aqua
motorradtraeger

Diebstahlsicherung für Wohnmobil 1, 2


Bodyworks am 17 Jul 2019 17:45:33

Bekanntlich ist die kriminelle Energie von bösen Buben ausschlaggebend dafür einen Diebstahl zu erleiden. Aber zumindest kann man es den Kameraden erschweren, sich mit dem WoMo aus dem Staub zu machen.
Man liest fast täglich in FB Gruppen, dass Caravans und WoMos geknackt und gestohlen werden.

Gibt es Tipps, wie man sich zumindest ein wenig davor schützen kann? Welche Maßnahmen habt Ihr ergriffen. Bitte keine Kommentare wie "sowas bringt eh nix" usw...
Ich habe z.B. an eine Lenkradkralle oder versteckten Trennschalter für die Starterbatterie gedacht. Wir möchten demnächst eine Küstentour entlang der Bretagne machen, wobei das WoMo dann auch mal ein paar Stunden unbeaufsichtigt bzw. auf Stell- oder Parkplatz steht.

Habt Ihr damit Erfahrung, oder so etwas installiert? Herstellerempfehlungen sind willkommen.
Vielen Dank für Tipps.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hmarburg am 17 Jul 2019 18:03:21

Hallo Frank,

ich klinke mich hier mal ein, da ich auch interessiert an diversen Lösungen bin.

Ich haben mich schon über kaufbare Lösungen von der Firma HEOsave informiert aber auch parallel ein Video - Link finde ich leider nicht mehr - über die Problematik mit den verwendeten Schließzylinder, unter anderem denen die HEOsave einsetzt, gesehen. Okay, hier geht es mehr um Einbruchschutz.
Bis jetzt habe ich noch keine befriedigende Lösung gefunden.

Gruß, Holger

pienmajer am 17 Jul 2019 18:14:51

google mal auf Bearlock. Viele Niederländer haben das eingebaut.

tweiner am 17 Jul 2019 18:21:41

Moinsen,

Ich habe längere Zeit auch Alarmanlagen in PKWs eingebaut. Wenn es dich beruhigt solltest du das machen. Jedoch: Alles was von Außen sichtbar ist lockt an und verführt noch mehr.
Außer einem Warnaufkleber einer (nicht unbedingt) vorhanden Alarmanlage.
Sonst würde ich selber entweder das Kabel zum Anlasser unterbrechen (mit einem Nato-Knochen) oder die Benzinpumpe abschalten.
Benzinpumpe hätte evtl. den Nachteil das das Womo noch eine kurze Strecke fahren könnte (und dann auf dem Bahnübergang stehen bleibt, also erstmal Stecker ab und laufen lassen :-) ) Wäre aber meine bevorzugte Lösung. Starterbatterie kommt drauf an wo sie eingebaut ist, aber auch da mit einem Nato - Knochen.
Und möglich so das man an den Knochen auch ohne öffnen der Motorhaube dran kommt.
gruß
Thomas

Ganzalleinunterhalter am 17 Jul 2019 18:24:14

Hallo Frank, folgende Maßnahmen habe ich ergriffen um das Szenario abzuwenden:
- Bauchgefühl bei der Stellplatzwahl
- beim Einkaufen in Supermärkten bleibt eine Person im Fahrzeug ( gerade im Mai in der Carmarge erlebt, wo mehren Besatzungen von Wohnmobilen wärend des Einkaufs die Mobile aufgebrochen wurden )
- Sicherungskette / oder Knackerschreck zwischen Fahrerhaustüren
- --> Link
- --> Link


Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß und schöne Erlebnisse in der Bretagne.

hmarburg am 17 Jul 2019 18:50:26

pienmajer hat geschrieben:google mal auf Bearlock. Viele Niederländer haben das eingebaut.


Ich konnte keine Infos finden, welche Schließzylinder verbaut werden.

Wenn es die gleichen sind, die standardmäßig in Wohnmobilen verbaut sind, haben professionelle Diebe kein Problem damit.

Gruß, Holger

knallowamso am 17 Jul 2019 18:51:40

pienmajer hat geschrieben:google mal auf Bearlock. Viele Niederländer haben das eingebaut.


:lol: ... ich bin keiner.

Nfug Ronald

DonCarlos1962 am 17 Jul 2019 19:02:48

Das Thema ist schon sehr ausführlich behandelt worden.

Für mich machen zusätzliche Schlösser keinen Sinn. Es gib hier schon einige Berichte, bei denen Diebe durch die Kunststofffenster eingebrochen sind.
Rein kommen sie in jedem Fall.

Anders mag es mit dem klauen sein. Eine versteckte Abschaltung der Zündung oder der Treibstoffpumpe macht schon mehr Sinn.
Allerdings ist das bei neuen Fahrzeugen nicht ganz so einfach, weil diese oft mit dem CAN-Bus verbunden sind und ggf. Fehlermeldungen im System hinterlegen.
Das wäre also ein Fall für den Fachmann.

LG Carsten

Duderino am 17 Jul 2019 19:50:37

Ich denke gerade darüber nach ...
--> Link

Auto gestohlen wäre für mich der Super Gau. Mit allem anderen könnte ich irgendwie leben.

KlausSchmidt am 17 Jul 2019 20:06:52

hmarburg hat geschrieben:Hallo Frank,

Lösungen von der Firma HEOsave informiert aber auch parallel ein Video - Link finde ich leider nicht mehr - über die Problematik mit den verwendeten Schließzylinder

Gruß, Holger

Moin Holger,
das Problem gibt es nicht mehr. HEOSave behebt das inzwischen bei der Herstellung.
Wiipro Alarm mit CANbus und Handsenderupdate solltest Du mal ansehen.
Gute Fahrt
Klaus

taps am 17 Jul 2019 20:08:12

Hallo Frank,
wir hatten einen Diebstahlversuch und ich habe mich ausführlich mit dem Thema beschäftigt.
1. Einbruch und Womo wird gestohlen. (hat zum Glück nicht geklappt)
2. Einbruch und es wird ausgeräumt.
3. Einbruch während des Schlafens.
Für die drei Fälle gilt es sich abzusichern.
Zu 1. wir haben Bärlock verbaut, weil mechanisch. Das Schloß von Bärlock ist nicht zu picken, weil an 4 Seiten des Schlüssels codiert. An der Tür die Warnaufkleber...
Zu 2. da gibt es je nach Gusto verschiedenste Möglichkeiten.
Wir haben uns entschieden, das als kleineres Übel zu nehmen und dagegen nichts zu tun.
Alle möglichen Sicherungsmaßnahmen (Heosafe, Knackerschreck) nehmen Dir den Komfort und die Freude am Wohnmobil...
zu 3. Stellplatzwahl....
Gruß
Andreas
PS: leider wahr: dort wo sowas immer wieder passiert, fahren wir nicht mehr hin!

hmarburg am 17 Jul 2019 20:12:13

KlausSchmidt hat geschrieben:Moin Holger,
das Problem gibt es nicht mehr. HEOSave behebt das inzwischen bei der Herstellung.
Wiipro Alarm mit CANbus und Handsenderupdate solltest Du mal ansehen.
Gute Fahrt
Klaus


Hallo Klaus,

danke für die Infos, werde mich damit nochmal beschäftigen.

Auch gute Fahrt, Holger

Inselblick am 17 Jul 2019 20:35:52

Meine Meinung kannst du an meinen Einbauten ablesen.
1. Heosafe an Fahrer- und Beifahrertür und Aufbautür. Bei der Aufbautür aufpassen wegen Dreifachverriegelung. Meine Werkstatt hat den Einbau erstklassig gelöst. Dazu findest du im Forum auch Bilder von meiner Aufbautür KNAUS SUN TI Platinum 2018.
2. Einbau Bear-Lock
3. Einbau Sitzsockelsafe mit 2 verschiedenen Sicherungsschrauben am Fahrzeug befestigt.
Alles Zusammen Kosten von 2% des Kaufpreises meines Wohnmobil.
Gruß Manfred

landmesser am 17 Jul 2019 22:56:00

Moin,

ich habe eine Alarmanlage, die über einen Bewegungsmelder im Innenraum auslöst, wenn ich abgeschlossen habe. Macht Radau und erregt Aufmerksamkeit - hoffentlich. Öffentlichkeit ist der einzig denkbare Schutz.

Wenn ich drin bin und einer kommt, rück ich alles freiwillig raus. Den Fall halte ich allerdings für unwahrscheinlich.

Viele Grüße
landmesser

ps: Ich mach mir da keine großen Gedanken. Ich will das Leben genießen, alle Gefahren zu durchdenken hindert daran. Wir gehen auch zu zweit einkaufen ;-)

Ahorne7500 am 18 Jul 2019 08:50:30

Hallo,
es gibt auch Womos,
die haben benutztes Hundespielzeug auf dem Armaturenbrett liegen,
oder einen HundeWassernapf vor der Tür.
.auch wenn es keinen Hund gibt.

Wir haben zwei Hunde dabei.
.

rolf51 am 18 Jul 2019 08:56:50

Hallo,
für mich ist die beste Diebstahlsicherung, das eigene Verhalten. Zeige dein Innenraum, da ist nichts auf die schnelle zu holen, bzw. ich rechne ggf. mit einem Einbruch.

andwein am 18 Jul 2019 09:46:28

Bodyworks hat geschrieben:....Man liest fast täglich in FB Gruppen, dass Caravans und WoMos geknackt und gestohlen werden.

Einbruchsschutz OK, aber Diebstahl des ganzen Fahrzeuges und das liest man täglich???? Sorry hast du dafür Quellen?? In welcher Zeitung denn??? Man sollte die Kirche doch im Dorf lassen, solche Übertreibungen dienen niemanden!!
Gruß Andreas, der niemanden in den letzten 40 Jahren Wohnmobilleben kennengelernt hat, dem das Womo gestohlen wurde!!

bigben24 am 18 Jul 2019 10:31:33

Da Prinzip sollte ja erst einmal die Abschreckung sein, da potentielle Diebe es möglichst einfach, leise und schnell haben wollen. Außerdem muß man unterscheiden, ob man sich nur gegen Einbruch oder auch gegen Fahrzeugdiebstahl absichern möchte.
Wir haben ein Zusatzschloß in derEinbautür verbaut, eine WIPRO III mit Profinder, Fenster und Türen, Klappen mit Magnetkontakten versehen, sowie überall Alarmanlagenschilder verklebt. Das sollte erst mal abschrecken und wenn daneben einer ohne Schilder steht, wird ein Dieb wohl den vermeintlich einfacheren Weg gehen. Geht er dennoch rein, wenn wir nicht da sind, kann er das Fahrzeug zwar ausräumen, aber Wegfahren schafft er nicht, dank eines Geheimschalters. Dafür haben wir auf Bearlock und Krallen verzichtet, weil wir sie nicht baruchen.
Mancher sagt dazu dann gerne mal, "Das brauche ich alles nicht" das sagten 2 gute Freunde/ Bekannte auch und hatten dann kein WoMo mehr.
Gute 1000 Taler zur eigenen Sicherheit, bei einem Fahrzeugwert von zigtausend € halte ich noch für gut vertretbar.

Gruß

hmarburg am 18 Jul 2019 11:18:10

andwein hat geschrieben:...
Gruß Andreas, der niemanden in den letzten 40 Jahren Wohnmobilleben kennengelernt hat, dem das Womo gestohlen wurde!!


Ist gar nicht so lange her, da gab es diese Meldung hier im Forum: --> Link

Gruß, Holger

DonCarlos1962 am 18 Jul 2019 11:18:33

andwein hat geschrieben:Einbruchsschutz OK, aber Diebstahl des ganzen Fahrzeuges und das liest man täglich???? Sorry hast du dafür Quellen?? In welcher Zeitung denn??? Man sollte die Kirche doch im Dorf lassen, solche Übertreibungen dienen niemanden!!
Gruß Andreas, der niemanden in den letzten 40 Jahren Wohnmobilleben kennengelernt hat, dem das Womo gestohlen wurde!!

Ich denke, täglich wird man das bestimmt nicht lesen. Leider kann ich aber definitiv von zwei Diebstählen im letzten Jahr berichten, weil die beiden Fahrzeuge im Verwandten- und Freundeskreis weg gekommen sind.

Beide etwa ein gutes Jahr alt, 3,5 Tonner und im Raum Düsseldorf. Sie sind auch nicht wieder aufgetaucht. Bisher sind alle Bemühungen die Fahrzeuge wieder zu erlangen ins Leere gelaufen.

LG Carsten

Inselblick am 18 Jul 2019 11:26:42

Hallo Carsten
hatten diese 2 Wohnmobile irgendwelche zusätzliche Dinge bezüglich Einbruch und Diebstahl im/am Fahrzeug?
Wenn jemand einen Einbruch oder sogar Diebstahl hatte, dann gebt uns doch Hinweise auf vorhandene Sicherheitsvorkehrungen. So kann man sich besser ein Bild machen über die Wirkung von Sicherheitsvorkehrungen.
Gruß Manfred

bigben24 am 18 Jul 2019 11:37:14

Inselblick hat geschrieben:Hallo Carsten
hatten diese 2 Wohnmobile irgendwelche zusätzliche Dinge bezüglich Einbruch und Diebstahl im/am Fahrzeug?
Wenn jemand einen Einbruch oder sogar Diebstahl hatte, dann gebt uns doch Hinweise auf vorhandene Sicherheitsvorkehrungen. So kann man sich besser ein Bild machen über die Wirkung von Sicherheitsvorkehrungen.
Gruß Manfred

Die 2 in meinem Bekanntenkreis ( 2 x KaWa) hatten keine Vorkehrungen getroffen. Mit meiner unfindbaren zusätzlichen Wegfahrsperre wären beide definitiv noch da. Statistik ist das eine, aber wenn man dann mal selbst betroffen sein sollte, sieht das dann ganz anders aus und wenn man das für "Kleingeld" verhindern könnte, sollte man das doch auch tun, oder?
Man bekommt zwar von der Versicherung den Zeitwert erstattet, aber davon hat man i.d.R. noch lange kein Ersatzfahrzeug.

Gruß

andreasnagel am 18 Jul 2019 11:40:37

Moin.
Ahorne7500 hat geschrieben:Wir haben zwei Hunde dabei.

Wo sind die Hunde denn, wenn Ihr spazieren oder einkaufen geht, oder eine Stadt besichtigt?

Wer bewacht das WoMo, wenn Ihr mit den Hunden Gassi geht?

Natürlich kann man theoretisch einen der Hunde oder eine Person im WoMo zurück lassen, aber praktisch möchte man das dann wohl doch nicht tun.

Viele Grüße,
Andreas

WomoToureu am 18 Jul 2019 11:50:03

Inselblick hat geschrieben:Wenn jemand einen Einbruch oder sogar Diebstahl hatte, dann gebt uns doch Hinweise auf vorhandene Sicherheitsvorkehrungen. So kann man sich besser ein Bild machen über die Wirkung von Sicherheitsvorkehrungen.


Wir selbst hatten zwei Einbrüche, bei dem einen --> Link hatte man uns zwei Scheiben eingeschlagen und ist von einem Motorrad aus eingestiegen. LapTop, Navi usw. waren natürlich weg und unsere "Geheimecken" haben sie sehr gut erraten. Bei einem vorherigen hatte man einen dicken Schlitzschraubenzieher ins Schloß der Aufbautür geschlagen und ist durch die Tür rein, ansonsten wie gehabt ( wie vorstehend )

Einem Kollegen haben Sie auf einem Kaufhausparkplatz das Wohnmobil mit einem Abschleppwagen geklaut, sind 1 - 2 km gefahren und haben es dort aufgebrochen ( auch wieder durch die Tür ) und leer gemacht. Das Womo haben Sie in einer unbelebten Straße stehen lassen.

Wir selbst haben eine Alarmanlage und eine "Auffindetechnik" die sich meldet wenn das Womo den Standort ändert und die Alarmanlage aktiv ist. Weiterhin kann man den Standort des Womos durch Anruf einer gewissen Nummer abfragen.

Ansonsten stellen wir das Wohnmobil nur noch bewacht ab bzw. auf Stellplätzen und Campingplätzen, wenn wir tagsüber weg sind. Unsere "Geheimverstecke" nutzen wir weiterhin, allerdings nur noch mit dem "Travelsafe" kombiniert --> Link. Wenn man also so ein Versteck findet, ist da ein Beutel der mit einem Stahlseil befestigt ist und auch mit einem Messer nicht zu öffenen ist. Denn was die Diebe nicht haben ist Zeit. Die Alarmanlage meldet, alle gucken keiner geht zu den Dieben und hindert die. Aber den Dieben gefällt die Situation auch nicht, klauen aber noch 30 - 40 Sek. weiter. Damit muss man leider rechnen, deshalb den Travelsafe.

Inselblick am 18 Jul 2019 11:52:35

Danke Carsten.
Nur so geben wir nachvollziehbare Entscheidungsgrundlagen. Also legt Fakten auf den Tisch! Wer von einen Einbruch oder Diebstahl persönlich betroffen war oder davon aus Bekanntenkreis hört, der berichte über die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen am Wohnmobil hier.
Gruß Manfred

WomoToureu am 18 Jul 2019 11:57:07

bigben24 hat geschrieben: Mit meiner unfindbaren zusätzlichen Wegfahrsperre wären beide definitiv noch da.
Wie wird denn konkret der Abtransport mit einem Abschleppfahrzeug verhindert ?

Bei einem auf z.B. auf einem Kaufhausparkplatz abgestelltem Fahrzeug denken alle, z.B. der Eigentümer läßt das Fahrzeug entfernen. Da kümmert sich niemand drum, selbst wenn die Alarmanlage des Womo`s heult gehen alle Passanten ihrer Wege und ignorieren es. ( Denken hat alles seine Richtigkeit )

Voll Dreist die Diebe, aber mit am wenigsten Risiko.

bigben24 am 18 Jul 2019 12:09:02

Alarmanlage hat einen Geofence, wenn ein definierter Bereich verlassen wird, gibt es einen stillen Alarm per SMS, wird eingebrochen -> lauter Alarm plus SMS.

Aber es gibt, wie überall, immer ein gewisses Restrisiko, welches ich bei uns aber vertretbar finde.

Bodyworks am 18 Jul 2019 12:53:47

andwein hat geschrieben:Einbruchsschutz OK, aber Diebstahl des ganzen Fahrzeuges und das liest man täglich???? Sorry hast du dafür Quellen?? In welcher Zeitung denn??? Man sollte die Kirche doch im Dorf lassen, solche Übertreibungen dienen niemanden!!


Hallo Andreas,
ich bin in mehreren Gruppen auf FB, mit insgesamt ca. 200.000 Mitgliedern. Darin vergeht tatsächlich fast kein Tag, an dem nicht irgendjemand schreibt, dass sein WoMo oder sein Caravan geklaut wurde - und zwar komplett. Meist ist es gekoppelt mit Urlaubsfotos vom geliebten Gefährt und der Bitte an die Community, danach Ausschau zu halten und ggfs. die Polizei zu benachrichtigen. FB steht nicht für eine Zeitung sondern für das größte soziale Netzwerk. Merkwürdiger Weise wird das Wort Fa..book, wenn ich es hier im Forum ausschreibe, geblockt.
Wenn man sowas liest, macht man sich schon ein wenig Sorgen und hält Ausschau nach Präventivmaßnahmen.

Bodyworks am 18 Jul 2019 13:02:26

3 nagelneue WoMos gestohlen. Gerade gestern passiert.

--> Link

Die Schlüssel befanden sich noch bei der Firma. Ich frage mich, wie man ein Fahrzeug ohne Schlüssel, Lenkradschloss usw. bewegen kann.

--> Link

Inselblick am 18 Jul 2019 14:15:37

Natürlich ein herber Schlag für das Unternehmen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass alle Händler ihre Wohnmobile zusätzlich sichern.
Wir sollten nicht für die Händler Hilfe anbieten, sondern für die Forumsmitglieder. Daher bitte Beispiele vom Einbruch und Diebstahl unserer privaten Wohnmobile und den Sicherheitsvorkehrungen.

gespeert am 18 Jul 2019 14:25:02

at Inselblick,
natuerlich gibt man seine Loesung bekannt, damit die Gegenseite sofort Einblicke erhaelt um die Sicherungen auszuheben (bspw. Tracker verbaut, workaround mit GPS- und Handyjammer. Wegfahrsperre mechanisch verbaut, workaround Aufladen mit Abschlepper. Praktischerweise ist ja im Profil zu sehen was man wo suchen muss. Alle mitgekommen?)

at bodyworks
nichts leichter als das, man fertigt vor Ort einen Nachschluessel an und faehrt mit den Mobilen vom Hof.
Ein Profi benoetigt ca. 5 bis 10 Minuten, fuer einen Sichtzeugen sieht das wie Pannenhilfe oder Service aus.
Du verstehst sicher dass ich das genaue Vorgehen hierzu hier nicht breittrete

DonCarlos1962 am 18 Jul 2019 14:34:48

Der Dethlefs unseres Freundes hatte die Heosafe Zusatzschlösser an den Führerhaustüren und an der Aufbautür. Genützt hat es offensichtlich nichts.
Das Fahrzeug stand auf einem Abstellplatz.

Das andere Fahrzeug war ein Bürstner und stand auch auf einem (anderen) Abstellplatz und war nicht weiter gesichert.

Hier im Forum wurde schon einmal davon berichtet, dass ein WoMo in Spanien an einem Taxistand tagsüber aufgebrochen wurde.
Mit roher Gewalt wurden die Kunststoffscheiben eingeschlagen und das WoMo ausgeräumt.

Darum verzichte ich auch auf die Zusatzschlösser.
Wichtiger ist aber vielleicht wirklich der gesunde Menschenverstand und eine gewisse Vorsicht.

LG Carsten

Inselblick am 18 Jul 2019 15:13:15

ät gespeert
ich habe mit der Bekanntgabe meiner Sicherheitsvorkehrungen kein Problem. Aufkleber von Heosafe und Bear-Lock sind sogar sichtbar an den Fenstern bzw. Türen. Vielleicht wissen diese beiden Hersteller warum sie diese Aufkleber dazu geben?

schnecke0815 am 18 Jul 2019 15:22:53

Bodyworks hat geschrieben:FB steht nicht für eine Zeitung sondern für das größte soziale Netzwerk. Merkwürdiger Weise wird das Wort Fa..book, wenn ich es hier im Forum ausschreibe, geblockt.


Das ist doch dieses Netzwerk wo die "gute alte Zeit" mit "Kraft durch Freude" verherrlicht wird, Merkel weg muß, Terroranschläge live zu sehen sind, eine neue
Währung eingeführt werden soll und und und.
Wie löblich das diese Datenkrake hier noch nicht einmal genannt werden darf aber immerhin wissen wir jetzt, wieso du Angst um dein Wohnmobil hast schließlich
kennt sogar der Donald deine Gepflogenheiten und Standort.

taps am 18 Jul 2019 15:24:33

Inselblick hat geschrieben:Hallo Carsten
Wenn jemand einen Einbruch oder sogar Diebstahl hatte, dann gebt uns doch Hinweise auf vorhandene Sicherheitsvorkehrungen. So kann man sich besser ein Bild machen über die Wirkung von Sicherheitsvorkehrungen.
Gruß Manfred

Bei uns ist es beim Versuch geblieben, da die Diebe offensichtlich gestört wurden.
--> Link
Jetzt mit Baerlock unterwegs...
Ich hoffe, hier schreibt kein Betroffener der Baerlock hatte:-)
Gruß
Andreas

Inselblick am 18 Jul 2019 15:34:14

Hallo Andreas, dein Beitrag war für mich mit ausschlaggebend zum Einbau Bear-Lock.

taps am 18 Jul 2019 16:08:09

Inselblick hat geschrieben:Hallo Andreas, dein Beitrag war für mich mit ausschlaggebend zum Einbau Bear-Lock.

Cool,
Dankeschön, das hört man gern!
Hoffentlich hast Du Baerlock vorsorglich und nicht erst nach einem Vorfall einbauen lassen?
Gruß
Andreas, der auch Werder schon besucht hat.

mk40 am 18 Jul 2019 19:00:21

Bodyworks hat geschrieben:
,,........ Ich frage mich, wie man ein Fahrzeug ohne Schlüssel, Lenkradschloss usw. bewegen kann.



Hallo, da doch immer noch nicht alle wissen das der Dieb " deinen Schlüssel" nicht brauch" !!! , weder für das deaktivieren der Wegfahrsperre noch zum Starten des Womos .
Hier mal ein Video wie es geht .
Schaut bitte mal auf die benötigte Zeit .

--> Link

Mfg. Steffen

Und ja , vom kompletten Diebstahl liest man in letzter Zeit mehr als einem lieb ist . OK,...jetzt kommt wieder die Aussage , hören hören hören.....nein viel besser , Freunden aus einem Ort weiter vor 6 Wochen ein Sunligt , vor der Haustür wech ....nein es gab keine extra Sicherung.

mk40 am 18 Jul 2019 19:13:39

Hier z.b. ein aktueller Diebstahl....
Nur einer von in letzter Zeit zu vielen.


pepe20 am 18 Jul 2019 21:34:12

...also unser Wohnmobil ist noch da. Alle anderen in Griechenland auch, zumindest die auf den Campingplätzen.
Liest man nur "geklaut"-Meldungen ergibt sich natürlich ein subjektiv anderer Eindruck.
Gruß vom Peleponnes :-)

WomoToureu am 19 Jul 2019 00:05:43

pepe20 hat geschrieben:...also unser Wohnmobil ist noch da.
Ich wünsche Dir von Herzen das es so bleibt und auch unaufgebrochen.

Ich muss Dir leider versichern wenn jemand in "Deinem" Wohnmobil war und Deine Sachen geklaut hat, wirst Du normalerweise sehr darunter leiden. Es geht absolut nicht um den materiellen Schaden, sondern ist ein sehr tiefer und langanhaltener Schock. Ebenfalls wird es dann interessant welche Daten auf dem geklauten LapTop sind, Scans von Ausweis, Passwörter usw. ???

Du wirst sehen, dass es lange dauert bis das neue LapTop wieder eingerichtet ist und die notwendigen Daten drauf sind, Einbruchschäden beseitigt etc.

Danach bleibt noch 1 - 2 Jahre der Psychische Schaden zurück.

Leider kennen wir das aus persönlicher Erfahrung, wir wünschen das keinem und geben deshalb gern unsere leider sehr negativen Erfahrungen weiter.

WomoToureu am 19 Jul 2019 00:21:55

DonCarlos1962 hat geschrieben:Hier im Forum wurde schon einmal davon berichtet, dass ein WoMo in Spanien an einem Taxistand tagsüber aufgebrochen wurde.
Mit roher Gewalt wurden die Kunststoffscheiben eingeschlagen und das WoMo ausgeräumt.
Das ist offenbar unser gewesen, anmerken möchte ich ausdrücklich, dass mehrere Taxis dort standen, weder eingegriffen noch uns später geholfen haben als die Diebe längst weg waren und sich sogar weigerten die Polizei zu rufen.

Wie sagte die Polizei hinterher, die haben sehr viel Angst vor " der Bande", die hart und brutal sogar gegen Leute vorgeht die den Bestohlenen irgendwie hilft. Offenbar gingen alle davon aus, dass "Beobachter" nach dem Einbruch die Sache weiter beobachteten, denn wir mussten der Polizei folgen die den Fall in einer Polizeistation bearbeitete. Uns wurde gesagt "hier sind zu viel Augen".

Fotos und Daten sind vorhanden, da wir eine aufzeichnende Kamera im Womo hatten, die komischerweise nicht mitgeklaut wurde. Fingerabdrücke wurden gefunden, man versprach uns zu informieren wenn man die findet, es kam bis heute keine derartige Info. Zeitgleich mit uns waren zwei andere aufgebrochene Wohnmobile in der Polizeistation. Wir gehen von Bandenarbeit aus.

Da einige behaupten in Deutschland passiert so etwas nicht oder kaum, unzählige Berichte sprechen dagegen. --> Link

bigben24 am 19 Jul 2019 00:41:29

mk40 hat geschrieben:
Hallo, da doch immer noch nicht alle wissen das der Dieb " deinen Schlüssel" nicht brauch" !!! , weder für das deaktivieren der Wegfahrsperre noch zum Starten des Womos .
.............


Um so besser, wenn man doch gegen beides etwas tun könnte. Beim Öffnen der Tür würde unser Alarm losgehen, inkl. SMS (ca. 1.200 Taler) und selbst wenn er die Zündung an bekommt und mit dem Dongle die Wegfahrsperre knackt, würde unser WoMo sich nicht vom Fleck bewegen, weil der Motor wg. der zusätzlichen Wegfahrsperre nicht angehen würde und die findet der in 3 Wochen nicht. Letztere kostet etwa lächerliche 250 Taler. Sind wir weit weg, kann er die Karre zwar ausräumen, aber sie bleibt stehen!!!!
Prozentual mögen das sehr wenige sein, die geklaut werden, aber wenn es jemanden trifft ist das immer bitter.

Gruß

rolf51 am 19 Jul 2019 07:21:26

bigben24 hat geschrieben:
Sind wir weit weg, kann er die Karre zwar ausräumen, aber sie bleibt stehen!!!!
Gruß


Hallo,
dann hoffen wir, dass der Dieb nicht aus Frust das Womo anzündet. :?

Phantom0815 am 19 Jul 2019 07:27:15

bigben24 hat geschrieben:.... weil der Motor wg. der zusätzlichen Wegfahrsperre nicht angehen würde und die findet der in 3 Wochen nicht. Letztere kostet etwa lächerliche 250 Taler. ....


Hallo,
welche Wegfahrsperre hast Du denn verbaut ?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Auflasten auf 4t oder nicht, Hilfe bei der Entscheidung
Ducato L2H2 Provisorischer Ausbau wegen Wartezeit
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt