Caravan
hubstuetzen

GFK Frontmaske Gelcoat vergilbt nach 2 Jahren


banjotto am 16 Jul 2019 12:18:35

Habe einen Frankia I650 SD Erstzulassung 6/2017 über einen Händler im Februar 2018 gekauft.
Das WoMo steht überdacht und wird normal gepflegt, d.h. ohne agressive Waschmittel.
Seit ca. März dieses Jahres fällt eine Vergilbung der Frontmaske auf, die sehr unterschiedlich sichtbar wird.
Unterhalb der linken Scheinwerfers stark, mit Schleierränder und Laufnasen. Die linke Seite allgemein etwas auffälliger.
--> Link[/img][/url
Auch oben am Bug ist zwar keine Vergilbung, aber eine auffällig stumpfe Oberfläche.
Frankia lehnt eine Reparatur ab, mit der Begründung, dass bei der Endkontrolle nichts erkennbar war und der Händler ist aus der 12 Monate Händler Gewährleistung.
Wieviel muss man als Kunde bei GFK Farbunterschiede zur restlichen Lackierung akzeptieren?
Hat jemand ähnliches Problem lösen können?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

schnecke0815 am 16 Jul 2019 15:30:26

banjotto hat geschrieben:Hat jemand ähnliches Problem lösen können?


Ja, ich habe mich erst einmal vernünftig vorgestellt, mich ins Forum eingelesen und bei meinen ersten Fragen die Suche bemüht.
Siehe da, alle waren nett und freundlich und meist hatte ich eine Antwort auf meine Fragen gefunden.

banjotto am 16 Jul 2019 16:02:18

Danke Bernd, sorry, wenn ich was falsch gemacht habe aber Nobody ist perfekt

Ruedi1952 am 16 Jul 2019 16:49:04

Der Händler ist schon nach 6 Monaten aus der Gewährleistung raus dann kommt die Beweislastumkehr das der Schaden schon bei der Herstellung da war.
Da hast du ganz schlechte Karten, hilfreich wäre da nur eine Herstellergarantie. Wenn es die nicht gibt gäbe es nur noch den Weg der Kulanzregelung, nur da ist der gute Wille des Herstellers erforderlich.

banjotto am 16 Jul 2019 17:49:39

Danke Ruedi1952,
Beweislastumkehr würde wohl bedeuten, dass ich einen Gutachter beauftragen müsste, der feststellt, dass nachträglich nichts ungewöhnliches wie z.B. eine Reparatur oder chemische Einflüsse die Vergilbung und die Laufnasen verursacht haben.
Hat ein Gutachter die technischen Möglichkeiten so eine Untersuchung zu machen?
Mir ist dies insofern wichtig, weil ich unruhig bin, wenn ich daran denke, wie wohl die WoMo Frontmaske nach 4 Jahren ausschaut, wenn nun innerhalb von einem halben Jahr so eine starke Veränderung aufgetreten ist.
Viele Grüße

schnecke0815 am 16 Jul 2019 18:27:52

Nachdem das mit der Vorstellung geklappt hat hier nun meine Erfahrungen:

Auch meine Maske besteht aus GFK und je nach Qualität des Gelcoates tritt die Vergilbung der Masken mal eher mal später auf.
Bei dir ist dies recht früh.

Alles polieren mit diversen Mitteln helfen nur bedingt, in der Regel max. eine Saison.
Dies habe ich 2x gemacht und dann die Radikal- und Endlösung praktiziert - lackieren.
Seit nunmehr 3 Jahren erstrahlt meine Front in einem schönen Glanz und auch die Fliegen lassen sich besser entfernen.

Spare dir das Geld für den Gutachter, spare dir die Mühe mit dem Polieren und suche dir einen guten und günstigen Lackierer.

Thor2016 am 16 Jul 2019 18:39:18

Achtung, Zahlreiche Waschmittel für Campermobile und Wohnwagen erzeugen die von dir vorgetragenen Vergilbungen....bereits öfters erlebt, daher reinigen wir nur noch mit Schmierseife. Also,immer an einer verdeckten Stelle erstmal testen oder falls es keine gibt einen Schwamm mit normalen Wasser bereitstellen da nur wenige Minuten ohne grossen Aufwand diese Verfärbungen revidierbar sind.
VG
Richard

banjotto am 17 Jul 2019 10:46:47

Vielen Dank für die guten Ratschläge.
Offensichtlich will keiner die Verfärbungen haben. Keine Autohersteller kann sich erlauben, etwas zu verkaufen, was nach kurzer Zeit zu Farbunterschiede bzw. Farbveränderungen führt. Auch ein WoMo sollte nicht nur funktional sondern auch schön sein. Es gibt WoMo-Hersteller, die dieses Problem gelöst haben, denn nicht alle haben eine GFK Gelcoat Frontmaske. Muss man sich als WoMo Besitzer so etwas bieten lassen, bzw. diese Ignoranz des Herstellers dulden. Der Hersteller erwartet offensichtlich, das man dieses Problem entweder mit Geld oder Zeitaufwand selbst löst.
Viele Grüße

cbra am 17 Jul 2019 11:40:35

banjotto hat geschrieben:...
Wieviel muss man als Kunde bei GFK Farbunterschiede zur restlichen Lackierung akzeptieren?
Hat jemand ähnliches Problem lösen können?


einiges - unlackiertes Gelcoat hat einfach andere Eigenschaften als ein lackierter Werkstoff. ist einfach so - wenn man das nicht will kann man alles in wagenfarbe lackieren lassen, kostet aufpreis und ist etwas besser, aber immer noch nicht perfekt, weil auch lackiertes blech sich anders verhält als Gelcoat - und auch da gibts noch unterschiede

schnecke0815 hat geschrieben:...
Bei dir ist dies recht früh.

...
Spare dir das Geld für den Gutachter, spare dir die Mühe mit dem Polieren und suche dir einen guten und günstigen Lackierer.


ja, 2 jahre sind nicht viel, aber ich sehe das genau wie schnecke. du hast was gebrauchtes gekauft, kulanz will dir keiner gewähren, musst du selber lösen. ich glaube auch dass der weg zum lackierer am effizientesten ist

banjotto hat geschrieben:... Keine Autohersteller kann sich erlauben, etwas zu verkaufen, was nach kurzer Zeit zu Farbunterschiede bzw. Farbveränderungen führt.


naja, wenn ich mir lackierte stossstangen, und andere bauteile mit materialvarianten anseh, dann noch die einführung der wasserlacke in erinnerung rufe - so hübsch und diskussionsfrei war das auch nicht ;)

banjotto hat geschrieben:Auch ein WoMo sollte nicht nur funktional sondern auch schön sein. Es gibt WoMo-Hersteller, die dieses Problem gelöst haben, denn nicht alle haben eine GFK Gelcoat Frontmaske. ...


dafür bekommst du da "schöne formen" zu günstigem preis, jeder hat da andere prioritäten. und welche frontmasken findest du denn besser?

andwein am 17 Jul 2019 15:26:56

banjotto hat geschrieben:.... Es gibt WoMo-Hersteller, die dieses Problem gelöst haben, denn nicht alle haben eine GFK Gelcoat Frontmaske. Muss man sich als WoMo Besitzer so etwas bieten lassen, bzw. diese Ignoranz des Herstellers dulden.

Das Thema ist schwierig, ich zitiere dich einmal: Seit ca. März dieses Jahres fällt eine Vergilbung der Frontmaske auf, die sehr unterschiedlich sichtbar wird. Unterhalb der linken Scheinwerfers stark, mit Schleierränder und Laufnasen. Die linke Seite allgemein etwas auffälliger.
Nur meine Erfahrung: Vergilbungen kommen vom UV-Lichtanteil, der trifft aber über die Zeit die ganze Fläche gleichmässig, da gibt es keine unterschiedlichen Vergilbungen. Laufnasen entstehen meist durch chem. Einwirkung wie z.B. Auslaugung/Ausätzung durch herunterlaufende Flüssigkeiten (Scheibenwaschanlagenzusatz??). Auch Farbschleier sind keine typischen UV-Vergilbungen.
Ist aber ohne Foto schwer zu beurteilen, Gruß Andreas

banjotto am 18 Jul 2019 09:36:27

Hier das Bild dazu:

Die Laufnasen befinden sich unterhalb des mittleren Scheinwerfers in der Mulde. Die Schleier sieht man im letzten Viertel dieses Teilstückes.
Sieht aus als ob da jemand nachträglich etwas gemacht hat. Niemand will's gewesen sein. Insgesamt sticht der weiß gebliebene Kühlergrill immer stärker hervor, da sich auch die anderen Teile der Frontmaske langsam verfärben, jedoch nicht so auffällig wie unterhalb des linken Scheinwerfers.

chrisx9 am 18 Jul 2019 10:47:40

Moin Banjotto,
das ist bei unserem Knaus exakt das gleiche. Nach 2 Jahren gelbliche Verfärbungen mit unterschiedlich starken und weniger starken Flächen. Insbesondere die Kanten sind stärker betroffen als die Flächen. Der obere Teil ist stellenweise matt. Auch ich habe nur GFK verträgliche Materialien verwendet. Ich habe ein wenig dazu gelesen und wenn ich es richtig verstehe, ist die oberste Schicht des GFK (Gelcoat) nicht dick genug, so dass das eigentliche gelbliche GFK Masse recht schnell durchscheint. Naja, ich lasse das jetzt bis es optisch nicht mehr geht und dann lasse ich es lackieren. Sollte es eine andere Lösung geben, wäre ich sehr interessiert.
Viele Grüße,
Christian

Ahorne7500 am 18 Jul 2019 12:30:29

Hallo Banjotto,
Hast du schon mal einen Gedanken an Folie verschwendet?
Es gibt *Plotterfolie und *car wrapping folie. Unterschiedliche Verarbeitung beim Kleben.
Kannst du fast in allen RALtönen in der Bucht kaufen.
Plotterfolie wenn, nimm die ca 6 Jahre haltbare!
Wenn du dann auf beiden Seiten die gleichen Teile folierst,
dann muss das eben so aussehen.
Vielleicht nimmst du auch eine ganz andere, dazu passende Farbe (Alleinstellungsmerkmal).
Folie kleben ist einfach.

Viel Erfolg
.

kheinz am 18 Jul 2019 12:46:42

Ist ein immer wieder geschildertes Problem das fast alle aus Kunststoff hergestellte Produkte ( Toilette / Waschbecken / Duschwanne usw.) betrifft: Wenn die hauchdünne Oberfläche erst mal durch Scheuermittel ( Vim / Ata / Lackreiniger usw.) abgetragen ist, geht das Theater erst richtig los.
Ausser im Spühlbecken aus Edelstahl - hat Scheuermittel im / am Wohnmobil nichts aber auch garn nichts zu suchen.

MfG kheinz

banjotto am 18 Jul 2019 14:39:09

Vielen Dank für die guten Ideen, vielleicht werde ich ja noch darauf zurückgreifen müssen.
Zum letzten Beitrag: Es gibt auch schöne Kunststoff bzw. GFK Frontmasken, die nicht so schnell bzw. nicht so stark vergilben !!
Hier geht es um vergilbte GFK Gelcoat Frontmasken, die normal gepflegt wurden und mein Plan ist es, eine Lanze für viele unzufriedene WoMo Besitzer zu brechen und dem Hersteller einen versteckten Mangel nachzuweisen. Versteckte Mängel unterliegen keiner 2 jährigen Frist.Entweder soll man auf die GFK Gel Frontmasken verzichten oder auf 100 % Qualität bei der Fertigung achten, da der Herstellungsprozess aufwendig und mit viel manueller Tätigkeit erfolgt.
Viele Grüße
Otto

schnecke0815 am 18 Jul 2019 14:59:02

banjotto hat geschrieben:...mein Plan ist es, eine Lanze für viele unzufriedene WoMo Besitzer zu brechen und dem Hersteller einen versteckten Mangel nachzuweisen. Versteckte Mängel unterliegen keiner 2 jährigen Frist.


Weder möchte ich dir Vorschriften machen noch dich von deinem löblichen Plan eine Lanze zu brechen abbringen aber bedenke - du hast dir ein
Wohnmobil angeschafft um mit Freude deine Freizeit verbringen zu können. Diese willst du nun, wenn auch nur teilweise, in einen Rechtsstreit investieren.
Abgesehen von dem finanziellen Invest ärgerst du dich vielleicht in 1-2 Jahren über die verlorene Zeit und sagst dir, hätte ich man damals auf den Bernd
gehört. Die Daumen drücke ich dir trotzdem.

taps am 18 Jul 2019 16:04:18

Hallo Otto,
ich würde mir da eine Folie draufmachen lassen, die aussieht wie Carbongewebe.
Der Berliner sagt: dat fetzt:-)
Gruß
Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Eigentümernutzungsgemeinschaft für WoMo
geldwerter Vorteil bei Austauschteil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt