Caravan
anhaengerkupplung

Alkoven - vom Aussterben bedroht? 1, 2


wolfherm am 30 Jun 2019 11:36:29

Moderation:Und jetzt bitte mal wieder die Kurve zur Ausgangsfrage schaffen...Vielen Dank.


CKgroupie am 30 Jun 2019 11:45:21

Mir ist Aussehen komplett unwichtig. Könnte auch quietschrosa und mit Blümchen sein. Hauptsache praktisch. Würde auch nie nur einen Cent Aufpreis zahlen für Farbe von einem Auto oder Polster, Felgen oder ähnliches. Fährt genauso in rot wie in blau.

tztz2000 am 03 Jul 2019 09:27:23

Ich bin gerade in UK unterwegs und dort ist der Alkoven keineswegs vom Aussterben bedroht. Dort sind fast alle Womos Alkovenfahrzeuge, TI sind sehr selten, VI praktisch keine, aber zunehmend Kastenwagen.

Mir scheint das wie in Deutschland eine regionale Eigenheit zu sein. Aber logisch, wenn ein Modell nicht mehr nachgefragt wird, stellen es die Händler weniger aus und die Hersteller produzieren weniger.

rkopka am 03 Jul 2019 10:16:25

tztz2000 hat geschrieben:Ich bin gerade in UK unterwegs und dort ist der Alkoven keineswegs vom Aussterben bedroht. Dort sind fast alle Womos Alkovenfahrzeuge, TI sind sehr selten, VI praktisch keine, aber zunehmend Kastenwagen.

Wobei die Engländer ja ohnehin andere Vorlieben haben. Da gibt es doch viel mehr Rundsitzgruppen und Bänke auf beiden Seiten. Alles mehr aufs Wohnen angelegt. Während bei uns IMHO eher das Schlafen wichtiger ist. Möglichst ohne was umzubauen. Dann noch ein kleiner Tisch, das reicht.

RK

udob am 03 Jul 2019 12:42:53

Vor gut 6 Jahren hatten wir schon ein großes Problem unsere Ansprüche und Wünsche mit dem Angebot der Hersteller in Einklang zu bringen.
1. Das Fahrzeug sollte /durfte nicht viel länger sein als 6 Meter
2. Wir wollten eine Alkoven haben, denn bei der Länge gab es nur noch Hubbetten und Modelle mit sehr wenig Stauraum.

Wir haben seit 01/2014 eine Eura 580 LS, der unseren Ansprüchen genügt. im Doppelboden bekommen wir alles unter was mit muss.
Im Alkoven, den wir über 3-4 Stufen erreichen haben wir eine Fläche von 2,10 mal 1,60 Meter.

Am Tisch könne unter Einbeziehung der Längssitzgruppe 10 Erwachsene sitzen.
Ich muss im Winter nicht im zugigen Fahrerhaus sitzen, sondern kann den ganzen Bereich wärmetechnisch vom Mobil abschotten.
Ich muss mich nicht durch das, in der Regel durch Küchenschränke, Kühlschrank und WC / Duschbad zu meinem Bett im Heck drängeln.

Die meisten TI haben ja in der Regel nur 1/3 der Gesamtfläche vorne einen Lebensraum, der Rest ist dann zugestellt ( siehe weiter oben).

Aber glücklicherweise soll ja jeder das machen was er will und so steige ich noch gerne über..........… und klettere die 3 Stufen nach unten aus meiner gemütlichen 'Schlafhöhle.

tiefschneewikes am 03 Jul 2019 15:05:22

Ist och schön, dass immer weniger neue Alkoven verkauft werden. Wenn ich meinen in 5-8 Jahren verkaufe krieg ich noch richtig Geld dafür. Gebrauchte Alkoven sind dann sicher gesucht :D

mafrige am 03 Jul 2019 15:23:08

tiefschneewikes hat geschrieben:Ist och schön, dass immer weniger neue Alkoven verkauft werden. Wenn ich meinen in 5-8 Jahren verkaufe krieg ich noch richtig Geld dafür. Gebrauchte Alkoven sind dann sicher gesucht :D


... so sehe ich das auch ... :lol:

flatso am 06 Jul 2019 14:25:57

Das “Aussehen” Problem bei Womo’s finde ich lacherlich, es gibt irklch wenige wo man sich ernsthafte Design Gedanken gemacht hat. Schaut euch aml die total chaotische Anordnung der Service- und Stauraumklappen bei den meisten Hersteller, aus einer Designperspektive sind 90% eine Lachnummer ( Ausser Niesman & Bischof, Vario Mobil, einige neue Morelo Modelle und viele US Mobile).

Alkoven sind praktisch fuer Familien, keine Frage, die haben meisten ein Problem was nie angesprochen wird. Die Kinder sitzen irgendwie abgekuppelt hinten, sehen fast michts von der Strasse nach vorne und eine Kommunikation unterwegs ist nicht so einfach. VI sind fuer die Fahrt besser.

Was sind die kompaktesten Alkoven fur Family mit 2 Kinder?

rkopka am 06 Jul 2019 14:57:47

flatso hat geschrieben:Schaut euch aml die total chaotische Anordnung der Service- und Stauraumklappen bei den meisten Hersteller, aus einer Designperspektive sind 90% eine Lachnummer ( Ausser Niesman & Bischof, Vario Mobil, einige neue Morelo Modelle und viele US Mobile).

Das sind aber dann auch oft sehr große Mobile mit Tanks, deren Anschluß man irgendwohin verlegen kann. Bei den kleineren Womos sind die meisten Serviceklappen einfach dort, wo das entsprechende Teil sitzt. Die Gasflaschen, wo halt Platz ist. Die Toicassette dort, wo das Bad ist. Wasser und Abwasser ähnlich. Da gibts keine große Wahlmöglichkeiten. Stauraum auch da, wo gerade etwas Platz über war, bzw. halt die typische Heckgarage oder ein Zugang unter die Sitzbank. Was willst du da designen ? Außer mehrere zusammenfassen, was einige Womos schon machen.

Alkoven sind praktisch fuer Familien, keine Frage, die haben meisten ein Problem was nie angesprochen wird. Die Kinder sitzen irgendwie abgekuppelt hinten, sehen fast michts von der Strasse nach vorne und eine Kommunikation unterwegs ist nicht so einfach. VI sind fuer die Fahrt besser.

Das mit der Kommunikation ist ein Problem. Ist das bei VI/TI(sollte gleich sein) soviel besser ? Die Sicht nach vorne geht nur zwischen den Sitzen, die mit hohen Kopfstützen alles blockieren. Dann noch die an sich schon weiter hinten liegenden vorderen Sitze. Da bleibt von hinten nur ein recht schmaler Sichtspalt über. Die Sicht seitlich raus dürfte da wesentlich besser sein.

RK

magheinz am 07 Jul 2019 11:52:14

Kinder im Alkoven geht gar nicht. Die brauchen zwecks Elternstressreduktion getrennte Betten. Stockbetten sind da ideal.
Derzeit schlafe ich mit einem Kind im Alkoven, die Grosse im oberen Stockbetten und Frau mit Krabbelbaby im unteren. Das spart einen guten Meter Fahrzeuglänge und eine erhebliche Menge Stress.
Wichtig, auch wenn sonst keine Haustiere im Womo dabei sind: Pupertiere brauchen ein eigenes Bett :D

FastFood44 am 07 Jul 2019 12:18:45

flatso hat geschrieben:Die Kinder sitzen irgendwie abgekuppelt hinten, sehen fast michts von der Strasse nach vorne und eine Kommunikation unterwegs ist nicht so einfach. VI sind fuer die Fahrt besser.
Was sind die kompaktesten Alkoven fur Family mit 2 Kinder?


Warum soll man in einem TI besser während der Fahrt nach vorne sehen als in einem Alkoven? Das erschließt sich mir jetzt so gar nicht.
Das ist doch rein eine Frage der Dinette.
Aus dem Grund würde für uns auch NIE eine Volldinette in Frage kommen.
Fahrer ist meist immer mein Mann und die Beifahrer haben täglich durchgewechselt. Mal Mama, mal eins der Kinder vorne. Gleichberechtigt.
Mit einer Volldinette würde ich allerdings NIE freiwillig hinten sitzen!

Den kompaktesten Alkoven für eine 4 köpfige Familie fahren wohl wir.
Dethleffs A5581 mit 5,63 m

fuchsroere am 07 Jul 2019 20:03:14

flatso hat geschrieben:Das “Aussehen” Problem bei Womo’s finde ich lacherlich, es gibt irklch wenige wo man sich ernsthafte Design Gedanken gemacht hat. ?


Wir lieben unseren Alkoen und hoffen nicht das der Alkoven austirbt, Mit dem RRL hat Concorde auch beim Design ein schönes Modell entworfen. Auch unsere Schlafhöhe ist mit 85cm ausreichend, wir können aufrecht sitzen. Das beste ist die Rundsitzgruppe. :ja:

Tinduck am 07 Jul 2019 20:52:07

FastFood44 hat geschrieben:Aus dem Grund würde für uns auch NIE eine Volldinette in Frage kommen.
Fahrer ist meist immer mein Mann und die Beifahrer haben täglich durchgewechselt. Mal Mama, mal eins der Kinder vorne. Gleichberechtigt.
Mit einer Volldinette würde ich allerdings NIE freiwillig hinten sitzen!


Tja, so unterschiedlich sind die Ansprüche.

Unsere Kinder sitzen an der Volldinette und haben da auch kein Problem mit. Aber ist ja sowieso öfter so, dass die Eltern sich über Dinge Gedanken machen die Kindern völlig Latte sind.
Solange die mit uns fahren wollen, sitzen sie hinten - fertich aus. Gleichberechtigung?? Bei den Menschenrechten ja, ansonsten gibt es schon noch gewisse Unterschiede zwischen Eltern und Kindern.

Wir haben lieber ne Volldinette und sitzen im Winter nicht im zugigen, ungeheizten Fahrerhaus.

bis denn,

Uwe

Elgeba am 07 Jul 2019 21:10:40

Wie hat mal Einer geschrieben "Halbdinette,was soll ich denn mit einem verkrüppelten Wohnmobil?" Ich mag meine Volldinette in meinem Alkoven den ich morgen nach 5 Wochen in der Werkstatt zurück bekomme,wollte nichts anderes haben.


Gruß Bernd

rkopka am 07 Jul 2019 21:14:55

Elgeba hat geschrieben:Wie hat mal Einer geschrieben "Halbdinette,was soll ich denn mit einem verkrüppelten Wohnmobil?" Ich mag meine Volldinette in meinem Alkoven den ich morgen nach 5 Wochen in der Werkstatt zurück bekomme,wollte nichts anderes haben.

Ist zwar auch meine Meinung, aber für eine kleinere Länge würde ich es vielleicht probieren. Zumal ich meistens allein unterwegs bin und sowieso nur eine Bank nutze. Notfalls würde es auch so noch für mehrere Personen reichen.

RK

mnk1200 am 08 Jul 2019 08:33:42

Also, wir geniessen das riesige Längsdoppelbett im kuscheligen Alkoven und sind in der Lage, diesen über 3 bequeme Stufen zu erklimmen. Die riesige Hecksitzgruppe und ein in allen Belangen nutzbares Badezimmer tun ihr übriges dazu sich im Sommer, wie im richtigen Winter in der fahrenden Ferienwohnung wohl zu fühlen. :flower:

Wenn wir mal 90 sind, und der Hund nicht mehr laufen kann, überlegen wir uns vielleicht auf ein Aquarium umzusteigen. Der Hund kommt dann auf den Schoß und wir verbringen die schönen Tage wie im Zoo, auf dem Fahrer- und Beifahrersitz mit dicker Decke. Oder auf den abgeschnittenen Sitzgelegenheiten der wunderschönen Halbdinette und genießen den Luxus der elektrisch ausfahrenden Tassimo oder des TV´s, und heben beim Dusche ein Bein, weil vermeintliche Premiumhersteller es nicht schaffen, die Dusche an einem anderen Ort als über der Hinterachse zu verorten?!.... schrecklich. :kuller:

MousseTee am 08 Jul 2019 09:33:46

Tinduck hat geschrieben:...Gleichberechtigung?? Bei den Menschenrechten ja, ansonsten gibt es schon noch gewisse Unterschiede zwischen Eltern und Kindern.

Wir haben lieber ne Volldinette und sitzen im Winter nicht im zugigen, ungeheizten Fahrerhaus.

...


Dem ist nichts hinzuzufügen :D

FastFood44 am 08 Jul 2019 13:23:18

Tinduck hat geschrieben:Wir haben lieber ne Volldinette und sitzen im Winter nicht im zugigen, ungeheizten Fahrerhaus.


Und ich hab lieber ne Halbdinette als ein ständig vollgekotztes Wohnmobil!
Aber vielleicht mögen das ja manche!?
Mir wird es beim Fahren manchmal schlecht, vor allem hinten und meinen Kindern ebenso.
Ja Gleichberechtigung. Jeder darf mal vorne sitzen uns von Übelkeit komplett verschont werden!
Wobei eine Halbdinette ein Segen ist.

Tinduck am 08 Jul 2019 13:40:42

Bei uns kotzt keiner, ausser er ist krank. Ist bei euch wohl ein ziemlicher Sonderfall und daher weder verallgemeinerbar noch empfehlenswert für nicht-reisekranke Familien, oder?

Dagegen soll es übrigens wirksame Medikamente geben...

bis denn,

Uwe

Lancelot am 08 Jul 2019 13:47:21

FastFood44 hat geschrieben: Und ich hab lieber ne Halbdinette als ein ständig vollgekotztes Wohnmobil!
Aber vielleicht mögen das ja manche!?

Vielleicht haben andere - mit ähnlichen Problemen - aber auch bessere Ideen dazu :roll:

Bild


Jedenfalls ist für uns - hab dazu extra die 3 großartigen Fachberater "Me, myself and I" befragt :D - ein Hauptargument für den Alkoven die mögliche Abschottung nach vorn zum schlechter isoliertem Fahrerhaus. Klar, wem das keine Rolle spielt und/oder wer Kontakt zu Passagieren während der Fahrt braucht, der sieht das vermutlich anders ...

AndiObb am 08 Jul 2019 22:39:02

Tinduck hat geschrieben:Bei uns kotzt keiner, ausser er ist krank. Ist bei euch wohl ein ziemlicher Sonderfall und daher weder verallgemeinerbar noch empfehlenswert für nicht-reisekranke Familien, oder?
Dagegen soll es übrigens wirksame Medikamente geben...
bis denn,
Uwe


Uwe, insofern ist aber doch das Ausbleiben von Übelkeit kein Argument pro Volldinette. So eine Ausnahme ist das bei FF44 nicht: während mein Sohn und ich während der Fahrt gegen die Fahrtrichtung z.B. ein Buch lesen oder Tablet spielen können, ist für meine Frau und meine Tochter schon das Sitzen auf dem Beifahrersitz schwierig... denen dreht´s den Magen auf kurvigen Strecken um (nach jahrelangen Feldversuchen kann ich inzwischen behaupten, dass es nicht an meinem Fahrstil liegt). Solche Straßen fährt also dann meine Frau, Tochter auf dem Beifahrersitz, Bub und ich hinten... und machen worauf wir lustig sind.

Zurück zum Thema Alkoven. Wir haben einen, nebst relativ speziellem Grundriss, da bei uns sogar noch zwei grosse Hunde dabei sind - auf 7m! Ohne Alkoven wäre das nicht möglich, die Raumaufteilung bzw. -nutzbarkeit ist einfach unschlagbar. Allerdings schlafen meine Frau und ich im Alkoven und die Kinder hinten in den Stockbetten - getrennte Betten für die Kids waren ein unbedingtes Muss bei uns. Perspektivisch liebäugeln wir mit einem TI mit großem Hubbett und hinten Einzelbetten auf Maxifahrwerk... Dann als Neufahrzeug und dauerhaft - das deckt alle derzeit vorhersehbaren Konstellationen der Mitfahrer und Nutzungen ab.

stoppie am 09 Jul 2019 07:55:21

Vor ca. 12 Jahren war der Alkoven der Lieblingskuschelplatz unserer damals 6-jährige Tochter - Höhlenfeeling inclusive.
Jetzt, also besagte ca. 12 Jahre später, ist besagter Alkoven immer noch der Lieblingskuschelplatz unserer Tochter.
Deshalb - nie ohne Alkoven :)
LG vom Alkovenfreund Stoppie

wernardo am 09 Jul 2019 12:44:24

Also der Alkoven hatte in den letzten Jahren bei vielen Herstellern schon etwas das “Stiefmutterdasein“. Wobei ich den Eindruck habe es ändert sich gerade wieder. Ich war die letzten Jahre immer auf der CMT und da musste man die Alkoven immer suchen, da sie nicht da waren oder ganz hinten drüben. Dieses Jahr war es etwas besser. Ich habe auch schon durchgespielt wie es mit Family wäre bin aber nach 10Jahren Alkoven wieder da gelandet. Was hier schon erwähnt wurde ist das Design. Da kann ich zustimmen. Da lassen sich die meiste Firmen nicht viel einfallen. Klar das Praktische sollte eigentlich entscheiden, aber zb. Der Adria, Rimor oder Mobilvetta bekommen auch eine schicke Nase hin, wo die Anderen noch altbacken geblieben sind. Was mich zB auch wundert, daß Hymer zig Modelle anbietet aber keinerlei Alkoven!

Bodimobil am 09 Jul 2019 14:52:09

wernardo hat geschrieben: Was mich zB auch wundert, daß Hymer zig Modelle anbietet aber keinerlei Alkoven!

Wieso wundert dich das? Hymer zielt mit seinem Namen auf mittel- bis hochpreisige Mobile, in der Regel für ältere Liquide Paare. Für die typischen Alkoven, die eher auf Familien mit Kindern zielen, hat Hymer ausreichend Tochterfirmen. Brand Marketing nennt man das in Neudeutsch.

Die Geschichte mit dem Übel werden kenne ich auch von unserem Sohn. Als wir mit dem geliehenen Alkoven mit Volldinette unterwegs waren hatte er immer wieder mit Übelkeit und Kopfschmerzen reagiert wenn er nur aus dem Seitenfenster schauen konnte. Heute, über 20Jahre später, fährt er gerne mit der Bahn - ohne Probleme. Muss man das verstehen?

Gruß Andreas

Ruedi1952 am 09 Jul 2019 14:59:56

Ich glaube eher die Alkoven werden von ihre Besitzer länger gefahren. In der Nebensaison und über Winter sind sehr viele Alkoven (auch viele alte) und VI´s ältere Baujahre unterwegs.
Wir haben noch keinen Grund gefunden unseren zu tauschen. Auf 6m soviel Platz zu haben bietet kein anderes Modell.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Suche Womo-Hersteller mit heller Innenaustattung
Ford Riva Famaly
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt