Caravan
anhaengerkupplung

Dachaufbau Chausson Welcome 6, BJ 2002


feuerstein67 am 13 Jun 2019 09:41:27

Hallo in die Runde!
Wir sind seit Anfang des Jahres na sagen wir mal halbwegs zufriedene Besitzer eines WOMOs...
Nach Zulassungstheater wg. Partikelfilter bin ich dann mal endlich dazu gekommen ein undichtes Dachfenster anzugehen, was vermutlich irgendwann durch einen der Vorbesitzer mit reichlich Teroson und Silikon eingesetzt wurde. Dabei wurde aber vergessen alle Bohrlöcher eines alten Fensters abzudichten. :cry: Jetzt ist eine faule schwarze Stelle (ca 5 cm) in einer der Ecken der Öffnung. Das Fenster habe ich nun mit Dekalin neu eingedichtet.
Trocknet der Torf ab wenn das Fenster (und die Bohrlöcher...) nun dicht ist? Fall nicht, was tun? Wie kann ich die Stelle von innen ersetzen ohne die Dachhaut zu zerstören?

Zum Dachaufbau: das Dach besteht aus einer ca. 3 cm dicken Holzplatte mit einer Art dicken Plane (?) darauf, die nur oben aufzuliegen scheint. Wenn man darüber geht merkt man dass es nachgibt...

Mein kommendes Problem wird der Austausch der Antenne sein, da die bisherige manuelle Kathrein keinen Satelliten mehr findet.. Ich dachte an Montage einer SelfSat Snipe, wobei das normale Kleben aufgrund der Plane vermutlich ausscheidet.... Dann bleibt nur Verschrauben der Montageplatte durchs Dach oder?

Ich hoffe die Infos reichen fürs Erste....
Bin grade etwas ratlos... :?

Stocki333 am 13 Jun 2019 12:46:21

feuerstein67 hat geschrieben:Zum Dachaufbau: das Dach besteht aus einer ca. 3 cm dicken Holzplatte mit einer Art dicken Plane (?) darauf, die nur oben aufzuliegen scheint. Wenn man darüber geht merkt man dass es nachgibt...

Wenn das eine Plane ist, fresse ich einen Besen und die Putzfrau wird vernascht.
Als du Die Luke ausgebaut hast. Warum hast du das nicht Trocknen lassen.
Ich habe einen Welcom 35 Bj 2000. Der Aufbau ist folgender:
Oben ist eine GFK Haut. die Ist nur Aufgelegt. Nennt sich schwimmwnde Verlegungt
Das was du gesehen hast mit deiner 3 cm Dicken Holzplatte ist nur der Holzrahmen zur Verstärkung der Dachluke.
Oben und unten befindet sich eine dünne 3 mm Pappelsperholzplatte. dazwischen sind Holzträger so im 50 cm Abstand. Die Zwischenräume sind mit Styropor ausgefüllt. Das ganze ist miteinander verklebt.
Ich vermute mal, das deiner auch so aufgebaut ist.
Schau dir mal einen Sanierungsfred an. damit du weist wie so etwas augebaut wird.
--> Link
So hast du mal eine Schöne Lesenacht.
Und eine Snipe zu montieren das geht problemlos. Findest hier genug lesestoff. Interne Suche bemühen.
Hast du dann noch Fragen, einfach stellen.
Gruß Franz

feuerstein67 am 13 Jun 2019 14:07:21

Vielen Dank erstmal für die Info.... Durch die 19 Seiten Info werde ich mich dann mal durchfräsen...
Das Holz konnte ich mangels Halle und schlechtem Wetter leider nicht durchtrocknen lassen, der Stellplatz ist ein wenig weiter weg und ich komm nur sporadisch mal dahin...
OK, Verstärkungsrahmen macht Sinn, dass GFK nur schwimmend verlegt wird war mir neu... Wird wirklich nicht sooo stabil um darauf ne Antenne aufkleben zu können... Die Oberfläche des Dachs ist zudem sehr rauh, wirkt als ob kleine Steinchen in der Masse wären, daher bin ich mit Verkleben ein wenig verunsichert... Nicht wegen des Klebens (mit Sikaflex 252?) sondern des Untergrunds...

HobiTobi79 am 13 Jun 2019 14:56:57

Hi,
also ich hab dein Dach nicht gesehen aber so wie es Du beschrieben hast, ist das ein schwimmend, verlegtes GFK-Dach
wie Franz schreibt. Darauf eine Sat-Anlage nur verkleben wird nicht funktionieren, spätestens bei der Fahrt wenn hier
der Fahrtwind angreift reißt er dir das GFK mit der Anlage vom Dach runter.
Zumal das Mobil ja auch schon 17 Jahre alt ist und das GFK nicht taufrisch.

Hier wirst du zusätzlich verschrauben müssen. Sorry :nixweiss:

Stocki333 am 13 Jun 2019 15:45:12

Hallo Nr.67
Die Snipe wird normalerweise verklebt. das ist eine Aluplatte mit den Befestigungen für die eigendliche Anlage. Dort sind auch 5-6 Löcher wo du durchschrauben kannst. Du Brauchst auch eine Grosse Bohrung um mit dem breiten Stecker das kabel. durch das Dach zu bringen.
Mein kommendes Problem wird der Austausch der Antenne sein, da die bisherige manuelle Kathrein keinen Satelliten mehr findet..

Ist das ein Drehmast der im Kleiderkasten sitzt.
mach mal ein paar Fotos wo du durch das Dach kannst oder Willst. Ebenso vom Dach von oben. Damit kann man sich ein Bild machen.
Das Holz konnte ich mangels Halle und schlechtem Wetter leider nicht durchtrocknen lassen, der Stellplatz ist ein wenig weiter weg und ich komm nur sporadisch mal dahin...

Und wie kommt die Feuchtigkeit jetzt raus.
Ich sag dir ein Beispiel von mir. Vor 2 jahren die Eckleisten rechte Seite vom Alkofen weg neu eingedichtet.vor 6Wochen unterwegs montag kammder grosse Regen. Auf einmal lief das Wasser an der Duschwand zur Dinete herunter. noch am selben Tag die Eckleiste auf 4 m heruntergenommen. Dort lange Leisten eingeschoben, damit Luft hinein kam. Das ganze immer indie Sonne gestellt und die Heizung vollgas durchlaufen lassen. Ursache war das die Schrauben der Dachreling einfach in die Klebemasse reingedreht wurden. dort kam das Wasser her. War dort schön Schwarz so 30cm. Ausserdem bei den Eckleisten das obere Speerholz. die Feuchtigkeit muss raus können. sonst bekommst du eine Dorfbude.
Gruß Franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schiebefenster Seitz undicht
Knaus Sky I, Dichtraupe an Dachluken porös
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt