Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Parken in Deutschland


CheNupet am 10 Jun 2019 10:40:39

Hallo!

Ich bin am überlegen mir einen Wohnwagenanhänger zuzulegen. Jetzt ist bei mir die Frage aufgekommen wo ich den unterstelle. Darf ich den auf der normalen Straße parken?
Und wenn ich damit auf Urlaub fahre, MUSS ich dann auf einen Campingplatz fahren oder kann ich für z.B. eine Nacht auch normal auf der Straße parken?

Danke schon mal für die Antworten!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

19grisu63 am 10 Jun 2019 10:46:02

Anhänger dürfen in D maximal 14 Tage auf öffentlichen Parkflächen geparkt werden, danach müssen sie bewegt werden. Beim Übernachten wirst Du wohl auf Campingplätze fahren müssen. Es gibt nur wenige Stellplätze, die auch Wohnwagen dulden.

Elgeba am 10 Jun 2019 10:47:10

Abstellen im öffentlichen Verkehrsraum maximal 14 Tage.Während der Reise kannst Du zur "Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit" an der Strasse übernachten,aber kein "campingähnliches Verhalten", will heißen keine Stühle,Tische oder dgl.vor dem Wohnwagen,das gilt natürlich auch für die Übernachtung auf Parkplätzen,sich dort quer über Parkbuchten stellen um mit dem Gespann unterzukommen geht gar nicht.


Gruß Bernd

RichyG am 10 Jun 2019 11:01:17

CheNupet hat geschrieben:Hallo!Jetzt ist bei mir die Frage aufgekommen wo ich den unterstelle. Darf ich den auf der normalen Straße parken?
Und wenn ich damit auf Urlaub fahre, MUSS ich dann auf einen Campingplatz fahren oder kann ich für z.B. eine Nacht auch normal auf der Straße parken?

Der erste Teil ist ja eindeutig beantwortet. Ab und an machen die Ordnungshüter auch einen kleinen Kreidestrich ans Rad um zu sehen, ob der Anhänger wirklich bewegt wurde. Oder Nachbarn mit Aufsichtstendenzen melden die Ordnungswidrigkeit :roll:
Zum zweiten Teil: Auch da ist ja schon ausgeführt, was geht und was nicht. Wir waren über viele Jahre mit dem WoWa in Süd-/Südosteuropa unterwegs. Sind auch oft freigestanden. Mit ein wenig Hirn geht das. Wer sich auffallend verhält, fällt natürlich schnell duch die pure Länge des Gespanns auf. Du MUSST also nicht auf einen Campingplatz :wink:

Dethleffs 6731 am 10 Jun 2019 11:19:54

Hallo,
RichyG hat schon alles wesentliche geschrieben.
Wir hatten 20 Jahre einen WW und haben sehr viel freigestanden (zugegeben, war auch vor 18 Jahren noch einfacher). Vorraussetzung (nach meiner Meinung) ist allerdings das dein WW autark ist und du einen Abwassertank montiert hast. Es nicht immer sinnvoll einen Eimer unter den Abfluss zu stellen. Wie Richy schon schreibt, mit etwas Taktgefühl kannst du also durchaus auch mal Freistehen. Auch der eine, oder andere Stellplatz ist mit einem WW nutzbar. Obwohl doch eigentlich alle Camper sind, stört sich hin und wieder ein WM Fahrer an einem WW (obwohl auch hier einige mit Anhänger unterwegs sind). Das größte Problem auf einem Stellplatz unterzukommen ist aber wahrscheinlich, dass schon zuviele WM unterwegs sind und die Plätze schon ausgebucht/ besetzt sind.
Was das Thema Abstellen angeht- meistens stört sich eher der eine, oder andere liebe Nachbar an deinem WW als die öffentliche Ordnung. Wenn du den WW aber regelmäßig nutzt (14Tage) dann kommst du zumindest nicht mit den Ordnungshütern in Konflikt.
Lass dir die Freude nicht vermiesen- viel Spass noch
Grüße
Bernd

tweiner am 10 Jun 2019 12:58:50

Moinsen,

Dethleffs 6731 hat geschrieben:Hallo,
... Auch der eine, oder andere Stellplatz ist mit einem WW nutzbar. Obwohl doch eigentlich alle Camper sind, stört sich hin und wieder ein WM Fahrer an einem WW (obwohl auch hier einige mit Anhänger unterwegs sind).
...
Lass dir die Freude nicht vermiesen- viel Spass noch
Grüße
Bernd


da stört mich ein Wohnwagen eher weniger auf dem Stellplatz - solange er einen Abwassertank hat. Was mich bei Vollbelegung des Stellplatzes stört sind die Zugfahrzeuge die meist auf einem weiteren Stellplatz blockieren (meist) ohne Stellplatzgebühr zu entrichten. Gleiches meist auch bei WM deren Anhänger unbezahlt auf einem weiteren Stellplatz untergebracht ist.
Ein Ansprechen dieses Verhaltens ist üblicherweise Majestätsbeleidigung und kostet eher Nerven als das der Stellplatz freigemacht wird.
gruß
Thomas

Dethleffs 6731 am 10 Jun 2019 13:43:35

Hallo Tweiner,
ich gebe dir da 100% Recht. 2 Plätze = 2x Gebühren
Es ist für mich kein Unterschied zwischen (autarkem) Gespann und Wohnmobil solange nur 1 Platz beansprucht wird.
Dies ist aber mehr eine rhetorische Frage und für ins Nichts. Ist auch eine Frage der Toleranz. Manche WM Fahrer haben halt mit dem Kauf auch das alleinige Recht auf die Stellplätze mitgekauft.
Während der Fahrt winken sich (fast) alle freundlich zu, aber auf dem (vollem) Stellplatz zählt nur noch "jedem das Seine, aber mir das Meiste".
Dies ist meine persönliche Meinung und auch nicht auf dich bezogen.
!! Aber das wurde hier schon mehrfach bis ins letzte Detail diskutiert und ich will das Fass nicht noch einmal aufmachen!!
Grüße
Bernd

19grisu63 am 10 Jun 2019 13:52:58

Dethleffs 6731 hat geschrieben:...Aber das wurde hier schon mehrfach bis ins letzte Detail diskutiert und ich will das Fass nicht noch einmal aufmachen!!

Hast Du aber eben getan :roll:

Dethleffs 6731 am 10 Jun 2019 14:09:28

Mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa
-hab ich auch schon bereut.
Grüße
Bernd

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

TÜV Womo grösser 3,5to
Erfahrung mit Reiseabbruchversicherungen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt