Dometic
motorradtraeger

Bürstner Ixeo 726 fiftyfive Heckblende undicht


Buerste55 am 04 Jun 2019 14:43:22

Hallo,
Auf unserer letzten Tour haben wir im hinteren rechten Schrank Feuchtigkeit festgestellt. Wir gehen davon aus, dass Wasser durch die Befestigung der oberen Heckblende ( die mit der dritten Bremsleuchte ) eingetreten ist.
Also schnell abdichten.
Leider wissen wir nicht, welche Befestigung außer der beiden sichtbaren Schrauben gelöst werden muss.

Kann uns bitte jemand einen Hinweis geben, wie wir die Blende zerstörungsfrei demontieren können?

Für jeden Tipp sind wir schon mal im Voraus dankbar

Liebe Grüße aus der Südheide

Peter

Anzeige vom Forum


Mann am 04 Jun 2019 16:21:13

das Bremslicht ist nur mit Klett, dahinter ist noch eine Schraube. Ich vermute das die Kabeldurchführung des Bremslichtes der Grund ist, war zumindest bei uns damals so.
Hinter der Blende lebt ein immerfeuchtes Biotop, das Wasser , der Dreck usw. kommt rechts und links am Blendenende rein, auch gut zu sehen wenn nach Regen die braune Brühe hinter der Blende hervor läuft.
Wir haben damals die verrotteten Schrauben durch Edelstahlschrauben ersetzt, ordentlich eingedichtet, die Blende gereinigt und dann rundrum versiegelt.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 04 Jun 2019 19:47:43

Hallo Peter, schau mal hier:

--> Link (2. Seite)

Einfach die weißen runden Abdeckungen entfernen. Darunter befinden sich die Schrauben.
Die Blende ist außerdem an einer Kedderschiene befestigt, also vorsichtig mit etwas Kraftaufwand die Blende entfernen.
Die dritte Bremsleuchte vorsichtig ablösen, die ist einfach nur geklebt.
Dahinter wirst Du das Elend erblicken.
Bitte die Blende mit Edelstahlschrauben wieder befestigen und ich habe diese außerdem rundum mit Silikon abgedichtet.

Anzeige vom Forum


wolfherm am 04 Jun 2019 20:28:30

Hallo,

Hast du noch Ansprüche aufgrund der Dichtigkeitsgarantie? Wenn ja, würde ich damit zum Händler.

Tinduck am 05 Jun 2019 08:00:36

Petri40 hat geschrieben:... rundum mit Silikon abgedichtet.


Das war hoffentlich ein Freudscher Verschreiber (oder die Autokorrektur), Silikon hat im Aussenbereich eines Womos nix verloren. Sikaflex wäre wohl das Mittel der Wahl zum Dichten von Schrauben und Leisten.

bis denn,

Uwe

Gast am 05 Jun 2019 12:29:37

Silikon hat im Aussenbereich eines Womos nix verloren.


Hallo Uwe, das kannst Du bestimmt etwas genauer begründen?

Sikaflex wäre wohl das Mittel der Wahl zum Dichten von Schrauben und Leisten.


Da hast Du ganz sicher recht, nur in dem beschriebenen Fall sollte das Mittel weder kleben noch abdichten.
Die Blende sollte abnehmbar bleiben, also ohne größeren Aufwand auch mal wieder demontiert werden können.
Die Silikonnaht dient nur dazu, das Wasser vom Dach abzuleiten. Im Originalzustand floss das Wasser samt Laub und Schmutz nämlich hinter die Leiste.

Etwa vor 5 Jahren habe ich die Siliknnaht aufgebracht, sie existiert immer noch und hat auch keinen Schaden angerichtet. Also, warum eigentlich in bestimmten Fällen kein Silikon?

PS: Der zweckentfremdete Kabelkanal dient lediglich dazu, dass Wasser abzuleiten, damit es nicht ständig hörbar auf die Stoßstangen tropft. Das war echt nervig, und das kennt man ja.

Tinduck am 05 Jun 2019 13:27:15

Kein Hersteller und keine Werkstatt nutzt für sowas Silikon, und auch hier im Forum gibt es ellenlange Threads zu a) ‚Silikonkünstlern‘ und b) wie man vernünftig klebt und dichtet.
Zur Wasserableitung wäre eine Gummilippe wohl zielführender, montiert man z. B. auch über seitlich angebrachten Markisen.

Wenn das Silikon bei dir hält, schön; wart mal noch ein paar Jahre UV-Strahlen ab... ausserdem ist (Essigsäure-haltiges) Silikon in Verbindung mit Alu-Aussenhaut auch nicht so der Knaller.

bis denn,

Uwe


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Türdichtung ersetzen Dethleffs A6773
Erneut Wassereinbruch im Alkoven NiBi Flair 6700TA
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt