Zusatzluftfeder
luftfederung

Probleme mit Solaranlage


Bohni am 01 Jul 2019 21:38:14

Guten Abend, ich habe seit diesem Jahr das Problem, dass meine Solaranlage über Nacht (ohne Verbraucher) so viel Strom zieht und dann der Regler in den Tiefenentladeschutz geht und sobald genug Energie da ist Geht dann früh die eine Decke Lampe an

Verbaut ist ein Steca Solarix Mppt 2010, eine Solarbatterie (dieses Jahr neu), 2 Platten auf dem Dach

Aktuell steht das Womo ungenutzt am Haus, also Kühlschrank und so sind aus und Radio und Standheizung sind per Schalter abgeschalten um Standby Verbrauch zu vermeiden

Wo kann die Energie plötzlich verschwinden?

Kann es am Wechsel von Gel auf Flüssigbatterie liegen?

Vielen Dank im voraus

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Stocki333 am 01 Jul 2019 22:18:30

Bohni hat geschrieben:Guten Abend, ich habe seit diesem Jahr das Problem, dass meine Solaranlage über Nacht (ohne Verbraucher) so viel Strom zieht und dann der Regler in den Tiefenentladeschutz geht und sobald genug Energie da ist Geht dann früh die eine Decke Lampe an

Bitte ließ dir das noch einmal durch. Ich verstehe nur eins. Als ich kam auf ZUG, war BAHNHOF weg.
2 Platten auf dem Dach

Sind das Solarplatten oder Waschbetonplatten.
Bitte beschreibe den Fehler den deine Anlage hat, vernünftig und genau.
Geht dann früh die eine Decke Lampe an

Warum geht die an. und ist die dauernd angeschaltet.
Poste mal ein Foto vom Regler.
Achso Vergessen. Willkommen im Forum
Franz

egocogito am 02 Jul 2019 00:09:21

Guten Abend, Franz,

:-)

Ich musste schon heftiger lachen.

Es fällt mir auf, dass Einbeitragschreiber einen Faden mit ihrem Problem eröffnen und sich vielleicht dann doch nicht mehr melden...….

andreasnagel am 02 Jul 2019 07:08:47

Moin.

Stocki333 hat geschrieben:Bitte ließ dir das noch einmal durch. Ich verstehe nur eins. Als ich kam auf ZUG, war BAHNHOF weg.

Ganz so schlimm ist es denn doch nicht. Wenn man sich Mühe gibt, kann man das Problem durchaus verstehen.

Stocki333 hat geschrieben:Sind das Solarplatten oder Waschbetonplatten.

Die Frage ist überflüssig (und endet ohne Fragezeichen). Wenn Du schlechte Laune hast, halt doch einfach die Klappe.

Stocki333 hat geschrieben:Poste mal ein Foto vom Regler.

Es hat mich genau vier Klicks gekostet, um diese Seite --> Link zu finden. Mit Foto, Bedienunganleitungen, Technischen Daten etc.

Nun, da Du alle Informationen hast, bin ich mal auf Deine zielführende Hilfe für den TE gespannt. Oder wolltest Du einfach nur pöbeln?
:ton:

egocogito hat geschrieben:Es fällt mir auf, dass Einbeitragschreiber einen Faden mit ihrem Problem eröffnen und sich vielleicht dann doch nicht mehr melden...….

Kein Wunder, wenn gleich die erste Antwort in diesem Stil erfolgt.

Viele Grüße,
Andreas

andreasnagel am 02 Jul 2019 07:37:45

Moin.

Nun zur Sache: Unter der Annahme, dass die Batterie am Abend voll und am Morgen wieder leer ist, muss die dann fehlende Energie irgendwo geblieben sein. Es gilt herauszufinden, wo die Energie geblieben ist. Da kommen diese Möglichkeiten in Betracht:

  1. Die Batterie entlädt sich selbst. Dabei entsteht Wärme, die Du fühlen kannst.

    Unwahrscheinlich, weil die Batterie noch nicht alt ist, aber dennoch nicht ausgeschlossen.

  2. Es gibt einen "heimlichen" Verbraucher.

    Alle Verbraucher sollten an der Batterie und nicht am "Verbraucher"-Ausgang des Ladereglers angeschlossen sein. Dann den Strom messen, der in der Nacht aus der Batterie fließt. Mit einem Messgerät oder mit einem Batteriecomputer. Falls hier ein nennenswerter Strom fließt, geht die Sucherei nach der Ursache los.

  3. Es gibt bei Nacht einen Rückstrom in die Solarpanel.

    Unwahrscheinlich, da der Solarregler einen "Rückstromschutz bei Nacht" hat. Der kann natürlich auch defekt sein, daher sollte hier über Nacht der Strom auf dem Solarkabel gemessen werden.

Viele Grüße,
Andreas

Sprintertraum am 02 Jul 2019 07:48:01

Bohni hat geschrieben: Wo kann die Energie plötzlich verschwinden?

Hallo
So aus der Ferne ist das nicht ganz so einfach zu sagen.
Ich würde erstmal den Regler sein Tiefenentladeschutz kontrollieren. Bei welchen Wert ist er eingestellt ?
Dann würde ich nach Sonnenuntergang mit einem Zangen Digi Voltmeter die DC Ampere an der Batterie messen ( oder am Pluskabel vom Regler ). Teile uns mal diesen Wert mit, damit wir wissen wie stark die Batterie entladen wird. Wenn der Wert hoch ist, hast du def. einen stillen Verbraucher ( ohne deine Kenntnis ).
Desweiteren würde ich, auch wenn der Regler erstmal Neu ist, versuchsweise einen anderen verwenden und sehen ob das Problem bleibt.
Gruß

Stocki333 am 02 Jul 2019 08:56:57

Hallo Andreas
Das Foto wollte ich aus einem ganz anderen Grund.
Damit du nicht schreiben mußt, was ich meine. Es ging mir nur darum zu wissen ob dort am Lastausgang eine Last hängt.
so viel Strom zieht und dann der Regler in den Tiefenentladeschutz geht und sobald genug Energie da ist Geht dann früh die eine Decke Lampe an

Das kann der Tiefentladeschutz sein von :?: :?:
Oder ist es der Entladeschutz des Fzg. der bei ca.10,5-10,7 V liegt.
Denn wenn das öfter oder länger schon so ist, wie gut steckt das die Batterie weg.
Der Regler hat doch ein Display. Welche Werte sind dort angezeigt. Allein dort lassensich bereits Rückschlüsse ziehen.
Bitte beschreibe den Fehler den deine Anlage hat, vernünftig und genau.

Ich schreibe wenigsten ..bitte. und nicht halt die Klappe. Und noch etwas, ich glaube ich bin nicht dafür bekannt. jemanden im Regen stehen zu lassen.
Eines muß ich allerdings dir zugute halten. mit den Waschbetonplatten hast du nicht unrecht, hier hätten die Smilies die Antwort entschärft.
Gruß Franz

Stocki333 am 02 Jul 2019 09:21:04

Hallo Bohni
Bevor du dir jetzt zuviel Kopfzerbrechen machst. Folgender Vorschlag.
Klemme den Solarregler ab. auch die Solarplatten.
Dann lade die Batterie mit einem externen Ladegerät oder eingebauten voll.
Nimm eine 12V 55 Watt Lampe. für 10 sec anschliessen. dann hast du die Ruhespg der Batterie.
Schliesse die lampe wieder an. Der Entladestrom ist 4,2 A Entspricht C20. Du kannst ja auch 2 anschliessen. geht halt schneller. Du willst ja nur ungefähr wissen. ob die Batterie in Ordnung ist.
Den Test beendet du wenn 12 Volt erreicht ist. Aus der Stromstärke x Zeit erechnest du die Kapazität.
50 % deiner Kapazität kannst du nutzen. ausser es ist eine Starterbatterie.
Sollte dieser Test der Batterie positiv ausfallen, kann man sich anderen Fehlern zu wenden.
Immer als erste die Batterie überprüfen. das Alter ist egal.
Gruß Franz

Bohni am 02 Jul 2019 09:51:12

Vielen Dank schon mal für die Antworten

Auch wenn ich logischerweise keine Waschbetonplatten als Solarpaneele benutze

Bohni am 02 Jul 2019 09:53:46

Bild von der Batterie

Bohni am 02 Jul 2019 09:54:24

Bild von der Batterie

Bohni am 02 Jul 2019 09:55:19

Leider lädt es die Bilder gerade nicht
Versuche es später nochmal

rkopka am 02 Jul 2019 10:02:28

Stocki333 hat geschrieben:Der Regler hat doch ein Display. Welche Werte sind dort angezeigt. Allein dort lassensich bereits Rückschlüsse ziehen.

Der hat gerade mal 5 LEDs, die nur sehr grob anzeigen, wie es um die Batteriespannung steht.

RK

Trashy am 02 Jul 2019 10:41:08

Ein günstiges Zangenamperemeter von Conrad besorgen und dann mal kucken wie hoch der Entladestrom der Akkus ist und ob auf den Solarkabeln nachts Strom fließt.
Alternativ einfach mal am Abend das Panel vom Regler abklemmen und mal sehen ob am Morgen noch Strom in den Akkus ist.

Stocki333 am 02 Jul 2019 11:05:33

Hallo
Die Unterspg kommt bei 11,5 V.
Aber eine andere Frage. Hast du die Anschlußreihenfolge eingehalten. Es gibt nähmlich Regler die gehen auf 24 Volt Betrieb wenn die Anschlussreihenfolge nicht eingehalten wird. Ich hatte einen Steca Klon der hatte dieses Verhalten.
Darum prüfe erst deine Batterie ob die noch in Ordnung ist. Der Rat kam nicht von Ungefähr.
Besorg dir ein Billiges Multimeter. 15-20 Euronen. reicht vollkommen.
Gruß Franz

fomo am 02 Jul 2019 12:53:41

andreasnagel hat geschrieben:Wenn man sich Mühe gibt, kann man das Problem durchaus verstehen.

Recht so!
Wenn jemand Hilfe fordert, dann kann er doch wohl erwarten, dass ein Helfer sich ordentlich Mühe gibt.

jochen-muc am 02 Jul 2019 16:20:48

fomo hat geschrieben:Recht so!
Wenn jemand Hilfe fordert, dann kann er doch wohl erwarten, dass ein Helfer sich ordentlich Mühe gibt.



Echt ?

Wer fordert hat in meinen Augen gar nix zu erwarten :mrgreen:

andreasnagel am 02 Jul 2019 16:27:27

fomo hat geschrieben:Wenn jemand Hilfe fordert, dann kann er doch wohl erwarten, dass ein Helfer sich ordentlich Mühe gibt.


Hier hat niemand etwas gefordert und es hat bisher auch niemand behauptet, dass irgendjemand etwas gefordert habe. Tatsächlich bist Du in diesem Thread der Erste, der das Wort "fordert" benutzt hat.

Was soll denn bloß diese Polemik?

Viele Grüße,
Andreas

wolfherm am 02 Jul 2019 16:44:57

Moderation:So. Und jetzt bitte sachlich zum Thema. Wer nur meckert, braucht hier nicht schreiben. Vielen Dank.


Hannus am 02 Jul 2019 16:53:55

Hallo Bohni

Betreibst du deine Spannungsversorgung im Womo nur über den Solarregler und ein paar Schalter, oder ist auch ein EBL oder ähnliches verbaut?
Und wenn ja welches? Und wo ist deine ominöse Lampe angeschlossen?

Bohni am 03 Jul 2019 13:32:12

Also ebl habe ich nicht, ging die letzten Jahre aber auch so problemlos

Die Lampe ist wie die anderen verbraucher an der Batterie angeschlossen

Diese LED Lampe hat 3 oder 4 verschiedene Stufen die an der Lampe direkt geschalten werden, wenn sie wieder Strom bekommt brennt sie in der hellsten Stufe

Ja so bei ca 11 V schaltet der Laderegler ab und dann bei dem kleinsten Sonnenschein wieder zu


Ich werde das heute Abend mal Durchmessen

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Verbindung zwischen Solarspoiler und Solarpanel?
OffGrid Solaranlage mit Votronic MPP 250 Duo Digi lädt nicht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt