Südosten Europas. Wir werden in drei Etappen anreisen. Erste Übernachtung ist zur Einstimmung mit Abendessen auf einem Weingut bei Graz eingeplant. Alles andere wird sich ganz ohne Plan ergeben. Unser BobbyCar darf heuer mal wieder seine Autarkqualitäten unter Beweis stellen. Wir werden, vor allem im gebirgigen Norden, wann immer möglich freistehen und viel wandern. Wasser hoffen wir an öffentlichen Brunnen oder bei Bauern zu bunkern. In Griechenland war dies nie ein Problem und so hoffen wir, dass dies auch in Albanien funktionieren wird. Lebensmitteltechnisch sind wir stets für drei bis vier Tage autark. Brot in verschiedenen Variationen backe ich bei Bedarf und Lust auf "Deutsches Brot" im Omnia selbst. Notfallwein befindet sich im kühlen Weinkeller :razz: .Unsere 120 Liter Diesel machen in diesem relativ kleinen Land extrem unabhängig und gibt im dünnbesiedelten Norden Sicherheit nicht andauernd nach Tankmöglichkeiten Ausschau halten zu müssen. Wir freuen uns nun sehr auf dieses kleine Abenteuer und ich werde nach Rückkunft in fünf Wochen davon berichten.
Servus bis dahin!

Gogolo am 09 Jun 2019 17:02:12

So viele Tankstellen wie in Albanien habe ich noch in keinem Land gesehen! Und fast jede Tankstelle hat auch LPG. Tanken kein Problem - auch auf dem Lande und in der Pampa.


Habe die Ehre

Gogolo

RichyG am 09 Jun 2019 18:59:12

Danke für die Info :!:
Hatte heute mal gegoogelt und gerade in den Bergen im Norden nix gefunden. Dort werden wir uns ja länger aufhalten. Aber wir brauchen auch nix.

Gogolo am 09 Jun 2019 22:28:41

Hier nur ein kleines Beispiel:




Habe die Ehre

Gogolo

fotoLux am 10 Jun 2019 08:52:52

Gogolo hat geschrieben:So viele Tankstellen wie in Albanien habe ich noch in keinem Land gesehen! ....

Haben uns auch sehr darüber gewundert.

Die NZZ schrieb am 1. Juni 2019 dazu: „Um das Geld aus dem Drogenhandel zu waschen, landet es meistens in fingierten Umsätzen von Tankstellen…“

--> Link

Stocki333 am 10 Jun 2019 18:24:08

Hallo Richy
Beim Tanken solltest du immer genug einheimisches Geld mithaben. Wenn du fragst: Karte sagen die immer Ja. Willst du zahlen geht das oft nicht, Telephon scheiße. no Connekt. zahlst du mit Euro, zahlst du beim Wechselkurs Deppensteuer.
Bankomatkarte freischalten, du befindest dich im EU-Ausland.
Schöne Reise Franz

Stocki333 am 10 Jun 2019 18:27:18

Vergessen. Beim Händy die Roming unbedingt ausschalten. Das Netz frißt dir dein Guthaben schneller Leer. als du glaubst.
Franz

RichyG am 10 Jun 2019 18:42:49

Danke für Deine Tipps!

schneggenhaus am 16 Jun 2019 22:55:56

Wir sind über Podgorica nach Albanien eingereist und über Skhoder die Sh4 gefahren und bei Fire wurden wir über eine alte Strasse umgeleitet und brauchten für 52 km ca. 6 Stunden mit Womo und Anhänger und teilweise hat die halbe Strasse gefehlt und irgend wann sind wir wieder auf die neue SH4 gekommen und über Girokaster nach Ionnina gefahren. Die Landeswährung ist Lek, und Girokaster sollte man gesehen haben ....... wir sind dann noch von Igoumenitsa nach Sarande und der Küste entlang mit dem Motorrad und in die Berge gefahren und ich kann es nur empfehlen dieses schöne Land an zu schauen. Die Menschen sind sehr Freundlich und Hilfsbereit. Albanien jederzeit wieder als Reiseziel, ich bin begeistert und es gibt gute Reisebericht von Albanien in Youtube von Comwithus 2 und noch jemanden Tascha oder so ähnlich ...... die beschreiben es auch sehr gut, vor allem Comwithus .

mit lieben Grüssen Schneggenhaus

RichyG am 19 Jun 2019 09:05:59

Hallo liebe Forumsgemeinde,
schon am Sonntag haben wir Ulcinj erreicht und dort einen Ruhetag bei 32°C im Schatten eingelegt. Gestern morgen ging es dann über Shkoder und Hani i Hotit nach Vermosh. Die Streckenführung ist einfach unglaublich und spektakulär. Die Straße neu, eng aber sehr gut ausgebaut. Die Menschen überall sehr nett! Die letzten Kilometer bis zum Guesthouse mit angeschlossenem kleinen aber sauberen Campingplatz ab Vermosh nur eine ramponierte Schotterpiste. Bei Ankunft Gewitterschauer mit ordentlich Krabumm. Internet free und sehr gut! Deshalb eine kurze Nachricht von mir. Leider ist auch für die nächsten Tage viel Regen und Gewitter in der Bergregion angesagt. Deshalb wollen wir weiter zum Komanstausee und evtl. später nochmal hierher. Vielleicht auch bei einer anderen Reise. Aber ein Wiederkommen lohnt auf jeden Fall. Wir sind übrigens die einzigen Camper hier. Außer in Shkoder kein anderes WoMo mehr gesichtet.Herzlich Grüße aus Albanien sendet der Richy!!!



Stocki333 am 19 Jun 2019 09:36:48

Ik bekomme Reisefieber. muß wohl zum Arzt.
Franz

schneggenhaus am 20 Jun 2019 18:03:01

woooow wie schön und geniesst es ganz einfach und passt gut auf Euch auf wegen dem Regen und nicht den Menschen ..... die Strassen können vom Regen schon aufgeweicht sein wegen dem versumpfen ...... haben wir ja 2017 selber erlebt, aber alles ging gut und weiterhin eine schöne Reise in Albanien mit lieben Grüssen

Schneggenhaus

hanton am 21 Jun 2019 13:54:35

Hallo Schneggenhaus,
wir wollten die SH4 am kommenden Montag zurück von Nordwest GR nach Montenegro Krute fahren. Wie sich Dein Beitrag liest mit den 6 Stunden Umweg wäre es fast ratsam die Küstenstraße zu nehmen. Oder hattest Du den Eindruck dass es sich nur um eine kurzfristige Umleitung gehandelt hat?
Danke
hanton

Stocki333 am 21 Jun 2019 17:24:35

Hallo Richy
Nimm die Küstenstrasse, Brauchst aber länger als die 6 Std mehr. Sind dort im Herbst hochgefahren. Sind gleich 3 Tage später zurückgekommen, weils dort so schön war. Ist eine gewaltige Berg und Talfahrt. Aber super schön. dort gibts auch einen Nationalpark. Und kommst immer wieder zum Meer zurück. gibt dort wunderbare Plätze zum stehenbleiben. Die Buchten die du auf der Karte siehst. In Kroatien fährst du die einfach am Meer entlang. In Albanien geht die meistens in die Höhe und dann wieder zurück zum Meer. Zoom mal in die Karte dann siehst du das besser.
Noch viel Spass Franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Anmeldung nach 24h Balkanländer
Serbien - Vorsicht vor den Betrügern, Autobahn A1 bei Kolari
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt