aqua
luftfederung

Kühlung für den Hund


Heinz53 am 30 Jun 2019 15:57:20

Hallo,
wir waren gestern (aus Termingründen leider tagsüber) auf der A7 von Füssen bis Fulda unterwegs.
Natürlich waren unsere 2 Fellnasen, Berner Sennen, dabei. Zusätzlich war ein Welpe mit an Board, dem die Hitze schwer zu schaffen machte.
Daher meine Frage an erfinderische hundeliebende WoMobilisten:
Was könnte man machen um den Hunden unterwegs Kühlung zu verschaffen? Die Klimaanlage benötigt ja Landstrom zum Betrieb und die Fahrerhausklima kann die Temperatur im Aufbau bei den herrschenden Außentemperaturen nicht halten. Besonders vor einem größeren Stau, wir sind Gott sei dank davon verschont geblieben, hatten wir massive Bedenken.

Heinz

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 30 Jun 2019 16:07:37

Nasse Handtücher.. Ist halt die Frage, ob die Fellnase da mitspielt. Und evt. öfter anhalten und den Tieren Auslauf verschaffen..

Administrator am 30 Jun 2019 16:11:34

zumindest für den Notfall (Stau) eine Weste: --> Link

goldfinger am 30 Jun 2019 16:18:10

Den Kopf nass machen oder im Extremfall auch gleich den ganzen Hund. Durch die Verdunstung wird Wärme entzogen und kühlt daher.


Andreas

Bodimobil am 30 Jun 2019 16:24:21

Im Extremfall würde ich den Hund auch einfach nass machen. Kurz in die Dusche stellen und abduschen. Zumindest bei kleinen/mittelgroßen. Bei euren großen ist das wahrscheinlich im Wohnmobil nicht so toll.
Gruß Andreas

Gast am 30 Jun 2019 16:25:11

Hallo Heinz

Also wir sind zur Zeit beim ersten Urlaub mit unserem neuen und bei dem ist eine Klima und Wechselrichter verbaut.

Sie ist zwar etwas kleiner als der Hersteller vorgibt aber es funktioniert tadellos.

Während der Fahrt wird sie vom Ladebooster versorgt und selbst im Stand (Supermarkt) kann sie mit den Batterien mehrer Stunden betrieben werden.

Wir haben das erst als Spielerei angesehen aber sind nun völlig davon überzeugt, einfach praktisch und möglich nachzurüsten.

leoline am 30 Jun 2019 16:32:04

Es gibt auch Kühlmatten für Hunde zu kaufen. Für Notfälle funktionieren die ganz gut. Meine hat aber einen Sommer nicht überstanden.

--> Link

AndiObb am 30 Jun 2019 16:47:08

Die genannten Kühlmatten gibt es auch in der Ausführung "vorher in Wasser eintauchen", leider habe ich den Link nicht mehr. Wir hatten zwei (je Hund eine), die grds. auch gekühlt hätten - aber beide Hunde weigerten sich beständig, sich draufzulegen. Das war ihnen nicht geheuer (weder daheim, noch im Womo noch sonstwo). Unsere Tochter lag damit aber öfters auf der Terrasse :-)

Labrador am 30 Jun 2019 18:37:30

Öfter anhalten und die Tiere baden lassen. Bei dieser Hitze und drei Tieren im Fahrzeug wüsste ich keinen anderen Weg. Bademöglichkeiten gibt es abseits der Autobahn genügend.

Bodimobil am 30 Jun 2019 19:42:23

Nicht jeder Hund ist ein Labrador und springt in jede Pfütze. Unser Rico geht maximal mit den Pfoten rein.
Gruß Andreas

Labrador am 30 Jun 2019 20:38:54

Bodimobil hat geschrieben:Nicht jeder Hund ist ein Labrador und springt in jede Pfütze. Unser Rico geht maximal mit den Pfoten rein.
Gruß Andreas


Man kann auch an eine Tankstelle fahren und fragen ob man den Hund mit dem Wasserschlauch abkühlen darf. Da hat auch noch niemand nein gesagt ;)


PS: der Labrador lebt (leider) schon lange nicht mehr :|

wolfherm am 30 Jun 2019 21:09:42

Es gibt auch kühlende "Halsbänder". Die funktionieren wie die Kühldecken und haben bei unseren Hunden prima funktioniert.

mica11 am 01 Jul 2019 10:55:54

Vielleicht nochmal eine Info, was bei überhitzten Fellnasen ein no go ist. Auf alle Fälle nicht mit einem Wasserschlauch "abschrecken". Hunde sind da relativ empfindlich und können in Schock verfallen. Ich meine damit wirklich nur Hunde, die überhitzt sind, wie bei den jetzigen Temperaturen und eine Tour im WoMo mitmachen.

Grüße aus Thüringen
Micha

HeikeD am 01 Jul 2019 11:11:06

Unsere liegen (angeleint) in der Nähe vom Fahrerhaus, da kühlt die Fahrerhausklima noch gut runter, so dass bei ihnen auch noch kühle Luft ankommt. Deshalb würde ich die beiden auch nie hinten irgendwo lassen, da es dort doch sehr muckelig wird während der Fahrt.

Da wir bisher nicht in warme Gegenden (Süden) gefahren sind, haben wir auf Kühlmatten verzichtet. Aber ich habe schon öfter darüber nachgedacht, für den nächsten Sommer sind sie jedenfalls eingeplant.

In unserem vorherigen Mobil hatten wir einen TurboVent eingebaut, hiervon werden wir wohl demnächst zwei in das neue Mobil einbauen lassen.
Wir waren mit der Leistung super zufrieden und der TurboVent kann auch betrieben werden, ohne das man am Strom hängt (bei Stau z.B. oder freistehen in der Pampa).

Einen überhitzten Hund mit Kaltwasser abspritzen kann gefährlich werden. Besser die Pfoten kühlen und nicht !!! mit dem nassen, kalten Handtuch den Körper bedecken!

Bodimobil am 01 Jul 2019 11:12:46

mica11 hat geschrieben:Auf alle Fälle nicht mit einem Wasserschlauch "abschrecken". Hunde sind da relativ empfindlich und können in Schock verfallen.


Ich glaube es ging ja auch nicht darum wie man einen Hund behandelt der bereits einen Kreislaufkollaps o.ä. hat, sondern was man machen kann damit es erst gar nicht so weit kommt. Die wenigsten werden brutal mit einen Wasserschlauch draufhalten. Es gibt aber auch Hunde die brauchen und lieben das. Wenn ich in der Wohnmobildusche etwas Wasser über meinen Hund laufen lasse, dann hat das Wasser bei den Aussentemperaturen sicherlich 20°C. Da wird nichts "abgeschreckt".

Gruß Andreas

Swch am 01 Jul 2019 13:21:41

Bei Pausen auf Parkplätzen oder bei Stau machen wir:

Für die Kühlung ist Alkohol(zB 70%) gut. Auf die 4 Pfoten sprühen, sofort Wirkung.
Hunde kühlen über Hecheln, Atmung und über die Pfoten am meisten.

Sonst ist rechts und links an Rosali ein Aussenwasseranschluss. Mit der Duschbrause cs. 3m hab ich genug Spiel und ist eine Sache von 5min. (Aufbau,Duschen, Abbau, trocknen und versorgen). Damit kann ich die Lili abduschen, wenn kein sauberes Gewässer vorhanden ist.

Sonst plane ich, wenn zeitlich möglich, höhere Lagen zum Übernachten. Pro 100m Höhe, etwa 1°C weniger. Besonders in der Nacht, macht es einen Unterschied.

Lieber Gruss,
Sascha

Bodimobil am 01 Jul 2019 13:48:03

Swch hat geschrieben:Sonst plane ich, wenn zeitlich möglich, höhere Lagen zum Übernachten. Pro 100m Höhe, etwa 1°C weniger. Besonders in der Nacht, macht es einen Unterschied.


Mach das mal in Ostfriesland ... :lol:

backspin am 01 Jul 2019 14:32:02

Rauf auf'n Deich! Hast auch einen viel schöneren Meerblick...

Wir haben unsere Hunde hinten im Mobil untergebracht. Während der Fahrt bei sommerlichen Temperaturen laufen beide Turbovents (Küche und Bad) bei ganz leicht geöffneten Dachklappen. Zusätzlich habe ich 4 PC-Lüfter an der Hundebox installiert in deren Ansaugbereich tiefgefrorene Coolpacks gelegt werden können.
25493
So ist die Hundebox der kühlste Bereich im Aufbau, zumindest eine Zeitlang, bis die Coolpacks alle aufgebraucht sind.

Heinz53 am 01 Jul 2019 15:55:47

Hallo backspin,
dein genialer Umbau steht schon unter Beobachtung als Anregung für meine "Winterarbeit" und dann noch so Detaillösungen wie die Coolpacks.
Man kann nur sagen: Hut ab!
Heinz

DoReNo am 10 Jul 2019 21:02:11

Wir haben an unserem Rapido 941m auch eine Aussendusche. Das Wasser ist bei warmen Aussentemperaturen kühl bis handwarm. Wir halten an und spritzen unseren Beiden den Bauch und die Innenseiten der Schenkel ab. Das hilft viel und dann natürlich immer Zugang zu kühlem..nicht kalten..Trinkwasser während der Fahrt. Auf der Autobahn bei Fahrtgeschwindigkeit um die 100 kmh drehen sich die Ventilatorflügel des Maxxfan ohne Strom recht toll und fächeln kühlen Fahrtwind auf die darunterliegenden Hunde.
Wir schauen dauernd nach ob die Beiden okay sind und halten oft an. Das ist ja auch wohl das Mindeste. Wer will schon im “Wintermantel,“ im WoMo “braten“? Unsere Shelties haben rassebedingt leider auch im Sommer noch ziemlich viel Fell.

DonCarlos1962 am 11 Jul 2019 14:09:47

Hallo ihr Lieben,

aus gegebenen Anlass: Bei der großen Ladenkette, wo es Al di schönen Sachen gibt, bekommt ihr ab nächste Woche im Südbreich eine Hundekühlmatte:
--> Link

Vielleicht wäre das ja etwas für euch! Wenn sie zu klein ist, könnte man ja vielleicht zwei nehmen.

LG Carsten

Surferdad1983 am 10 Okt 2019 02:09:27

backspin hat geschrieben:Rauf auf'n Deich! Hast auch einen viel schöneren Meerblick...

Wir haben unsere Hunde hinten im Mobil untergebracht. Während der Fahrt bei sommerlichen Temperaturen laufen beide Turbovents (Küche und Bad) bei ganz leicht geöffneten Dachklappen. Zusätzlich habe ich 4 PC-Lüfter an der Hundebox installiert in deren Ansaugbereich tiefgefrorene Coolpacks gelegt werden können.
25493
So ist die Hundebox der kühlste Bereich im Aufbau, zumindest eine Zeitlang, bis die Coolpacks alle aufgebraucht sind.


Das ist ja eine super Lösung. Gibt es evenutell noch mehr Bilder von dieser genialen Konstruktion?
LG

backspin am 10 Okt 2019 10:48:26

Gibt es evenutell noch mehr Bilder ... ?


Bitteschön: --> Link

Bei Fragen->PN

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reisewarnung für Hunde in Norwegen,
Hundegalerie
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt