Caravan
cw

Eigenbau sinnvoll?


towall am 27 Jun 2019 19:29:18

Hallo zusammen,
nachdem ich vor ca. 3 Monaten ein Fiat Ducato Riviera Bj.96 mit 2.5 Liter Hubraum 116 PS 5 Schlafplätze Anhangerkupplung und Motorradträger gekauft habe, möchte ich ihn eigentlich schon wieder los werden.
Ich möchte mir ein 7,5 Ateco zulegen und selber nach meinen Vorstellungen ausbauen.
Meine Frage an euch: Bekomme ich so ein Teil auch wieder verkauft ? Hat da jemand Erfahrung ?
Gruß
Tobi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Elgeba am 27 Jun 2019 21:00:15

Bei der derzeit herrschenden Hype was Wohnmobile betrifft ist jetzt der beste Zeitpunkt das Auto zu verkaufen.


Gruß Bernd

teuchmc am 28 Jun 2019 04:15:02

Moin! Der Duc ist wohl weniger das Problem.
Bei einem selbstausgebauten Atego könnte das schwieriger werden.
Du baust ja aus, weil Du ja spezielle Wünsche hast. Da muß man dann erst Jemanden finden, der genau solch Auto braucht/will/etc. Außerdem ist ein Atego schon LKW. 7,5t ZGG schränken den Kreis der Interessenten durchaus mit ein.
Wenn ich solch Kfz ausbauen würde, wäre es mein letztes Reise/Wohn-Kfz. Man baut ja primär aus, weil es nix Fertiges gibt oder die Preislage des Fertigen völlig " ausgedacht" ist.Oder schlicht und ergreifend nie mit dem Kontostand harmoniert.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Lixeii am 28 Jun 2019 06:17:31

Hallo Tobi,

wenn Du so an die Sache ran gehst, solltest Du es lassen.

So etwas wie einen Atego baut man nicht mal eben aus. Dazu gehört viel Planung Zeit und in der Regel auch einiges an Geld.
Das Fahrzeug baut man in erster Linie für sich. Man hat damit Pläne und möchte es genießen.

Du mußt Dir im klaren sein ob du dir deinen Traum erfüllen möchtest.

Der Wiederverkaufswert hängt natürlich von der Art des Ausbaus ab. Wenn alles handwerklich gut gemacht ist, findet man immer einen Käufer.

Wir fahren einen Unimog den wir mit Wohnkabine ausgebaut haben. Wir wollen das Fahrzeug so lange wie möglich fahren.
Im Moment würde ich sagen wir bekommen ihn recht schnell verkauft. Was in 10 Jahren ist weiß keiner.

Viel Spaß beim Planen.

Gruß Lixeii

Marsu123 am 28 Jun 2019 08:21:29

Hallo Tobi,

ich sehe das ähnlich wie Lixeii,
wenn du vor dem Ausbau des Atego schon über den Verkauf nachdenkst, solltest du es noch mal überdenken.
Wenn ich einen Wagen nach meinen Wünschen um/ausbaue, habe ich ja vor ihn lange zu nutzen
und nicht nach 2 Monaten wieder zu verkaufen.

Grüße Ralf.

WOmO_Udo am 28 Jun 2019 09:13:38

Hallo Tobi,

ich habe dazu eigentlich 2 Meinungen zum einen wirst du den Atego, wenn der momentane Hype weiterhin anhält sicherlich verkaufen können. Jedoch muss dir klar sein, dass ein Selbstausbau und sei er noch so schön gemacht, nicht den Preis erzielen wird den ein Fahrzeug von einem namhaften Hersteller erzielt. Das kannst du relativ schnell sehen wenn du ein paar Autos bei div. Verkaufsbörsen vergleichst. Ob die gebraucht verkauften Autos von Hersteller den Mehrwert erzielen den sie im Kauf/ Herstellung mehr kosten musst du selbst entscheiden. Wenn man zu sich selbst ehrlich ist kostet so ein Selbstbau auch ziemlich viel Zeit und somit Geld und wenn ich mir es mit spitzen Bleistift durchrechnen kommt ein Selbstausbau, wenn ich die Ausbauzeit auf Arbeit gehe und Geld verdiene nicht viel teurer als ein Wohnmobil vom Hersteller. Aber der Selbstausbau macht unheilmich viel Spass.

Nun meine Meinung zum Selbstbau und Verkauf. Ich baue im Moment ein Alkoven Wohnmobil auf den neuen Daily 4x4 Modell 2019 mit einem 7 to. Fahrgestell auf. Ich weiß aber schon jetzt das ich dieses Fahrzeug „zeitnah“ also innerhalb der nächsten 5-8 Jahre wieder verkaufen werde und mir einen LKW über 7,5to. ausbauen werde. Für mich hat das mehrere Gründe zum ersten will ich aktuell noch „relativ“ flott mich dem Mobil unterwegs sein da wir oft für Wochenenden relativ weite Strecken unterwegs sind. Daher will ich nicht unter 60/80 KMH Regelung fallen. Wenn ich jedoch im Alter in Rente gehe und ich Zeit habe wird es ein Projekt 4x4 über 7,5to. geben.

rkopka am 28 Jun 2019 09:25:29

Marsu123 hat geschrieben:wenn du vor dem Ausbau des Atego schon über den Verkauf nachdenkst, solltest du es noch mal überdenken.
Wenn ich einen Wagen nach meinen Wünschen um/ausbaue, habe ich ja vor ihn lange zu nutzen und nicht nach 2 Monaten wieder zu verkaufen.

Es könnte ja auch was unvorhergesehenes passieren und man kann das Fahrzeug nicht mehr nutzen oder braucht dringend Geld oder stellt fest, daß man doch was anderes braucht. Da wäre dann die Frage des Verkaufs schon relevant. Ich hab "nur" ein normales Womo. Aber bei Umbauten oder Änderungen denke ich schon etwas daran, wie sich das bei einem evt. Verkauf auswirken würde. Ich habs in absehbarer Zeit nicht vor, aber man weiß nie, was die Zukunft bringt. Und die wenigsten von uns können den Wert des Womos einfach so abschreiben, wenn man es nicht mehr nutzen kann.
Mein erstes Womo war ein schon ziemlich gebrauchter Selbstausbau. Er war relativ erschwinglich, hatte aber eine Reihe von Details im Ausbau, die nicht wirklich gut gelöst waren und für viele nicht passen würden, die nicht genau so urlauben, wie der Ausbauer. Dazu dann noch die ältere Basis. Da bekommt man sicher deutlich weniger, als wenn der Ausbau eher Richtung Mainstream ginge. Und wäre es eine "Marke" umso mehr. Ich hab dann auch noch einiges umgebaut. Aber bei einem Verkauf hätte das nicht wirklich viel geändert. Und nicht alles, was ich (du) als pratkisch und schön ansehe, findet bei anderen den gleichen Anklang.

RK

Tinduck am 28 Jun 2019 15:24:31

Kommt vollkommen auf di Qualität des Ausbaus an.

Bei Mobile gibts so einige Fahrzeuge, die schon seit Monaten oder Jahren drinstehen und keinen Käufer finden. Meist etwas skurrile Buden mit Fichtenholzausbau aus dem Baumarkt, die von innen Aussehen wie ein selbstgemachter Dachgeschossausbau aus den 80ern. Sowas bekommt man kaum verschenkt, geschweige denn verkauft, Boom hin oder her.

Eine Kabine von einem namhaften Kabinenhersteller mit ordentlichem Innenausbau schmückt natürlich jedes Fahrgestell und das wird man dann auch los.

bis denn,

Uwe

towall am 29 Jun 2019 13:07:06

Vielen Dank für eure Einschätzungen.
Tobias

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welcher Kastenwagen ermöglicht ein Querbett?
Ausbau MAN L22 zum Expeditionsmobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt