Caravan
anhaengerkupplung

Unbekannte Warnleuchte DUCATO 250 MJ130


skywave66 am 14 Jul 2019 17:44:52

Hallo und einen schönen Sonntagnachmittag,
wir sind unterwegs, haben leider das Fiat-Handbuch nicht dabei und im Internet sind wir auch nicht fündig geworden. Kennt jemand diese Kontrollleuchte im FIAT Ducato 250 Bj. 2011 MJ 130 u.ä.?



Bei unserer heutigen Fahrt, nach 4tägigem Stehen bei teilweise heftigen Regenfällen leuchtete beim Losfahren diese Warnlampe. Es hat eventuell etwas mit einem Radsensor zu tun, denn der Tempomat war ebenfalls ohne Funktion. Nach ca. 30 Minuten Fahrt leuchtete für ca. 1-2 Sekunden das ABS-Symbol, die rote Bremswarnlampe ging an, die Tachonadel auf Null und die Digitalanzeige aus - zum Glück wie gesagt nur für einen kurzen Moment. Leider kam zu dem unbekannten Symbol kurz vor Ankunft an unserem jetzigen Stellplatz die orangene Motorkontrolllampe dazu. Der Motor lief während der gesamten Fahrt vollkommen problemlos und abgesehen vom fehlenden Tempomat war auch sonst alles okay.

Die Fehlerauslese ergab den Fehler U1601 - Can-Bus-Problem (Kurzschluss o.ä.). Den Fehler habe ich gelöscht und eine kurze Probefahrt ergab nun keine Probleme mehr.

Jetzt meine Fragen: Kennt jemand die Bedeutung der oben gezeigten Warnleuchte und kann die beschriebene Situation mit einem eventuellen Wassereinbruch in den Motorraum bei den massiven Regenfällen der letzten Tage zusammenhängen? Eventuell hatte sich dieses Wasser im Kabelbaum verteilt und die Fehlermeldungen verursacht... Hatte jemand vielleicht mal ähnliche Probleme?

Danke für euer Interesse und viele Grüße!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 14 Jul 2019 17:54:53

Die Anzeige ist normal sichtbar bei aktivem ASR, also bspw. im Winter durchdrehende Raeder.

Die Frage ist, was kann noch das System triggern.
Sensoren sind moeglich, aber auch im Can Bus Probleme.
Das hast Du gesehen.
Wahrscheinlich ist bspw. ein Marderschaden weil der dortige Hausmarder Deinen roch und austickte.

etyp2000 am 14 Jul 2019 18:05:10

Hallo skywave66,

hier der Auszug aus dem Handbuch zu der Kontrollleuchte

skywave66 am 14 Jul 2019 18:27:10

Danke euch beiden für die schnellen Antworten und Hilfe - ich hoffe immer noch auf Feuchtigkeit, die sich jetzt verteilt und das Problem im besten Fall damit erledigt hat. Beim Marderschaden könnte ich doch eigentlich den Fehler nicht so einfach löschen, ohne dass er sofort wieder da ist....

wocaraft am 15 Jul 2019 18:18:03

Ist ein altes Problem das dann auftritt wenn es stark regnet und das Motorsteuergerät unter Wasser gesetzt wurde. Schon seit Jahren will Fiat das Problem nicht in Griff bekommen.

MfG kheinz

gespeert am 16 Jul 2019 04:40:31

Saeuft da der Anschlussstecker ab?
Wenn ja, dann hoffentlich nur wegen einer eingesparten Dichtung oder billigem Stecker ( Schutzart).

Denn wenn das Wasser ueber die Kabel einzieht (Kapillarwirkung), wird es unschoen.

wocaraft am 16 Jul 2019 14:53:20

Es gibt, nicht wie in anderen Fahrzeugen schon seit Jahrzenten üblich, eine geziehlte Wasserabführung rechts und links in die Radkästen. Nach einem größeren Regenschauer ist der Motor- / Raum / sind die Kabel und Steckverbindungen einfach feucht :mrgreen:

MfG kheinz

skywave66 am 28 Jul 2019 17:01:24

Nach zwei Wochen und einigen hundert km Abstand kann ich die letztgenannten Kommentare voll und ganz bestätigen.

Nach tagelangem Trocknen mit offener Motorhaube bei Temperaturen jenseits der 30 Grad bin ich glücklicher Weise die beschriebenen Symptome komplett und offensichtlich auch ohne Folgeschäden wieder los; Kabelbäume, Stecker und Steuergerät sind wieder trocken, alle Warnlampen sind aus. Zusätzlich habe ich nach einer im Netz gefundenen Anleitung die Frontscheibe abgedichtet und die seitlichen Abflüsse auf 1/2 Zoll vergrößert. Nach dem Gießkannentest bin ich vorsichtig optimistisch, dass beim nächsten Regenschauer Elektronik und Motor trocken bleiben.

Grundsätzlich aber ein Unding, was bei Starkregen in unseren 250ern im Motorraum passiert; meine Empfehlung deshalb, lieber prophylaktisch abdichten, als tagelang Disco im Armaturenbrett oder womöglich Schlimmeres.

Sonnige Grüße!

bayernfranzl am 29 Jul 2019 12:46:50

skywave66 hat geschrieben:
Grundsätzlich aber ein Unding, was bei Starkregen in unseren 250ern im Motorraum passiert; meine Empfehlung deshalb, lieber prophylaktisch abdichten, als tagelang Disco im Armaturenbrett oder womöglich Schlimmeres.

Sonnige Grüße!


Servus
Ich muß dazu sagen, das bei meinem 250er Bj 2017 das überhaupt nicht zutrifft.
Nachdem ich das hier gelesen habe, und Gestern im strömendem Regen gefahren bin, zum Essen bei sintflutartigem Regen gestanden bin, dann an der Firmentankstelle meiner Frau, unter einem wasserfallartig überlaufendem Pultdach, 2x, wegen evtueller Dachreinigung, hin u hergefahren bin....war der Motorraum, nach Regenende, trocken.
3 Abläufe für die Scheibe, ca 1Zoll, und ein Ablauf für den Luftfilterkasten, ca 2 Zoll, sorgten dafür.
Die 2 Abläufe links u rechts gehen Ri Kotflügel, und der Mittige endet über Getriebe.
Der Luftfilterablauf geht auch Ri Kotflügel.
Für die Dachfenster von Hymer war das gleichzeitig ein Qualitätscheck....bin begeistert.....hab allerdings erst 11000km drauf.
Schaun ma moi, wie´s weitergeht.

Denke die Abläufe sind mal etwas Positives, was Fiat da eingebaut hat, und funktioniert 100%ig...denn mehr Wasser, wie Gestern aus der Rinne ist fast nicht möglich.

Gruß
Franzl

surfoldie11 am 29 Jul 2019 15:35:41

So isses, aber es gibt auch Leute die noch NIE unter die Motorhaube geschaut haben - wohl auch nix erkennen was dort vorhanden ist.
Auch bei meinem 2010ner Hymer ist schon immer ALLES trocken !!!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Was ist unter dem Reserverrad Fiat Ducato 2,4l Diesel, 1984
Probleme mit Waeco magic speed MS-300
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt