Caravan
cw

MB IVECO welche Modelle gebraucht sind zuverlässig ?


Klemme am 16 Jul 2019 17:06:00

Ein herzliches hallo hier an alle Womo Freunde,
ich und meine Frau beabsichtigen, noch einmal ein anderes Womo zu kaufen,mit Heckgarage , großem Bett darüber und großem Bad. Da auch Wintercamping in Frage kommt ,möchte ich gerne hin zum Heckantrieb. Ein Neufahzzeug kommt auf Grund der immer schlechteren Qualität aller Hersteller leider nicht mehr in Frage,daher soll es wieder ein gebrauchter sein. Mit meinem 230er Ducato und seinem zuverlässigen 2,5 Liter TDI bin ich bisher bestens gefahren und genau so etwas ,ohne viel anfälliger Elektronik suche ich wieder,aber mit Heckantrieb. Euro Norm und Fahrverbote sind für mich kein Thema,damit kann ich leben,falls es rot oder gelb ist.
Welche Motoren bzw. Antriebe könnt ihr empfehlen bei Mercedes oder IVECO.
Vielen Dank euch für die Antworten sagt Andreas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

fotoLux am 16 Jul 2019 17:44:53

Klemme hat geschrieben:Ein Neufahrzeug kommt auf Grund der immer schlechteren Qualität aller Hersteller leider nicht mehr in Frage...

Übertreib mal nicht!

Grandeur am 17 Jul 2019 00:07:07

Hallo Andreas,
lt. Aussage von einem Bekannten der bei einem großen Mercedes-Händler in der Van-Werkstatt arbeitet ist der 2,1l Diesel (OM 651) sehr haltbar. Nur Kurzstreckenbetrieb und Start/Stop sorgen für gelängte Steuerketten und aufwändige Reparaturen. Nachteil sind die 11,5 l Motoröl, die alle 60tkm bzw. 2 Jahre gewechselt werden müssen.

Gruß Grandeur

Tinduck am 17 Jul 2019 08:04:36

Kann den Iveco Daily III mit der 2,8L-Maschine empfehlen, also vor dem Motor-Facelift.

Die einzige Elektronik ist die Bosch-Motorsteuerung und das ABS, welche beide nicht für Probleme bekannt sind.

Der Motor hat zwar wie im Ducato nen Zahnriemen und keine Kette, ist aber ansonsten ein echtes Eisenschwein. Wegen Längseinbau auch weniger Temperaturprobleme im Motorraum als beim Duc (LiMa...).

Das Getriebe ist kalt ein bisschen hakelig, aber robust, und hat 6 Gänge.

Wermutstropfen ist die selten gut funktionierende Heizungsregelung, gibts ja hier diverse Threads zu. Braucht ja in Italien auch keiner :D deshalb hat Iveco sich da keine Mühe gegeben.

Der Daily IV ist anfangs mit viel Elektronikproblemen aufgefallen, deshalb würd ich eher den IIIer nehmen, wenn man die Wahl hat und es um Robustheit geht. Ersatzteile sind (noch) kein Problem, und alle Verschleissteile gibts von Zweitlieferanten wie Bosch o. Ä. Sind preislich aber trotzdem ne andere Nummer als beim Duc. Einmal Bremse hinten komplett incl. Handbremsseile 1100 Euro (beim 50C15), mit Bosch-Teilen und in einer freien Werkstatt... bei Iveco mit Originalteilen eher in Richtung 2K.

Ach ja, auch wenns nicht wichtig ist... man bekommt den Motor für deutlich unter 2000 Euro auf ‚Grün‘.

bis denn,

Uwe

Klemme am 17 Jul 2019 08:30:26

Danke Grandeur und Uwe für eure Antworten, im Moment sagt mir der IVECO ehern zu,trotz Heizungsprobleme und höheren Preisen bei den ET. Meiner Meinung nach passt auch ein 2.8 LIter Motor vom Hubraum her ehern in ein WOMO mit mehr als 3,5 T ZGG,die 2.1 Liter Motoren von MB stellen mir noch einige Fragen. Was ist mit den Sprinter Motoren davor, OM 611/612 oder dem OM642 als 6 Zylinder?
Gruß Andreas

cbra am 17 Jul 2019 08:33:31

eine frage ist natürlich auch ob über oder unter 3,5t.

ich bin immer unter 3,5t und daily fan
- in unseren bevorzugten reisegebieten sehr verbreitet - vorteilhaft wenn mal was wäre
- eine exzellente werkstatt in salzburg
- ich mags einfach

ich hatte von 2012 bis 2018 eine daily III BJ 2006 als fahrgestell mit der 2,3l maschine. habe den gebraucht mit 58.000 in 2012 gekauft, gut 100.000 km raufgefahren - keine panne, kein problem, nix. auch im heissen sommer am berg kein temperaturproblem. aufgrund des hohen aufbaus und meines fahrstils hatte das auto kein leichtes leben, ich schätz mal 85% waren vollgas ;)
haben wir jetzt gebraucht gut verkauft und mehr bekommen als wir erwartet hatten.

der neue hat ebenfalls 2,3l maschine allerdings euroVI statt euroIII in dem sinn kann ich das sehr empfehlen

Klemme am 17 Jul 2019 08:43:10

Es geht sehr wahrscheinlich um mehr als 3,5 T, da bei meiner Vorstellung vom Wohnaufbau die 3,5 T in echt kaum zu halten sind. Gruß Andreas

cbra am 17 Jul 2019 08:44:27

dann sind natürlich auch grössere / schwerere motoren ein thema

Klemme am 22 Jul 2019 09:08:30

Moin moin,
hat vielleicht noch jemand einen Tipp zu älteren Mercedes ?
Gruß Andreas

kybernaut am 22 Jul 2019 10:46:41

Also wir fahren ein Sprinter 416 mit Concordeaufbau. 156PS aus fünf Zylindern. Ich bin mit dem Fahrzeug sehr zufrieden. Es hat jetzt gut 160.000km auf der Uhr und bisher keinen Reparaturen im Bereich des Motors gehabt.
LG
Jo

Lancelot am 22 Jul 2019 11:08:10

Klemme hat geschrieben: hat vielleicht noch jemand einen Tipp zu älteren Mercedes ?

Wenn Du finden/kriegen kannst : MB Vario 815 ... :gut:
wurde bis 2013 gebaut, sehr solide und robust, bis 7,5 to zul. GG, "unkaputtbar", klassische Form.

Wenn Du mehr Gewicht brauchst : gibt´s auch als MB 818 > 7,5 to

Wäre eine tolle Basis für ein Womo :ja:

Wobei wir mit unserem MB 416, Schaltgetriebe, aufgelastet auf 4,9 to, auch sehr zufrieden waren

Klemme am 23 Jul 2019 09:13:40

Danke euch beiden, damit kann ich erst mal was anfangen und in Ruhe suchen,Grüße von Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato Karmann Davis 620-Kaufen?
230er Ducato - bekannte Schwachstellen und Mängel?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt