Dometic
cw

CI Montana M2 baugleiche Riviera - Seitlicher Wasserschaden


skar am 10 Jul 2019 13:48:49

Hallo zusammen,

und erst einmal vielen Dank für dieses tolle Forum. Meine Familie und ich haben uns ein Wohnmobil (Montana M2 von CI auf basis eines Ford Transit, Erstzulassung 1994, baugleich zu Riviera 120 oder 320) von privat gekauft und sind bereits darin eingezogen. Aktuell sind wir in Rostock. Unsere Wohnung und alles weitere haben wir gekündigt. Wir wollen damit eine längere Reise machen von mindestens vier Monaten eher länger. Das ist unser erstes Auto überhaupt und dementsprechend sind wir beim kauf leider über den Tisch gezogen worden. Es hat einen Wasserschaden an der seitlichen Wohnkabinenwand, der auch schon etwas älter zu sein scheint. Beim Vorbesitzer stand das Wohnmobil trocken, so dass ich mit einem Feuchtigkeitsmessgerät, das ich besitze nichts feststellen konnte. Beim letzten starken Regenguss (11 mm in einer Nacht) ist dann ein Wasserfilm an der Innenwand herunter gelaufen. Das habe ich daraufhin außen in der Dichtung gefunden und auch jede Menge Torf in diesem Bereich abwärts. Anscheinend ist das Wasser durch die Bodenplatte wieder ausgetreten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir hier im Forum Hilfe bekommen können, wie wir am besten damit umgehen. Ich habe erstmal Dekaseal 8936 bestellt, das morgen ankommen soll, um damit das Leck zu flicken. Aktuell habe ich Packband darüber geklebt. Bei CI habe ich nach Bauplänen angefragt.

Meine Fragen sind: Ist es möglich mit diesem Schaden weiter zu fahren? Wohin kann ich mich evtl. wenden? Was für Informationen brauche ich noch?

Vielen Dank!

Nils

P.S. Bilder reiche ich nach

skar am 11 Jul 2019 18:57:27

Anbei die Bilder:

26826 26800 26827 26828 26829

Falls jemand einen guten Rat für mich hat, bin ich sehr dankbar. Mein aktueller Plan ist es erst alles mit Dekaseal abzudichten, dann ein wenig zu fahren und wenn ich bei Verwandten mit einer Scheune angekommen bin den Torf raus zu nehmen und dann selber wieder einzubauen. Das handwerkliche Geschick ist, denke ich, vorhanden, aber gemacht habe ich so etwas halt noch nie. Es gibt ja aber das Forum hier und YouTube.

Rockerbox am 11 Jul 2019 20:20:39

Nach dem ersten Foto zu urteilen sieht es ja fast nach einem waagerechten „Knick“ auf Höhe Unterkante vom Alkoven aus .....

kapewo am 11 Jul 2019 20:33:28

Den "Knick" sehe ich auch.
Ich denke der Wassereinbruch wird oben an der Dachkante sein, wenn die Wand im gesamten grün markierten Bereich feucht/weich ist. Man sieht es ja auch an der oberen Fensterkante. Wie sieht die Wand denn im Alkoven Bereich aus?
Wenn der gesamte grün markierte Bereich feucht/torfig ist und dann Druck aufs Dach kommt (z. B. durch eine Person auf dem Dach) kann es auch zu dem "Knick" kommen.

skar am 11 Jul 2019 21:14:21

26831 26832

Das ist meiner Meinung nach der Schaden. Der Alkoven ist kernig, bis auf den Bereich den ich eingekreist habe. Das zeigt auch etwa das Feuchtigkeitsmessgerät an. Aber unter der Dachleiste ist es auf der gesamten Länge trocken. Auf der Höhe der roten leiste zeigt es von innen gemessen erhöhte Werte an, aber nicht so hoch wie im torfigen Bereich.

Und vielen Dank für eure Beiträge. :-)

Bodenseenessie am 11 Jul 2019 22:00:25

Hallo Nils,
wir Kurtla immer sagt, Wasser kommt von oben, damit scheidet für mich der ursprüngliche Wassereinbruch an der Kannte des Alkoven aus. Das ist für mich dann eher der Folgeschaden. Ich vermute den Wassereinbruch entweder am Übergang Dach/Wand - wenn da aber alles trocken ist, dann an der roten Leiste im oberen Bereich. Da Du dort schon erhöhte Werte gemessen hast, wird das der Übeltäter sein. Mal unter die Kederleiste schauen, wie da die Schrauben aussehen, das wird den nächsten Hinweis geben.
Ob Du damit weiterfahren kannst ist von hier aus kaum zu beurteilen. Der Knick weckt bei mir Bedenken. Ich bin mit meinem alten Mobil noch viele km mit marodem Aufbau gefahren, bis ich Zeit zur Reparatur hatte. Deshalb hätte ich im Normalfall gesagt fahre weiter. Hängt aber auch davon ab, wie lange Du fahren willst, welche Strassen (Autobahn oder Kopfstein) und welche Last Du auf dem Dach hast. Untersuche den Knick, ist der auch innen zu sehen, hängt da innen ein Schrank dran oder ist innen eine Versteifung? Entscheiden musst Du das selbst.
Viel Erfolg und Spass bei der Sache
LG
Nessie

kapewo am 11 Jul 2019 22:20:35

Genau.
Oben im Bereich der roten Leiste oder der Oberkante Fensterrahmen wird das Leck sein.
Unten an der rot eingekreisten Stelle wird evtl. eine Querleiste in der Wand liegen auf der sich das Wasser auf dem Weg nach unten gesammelt und dann breit verteilt hat.

andwein am 12 Jul 2019 10:02:59

Aber bitte nicht vergessen: Wasser kann auch oben am Dach unter das Fillerband laufen, dann im Kantenprofil über die Alkovenrundung und dann am Ende des Kantenprofils in die Wand!! Eigenerfahrung! Hier gibt es dazu weitere Infos:
--> Link
Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ahorn- Dichtigkeitsprüfung im Ausland
Gummiprofil Kantenleiste CI carioca 20s
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt