Caravan
hubstuetzen

Ungenügende Funktion Solaranlage Pössl 545


honda13 am 30 Jun 2019 14:21:41

Hallo zusammen,

mittlerweile haben wir uns, auch dank eurer Hilfe, an unseren 545 gewöhnt.
Jedoch sind wir uns mit unserer Stromversorgung/ Solaranlage noch nicht ganz sicher im Umgang und haben daher noch einsparen Fragen.
Unser System:
3x AGM 90Ah Wohnraumbatterien
2x100W Panels (flach auf den Alkoven geklebt)
Laderregler Büttner MT350-PP
Solar Fernanzeige Büttner LCD II

Das ganze System wurde vom Vorbesitzer 2017 installiert.

Nun zu den Fragen:
Gefühlt halten die Bordbatterien 2 Tage ohne Solar. Ist das normal? Bis auf Kühlschrank, Wasserpumpen, Licht und Handy laden waren keine weiteren Verbraucher angeschlossen.
Welche Leistung sollte eurer Meinung nach die Solaranlage haben? Ich bin bisher nicht über 8Ah hinausgekommen.
Außerdem scheint die Solaranlage nicht optimal zu funktionieren.
Momentan steht das Auto in der Sonne, jedoch leuchtet auf der Fernanzeige die „Sonne“ nicht auf. Der Regler selber ist auf Standby, was ich nicht verstehe. Selbst bei 50% Batterieleistung (12,5 V) lädt er nicht. Woran kann das liegen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Christoph

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 30 Jun 2019 16:25:07

Ein Tier mit Streifen ist ein Tiger, ein Zebra oder ein Zander!!

Moduldaten??
Fotos??

towi am 30 Jun 2019 17:56:20

Hey

Kommst du an den Solarregler ran und kannst mit einem multimeter mal die Spannung der Panels am Tag messen
sowie die Spannung an den reglerklemmen für die 2 Batterien.?
Ist die Sicherung im Laderegler i.o. ?

Ließ mal hier:
--> Link

Ist baugleich wie dein SR

Gruß
towi

Trashy am 30 Jun 2019 19:13:55

gespeert hat geschrieben:Ein Tier mit Streifen ist ein Tiger, ein Zebra oder ein Zander!!

Moduldaten??
Fotos??


...oder ein Skunk.......

8Ah wäre ein Wirkungsgrad von ungefähr 50%. Bei nicht optimalem Einstrahlungswinkel und großer Erwärmung der Klebemodule denkbar. Bei 8Ah wird definitiv geladen und die Spannung an der Batterie muss langsam steigen wenn nicht alles gleich wieder verballert wird.

Ein Bild wäre Klasse.

rolfblock am 30 Jun 2019 19:40:10

Trashy hat geschrieben:
8Ah wäre ein Wirkungsgrad von ungefähr 50%.


Kannst du dieses Mysterium genauer aufklären?
Fehlt da eine Zeit? Ein Quotient, ein Divident, ein Divisor?

So wie es da steht ist es wohl eher Quatsch?
Zumindest verstehe ich es nicht.

Sprintertraum am 30 Jun 2019 19:56:10

honda13 hat geschrieben: 2 x 100 W Panels ( flach auf den Alkoven geklebt ) ... bin ... nicht über 8 Ah hinausgekommen...

Hallo
Bei den momentanen Temperaturen in D, wäre das schon ein guter Wert. :wink:
Theoretisch kommen aus den 2 x 100 Wp eh nur 8 .. 11 Ah.
Dann noch ungeeignet verbaut, weil keine Unterbelüftung. Solarpanele die extrem heiß werden, verlieren ihre Wirkung.
Gruß

egocogito am 30 Jun 2019 21:27:29

Bei 200Wp kommen bei mir auch nicht mehr als 8-11A, die habe ich auf meiner Halle zur Versorgung montiert, wenn das Wohnmobil abgestellt ist. Wenn dann noch von verklebten Paneelen die Rede ist, vermute ich auch, dass es sich um flexible handelt, die bei diesen Temperaturen noch einmal mit der Leistung nach unten fahren. Daher sind 8A bei flexiblen Modulen mit 200Wp nicht gar so unrealistisch.

Das Tier mit den Streifen las ich seit meiner Mitgliedschaft wie oft?

DonJose am 30 Jun 2019 21:29:16

Meine aufgeklebten 105Wh Büttner Panels laden so gut wie gar nicht, wenn auch nur ein klitzekleiner Bereich abgeschattet ist zb. von der SAT Anlage oder einem aufgestellten Dachfenster.
Bild[/url]

rolfblock am 30 Jun 2019 21:50:02

Sprintertraum hat geschrieben:
Theoretisch kommen aus den 2 x 100 Wp eh nur 8 .. 11 Ah.

Gruß


Kann jemand diesen Satz verstehen, ohne in Gedanken das h von den Ah wegzulassen?
Ist es für euch ok, so beliebig die Einheiten der Elektrotechnik aufzumischen? Versteht ihr euch noch?

Mir langt es für heute, gute Nacht von den Lofoten

Trashy am 30 Jun 2019 21:59:51

rolfblock hat geschrieben:
Kannst du dieses Mysterium genauer aufklären?
Fehlt da eine Zeit? Ein Quotient, ein Divident, ein Divisor?

So wie es da steht ist es wohl eher Quatsch?
Zumindest verstehe ich es nicht.


Relativ einfach.
Na bei 14V und 8A kommt er auf 112 Watt in der Spitze. 200 W hat er auf dem Dach. Macht PixDaumenxErdumfang..........

Ansich ganz ok was da rauskommt.

P.S. Man schenke sich Belehrungen wie Wirkungsgrad = Pab/Pzu.....

rolfblock am 30 Jun 2019 22:10:32

Trashy, sorry aber du hast geschrieben

"8Ah wäre ein Wirkungsgrad von ungefähr 50%. "

Da steht NICHTS von 8 A sondern nur von 8 Ah. Sorry das ist etwas völlig anderes.

Kleiner Gag: Mein Solarmodul leistet 50 g Zucker je Tasse in einer Stunde bei 13 V. Nur mal so.

Trashy am 30 Jun 2019 22:14:53

rolfblock hat geschrieben:
Kann jemand diesen Satz verstehen, ohne in Gedanken das h von den Ah wegzulassen?
Ist es für euch ok, so beliebig die Einheiten der Elektrotechnik aufzumischen? Versteht ihr euch noch?

Mir langt es für heute, gute Nacht von den Lofoten


Nicht jeder ist Physiker oder Elektrofachkraft.
Aber im Grunde weiß doch jeder was der Andere meint.
Morgen ab 7:45 interessiert mich das wieder, aber beruflich bedingt.
Gemecker über nicht korrekte Einheiten sollte man in die entsprechenden Fachforen verlegen.

8A ist übrigens nix anderes als 8Ah. Hier ist nur eine Zeit mit angegeben. Ersteres ist ein Augenblickswert. Diesen habe ich mal für 3600s angenommen. Morgen früh gibts für sowas Mecker.
Hier halte ich es eher für überflüssigen Einheitenfetisch.

Gute Nacht auf die Lofoten - ich komme in 12 Wochen/h nach! :P

Trashy am 30 Jun 2019 22:23:22

DonJose hat geschrieben:Meine aufgeklebten 105Wh Büttner Panels laden so gut wie gar nicht, wenn auch nur ein klitzekleiner Bereich abgeschattet ist zb. von der SAT Anlage oder einem aufgestellten Dachfenster.
Bild[/url]


Sind das mehrere Panele in Reihenschaltung oder nur ein einzelnes?

rkopka am 01 Jul 2019 00:02:27

rolfblock hat geschrieben:Kann jemand diesen Satz verstehen, ohne in Gedanken das h von den Ah wegzulassen?
Ist es für euch ok, so beliebig die Einheiten der Elektrotechnik aufzumischen? Versteht ihr euch noch?

Ganz deiner Meinung. Spätestens, wenn irgendwas gerechnet wird, gibt das nur ein Durcheinander, wenn man immer erstmal erahnen muß, welche Einheit wirklich gemeint war. Außerdem verstehe ich nicht, wie das so schwer sein kann, daß man den Unterschied von A und Ah nicht beherrscht, aber ein technisches Problem lösen will.

Trashy hat geschrieben:Nicht jeder ist Physiker oder Elektrofachkraft.

Trotzdem sollte man die Einheiten richtig benutzen. Oder sagst du, du fährst 20km/h von OrtA nach OrtB ? Oder du fährst morgen mit dem Auto 120km von Hamburg nach München ? Oder vielleicht doch mit 120km/h ?

Gemecker über nicht korrekte Einheiten sollte man in die entsprechenden Fachforen verlegen.

Dort braucht man das hoffentlich nicht. Aber hier gehts genauso um korrekte Werte.

8A ist übrigens nix anderes als 8Ah. Hier ist nur eine Zeit mit angegeben. Ersteres ist ein Augenblickswert. Diesen habe ich mal für 3600s angenommen. Morgen früh gibts für sowas Mecker.

Oder schon jetzt. Das ist eben ganz und gar nicht das gleiche. Du nimmst einiges ungesagte einfach so an, was auch ganz anders sein kann. Vielleicht hat er 8Ah geladen, aber über 8h mit 1A ? Eine Batterie hat 8Ah, aber keine 8A. Die gibt vielleicht sogar 16A ab...

Hier halte ich es eher für überflüssigen Einheitenfetisch.

Das ist kein Fetisch, sondern nur ein Hinweis, daß man sich leichter tut, wenn man etwas richtig macht. Und man blamiert sich nicht, wenn man wo eine Sicherung für 10Ah verlangt.

RK

egocogito am 01 Jul 2019 06:50:46

Es ist ja verständlich, dass auf die richtige Verwendung von Einheiten hingewiesen wird, was aber nervt, ist, dass es manchmal ziemlich unfreundlich passiert und durch die anschließende Diskussion darüber unnötig ein Faden zerschossen wird.

Ein Vorschlag: Macht doch einen Hilfsfaden auf, in dem die richtige Anwendung von Einheiten erklärt wird und verweist im Bedarfsfall auf diesen. Und falls es einen derartigen Faden schon gibt, dann verlinkt eben auf diesen. Damit erspart ihr anderen das Lesen von Unfreundlichkeiten und ihr euch das ständige Schreiben derselben.

Trashy am 01 Jul 2019 07:01:13

Für mich Korinthenkackerei.
Ansonsten ist das Thema hier doch ein Anderes, oder??
:thema:

Tdr01 am 01 Jul 2019 10:13:40

honda13 hat geschrieben:Hallo zusammen,

Gefühlt halten die Bordbatterien 2 Tage ohne Solar. Ist das normal? Bis auf Kühlschrank, Wasserpumpen, Licht und Handy laden waren keine weiteren Verbraucher angeschlossen.
Welche Leistung sollte eurer Meinung nach die Solaranlage haben? Ich bin bisher nicht über 8Ah hinausgekommen.

Gruß Christoph


Hallo Christoph,

gefühlt zwei Tage, wenn Kühlschrank mitläuft, und das bei den derzeitigen Temperaturen, wäre schon sehr gut.
Auch wenn er nocht 24h durchläuft, bzw. Strom zieht, springt er doch schon regelmäßig an, und dann richtig.
Wasserpumpe ist sicherlich nicht ausschlaggebend, Lichtist relativ, wobei ich mal davon ausgehe, dass Du z.zt. das licht nicht sooo lange anhast.
Im Winter mal 12 Stunden , evtl. ohne LED , käme auch schon richtig was zusammen.
Handyladen kann auch schon was bringen, bzw. entnehmen.
Kommt auf die Menge und Häufigkeit an, also vielleicht 2 Handy`s /Tag, evtl. noch ein Tablet?

Zu der Ladespannung, kam ja schon die Frage nach der anliegenden Spannung am Regler und an der Batterie.
Auch wenn das Modul aufgeklebt ist, bei den Temperaturen nicht so optimal ist, sollte doch zumindest am Regler eine
höhere Spannung wie 12,5V anliegen.
Wenn dem so wäre und an der Batterie liegen nur 12,5V an, könnten diese hinüber sein? Oder zumindest 1 oder 2?
Das wissen die Experten hier sicherlich besser.

Gruß
Thomas

thomas56 am 01 Jul 2019 10:31:52

Tdr01 hat geschrieben:Das wissen die Experten hier sicherlich besser.


ohne Glaskugel können hier auch keine Experten helfen.
Hier ist schon Unterstützung vom Fragesteller gefragt und die sieht wie sehr oft ziemlich mau aus!
Also kein Wunder, dass die Experten langsam die Lust verlieren.

egocogito am 01 Jul 2019 10:39:51

Hallo honda13,

wie schon erwähnt wurde, kommen 2 Tage Autarkie mit einem Kompressorkühlschrank und deinen Akkus ungefähr hin, besonders bei diesen Temperaturen.

Welche Einstellungen (Type) hast du an deinem Regler vorgenommen?

Hast du einen Batteriecomputer?

Nimm ein Multi und miss einmal, was an Spannung beim Regler ankommt, wenn die Sonne scheint.

Normalerweise müsste der Regler bei 12,5V Ausgangsspannung liefern.

Offtopic: Hallo Trashy, nein, das ist keine Kacke, wenn du vom Fach bist, solltest du das wissen, und ja, du hast selbst zur Themenabschweifung beigetragen.

Tdr01 am 01 Jul 2019 21:10:29

Warum geht man hier von einer nem Kompressor aus?
Habe ich was überlesen?
Gruß
Thomas

rkopka am 01 Jul 2019 21:19:09

Tdr01 hat geschrieben:Warum geht man hier von einer nem Kompressor aus?
Habe ich was überlesen?

Habe ich auch überlegt, aber der angesprochene Wagen wird laut Hersteller nur mit Kompressor gebaut.

RK

egocogito am 01 Jul 2019 21:47:44

Tdr01 hat geschrieben:Warum geht man hier von einer nem Kompressor aus?
Habe ich was überlesen?
Gruß
Thomas


Weil ein Absorber kaum Erwähnung bezüglich des Stromverbrauches gefunden hätte und eher nicht angenommen werden kann, einen Absorber autark auf Strom laufen zu lassen.....da ginge sich mit 3x90Ah-Akkus nicht einmal ein Tag ohne Landstrom aus.

honda13 am 20 Jul 2019 20:52:41

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten und entschuldigt meine späte Antwort. Wir waren mit dem Camper mehrerewochen unterwegs. Dabei haben wir festgestellt, dass die Solaranlage morgens und abends etwas lädt und auf der fernanzeige auch die Sonne zu sehen ist. Komischerweise immer vor 8:00 Uhr morgens und nach 20:00 Uhr Abends. Gibt es bei dem System eine Schaltuhr die man einstellen kann und die unbewusst aktiv ist?

andwein am 21 Jul 2019 10:27:57

honda13 hat geschrieben: Dabei haben wir festgestellt, dass die Solaranlage morgens und abends etwas lädt und auf der fernanzeige auch die Sonne zu sehen ist. Komischerweise immer vor 8:00 Uhr morgens und nach 20:00 Uhr Abends.

Und wie wurde das festgestellt?? Mit einem Solarcomputer, einem Batteriecomputer oder sauber und direkt mit einer Messung des Stroms direkt aus dem Solarpanel??
Fragend, Andreas

honda13 am 21 Jul 2019 11:37:07

Auf der fernanzeige war das Sonnensymbol zu erkennen, der laderregler war nicht mehr im Standby, so wie die Zeit zwischen 08:00 und 20:00 Uhr und auf der Fernanzeige war zu erkennen, dass ein minimaler Strom fließt (0,4A).

Gruß Christoph

honda13 am 21 Jul 2019 20:19:05

Und der Laderregler geht tagsüber in den Standby Modus

gespeert am 21 Jul 2019 20:34:39

Mach bitte mal Fotos von den Modulen, evtl. sieht man das Problem schon dem Panel an.

honda13 am 22 Jul 2019 10:57:41

Hallo,

anbei zwei Bilder. Evtl. zu weit weg, um etwas zu erkennen. Zur Not muss ich mal aufs Dach klettern

honda13 am 22 Jul 2019 10:59:07




thomker am 23 Jul 2019 15:14:02

Hallo Christoph,
scheinbar hast du kein Multimeter. Ohne die gefragten Spannungsmessungen am Regler und Batterie ist eine Analyse ob überhaupt ein Fehler vorliegt schlicht nicht möglich. Also investier 15€ und kauf dir son Ding und miss die Spannungen. Und vergiss die Bordeigenen Anzeigen und LED's am Solarregler.

Gruß
Thomas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Euramobil Solaranlage vom Hersteller
Solarmodul Monokristallin VS Semiflexibles PV
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt