Dometic
luftfederung

Chausson Challenger Hubbett als einziges Bett - praktikabel?


ichmussraus am 26 Jun 2019 18:17:43

Chausson Titanium 640/ Challenger Graphite 260 haben als einziges Bett ein Hubbett 1600 x 1900 mm. Bei Nichtgebrauch ist es gut versteckt im Deckenbereich. Frage: Kann mir jemand seine Erfahrungen mit der Praktikabilität dieser Vorrichtung mitteilen ? Am besten bezogen auf 2 Personen. Durch den enormen Raumgewinn entsteht in einem 7m-WoMo ein Gefühl von viel Platz. Und an Regentagen ist das bekanntermaßen von Vorteil. Außerdem ergibt die geräumige Aufteilung eine Einzeldusche von 800x800 mm und einen großzügig bemessenem Toiletten-Waschraum. Eigentlich fährt man sonst bei Festbetten im WoMo einen ca. 4 qm großen Raum spazieren, den man nur nachts nutzt und muss dann den mickrigen Toiletten-/Duschraum als Kombination in Kauf nehmen. Aber, sind feste Einzelbetten nicht auf Dauer komfortabler ? Birgt das einzige Bett als Hubbett Nachteile ? Was meint ihr ?

mafrige am 26 Jun 2019 18:49:48

Hallo,

wir haben uns vor einem Jahr für ein Wohnmobil entschieden, davor haben wir wirklich alle Möglichkeiten angeschaut und recherchiert.

Die von dir ins Auge gefassten Wohnmobile, Chausson Titanium 640/ Challenger Graphite 260, haben folgende Probleme:
- ihr müsst beide gleichzeitig ins Bett, ist nicht schlimm ... aber die Sitzgruppe ist nicht verwendbar wenn Bett unten ... 8)
- wenn der auf der Fahrkabine schlafende Nachts raus muss, muss er über den anderen steigen oder unten drunter zwischen Tisch und Sitz lang robben!
Das entspricht also dem Querbett im Heck oder Alkoven bzw. Hubbett im VI.

goldfinger am 26 Jun 2019 19:02:57

Schon gelesen? Das Thema gab es gerade:

"Erfahrung WoMo nur mit mittigem Hubbett" --> Link?


Andreas

ichmussraus am 26 Jun 2019 22:23:17

goldfinger hat geschrieben:Schon gelesen? Das Thema gab es gerade:

"Erfahrung WoMo nur mit mittigem Hubbett" --> Link?


Andreas


Danke , sehr freundlich ! Wolf

ichmussraus am 26 Jun 2019 22:26:24

mafrige hat geschrieben:Hallo,

wir haben uns vor einem Jahr für ein Wohnmobil entschieden, davor haben wir wirklich alle Möglichkeiten angeschaut und recherchiert.

Die von dir ins Auge gefassten Wohnmobile, Chausson Titanium 640 ...
Danke !

peter6622 am 01 Jul 2019 09:06:50

Hallo,
auch wenn ich deine Fragen nicht wirklich beantworten kann, so möchte ich doch gerne etwas dazu sagen...
Deine Überlegungen sind natürlich völlig nachvollziehbar und beschäftigen mich selber seit einiger Zeit.
Leider habe ich persönlich die "eierlegende Wollmilchsau" noch nicht gefunden...wobei z.B bei dem von dir genannten Modell (oder dem challenger 270 mageo wenn man Einzelbetten bevorzugt) eigentlich gar nicht mehr soooo viel dazu fehlt wie ich persönlich finde...ist natürlich immer Ansichtssache.
Dummerweise ist es bisher bei allen mir bekannten WoMo`s mit knapp unter 7m und ohne festes Bett so gewesen, dass der von dir beschriebene zusätzliche Raumgewinn mit anderen Nachteilen (die ja bereits erwähnt wurden) "bezahlt" werden musste.
Somit bleibt unterm Strich mal wieder die für jeden ganz unterschiedlich ausfallende, persönliche Abwägung ob die Vorteile der og Konfiguration die Nachteile überwiegen oder nicht...und ich denke das wird auch witerhin so bleiben.
Ich persönlich habe mich daher dazu entschlossen ende diesen Jahres bzw. im kommenden Jahr sowohl ein knapp 7m-WoMo ohne festes Bett als auch ein knapp 7,5m-WoMo mit Einzellängsbetten hinten für einige Tage anzumieten und zu testen/gegenüberzustellen.
Möglicherweise passte das Hubbett-WoMo im Praxistest dann doch nicht zu unseren Schlafgewohnheiten, oder ich schlafe in einem Hubbett einfach nicht so gut wie in einem festen Bett...dann ist es natürlich raus!
Letztlich bin ich der Meinung dass ich nur auf diese Weise einigermassen sicherstellen welche Kompromisse für mich persönlich okay sind und welche nicht...denn eines ist ja eh klar wie ich mittlerweile hier gelernt habe...das "perfekte" WoMo gibt es nicht (schon gar nicht wenn finanzielle Grenzen auch noch beachtet werden müssen).

Gruss,
ralf

Tinduck am 01 Jul 2019 10:30:55

Die Lösung heisst Alkoven. Festes, komfortables Bett, kein verschwendeter Platz als Schlafraum und massig Platz im Heck für alles andere. Und gute Kopffreiheit im Innenraum gibts gratis dazu.

Das Leben kann so einfach sein, wenn es nicht um jeden Preis ein TI sein muss :D

bis denn,

Uwe

HeikeD am 01 Jul 2019 11:16:55

Wir haben uns auf der Messe die Fahrzeuge angesehen, die nur "Hubbetten" als Schlafmöglichkeit hatten.

Dagegen entschieden haben wir uns weil wir nicht immer gleichzeitig schlafen gehen und der Raum dann darunter nicht mehr nutzbar ist, so lange das Bett unten ist. Also noch sitzen und was lesen ist nicht, TV gucken dann nur vom Bett aus (beide).

Das geht vielleicht mit Kompromissen an einem Wochenende, aber über 3 oder mehr Wochen im Urlaub?

peter6622 am 01 Jul 2019 13:04:53

(at Uwe):

also was mich betrifft so habe ich mich bereits definitiv auf einen TI festgelegt...aber uU kommt für den Beitragssteller ja ein Alkovenfahrzeug infrage!?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hymer 564 560 E510
Erfahrungen mit Hymer MLT auf Mercedes Sprinter 163 PS Autom
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt