Dometic
hubstuetzen

ist duschen im WoMo tatsächlich so problematisch? 1, 2, 3


hampshire am 23 Okt 2019 07:17:15

Lustige Frage, Lustiger Thread.
Wenn ich zu Hause bin, komme ich nicht auf die Idee im Womo zu duschen. Unser Bad im Haus ist besser gelöst und als 50-jähriger mit zunehmendem Gewicht bei abnehmender Gelenkigkeit schätze ich diesen Komfort. Das macht das Duschen im Womo noch lange nicht „problematisch“. Sie ist unterwegs verfügbar und wird genutzt. Dafür bin ich dankbar. Manchmal nutze ich auf Stellplätzen die Dusche, wenn es mir bequemer erscheint oder ich mehr Wasser verbrauchen will oder ich keine Lust zum Saubermachen habe. Manchmal auch nicht und oft gibt es keine andere Dusche wo wir übernachten. Vielleicht bin ich „Mischduscher“.
Ein systemimmanentes technisches Problem mit dem Duschen im Womo sehe ich nicht.
Duschen im Womo empfinde ich nicht als „Problem“, sondern als willkommene Option und als Privileg, auch wenn es in unserem Kawa nur eine recht enge Nasszelle gibt.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

teuchmc am 23 Okt 2019 08:19:08

Moin! Schlicht und ergreifend für UNS in UNSEREM aktuellen Auto ja.
Unsere Größe hat den "Kampf zum Thema Duschen" mit der Größe der Nasszelle verloren.
War uns voll bewusst und ist jetzt auch nicht schlimm. Im Notfall geht der Schlauch durchs Fenster.
Halt auch nur mal so zum "Dreck" abspülen.Ansonsten halt CP/SP, wenn da und benutzbar.Bei einem evtl.Nachfolger ist eine größere Nasszelle auf der Prioliste mit " im-haben-wollen"-Teil.
Sonnigen weiterhin. Uwe

bigben24 am 23 Okt 2019 09:02:36

Was ist das überhaupt für eine Frage??? Wozu hat ein WoMo eine eingebaute Dusche?? Zum Kaffeekochen?? Wenn die Dusche in Eurem WoMo nicht zum Duschen geeignet ist, habt Ihr vielleicht nur das falsche WoMo gekauft :D Oder laßt Ihr Euere WoMo immer zu Hause stehen, weil der Motor ja warm werden und Schaden nehmen könnte, wenn man ihn startet.- Fragen gibts :lol:

Gruß

thomas56 am 23 Okt 2019 09:21:48

wir hatten wirklich schon tolle Marmorduschtempel auf CP, die mehrmals täglich gereinigt wurden und trotzdem bevorzugten wir die Womodusche. Die Kinder hingegen sind lieber zum Tempel gelaufen, weil sie auf die Wassersparanordnung keine Lust hatten.
So kann es eben auch schon innerhalb der Familie zur unterschiedlichen Prioritätensetzung kommen.

rkopka am 23 Okt 2019 09:43:43

bigben24 hat geschrieben:Wozu hat ein WoMo eine eingebaute Dusche?? Zum Kaffeekochen?? Wenn die Dusche in Eurem WoMo nicht zum Duschen geeignet ist, habt Ihr vielleicht nur das falsche WoMo gekauft :D Oder laßt Ihr Euere WoMo immer zu Hause stehen, weil der Motor ja warm werden und Schaden nehmen könnte, wenn man ihn startet.

Was soll die Polemik ? Ein Womo ohne Motor heißt Wowa, und sowas kann man kaufen. Ein Womo ohne Dusche gibt es von der Stange heute wohl nicht mehr (abseits der Campingbusse). Und genug Leute haben gesagt, daß sie die Dusche eigentlich nicht brauchen und lieber z.B. als Stauraum nutzen. Wollte ich auch bei meinem alten Womo, als ich alles rausreissen mußte. Da wurde die Dusche praktisch nie benutzt. Bestenfalls alle paar Jahre einmal.

Nur weil etwas da ist, heißt das doch nicht, daß ich es unbedingt ständig nutzen muß. Ein Womo muß auch nicht jeden Tag bewegt werden, das kann ruhig mal eine Woche wo stehen bleiben (siehe die ganzen Diskussionen um Autarkie). Eine Dachluke muß nicht jeden Tag einmal geöffnet werden, nur weil es möglich ist. Der 6.Gang muß auch nicht jeden Tag benutzt werden. Auch das Reserverad fliegt bei den meisten nicht raus, weil sie es einen Monat nicht gebraucht haben. Manche Duschen im Womo sind Badepaläste, manche enge Abstellkammern, in denen man sich kaum rühren kann, was mit fortschreitendem Alter problematischer wird. Und nicht jeder will oder kann einen Swimmingpool herumkutschieren.

Manche duschen gern im Womo, manche nicht. Und manche duschen im Womo, wenn es draußen nichts (besseres) gibt (dazu gehöre ich). Jeder macht es so, wie er es will und nicht wie die "Lehrmeinung" einiger selbsternannter Womoexperten vorschreibt. Stell dir vor, ich bin sogar schon mit dem Womo zu einem Ferienhaus gefahren !!! Ist das jetzt Frevel ?

RK

bigben24 am 23 Okt 2019 10:44:58

rkopka hat geschrieben:Was soll die Polemik ?

Nur weil etwas da ist, heißt das doch nicht, daß ich es unbedingt ständig nutzen muß. ...
RK


Was ist daran Polemik?? Die Eingangsfrage ist doch schon recht absurd und dann 3 Seiten...................... .....Ich glaube Du hast meinen Post einfach nicht verstanden ;-)

Der TE fragte:

peter6622 hat geschrieben:
[...]
Auf meine Frage hin ob er Bad/Dusche in einem ........am besten gar nicht im WoMo duschen, denn Feuchtigkeit ist der Tod jedes Wohnmobils und beim duschen entsteht so viel Feuchtigkeit die man nie vollständig herausbekommt...".

[...]
Danke,
Ralf


daher mein, etwas ironischer Vergleich - Dusche - Motor, DENN wenn mein WoMo eine Dusche hat, dann ist sie ja da drin und so gebaut damit ich sie benutzen kann - nicht muß, wenn ich damit nutzungsgerecht umgehe . Gleiches gilt für alle Einbauteile eines jeden Fahrzeugs. Ich käme gar nicht auf die Idee, eine solche Frage zu formulieren. Genauso könnte man auch Fragen: Kann ich mit meinem WoMo 100km im Monat fahren und schadet das meinen Reifen oder Kann ich meinen Gasherd benutzen, schadet die Wärme meinem WoMo Aufbau , die Fragen wäre ähnlich absurd. :mrgreen:

Just My 2 Cents ;-)

Gruß

DonCarlos1962 am 23 Okt 2019 11:36:03

Ich komme mal auf das eigentliche Thema zurück.
Es war ja die Frage, ob es so problematisch ist....

Und es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Duschen in Wohnmobilen öfter zu Problemen gefüht hat.
Entweder, weil es Konstruktionsfehler gab, oder weil Teile undicht waren, z.B. weil Dichtungen nicht mehr ihren Job taten.

Einige Besitzer älterer WoMo hatten schon Feuchtigkeit und Schimmel unter der Duschtasse oder in der Umgebung.
Ich sehe es daher vor diesem Hintergrund als eine vollkommen vernünftige Frage an!

Auch die Angst, dass allein die entstehende Feuchtigkeit schädlich für das Mobil ist, könnte man überlegen.
Vor allem dann, wenn keine geeignete Belüftung dagegen vorgesehen ist.

Also hat die Frage doch ihre Berechtigung.
Wir hatten mal vor vielen Jahren einen Weinsberg Meteor gemietet. Da war die Dusche eigentlich nicht nutzbar.
Da gab es keine richtige Belüftung und die Wände bekam man kaum trocken.
Heute benutzen wir unsere Dusche ohne Angst vor Feuchteschäden, weil die Konstruktion besser ist.
Die glatten GFK-Wände kann man eben schnell trocken bekommen, Dachlüfter und Zuluftkanal in der Duschkabine sind eben vorhanden.


LG Carsten

P.S.: Und ja, wir kennen auch Wohnmobilbesitzer, die auch nach Jahren noch nie ihre Dusche genutzt haben. Aus welchen Beweggründen ist mir aber nicht bekannt. Ich habe nicht gefragt, sondern es einfach als Tatsache hingenommen.

Bodimobil am 23 Okt 2019 12:05:42

Ich lass das Wohnmobil bei Regen doch auch nicht unter einem Dach stehen - nur weil ich gehört habe, dass es viele Wohnmobile gibt die nach einem Regen einen Wasserschaden hatten.
Wie die meisten bisher gesagt haben - das Teil ist dafür gemacht und wird dafür genutzt! Dass man ab und zu überprüfen sollte ob noch alles Dicht ist versteht sich von selbst. Das ist bei der Dusche nicht anders wie bei dem ganzen Fahrzeugaufbau.

Gruß Andreas

Rollator am 23 Okt 2019 12:37:38

DonCarlos1962 hat geschrieben:Ich komme mal auf das eigentliche Thema zurück.
Es war ja die Frage, ob es so problematisch ist....


Ich denke, die etwas lächerlich klingenden Antworten sind schon geeignet, dem TE seine Frage genau unter dem Aspekt zu beantworten, ob es grundsätzlich problematisch ist. Das ist es eben genauso viel oder wenig, wie die Nutzung anderer verbauten Komponenten. Grundsätzlich ist es eben nicht problematisch, es kann es aber wie alles andere auch sein, wenn etwas kaputt ist, etwas nicht funktioniert, etwas nicht so funktioniert, wie es gedacht ist, oder halt so benutzt wird, wie es nicht gedacht ist.

Zieht man natürlich jedes Problem heran, von dem man jemals gehört hat, packt dann noch grundsätzliche Ablehnung hinzu (viele meiner Nachbarn auf den Campingplätzen hatten die Ansicht, im Wohnwagen duscht man nicht, auf die Frage angesprochen, ob sie deswegen mal ein Problem hatten, hatte zwar jeder eine Putzfrau vom Kumpel des Schwagers als Beispiel, aber nie eigene Erfahrung) dann kann man mit der gleichen Berechtigung so lange jede Form der Nutzung als problematisch anzweifeln, bis man sich am Ende das Teil am besten daheim in die Vitrine stellt und es bewundert, aber nie mehr anfasst.

Kurzum, ist die Gasanlage kaputt, kann es problematisch werden und Du fliegst als blinder Passagier der ISS hinterher, ist die Dusche kaputt, kann es sein, dass Dein Aufbau schimmelt. Ist beides in Ordnung, ist beides kein Problem. So würde ich die Frage beantworten.

Tinduck am 23 Okt 2019 12:39:16

...wobei ich schon nachvollziehen kann, dass viele Leute keinen Bock haben, in irgendwelchen Behelfskonstruktionen zu Duschen, bei denen man hinterher Klo und Waschbecken trockenlegen muss und/oder noch die Pfützen aus dem Rest des Womos aufwischen darf.

Aber wer sowas kauft, hat es ja nicht anders gewollt.

Und die Dichtigkeit von wasserführenden Teilen muss man natürlich ab und an kontrollieren. Bei uns liefs auch schon mal an unpassender Stelle raus, da war ein Übergangsstück zum Siphon gebrochen. Das hält uns aber nicht davon ab, weiter im Mobil zu Duschen, wenn es sich so ergibt.

bis denn,

Uwe

babenhausen am 23 Okt 2019 12:55:07

Wenn ich so manche Beiträge lese warum man in einem Womo nicht duschen kann muss ich immer an eine Dusche im Haus denken.
Auch hier kann es zu nassen Wänden,Schimmel bei ungenügender Lüftung,undichtigkeiten der Silikonfugen,der Ablaufleitungen oder auch der Amaturen kommen.
Es ist wie mit allem etwas Wartung darf sein,keiner würde jedoch aus diesen Gründen die Dusche nicht verwenden sondern einfach die Mängel abstellen und den Nutzen herstellen

Rollator am 23 Okt 2019 13:25:56

babenhausen hat geschrieben:....... muss ich immer an eine Dusche im Haus denken.
Auch hier kann es zu nassen Wänden,Schimmel bei ungenügender Lüftung,undichtigkeiten der Silikonfugen,der Ablaufleitungen oder auch der Amaturen kommen......


Da sagst Du was, wir hatten vor Jahren einen Wasserschaden wegen eines kaputten Ablaufes unter der Dusche zuhause. Ginge es danach, hätten wir seit dem ausschließlich in der Wohndose duschen müssen, weil es daheim zu problematisch ist. :mrgreen:

teuchmc am 23 Okt 2019 15:58:13

Naja, Namensvetter, "Aber wer so was kauft ,hat es nicht anders gewollt" halte ich für grenzwertig.
Wir hätten gerne eine größere Nasszelle mit wirklicher Nutzung einer Dusche gehabt bzw. auch gekauft.
War aber mit den begrenzenden Faktoren eben nicht anders machbar.Da mußte man den einen oder anderen Tod halt sterben.
Sonnigen weiterhin. Uwe

weser13 am 23 Okt 2019 16:16:15

Tinduck hat geschrieben:
Das hält uns aber nicht davon ab, weiter im Mobil zu Duschen, wenn es sich so ergibt.

Uwe


"wenn es sich so ergibt." Wie ist das zu verstehen? Duschen ist die Ausnahme, weil die Körperpflege
alternativ erfolgt, oder Duschen im Wohnmobil ist die Regel, aber nur, wenn keine externen Duschmöglichkeiten vorhanden sind?

Grüße aus NI

Tinduck am 23 Okt 2019 16:47:04

Na, wies halt passt. Auf dem CP nutzen wir auch die vorhandenen Duschen, wenn wir auf SP oder frei stehen, eben die im Mobil vorhandene. Wir machen da keine Religion draus und haben auch keinen Hygienefimmel.

bis denn,

Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kauf Sunlight T67
Carthago chic c-line T mit Alde Heizung ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt