aqua
motorradtraeger

ist duschen im WoMo tatsächlich so problematisch? 1, 2


peter6622 am 25 Jun 2019 15:23:35

Hallo zusammen,

etwa 7 Monate nach meinem ersten Thread "Gedanken, 1 Jahr vor WoMo Kauf" möchte ich hier eine neue Frage stellen.
Da ich ja immer noch in der Phase "Erfahrungen und Tipps einsammeln" bin, habe ich gestern auf einem WoMo-Stellplatz einfach mal mit einem erfahreneren Wohnmobilisten etwas über dies und das geplaudert.
Auf meine Frage hin ob er Bad/Dusche in einem (Raumbad) oder getrennt besser findet bekam ich die Antwort "...am besten gar nicht im WoMo duschen, denn Feuchtigkeit ist der Tod jedes Wohnmobils und beim duschen entsteht so viel Feuchtigkeit die man nie vollständig herausbekommt...".

Das hat mich um ehrlich zu sein ziemlich erschüttert und auch verwundert, daher meine Frage:
Ist das wirklich generell ein Problem, oder war dass nur eine mehr oder weniger zuteffende Einzelmeinung?
Vorstellbar ist es ja durchaus, weniger in Dusche/Bad selbst denke ich mir (denn die sind doch eigentlich zumeist eine in sich abgeschlossene Vollkunststoffkabine), aber der Dampf entweicht ja nicht nur nach oben über die i.d.R. kleine Dachluke nach draussen, sondern vielmehr wenn der Dampf über die geöffnete Türe in den Innenraum gelangt und sich dort verteilt.

Also ich hatte mir eigentlich schon vorgestellt nicht immer auf Campingplätzen zu stehen (geht ja dann auch ordentlich ins Geld) sonderen hin und wieder mal frei bzw. auf ausgewiesenen, preiswerten WoMo-Stellplätzen ohne sanitäre Einrichtungen zu stehen...in dem Fall ist eine eigene Dusche, die man auch ohne Bedenken seinem WoMo etwas schlechtes zu tun, benutzen kann unerlässlich.

Gibt es Hersteller die dieses Problem (falls es wirklich eine ist) besser gelöst haben als andere? (glaube der Kollege fuhr einen reklativ neunen TI von Forster).
Oder Tricks um dem Problem in der Praxis Herr zu werden (zB. nach dem Duschen immer alles gut durchlüften...im Sommer ja kein Problem...).

Mich würden eure Erfahrungen diesbezüglich mal interessieren um die Aussage besser einordnen zu können.

Danke,
Ralf

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

cbra am 25 Jun 2019 15:27:19

tja - meine antwort ist da etwas ausser der reihe da wir einen eigenbau fahren der auch auf wassersport ausgerichtet ist - teilweise duschen wir 4xtäglich im wohnmobil.

wenn das mit der feuchtigkeit so ein problem wäre dürfte man auch nicht drinnen kochen, denn beim nudelkochen ( ;) ) oder sonstigem kochen entsteht mMn deutlich mehr feuchtigkeit als beim duschen.

oder auch wenn man mit nassen klamotten heimkommt.

manchmal muss man halt lüften

19grisu63 am 25 Jun 2019 15:32:03

Es gibt tatsächlich viele Wohnmobilbesatzungen, die nie im Womo Duschen oder die Toilette benutzen. Wir gehören zu der Fraktion, die fast nur die eigene Dusche und Toilette nutzen, auch wenn wir mal auf einem Campingplatz stehen. Wir kochen auch regelmäßig im Wohnmobil. Aber man sollte gut lüften :ja:

Micha1958 am 25 Jun 2019 15:32:50

Hallo Ralf,
ich dusche nicht in meinem Kawa, aber nur weil es mir da zu eng ist.
Da muß waschen reichen.

Zu Deiner Frage.
Hast Du hier schon mal über Probleme gelesen ? Ich glaub nicht.
Die Örtlichkeit danach trocken wischen und lüften muß eigentlich genügen.
Und solche Wasserorgien wie zu Hause oder im Wellnesscenter wirst Du eh nicht veranstalten.

Ich hätte da keinerlei Bedenken, und wenn kannst Du immer noch einen Lüfter einbauen.
Mehr Sorgen, falls überhaupt, würden mir die Dampfschwaden bei intensivem Kochen bereiten.

Gruß Micha

HobiTobi79 am 25 Jun 2019 15:33:14

Sehe ich auch so......wir duschen auch hin und wieder im Womo und das ist von der Stange.....Probleme sehe ich da nicht.
Gut durchlüften danach, klar. Aber das das Problematisch sein soll sehe ich nicht.
Man(n) kann alles natürlich zu einem Problem machen..... :D

Bodimobil am 25 Jun 2019 15:35:28

Ich halte diese Meinung auch für blödsinn. Wir duschen wie tausende andere auch regelmäßig im Wohnmobil.
Geh noch mal auf einen Stellplatz, am besten einen wo es keine Duschen gibt, und frag da noch mal.

Gruß Andreas

fomo am 25 Jun 2019 15:44:41

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Duschen in einer ordentlichen Dusche mit vernünftiger Duschwanne kein Problem darstellt.

Wichtig ist nur, dass die Duschwanne auch eine solche ist und die Ränder ca. 10 cm hoch sind. So kann das Wasser, auch wenn es mal nicht sofort abfließt, keinen Schaden anrichten. Diese modernen, eleganten, flachen Duschböden ohne nennenswerten Rand führen sicher schnell dazu, dass öfters mal das Wasser durch das ganze Auto läuft.

Ich öffne schon während ich dusche die Dachluke und bringe das Badfenster in die Lüftungsstellung. Nach dem Duschen wird das Badfenster vollständig geöffnet. So ist nach wenigen Minuten die Luftfeuchte wieder messbar auf dem Normalwert.

Soviel zu meinen Erfahrungen.

PS: Ich bin sicher Warmduscher, aber ganz sicher kein Keileparker oder Saisonfahrer.

gammelsbacher am 25 Jun 2019 15:44:50

Ohne Dusche im Womo hätte meine Frau niemals dem Kauf eines Womos zugestimmt...

Wichtig ist wie bei einem normalen Bad: lüften!
Vor dem Duschen öffnen wir immer die Dachluke (die sich direkt über der Dusche befindet), Heizung lassen wir danach noch eine Weile laufen, damit die warme und feuchte Luft schön nach oben entweichen kann. Danach alles trockenwischen, damit ist die Dusche auch gleich geputzt 8)

Ich habe im Womo einen Temperaturmesser, der auch die Luftfeuchtigkeit misst und Minimal/Maximal-Werte speichert: Wenn du das Womo bei Regen in der kalten Jahreszeit draußen stehen hast, hast du drinnen fast soviel Luftfeuchtigkeit wie beim Duschen, und die ist dann aber überall.

Insofern schadet Duschen m.E. dem Womo weniger als ein nicht vorhandener Unterstellplatz für den Winter...

Wenn Problem mit Wasser beim Duschen dann eher wenn die Duschwanne Risse hat und das Wasser nach unten absickert. Da würde ich regelmäßig ein Auge drauf werfen.

crossover0480 am 25 Jun 2019 15:59:17

Die Dusche bei uns wird auch benutzt. Unsere beiden Jungs sehen manchmal richtig derbe aus, da dauert es teilweise sogar etwas laenger. Bei den hiesigen Temperaturen sind alle um kuehles Wasser froh, der Boiler liefert lange lauwarmes Wasser fuer die Kids. Wir haben letztens sogar mehr als den halben Wassertank (ca. 60 Liter denke ich) verduscht. Und das will was heissen, denn unsere Shurflo Druckpumpe ist auf "sanftes Troepfeln" eingestellt. :mrgreen: :lach:

Aber auch dann gilt: Die Dachluke ist offen, der Turbovent laeuft, das Seitenfenster wird dann voll geoeffnet.

Aber: regelmaessige Kontrolle der Duschwanne auf Risse (vor allem im Abflussbereich), Kontrolle der Wandabdichtungen sowie der Leitungen muss sein. Das heisst bei mir so einmal im Jahr eventuell.

Gedanken wuerde ich mir nur bei einer Gebraucht-Anschaffung im niedrigen Preissegment machen. Und haeufig sinds nicht die Duschen die undicht sind, sondern die Undichtigkeiten von aussen, welche das Gebaelk zerstoeren.

So long!
Crossover0480

frantep am 25 Jun 2019 16:15:46

Hallo Ralf,
eine weitere Antwort erübrigt sich bei genauer Betrachtung wegen der vorausgegangenen Kommentare.
Da wir ca. 6 Monate im Jahr mit dem Wohnmobil unterwegs sind und dabei überwiegend "frei" stehen und nur für die Wäsche oder die V+E auf einen Campingplatz fahren, möchte ich doch auch von unseren persönlichen Erfahrungen berichten :bindafür: .
Wir duschen ausschließlich im Wohnmobil und sehen dabei für uns darin u.a. einen großen hygienischen Vorteil. Feuchtigkeit haben wir nicht im Fahrzeug. Die Dusche wird immer nach der Benutzung mit einem Glasabzieher und trockenen Tüchern sorgfältig "entwässert".
Natürlich ist bei dieser Art der Nutzung des WOMO´s und einer Frischwassermenge von nur 150l und 150 l Grauwasser die V+E häufiger aufzusuchen :lol: .
Aber das ist in aller Regel kein Problem und wir sind noch nie wirklich in Not geraten - gemeint ist wildes Entsorgen :nein:
Ich schließe mich den vorstehenden Berichten an und hoffe, Du läßt Dich durch einen solchen blödsinnigen Hinweis eines Wohnmobilisten nicht weiter verunsichern.

ossi2 am 25 Jun 2019 16:18:12

Uns war bei Suche nach unserem Wohnmobil u.a. sehr wichtig, dass man im Womo gut duschen kann (ausreichend Armfreiheit und Stehhöhe). Und so duschen wir auch regelmäßig im Womo. Wie schon gesagt, ist lüften danach wichtig, aber das sollte man zuhause auch.
Zugegeben nehmen wir auch gerne mal die Dusche auf dem Stellplatz/Campingplatz in Anspruch, wenn vorhanden und nicht zu umständlich oder teuer.
Also mach dir keinen Kopf, das Womo ist dazu gedacht, dass man dort auch duschen kann und darf :-)

Ciao ossi

M-Hymer am 25 Jun 2019 16:31:05

Wir benutzen die Dusche regelmäßig im Sommer da wir viel auf Stellplätzen sind oder frei stehen.
Im Winter fahren wir mehr auf Campingplätze. Bei uns wird nach dem Duschen auch immer Trocken gewischt und die Dachluke ist natürlich offen. Probleme mit Feuchtigkeit haben wir nicht da unser Womo ein Raumbad hat .Bedenken hätte ich wenn wir eine Wand umklappen müssten wegen der Belüftung.

Trashy am 25 Jun 2019 16:38:34

Sommer oder Winter wird im Auto geduscht.
Trockenwischen und Dachluke auf reichen völlig.

42jock am 25 Jun 2019 16:48:46

Ich dusche immer im Mobil, auch die Toilette wird in der Regel genutzt. Das war für mich der wichtigste Grund ein Wohnmobil anzuschaffen. Das eigene Ferienhäuschen ist somit immer mit dabei incl. Sanitäreinrichtungen.

Nach dem Duschen Dachluke auf und wenn es kühl ist nicht an der Heizung sparen. Aus meiner Sicht ist das überhaupt nicht problematisch.

Gruß
42jock

Julia10 am 25 Jun 2019 16:53:10

peter6622 hat geschrieben:Da ich ja immer noch in der Phase "Erfahrungen und Tipps einsammeln" bin, habe ich gestern auf einem WoMo-Stellplatz einfach mal mit einem erfahreneren Wohnmobilisten etwas über dies und das geplaudert.

Ralf


Es gibt sogar Wohnmobilisten, die ihre Toilette nicht nutzen. Kannst froh sein, das Du so einem nicht begegnet bist, dann wärst Du noch irritierter.

Weshalb sollten Duschen in Womos eingebaut werden, wenn sie dem Aufbau wegen zu hoher Feuchtigkeit schaden :?:

Sind ja reichlich Infos gekommen, wie man richtig duscht, bzw. die Feuchtigkeit wieder aus dem Womo herausbekommt. Ist wie zu Hause :!:

Wände und Boden trocknen und Lüften :)

christine w am 25 Jun 2019 17:11:06

Unser Hymer ist jetzt 11 Jahre alt.
Es wird alles benutzt.
WC und Dusche. Alles GUT!

spechtinator am 25 Jun 2019 17:15:33

Auch wir duschen regelmäßig im Wohnmobil. Hinterher wird gelüftet und gut ist. Gut ist natürlich wenn das Bad ein Aussenfenster hat, aber ohne geht auch.

Feuchtigkeit gibt es auch anderweitig genug im Fahrzeug. Da klebt im Frühjahr und Herbst genug Kondenswasser an der Scheibe.

Ob nun eine separate Dusche oder ein Kombibad muss wohl jeder für sich entscheiden. Wir haben Wert darauf gelegt eine abgetrennte Dusche zu haben, damit man eben nach dem Duschen nicht immer alles akribisch trocknen muß oder der nächste in dem nassen Raum steht. Auch bin ich kein Freund von ständigem Umbauen. Wen das nicht stört kommt auch mit einem Kombibad klar und hat wohl im Endeffekt mehr Platz im Fahrzeug oder kann eine Nummer kürzer kaufen.

Bye Christian

backspin am 25 Jun 2019 17:32:53

Hier das gleiche Verhalten. Wir nutzen sowohl das Kochfeld, den Ofen und die sanitären Anlagen samt Dusche im Wohnmobil. Hinterher ordentlich Abtrocknen und Lüften ist eine Selbstverständlichkeit. Im Raumbad haben wir einen Turbo-Vent. Der läuft schon beim Duschen und noch einige Minuten hinterher.
Im Sommer kann man ja auch noch die Aussendusche nutzen. Bisher haben wir die aber nur einmal gebraucht um unsere Hunde vom gröbsten Dreck zu befreien (nach einem Nachmittag im Watt).

landmesser am 25 Jun 2019 17:49:29

Duschen ist Überhaupt kein Problem. Wir haben einen Carado T348, aber den gleichen Grundriß gibts auch von anderen Herstellern. Sogar eine feste Duschabtrennung. Duschen ist genau der gleiche Aufwand wie zuhause. Da es unser erstes WoMo ist, habe ich keine Vergleiche.

Auf Campingplätzen nutze ich im Regelfall die dortigen Sanitäranlagen. Aber auf Stellplätzen oder in der Walachei wollen wir auch nicht stinken. Für diese Freiheit hat man doch ein WoMo und nutzt jeweils das passende. Meine Frau duscht fast nur im WoMo.

Viele Grüße
landmesser

peter6622 am 25 Jun 2019 18:48:26

Okay, okay...nach dieser überwältigenden, positiven Resonanz (in kürzester Zeit) habe ich nun keinerlei Zweifel mehr dass "duschen im WoMo" kein wirkliches Problem darstellt.
Die Ratschläge von euch in diesem Zusammenhang waren darüberhinaus sehr hilfreich.

P.S.
Nun freue ich mich erstmal auf mein erstes "Test-Miet-Womo" (habe anfang Okt. für 5 Tage einen Dethleffs Pulse 7051EB zum testen angemietet, weil mir der aktuell am besten gefällt). Er liegt zwar preislich etwas oberhalb meines Limits, aber hin und wieder sieht man ja da und dort einen deutlich im Preis reduzierten Vorführwagen mit bereits recht guter Ausstattung und der wäre dann evtl. preislich gerade noch drin...denn ein "Neuer" soll´s dann doch gerne sein.

Im kommenden Jahr möchte ich dann auch noch einen etwas kleineren (6-7m) TI mit Kombibad/WC/Dusche testen (da habe ich bislang noch kein konkretes Modell im Auge) dh für ein paar Tage anmieten, um dann im direkten Vergleich zu entscheiden ob mir Platz und Komfort oder Wendigkeit und evtl. etwas niedrigerer Anschaffungspreis wichtiger sind.

Mal sehen ob bis dahin noch ein paar neue, für mich interessante Modelle auf den Markt kommen und ob ich im kommenden Jahr tatsächlich schon zuschlagen werde...Lust dazu hätte ich ja schon ;-).

So long...vielen dank erstmal und bestimmt werde ich mich bis dahin noch mit der ein oder anderen weiteren "dummen" Frage an euch wenden...

Lg,
ralf

dieterk am 25 Jun 2019 18:55:48

landmesser hat geschrieben:Duschen ist Überhaupt kein Problem. Wir haben einen Carado T348, aber den gleichen Grundriß gibts auch von anderen Herstellern. Sogar eine feste Duschabtrennung. Duschen ist genau der gleiche Aufwand wie zuhause. Da es unser erstes WoMo ist, habe ich keine Vergleiche.

Viele Grüße
landmesser



Ich habe einen T345, gleiches Bad.
Extra deswegen gekauft. Feste Dusche mit Duschabtrennung (Falttür). Wird immer genutzt. Es sei denn, ich stehe auf einem Campingplatz/Stellplatz mit Top-sauberen Duschen, dann nutze ich auch diese.
Meine Frau duscht grds. nur im Wohnmobil.
Da der Carado neben der Luke auch ein Fenster im Bad hat, ist lüften auch kein Problem.

Gruß
Dieter

pamichamo am 25 Jun 2019 19:09:26

Sowohl im alten Wohnmobil als auch im neuen wird täglich geduscht. Das alte war 28 Jahre alt und hatte durch das Duschen keine Wasserschäden. Da ich bei Gemeinschaftseinrichtungen ein wenig fies bin kommt für mich auch nur Dusche und Toilette im eigenen Mobil infrage. Anschließend Dusche trocknen und lüften, aber das macht man Zuhause ja auch, sonst schimmelt es ja auch da.

frauke am 25 Jun 2019 19:17:52

Hallo Ralf,

mich hat eine ähnliche Frage bereits 2010 beschäftigt: --> Link
:wink:
Achte bitte bei einem Kauf darauf, dass du mit Größe/Höhe/Umfang der Duschkabine zurecht kommst. Wir haben schon Womos mit dem Radkasten in der Duschwanne gesehen, so dass man quasi immer ein Bein auf den Radkasten stellen musste :roll:
Und wenn Dir ein Verkäufer einreden möchte, dass „sowieso niemand im Wohnmobil duscht“ - Wechsel den Händler und/oder die Marke. Es gibt sicherlich Konstruktionen/Qualitäten, die weniger dafür geeignet sind (Stichwort Größe, Form, Duschvorhang, nicht ausreichende Unterfütterung der Duschtasse, etc.), aber das liegt oft in der derzeitigen Philosophie der Hersteller bzw. dem Verkaufsboom.
Wofür hat man schließlich eine rollende Einzimmerwohnung gekauft - sicherlich nicht, um nur die Hälfte zu nutzen.

Fahima am 25 Jun 2019 21:35:32

Wir haben noch nicht in unserem WoMo geduscht, hat sich noch nicht ergeben. Allerdings haben wir "nur" einen Kastenwagen, da ist die Dusche schon recht eng. Und wir haben keine Dachluke im Bad, nur so einen festen "Abzug" und ein Seitenfenster.
Aber irgendwann werden wir auch die Dusche testen.

WC und Herd nutzen wir auch regelmäßig und intensiv.
Gerade vor zwei Wochen kam mein Schwager zu mir ans WoMo (er ist Dauercamper) und war völlig entsetzt, wie ich doch ein Schnitzel im Wohnmobil braten kann, sowas macht man draußen. Hab ihm dann nur geantwortet, dass der Herd nicht nur zur Deko verbaut wurde :D

Viele Grüße Antje

rkopka am 25 Jun 2019 23:56:10

Fahima hat geschrieben:Gerade vor zwei Wochen kam mein Schwager zu mir ans WoMo (er ist Dauercamper) und war völlig entsetzt, wie ich doch ein Schnitzel im Wohnmobil braten kann, sowas macht man draußen. Hab ihm dann nur geantwortet, dass der Herd nicht nur zur Deko verbaut wurde :D

Außerdem campt nicht jeder nur bei schönem Wetter im Sommer. Wenn man in Schottland bei 80km/h Wind und eher ungemütlichen Temperaturen steht und nicht mehr raus will, dann wird man wohl im Womo kochen müssen. Was ich allerdings auch bei anderen Gelegenheiten mache. Über die zuhause/CP Duscher gabs ja schon öfter Diskussionen.

RK

BadHunter am 26 Jun 2019 06:07:46

Für mich war Bedingung beim Kauf immer eine separate Dusche, nur einmal musste es für 3 Jahre mal ein kleinerer Alkoven tun der nur so einen Vorhang im Bad hatte, der einem immer am Hintern klebt beim Duschen, deshalb haben wir dort die Dusche so gut wie nie genutzt...
Vorher und auch aktuell nun schon seit 13 Jahren waren es Alkoven mit größerem Bad und eben separater Duschkabine darin, nach dem Duschen wird die Dachluke direkt darüber sowie das Fenster der Nasszelle geöffnet und nach kurzer Zeit ist die Feuchtigkeit raus.
Nächste Woche geht's auf ein Festival, wir werden mit eine Gruppe von 10 Leuten da sein, die dann alle die Festivaltage über bei uns im Womo duschen, wie jedes Jahr. Die 220 l Frischwasser reichen bei sparsamem Verbrauch ne Weile, wenn es zur Neige geht gehen einige von uns dann mal mit Kanistern los um neues Wasser zu holen...
Immer schön lüften, wenn dann trockenes Wetter ist ist die Feuchtigkeit rasend schnell draußen.

iwoi am 26 Jun 2019 09:39:51

da bin ich wohl eine der wenigen Camper die noch nie ihre Dusche benutzt haben. Ich nutze da lieber die auf dem SP oder CP. Stehe ich mal ohne Sanitär,
kommt der gute alte Waschlappen zur Nutzung.
Mir geht es aber nicht um die Dichtigkeit in der Dusche oder die Feuchtigkeit im Wohnmobil, sondern mir ist es einfach zu umständlich das Bad umzubauen.

thomas56 am 26 Jun 2019 09:45:36

Warum muss man ständig die Dusche trocknen, die ist doch zum nasswerden gebaut? :gruebel:
Ich nutze die Dusche wie zu Hause, nur halt mit viel weniger Wasser.

Bodimobil am 26 Jun 2019 09:53:04

iwoi hat geschrieben:Ich nutze da lieber die auf dem SP oder CP

Von 100 Übernachtungen habe wir vielleicht 2-3mal irgendwo gestanden wo es eine Dusche gab. Ohne Nutzung der Wohnmobildusche müssten wir unser Reiseverhalten komplett ändern.

iwoi hat geschrieben:Mir geht es aber nicht um die Dichtigkeit in der Dusche oder die Feuchtigkeit im Wohnmobil, sondern mir ist es einfach zu umständlich das Bad umzubauen.

Das bestätigt was andere bereits gesagt haben und was mir beim Womo Kauf auch wichtig war - eine extra Dusche wo man nichts umbauen und nachher trocken wischen muss. Ob da noch ein paar Tropfen in der Duschwanne oder an der Duschwand hängen interessiert einfach nicht, das trocknet von selber. Ausserdem bleibt für den Partner der Rest des Badezimmers nutzbar. Eine extra Dusche haben inzwischen schon relativ kleine Mobile. Wenn einem das wichtig ist sollte das kein Problem sein.

Gruß Andreas

cbra am 26 Jun 2019 10:00:21

thomas56 hat geschrieben:Warum muss man ständig die Dusche trocknen, die ist doch zum nasswerden gebaut? :gruebel:
Ich nutze die Dusche wie zu Hause, nur halt mit viel weniger Wasser.


bei uns genauso - die wird manchmal geputzt aber nicht nach jedem duschen

fomo am 26 Jun 2019 10:15:15

iwoi hat geschrieben:... mir ist es einfach zu umständlich das Bad umzubauen.

Ungeeignetes Deko-Bad?

Lancelot am 26 Jun 2019 10:18:52

thomas56 hat geschrieben: Ich nutze die Dusche wie zu Hause, nur halt mit viel weniger Wasser.

SO isses bei uns auch .. :ja:
Eine Duschorgie verkneif ich mir, muß ja mit dem Wasser haushalten ..
aber sonst : wüßte keinen Unterschied :ja:

WilliWattwurm am 26 Jun 2019 10:50:48

Duschorgie??? :roll:

War das neulich nicht was mit der Wasserpumpe?? :D

Spaß beiseite, wir benutzen schon immer die Dusche, anders würden wir das gar nicht aushalten!

Bei den meisten Waschhäusern wird mir eh schlecht.

Wasser oder Feuchtigkeitsschaden hatten wir noch nie in einem Mobil, und es waren nicht wenige in der Vergangenheit.

backspin am 26 Jun 2019 11:05:08

Wenn man ganz auf Nummer-Sicher gehen will, sollte man im Wohnmobil auch nicht mehr ausatmen! Jeder Mensch gibt durchs Atmen und Schwitzen 1-1,5l Wasser pro Tag an die Umgebung ab. In einer Nacht, sind das bei 4 Personen im WoMo etwa 2 Liter (nur beim Schlafen).

Ich habe dazu eine ganz interessante Tabelle (Werte gelten für einen 4-Personen-Haushalt) gefunden:

Mensch (pro Person?)..........1,0 - 1,5 Liter
Kochen.............................0,5 - 1,0 Liter
Duschen, Baden (pro Person)...0,5 - 1,0 Liter
Waschetrocknen (4,5 kg)
geschleudert......................1,0 - 1,5
tropfnass...........................2,0 - 3,5 Liter
Zimmerblumen, Topfpflanzen....0,5 - 1,0 Liter


An anderer Stelle steht, dass man ca 800ml Flüssigkeit pro Tag durch die Atmung verliert. Also wird der obige wert (Atmung + Schwitzen / Schleimhäute) vermutlich pro person sein...

rkopka am 26 Jun 2019 11:14:37

WilliWattwurm hat geschrieben:Bei den meisten Waschhäusern wird mir eh schlecht.

Seid ihr soweit abseits unterwegs oder ist euer Standard so hoch ? Ich hab bisher nur sehr selten am CP eine Dusche gefunden, die so schlimm gewesen wäre. Ich glaube, ich bin noch nie deswegen umgedreht. Lediglich einige Plumsklos an der Straße waren mir dann doch zu heftig. Außerdem muß ja nur das Wasser sauber aus der Dusche rauskommen. Man säubert sich sowieso darunter. Und wer mal auf einer Wiese barfuß geht, latscht auch nicht auf einem desinfizierten Rasenteppich herum. Solange man dort nicht operieren oder ein Essen zubereiten will oder offene Wunden oder einen Immundefekt hat, braucht man doch keine klinische Sauberkeit ?

Oder waren die CP zu "gut". Ich hab auf einem 5* CP in der Bretagne einen Aushang gefunden, wo man aufgefordert wurde, nicht in die Duschen zu scheissen. Hab ich nie gesehen, scheint aber dort vorgekommen zu sein :cry: .

RK

uschi-s am 26 Jun 2019 11:15:06

Ich habe vom ersten Tag an alles benutzt, sowohl die Dusche als auch das WC, es ist für mich eine rollende Immobilie. Wenn ich auf dem CP steht, dann gehe ich zum Duschen ins Sanitärhäuschen, damit entfällt dann die (lästige) Entsorgung des Wassers.
Außerdem koche ich auch im Wohnmobil, was ja auch von vielen abgelehnt wird, die kaufen sich extra eine Außenküche. Das mag im Sommer gut sein, aber im Winter???

Fahima am 26 Jun 2019 11:35:08

WilliWattwurm hat geschrieben:Bei den meisten Waschhäusern wird mir eh schlecht.


Solch üble Waschhäuser habe ich auch noch nicht gesehen. Wir sind meist auf einfachen, kleinen Plätzen unterwegs. Dort sind die Sanis nicht immer die aller neuesten, aber immer so sauber, dass auch ICH da duschen gehen kann und DAS soll schon was heißen :D

Im Mai waren wir in Schweden unterwegs, da hatten wir einen Platz, wo die Dusche nicht sauber war. Irgendeine Dame muss sich da in der Dusche die Haare im großen Stil geschnitten haben - überall abgeschnittene Haarbüschel. Ich habe dann den Wischer genommen, das meiste in eine Ecke gefegt, Badeschlappen an und dann wurde geduscht.

Viele Grüße
Antje

HaMo19 am 26 Jun 2019 11:44:11

uschi-s hat geschrieben:Ich habe vom ersten Tag an alles benutzt, sowohl die Dusche als auch das WC, es ist für mich eine rollende Immobilie. Wenn ich auf dem CP steht, dann gehe ich zum Duschen ins Sanitärhäuschen, damit entfällt dann die (lästige) Entsorgung des Wassers.


Sehe ich auch so. Die sanitären Einrichtungen des Womos sind ja nicht zur Zirde da. Und Trockenwischen wie zu Hause ist doch eine Selbstverständlichkeit, lüften ebenso. Bei sachgemäßer Nutzung sehe ich da kein Problem.

bigmacblau am 26 Jun 2019 12:21:08

Ein nutzbares Bad, Toi und Dusche waren für uns Grundvoraussetzung für ein WoMo. Einige Modelle sind auf dessen ausgeschieden.
Aber wie immer, es gibt sone und sone. Es gibt ja WoMo Fahrer die nie freistehen. Das es Probleme mit der Feuchtigkeit geben soll ist mir erst in diesen Fred bekannt geworden
Und bei diesen Temperaturen mal eben unter die Dusche ☺☺☺☺☺☺
Gruß
Wolfgang

dieterk am 26 Jun 2019 15:22:23

thomas56 hat geschrieben:Warum muss man ständig die Dusche trocknen, die ist doch zum nasswerden gebaut? :gruebel:
Ich nutze die Dusche wie zu Hause, nur halt mit viel weniger Wasser.


Ich mache die Dusche auch nicht trocken. Ist bei mir doch eine komplett verkleidete Kabine, warum soll ich die abtrocknen.
Nur die Duschtüren stelle ich halb zu, damit sie trocknen können und das Fenster mache ich auf.
Fertig.

Lagerfeld am 26 Jun 2019 15:31:36

thomas56 hat geschrieben:Warum muss man ständig die Dusche trocknen, die ist doch zum nasswerden gebaut? :gruebel:

Die Frage stelle ich mir auch ? Mache ich doch zu Hause auch nicht, Fenster / Luke auf und gut ist's.

Lagerfeld am 26 Jun 2019 15:34:01

HaMo19 hat geschrieben: . . . Und Trockenwischen wie zu Hause ist doch eine Selbstverständlichkeit, . . .

Nö, habe noch nie trocken gewischt! Wozu? Im Sommer trocknet die Außensonne, im Winter die Heizung - und das schon seit 25 Jahren . . .!

weser13 am 26 Jun 2019 15:59:25

Moin,

na ja, unter hygienischen Gesichtspunkten ist eine regelmäßige Pflege der Duschwände, der Duschtasse
sowie der Armaturen schon sinnvoll …

Grüße aus NI

backspin am 26 Jun 2019 16:17:07

Bei Klarglas-Elementen bleiben sonst auch immer hässliche Tropfenflecken zurück...

Lagerfeld am 26 Jun 2019 16:24:18

weser13 hat geschrieben: . . . unter hygienischen Gesichtspunkten ist eine regelmäßige Pflege der Duschwände, der Duschtasse
sowie der Armaturen schon sinnvoll …

Jetzt weiß ich endlich, daß ich die letzten 25 Jahre im WoMo UNHYGIENISCH gelebt habe - macht nix, auch gut, sagt Karl L.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bürstner Ixeo Time it 590 Bettenfrage
Chausson 627 GA Titanium Noch - Mietfahrzeug
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt