aqua
anhaengerkupplung

Sicherung Beleuchtung Heckgarage


killer03 am 12 Jul 2019 18:05:44

Hallo.
Ich habe am Kabel der Heckgaragenbeleuchtung (12V Aufbaustrom) meines Hymer B 674 SL ein Kabel angelötet. Anschließend hat die Garagenbeleuchtung nicht mehr funktioniert. Habe alle Sicherungen geprüft.Es sind alle ganz(Bereich der Aufbaubatterien und im EBL). Ich hab auch nach stundenlanger Suche keine Sicherung gefunden.Könnt ihr mir weiterhelfen?
Gruss Rolf

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 12 Jul 2019 18:23:58

Hast Du wenigstens mal vorher geprueft, was Du da vor Dir hast?
Wahrsch. nicht. Aber drauflosbasteln.
Kann sein, dass Du die Konstanstrom-LED Versorgung abgeschossen hast.

Mach mal Fotos!
Und besorge Dir VORHER die Schaltplaene des Aufbaus!

killer03 am 12 Jul 2019 18:39:30

Was heisst das? Ist das Ebl hinüber?

chrisc4 am 12 Jul 2019 18:40:25

killer03 hat geschrieben:Hallo.
Ich habe am Kabel der Heckgaragenbeleuchtung (12V Aufbaustrom) meines Hymer B 674 SL ein Kabel angelötet. Anschließend hat die Garagenbeleuchtung nicht mehr funktioniert.
Gruss Rolf


Ist nun nur die Garagenbeleuchtung ausgefallen oder sind andere Beleuchtungen auch ausgefallen z.B. die an den Betten usw.?

killer03 am 12 Jul 2019 18:42:56

In der Küche die Neon-Röhre,und die Rückfahrkamera gehn auch nicht

chrisc4 am 12 Jul 2019 19:02:26

Es gibt mehrere Stromkreise im Wohnmobil, die mit Sicherungen am EBL abgesichert sind. Ich hatte auch schon ähnliche Probleme, bei mir war es der Stromkreis 2 und deren Sicherung am EBL.
Durchgebrannte Sicherungen sind oft schwer zu erkennen, die entstandene Lücke am Glühfaden ist oft extrem klein und deshalb nicht zu erkenne.
Ich würde einfach die Sicherungen der einzelnen Stromkreise austauschen.
Einfach ausprobieren!

Gruß
Hans

killer03 am 12 Jul 2019 19:25:22

Die Sicherungen im Ebl sind alle ganz......

kielius am 12 Jul 2019 19:37:25

Ich würde als allererstes das angelötete Kabel wieder entfernen - sollte der Fehler dort liegen würde beim Sicherungswechsel diese gleich wieder "fliegen" und du wärst noch nicht viel weiter.
Also, alles so gut es geht auf Anfang und dann weiter suchen.......

Trashy am 12 Jul 2019 20:11:58

gespeert hat geschrieben:Hast Du wenigstens mal vorher geprueft, was Du da vor Dir hast?
Wahrsch. nicht. Aber drauflosbasteln.
Kann sein, dass Du die Konstanstrom-LED Versorgung abgeschossen hast.

Mach mal Fotos!
Und besorge Dir VORHER die Schaltplaene des Aufbaus!


Er ist sicher kein Fachmann und hat unüberlegt gehandelt.

Aber ob das diesen Ton rechtfertigt??

Rockerbox am 12 Jul 2019 20:14:48

Trashy hat geschrieben:
Er ist sicher kein Fachmann und hat unüberlegt gehandelt.

Aber ob das diesen Ton rechtfertigt??


Ist eben typisch „Herr Oberlehrer Gespeert“ ........ wenig hilfreich für den TE ......

gespeert am 12 Jul 2019 21:39:51

Mit Schaltplan koenntest Du feststellen, ob da was elektronisch ueberwacht wird und deswegen die Abschaltung erfolgte! Die Sicherung selbst ist dann fuer den Fall vorhanden, dass das elektrische Ventil durchlegiert.
Als erstes bau mal alles zurueck was Du geaendert hast.

Die weiteren Ausfaelle machen mich misstrauisch. Messe mal die Sicherungen nicht nur auf Spannung durch, sondern mit halbem Ausloesestrom um zu sehen ob nicht ein Stueck Metallrest eine unversehrte Sicherung vorgaukelt.

off topic
Was ist hier unpassend? Genau solche Problemfaelle tauchen in Werkstaetten auf, die Fehlersuche in verbastelten Anlagen wird schnell zum finanziellen Fiasko! Teils entstehen da erst Fehler (elektrostatische Aufladung, falsches Potential, Ueberbelastung von Treiberstufen der Ausgaenge,.....)

andwein am 13 Jul 2019 16:11:47

killer03 hat geschrieben:Die Sicherungen im Ebl sind alle ganz......

Ist diese Aussage aufgrund einer Sichtprüfung oder sind die Sicherungen mit dem Ohmmeter überprüft worden??
Ist das ein Schaudt EBL??
Fragend, Andreas

killer03 am 13 Jul 2019 17:44:13

Hallo. Ich hab heutmorgen alle Sicherungen gemessen, alle waren ganz. Anschließend hab ich sanft bis mittelsanft an die LED Garagenlampe geklopft, und schwups hat der ganze Stromkreis wieder funktioniert. Bis auf die Rückfahrkamera. Die geht immer noch nicht. Ich hab Hoffnung, daß es mit der vielleicht gleich geht. Zumal die Kamera mit dieser Aktion nichts zutun hat.

andwein am 14 Jul 2019 14:58:05

killer03 hat geschrieben: Ich hab Hoffnung, daß es mit der vielleicht gleich geht. Zumal die Kamera mit dieser Aktion nichts zutun hat.

Und wenn die dort genau angeschlossen ist?? Und wenn genau diese Abzweigung einen Wackler hat?? und wenn die schlechte Verbindung warm/heiß wird?? Hoffnungen sollte man bei Wackelkontakten keine haben, da hilft nur beseitigen!!
Gruß Andreas

gespeert am 14 Jul 2019 17:27:54

Dann hoffen wir mal, dass das Womo nicht abfackelt!!

Lockere Kontaktstellen sind immer ein Zeichen fuer marode oder verbastelte Elektrik. Das endet immer boese.

killer03 am 14 Jul 2019 18:28:30

Ist natürlich sehr hilfreich. Unqualifizierte Beiträge Zeugen von Dummheit. Das könnt ihr euch sparen. Ich hab mir Hilfe erhofft und kein Blödsinn

andwein am 15 Jul 2019 11:56:15

killer03 hat geschrieben:Ist natürlich sehr hilfreich. Unqualifizierte Beiträge Zeugen von Dummheit. Das könnt ihr euch sparen. Ich hab mir Hilfe erhofft und kein Blödsinn

Aha, das ist doch mal klar ausgedrückt. Dann tschüss.
Andreas

killer03 am 15 Jul 2019 11:59:10

Andreas, dich hab ich nicht damit gemeint. Dir möchte ich danken für deine Hilfe.

rkopka am 15 Jul 2019 12:44:44

gespeert hat geschrieben:Lockere Kontaktstellen sind immer ein Zeichen fuer marode oder verbastelte Elektrik. Das endet immer boese.

Es muß ja nicht gleich abfackeln, zumindest wenn die Sicherungen passen. Allerdings macht es die Fehlersuche nicht einfacher, wenn ein Fehler nur selten auftritt. Außerdem betrifft er evt. auch andere Geräte, an die man vielleicht gar nicht gedacht hat. Oder es gibt dann sonderbare Effekte wie z.B. bei den Rückleuchten (Auto oder Anhänger), die bei (teilweise) fehlender Masse ganz interessante Lichtspiele ergeben. Ich hatte sowas bei einem Hänger, an dem auch schon gebastelt wurde. Am Ende habe ich die ganze Verkabelung neu gemacht, weil das Chaos zu groß war.

RK

killer03 am 15 Jul 2019 13:09:52

Das Komische ist :Die Rückfahrkamera hängt am Basisfahrzeug und die Garagenbeleuchtung an der Aufbaubatterie. Eins hat mit dem andern nichts zu tun. Das ganze Gedöhns mit der Garagenbeleuchtung ist übrigens astrein verkabelt, hab ich überprüft. Ich denke, das die Elektronik kurzzeitig ausgestiegen ist.

hmarburg am 15 Jul 2019 13:39:20

killer03 hat geschrieben:Das Komische ist :Die Rückfahrkamera hängt am Basisfahrzeug ...


Hallo,

ist deine Rückfahrkammera mit einem fest verbauten Navi gekoppelt?
Vielleicht ist da ja die Eingangspolariät nicht mehr richtig eingestellt. Die Einstellung kann man bei manchen Geräten über das Einstellungsmenü ändern.

Gruß, Holger

killer03 am 15 Jul 2019 13:55:22

Auf dem Kennwoodgerät hab ich schon rumgedrückt. Hab auf Anhieb nichts gefunden. Ich muß die Anleitung herunterladen und mich damit befassen. Danke für den Tip.

Bodimobil am 15 Jul 2019 16:38:31

killer03 hat geschrieben:Hallo.
Ich habe am Kabel der Heckgaragenbeleuchtung (12V Aufbaustrom) meines Hymer B 674 SL ein Kabel angelötet.


Hast du dazu an dem Kabel etwas gezogen? Kannst du zurück verfolgen ob dort eine Verteilung ist an der du "gezogen" hast und diese komplett überprüfen? Auch wenn es unterschiedliche Stromkreise sind kann die Masse gemeinsam geführt werden. Und wenn du dann an so einer Masseverteilung gezogen hast ...
Ich hatte mal so einen Wackler mit Brems- und Rücklicht. Ich habe Leuchtmittel und dann die ganze Lampe ausgetauscht - bis ich durch Zufall den Wackler an der Verteilung gefunden habe. Alle korodierten Flachstecker abgeschnitten und durch Wago Klemmen ersetzt - seitdem ist Ruhe.

Und anstatt anzulöten nimm solche Klemmen --> Link
Die gibt es inzwischen auch in den meisten Baumärkten.

Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Markise neu bespannen, Erfahrungen, Kosten?
Regenwasseraufbereitung vom Wohnmobildach
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt