Zusatzluftfeder
cw

das 1 Mal nach Norwegen, Fahrräder mitnehmen?


atzmann am 14 Jun 2019 11:45:04

Hallo,
Anfang Juli fahren wir mit dem Womo das 1. Mal nach Norwegen.
Rentiert es sich, die Fahrräder mitzunehmen, gibt es Radwege?
Sonst haben wir sie immer dabei, wenn wir ausserhalb der Ortschaften übernachten ist es praktisch, wenn man mit dem Rad fahren kann. Oft machen wir auch Radtouren, (max 50km).
Wir wollen über Schweden Richtung Oslo, dann Küste bis Stavanger, dann Bergen Richtung Norden. Ziel wäre die Lofoten, wenn wir das zeitl. schaffen. Ca. 4-5 Wochen.
Ohne Räder Gewichtsersparnis c. 40 Kg.
Wie macht ihr das?
Schönen Gruß aus Bayern,
Toni

Lautertaler am 14 Jun 2019 13:35:56

Hallo Toni,
denke es macht keinen Sinn Fahrräder mit auf eine Tour nach Norwegen mitzunehmen, gerade
wenn die Tour an den Fjorden entlag führt. Permanent hoch und runter auf engen Strassen ohne Radweg muss man lieben...

Waren bisher immer ohne Fahrräder unterwegs (nur wandern) und haben es nicht bereut.

Gruß
Matthias

Jjoerg am 14 Jun 2019 13:49:44

Hallo Toni,
wir haben die Tour vor zwei bzw. 5 Jahren gemacht. Fahrräder haben wir nicht dabei gehabt, zum einen weil wir Gewichtsmäßig an der Grenze waren (3 Monate mit Kind 9 Monate, Kinderwagen etc.) zum anderen aber weil unser Womo ohne Fahrradträger 5,99m lang ist und die Fährpreise meistens gestaffelt sind (bis 6m und über 6m). Über 6m waren Sie deutlich höher und da wir ca. 23 Fähren gefahren sind, hätte sich das bemerkbar gemacht.
Meine Meinung: Wenn Du die Tour nicht zum Fahrradfahren machst, lass Sie zu Hause.
lg Jörg

fulli1 am 14 Jun 2019 14:15:48

Moin,
wir haben Leute getroffen, die ihre Fahrräder in die Pyrenäen oder die schottischen Highlands mitgebracht haben; wenn ihr zu dieser Kategorie gehört, nehmt sie mit!
Mitte Juli fahren wir zum 5.Mal nach Norwegen, hatten immer Fahrräder dabei, und brachten sie jedesmal unbenutzt, aber verdreckt, wieder zurück, diesmal lassen wir sie zu Hause.
Allerdings stehen wir auch jede Nacht woanders, und wenn man gemütlich durch diese atemberaubende Landschaft fährt und viele Pausen macht, braucht man kein Fahrrad. Ist meine Meinung.
Gruß Volker

teamq am 14 Jun 2019 14:19:55

Wir "Normalradler" hatten sie weder in Südnorwegen noch im Norden mit und auch nicht einmal vermisst. Alles gut mit Womo erreichbar und selten sind wir mehr als 2 Tage an einem Platz geblieben.

reisemobil.online.cx am 14 Jun 2019 15:54:45

Lautertaler hat geschrieben:... gerade
wenn die Tour an den Fjorden entlag führt. Permanent hoch und runter auf engen Strassen ohne Radweg muss man lieben...

Sehe ich genauso. Für normale Tourenräder sind auch schlecht die Wege abseits der Straßen geeignet. Da sind dann schon Mountainbikes und gute Karten Voraussetzung.
Lasst die Räder, schon aus Gewichtsgründen daheim.

Gruß Michael

reisemobil.online.cx am 14 Jun 2019 16:07:37



Dann könnt ihr zwar den ersten Fahrradlift der Welt in Trondheim nicht ausprobieren, aber das ist zu verschmerzen. :-) :-)

Roman am 14 Jun 2019 16:18:22

Ich sage ein klares JEIN.... :D

Es kommt einfach drauf an. Wenn ihr das ganze auch etwas sportlich seht und MTB´s dabei habt, kann man durchaus drüber nachdenken. Wir haben die Räder damals z.B. in der "Flambahn" bis zum Endpunkt in "Mirdal" mitgenommen und sind dann die ganze Strecke mit den Rädern zurück gefahren.das war phantastsich... Am Anfang ist der Weg allerdings sehr kiesig, da geht ohne MTB´s gar nix...

Guckst du auch hier: --> Link

Wir hatten sie andererseits jetzt in Korsika dabe und nicht einaml im Einsatz. Dort sind wir praktsich nur gewandert....

Gruß
Roman

reisemobil.online.cx am 14 Jun 2019 16:29:32

Hallo Roman,
eigentlich hatte ich bei dem Link Fotos von Dir erwartet. Aber die Bilder dort sind natürlich traumhaft. Vermutlich Bedarf es aber einer guten Planung und körperlich sollte man auch einigermaßen fit sein.

Ich bleibe dabei:
reisemobil.online.cx hat geschrieben:Für normale Tourenräder sind auch schlecht die Wege abseits der Straßen geeignet. Da sind dann schon Mountainbikes und gute Karten Voraussetzung.

atzmann am 14 Jun 2019 16:35:53

Danke für eure schnellen Antworten,wir werden die Räder zuhause lassen.Unsere MTB wären zwar gut geeignet, aber MTB Touren können wir zuhause auch fahren.Wegen 1 tollen Radtour rentiert es sich wahrscheinlich nicht. Wir wollen auch alle 1-2 Tage weiterfahren und wenn man in der Nähe der Ortschaften stehen bleiben kann, reicht es uns.
Wir sind schon sehr neugierig auf dieses Land.
Schönen Gruß aus dem Berchtesgadener Land, Toni

lonsome am 15 Jun 2019 15:39:59

Hallo,

Bei mir ist das Rad immer dabei. Es hat verschiedene Gründe:
- nochmal schnell zu einem schönen Fotoplatz am Abend gelangen
- die Strecke vom Stellplatz zum Einstieg in eine Wanderung
- bei Streckenwanderungen das Rad am Ende abstellen, mit dem Womo zum Einstieg fahren. Dann kann man den oft eher öden Rückweg mit dem Rad machen
- schnell zum Einkaufen radeln
- azf den Lofoten z. B. Den Weg von A bach Reine radeln und hinter jeder Kurve staunen und strhenbleiben, vor allem dort, wo man mit dem Womo in der Zwischenzeit nur noch kilometerlang durch Tunnel fährt

Gruß
Klaus

rkopka am 15 Jun 2019 15:58:29

lonsome hat geschrieben:- nochmal schnell zu einem schönen Fotoplatz am Abend gelangen
- die Strecke vom Stellplatz zum Einstieg in eine Wanderung
...
- schnell zum Einkaufen radeln

Das kommt wohl auch darauf an, was man im Urlaub machen will. Besondere Fotografien, entsprechende Wanderungen - dann kann das Fahrrad sicher helfen. Oder wenn man länger wo steht. Wenn es gewichtsmäßig geht, habe ich es auch gern dabei. Allerdings habe ich es schon öfter völlig umsonst mitgeschleppt. In Norwegen bin ich in Oslo tatsächlich nochmal mit dem Fahrrad los, um was einzukaufen. Das wäre aber auch zu fuß gegangen, bzw. vorher bei etwas besserer Planung.
Wir sind eher in Richtung Besichtigungen unterwegs. Da kann man meist bis zum entsprechenden Parkplatz fahren. Oder eben ein paar Schritte gehen. Gerade zum Fotografieren (auf der Route) finde ich das Fahrrad eher lästig. Immer erst stehenbleiben, das Fahrrad irgendwo hinstellen, je nach Gegend(Stadt) auch noch absperren, damit man sich etwas bewegen kann für ein gutes Bild. Kamera rauskramen und wieder einpacken. Dann wieder zurück zum Fahrrad und weiter. Ich hab das mal in einer fahrradfreundlichen italienischen Stadt gemacht und war nur genervt.

RK

wippi63 am 15 Jun 2019 16:47:41

Wir fahren seit 15 Jahren nach Norge. Die Räder habe ich im ersten Jahr dabei gehabt, nicht benutzt, danach nie wieder mitgenommen.
Statt dessen fährt jedes Jahr ein Schlauchboot mit und das wird genutzt :D
Nehmt was mit wo ihr mit aufs Wasser könnt, ein Traum in Fjordnorwegen. Man bekommt ganz andere Eindrücke.(oder Boot leihen geht natürlich auch)

tiefschneewikes am 16 Jun 2019 09:29:10

Bei uns ist immer ein Fahrrad dabei. Ein altes klappriges Holland-Rad. Kommt auch in jedem Urlaub zum Einsatz. Egal ob Griechenland oder Norwegen. Einkaufen muss man in jedem Land. Die richtigen Räder hatten wir in Norwegen nie dabei.

gabriele55 am 29 Jun 2019 12:09:49

Hallo Toni,
wir sind vor zwei Tagen aus Norwegen zurück. Wir haben in den 4 Wochen nur Südnorwegen bereist. Das heisst der Sognefjord war unser nördlichster Punkt. Wir hatten die E Bikes dabei und haben sie nicht einmal benutzt. Die Nebenstrassen sind oft sehr eng und auch dort gibt es Tunnel. Wir standen in Stavanger und Bergen auf Campingplätzen bzw. Stellplätzen die direkt Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr hatten. Zum Wandern benutzten wir die angebotenen Parkplätze am Anfang der Tour.
Anders schaut es aus wenn ihr auf dem Rückweg noch einige Zeit in Dänemark seid. Dort lässt es sich herrlich radeln.
Norwegen ist einfach wunderschön und atemberaubend. Ich wünsche Euch eine schöne Tour und so tolles Wetter wie wir hatten. Wenn Du noch aktuelle Tipps brauchst dann kannst du Dich gerne bei mir melden.
Gabtiele

gammelsbacher am 29 Jun 2019 13:46:12

Nach 2x Norwegen (vor 2 Wochen vom letzten Trip zurückgekommen): Fahrräder mitnehmen macht zumindest in unseren Augen wenig Sinn. Es gibt -außer in den größeren Städtchen - eigentlich keine wirklichen Radwege. Wanderschuhe oder Boot sind neben Womo & Nahverkehr (super für Oslo) die beste Wahl... Ich hatte extra den Träger abgeschraubt (geht zum Glück sehr fix), damit wir unter der magischen 6m-Grenze bleiben, das hat bei den Fjordfähren dann in Summe schon einiges Geld gespart.

Bei uns ist allerdings auch immer der Hund dabei, so dass wir Wandern eindeutig den Vorzug vor Radeln geben (einen Anhänger für 25Kg Hund mag ich nicht wirklich mitnehmen).

In Trondheim waren wir positiv überrascht von den Radwegen, da kommt man vom großen Womo-Stellplatz gut und schnell zu den sehenswerten Punkten. (Wobei schnell und Skandinavien m.E. nicht wirklich zusammenpasst, aber das ist ein ganz anderes philosophisches Thema...)

kamikaze am 01 Jul 2019 16:36:19

Im Gegensatz zur überwiegenden Meinung, es lohne sich nicht richtig, die Räder mitzunehmen, werden wir sie doch dabei haben. Und wenn es nur Fahrten ins Zentrum der Städte werden, weil man am zentralen Stellplatz nicht mehr reinkam und etwas außerhalb steht oder Einkaufen beim Freistehen oder auf den Lofoten rumgurken usw. Wir haben festgestellt, dass es immer wieder mal überraschende Gelegenheiten gibt, wo man sich eigentlich mal schnell ein Bike wünscht.

Die Abfahrt von Myrdal nach Flam kann man auch mit geliehenen MTBs machen. Dafür sind sie dort eingerichtet.

Günter

Julia10 am 01 Jul 2019 17:27:43

kamikaze hat geschrieben:Im Gegensatz zur überwiegenden Meinung, es lohne sich nicht richtig, die Räder mitzunehmen, werden wir sie doch dabei haben. Und wenn es nur Fahrten ins Zentrum der Städte werden, weil man am zentralen Stellplatz nicht mehr reinkam und etwas außerhalb steht oder Einkaufen beim Freistehen oder auf den Lofoten rumgurken usw.


Es kommt darauf an, wie mal zuhause im Alltag das Fahrrad nutzt. So wird man es auch im Urlaub brauchen. Hier fahre ich fast alle Strecken mit dem Fahrrad und daher ist das Rad im Urlaub auch immer dabei.

Ist der Stellplatz etwas außerhalb, läßt es sich gut in der Stadt oder dem Umfeld radeln und damit einen weiteren Radius erreichen, als wenn man zu Fuß gehen würde.
Einkäufe lassen sich so leichter transportieren.

kamikaze am 01 Jul 2019 21:18:05

Hallo Julia

genauso sehen wir es auch.
Nach 5 Wochen N geht es kurz nach der Rückkehr für 500+ km in den Sattel, 10 Tage mit Gepäck. Auch das macht richtig Spaß.

LG
Günter

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rückreise per Fähre ab Langesund o ä spontan buchen?
Kontrollen in Norwegen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt