aqua
anhaengerkupplung

Absorber N3112 gegen Kompressor getauscht


babl am 19 Jul 2019 08:27:09

Hallo zusammen,

nach einjähriger Odyseey und Wochenlangen Standzeiten beim Händler ist mir jetzt der Kragen geplatzt.
Ich habe den Theteford N 3112 ausgebaut und einen Dometic CRX 110 Kompressor eingebaut.
Dieser passt saugend in die Nische. Es musste lediglich der Blechrahmen raus (4 Schrauben).
Die Stromversorgung vom EBL habe ich direkt an der Aufbaubatterie angeschlosen. Der Dometic hat eine Unterspannungsabschaltung.
Angst hatte ich vor den Kompressorgeräuchen. Die sind so gut wie nicht zu hören. Erste Messungen Kühlfach -26 Hauptfach 4 Grad auf Stufe 2 bei 30 Grad Außentemperatur. Wenn er läuft zieht er 4,7 Amp. Ca. jede Std für 10 min.


LG
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Inselmann am 19 Jul 2019 09:29:37

Der Stromverbrauch hängt stark von der Aussentemperatur ab.
Unsere Kompressorbox hat das 8 fache gebraucht an Strom während des vergangenen Urlaubs bei 35Grad. Box ist sicher nicht so gut isoliert wie ein Einbaukühlschrank, aber ich war schon erstaunt wieviel Strom da verbraucht wurde.

Bodimobil am 19 Jul 2019 09:52:42

Unser Kompressorkühlschrank ist mit 30% Einschaltdauer bei 20°C Umgebungstemperatur angegeben. Mehr als das 3fache geht also gar nicht weil er dann komplett durch läuft. Allerdings läuft unser ca. alle 15 Minuten für ein paar Minuten.
Nur einmal pro Stunde 10 minuten ist schon ein ziemlich langer Rythmus.

Gruß Andreas

babl am 19 Jul 2019 11:40:24

Das kommt auf den Kompressor, Ansteuerung und Isolierung an.
Der Dometic ist nachezu Luftdicht eingebaut und holt seine Kühlung aus den Orginal Lüftungsgittern.

Als Übergang hatte ich eine Kompressor Kühlbox von Waeco die ist auch 3-4 mal die Std kurz gelaufen.
Genau den selben Kompressor habe ich jetzt im Kühlschrank und er läuft ca. jede Std für 10 min.
Er ist aber besser isoliert als die Box und hat eine Gummi Magnet Dichtung und zusätzlich oben und unten eine Verriegelung an der Tür.
Dadurch sitzt sie bombenfest.

babl am 19 Jul 2019 11:42:05

Bodimobil hat geschrieben:Unser Kompressorkühlschrank ist mit 30% Einschaltdauer bei 20°C Umgebungstemperatur angegeben. Mehr als das 3fache geht also gar nicht weil er dann komplett durch läuft. Allerdings läuft unser ca. alle 15 Minuten für ein paar Minuten.
Nur einmal pro Stunde 10 minuten ist schon ein ziemlich langer Rythmus.

Gruß Andreas


Was hast du für einen Kühlschrank eingebaut?

Rockerbox am 19 Jul 2019 12:25:40

Hallo Thomas,

gratuliere zum „vernünftigen“ Kühlschrank :mrgreen:

Ich hab vor einiger Zeit den großen HDC 195 eingebaut, siehe hier:
--> Linkühlschrank

Ich hab mir meine Logfiles vom letzten Kroatien-Urlaub mal angesehen, daraus ergibt sich bei Stufe 2 im Kühlschrank (das sind -16 bis -18 Grad im Gefrierfach und 4 bis 6 Grad im Kühlschrank) tagsüber bei 30-35 Grad Außentemperatur und häufigem Öffnen des Kühlschranks eine Laufzeit von etwa 80%. Nachts bei ungefähr 22 Grad geht die Laufzeit auf ca 30% zurück.

Ich hatte bis dato die originalen Lüftungsöffnungen des vorherigen Absorber verwendet, da aber der neue KS wesentlich höher ist fehlt sozusagen ganz unten eine Lüftungsöffnung. Die hab ich nun nachgerüstet und weil ich sie noch vom Absorber übrig hatte 2 PC-Lüfter ins obere Gitter eingebaut. Die laufen thermostatgesteuert an, sobald der Kompressor bzw. die Verdampferleitungen heiß werden.

So erhoffe ich mir auch eine Reduzierung der Laufzeit tagsüber.

Inselmann am 19 Jul 2019 12:34:53

Rockerbox hat geschrieben:
Ich hab mir meine Logfiles mal angesehen, daraus ergibt sich bei Stufe 2 im Kühlschrank tagsüber bei 30-35 Grad Außentemperatur und häufigem Öffnen des Kühlschranks eine Laufzeit von etwa 80%. Nachts bei ungefähr 22 Grad geht die Laufzeit auf ca 30% zurück.



Das genau meinte ich damit. "Mein Kuehlschrank braucht nur xyz pro Tag". Bis es richtig in die Sonne geht :lol:
Ich war erstaunt wieviel die kleine Kompressorbox am Tag verbraten hat (und auch Nachts, da ware es ja auch manchmal 25-28Grad im Wohnmobil) An manchen Tagen produzierten meine Solarpanels (2x130W) 100Ah und das reichte nicht um die Batterien wieder auf 100% SOC zu bekommen. Geht ja immer weniger rein je voller die sind, lag also nicht an zuwenig Solarertrag. Da geht einfach die Zeit aus wenn der Ertrag tagsueber von der Kuehlbox verbraucht wird.

Bodimobil am 19 Jul 2019 13:21:42

babl hat geschrieben:Was hast du für einen Kühlschrank eingebaut?


Engel CK-100

thomas56 am 19 Jul 2019 13:23:54

Ein Kompressor verhält sich nicht anders als ein Absorber, wenn die Tür aufgemacht wird, fällt die Kälte raus und die muss nach produziert werden!
Ein Kompressor kühlt nicht besser, er ist nur schneller und wer immer ausreichend Strom hat, ist mit dem Kompressor gut bedient.

Da ich die 80ige Einschaltdauer im Sommer für realistisch halte, bin ich froh keinen Kompressor mehr zu haben.
Durch meine zusätzliche Kompressorbox in der Garage mache ich zwar nicht mehr oft den den Kühlschrank auf und die Einschaltdauer würde sich reduzieren, aber für die wenige Nutzung reicht der Absorber völlig aus..

babl am 19 Jul 2019 13:24:37

Das passt bei mir genau. meiner hat auch den Kompressor oben direkt an der Öffnung. Ich hab da noch Alukartons mit Alutape fixiert, das die Wärme nach draußen geleitet wird.

Ach ja auf die unnötige Gasleitung habe ich eine Schnellkuplung gemacht, so habe ich durch abnehmen der unteren Klappe einen Außengasanschluss.
Vom Spülbecken nebenan habe ich warm und kalt Wasser kur Klappe gelegt und hab da eine Handbrause/Dusche mit warm und kalt ohne das man es von außen sieht.









LG
Thomas

Bodimobil am 19 Jul 2019 13:34:04

Der Mehrverbrauch an warmen Tagen ist für Solaranlagenbesitzer in der Regel eher zu verschmerzen als der Grundverbrauch wenn kein Solarertrag da ist. Meine 200Wp könnten an heißen Tagen locker 100Ah produzieren (tun sie nicht weil vorher die Batterie voll ist). Dagegen ist der Mehrverbrauch für den Kompressorkühlschrank von 20-30Ah Peanuts. Deshalb interessiert mich nur der Verbrauch bei normaler Zimmertemperatur.
Kompressorkühlschrank ohne Solar betreiben ist natürlich Blödsinn. Da macht an heißen Tagen selbst die größte Batterie relativ schnell schlapp.

Gruß Andreas

schnatterente am 19 Jul 2019 13:40:43

babl hat geschrieben:Ach ja auf die unnötige Gasleitung habe ich eine Schnellkuplung gemacht, so habe ich durch abnehmen der unteren Klappe einen Außengasanschluss.

Haben wir auch, da brauchst du bei der Gasprüfung nur den richtigen Prüfer, der das entweder nicht sieht oder nicht sehen will. Denn ein Außengasanschluss muss zum Innenraum immer Luftdicht abgeschottet sein ;-) Daher müsste man eigentlich das Lüftungsgitter richtig verschließen und eine Gassteckdose einbauen. Wir haben alle zwei Jahre immer den Anschluss zum Ex-Absorber am Verteilerblock abklemmen müssen, damit wir durch die Prüfung kamen. Mittlerweile haben wir den Prüfer gewechselt :-D

thomas56 am 19 Jul 2019 13:41:59

Klar kann man den erhöhten Verbrauch bei viel Sonne verschmerzen. Der Ertrag von 200Wp Solar geht aber schon alleine für den Kompressor drauf.
Ein Kompressor verbraucht aber auch Strom wenn Solar an schlechten Tagen gar nichts liefert.
Meine Box kann ich nach Bedarf zuschalten und der Absorber braucht nur ein paar Gramm Gas.

schnatterente am 19 Jul 2019 13:45:54

thomas56 hat geschrieben:Klar kann man den erhöhten Verbrauch bei viel Sonne verschmerzen. Der Ertrag von 200Wp Solar geht aber schon alleine für den Kompressor drauf.
Ein Kompressor verbraucht aber auch Strom wenn Solar an schlechten Tagen gar nichts liefert.

Genau, das sehen viele nicht. Wir brauchen für unseren Kissmann täglich knapp 50Ah. Wir sind trotzdem Fans von der Kompressortechnik, nur nicht mehr von Kissmann :evil:

Bodimobil am 19 Jul 2019 14:00:23

thomas56 hat geschrieben:Der Ertrag von 200Wp Solar geht aber schon alleine für den Kompressor drauf.

Nie und nimmer!
Bei Zimmertemperatur schluckt mein Kühlschrank 20-25Ah am Tag. Bei Hitze immer unter 40Ah. Es sei denn es ist auch Nachts > 30°C , aber das hatte ich zum Glück noch nicht.
Da bleibt von den 100Ah Solarertrag weit mehr über als ich verbrauchen kann.

Gruß Andreas

thomas56 am 19 Jul 2019 14:09:57

Bodimobil hat geschrieben:Bei Zimmertemperatur schluckt mein Kühlschrank 20-25Ah am Tag.


Glaube ich dir doch! Aber selbst mit 500Wp habe ich nicht jeden Tag 25Ah für den Kühlschrank über!
Ich hatte 5 Jahre Kompressor und ich weiß wie oft es bei mir knapp wurde.

Rockerbox am 19 Jul 2019 16:56:05

thomas56 hat geschrieben:
Ein Kompressor kühlt nicht besser, er ist nur schneller und wer immer ausreichend Strom hat, ist mit dem Kompressor gut bedient.



Naja, vergleiche mal Kompressorkühlschrank und Absorber bei 35 Grad Außentemperatur und versuche dann, mit dem Absorber -20 Grad und mehr im Gefrierfach zu erreichen. Ob man es braucht oder nicht ist nicht das Thema, aber konstruktionsbedingt kühlt ein Kompressorkühlschrank einfach besser.

Für uns und unser Reiseverhalten und unsere Ausstattung gibt es nichts besseres als einen Kompressorkühlschrank. Nach dem Lifeypo4 Akku war dies die zweitbeste Anschaffung.

Aber wer lieber mit Gas, 12 und 230V kühlt kann ja gerne beim Absorber bleiben.

Inselmann am 19 Jul 2019 18:18:03

Rockerbox hat geschrieben:
Naja, vergleiche mal Kompressorkühlschrank und Absorber bei 35 Grad Außentemperatur und versuche dann, mit dem Absorber -20 Grad und mehr im Gefrierfach zu erreichen.


Mir persoenlich nuetzen die -20 Grad im Gefriefach eigentlich zu gar nichts wenn gleichzeitig der Kuehlschrank nur 8-10 Grad hat.
Ich kanns nur schwer nachvollziehen das der Absorber nur ca 20 Grad unter Ambiente kuehlen soll aber gleichzeitig ist das Gefrierfach deutlich im Minus Temperaturbereich. Also gehts doch, oder? Warum dann nicht bisschen mehr Kuehlleistung in den Kuehlschrankbereich leiten.

Einerseits haette ich auch gerne einen Kompressor weil wir oft in den Sueden fahren und mit dem Absorber ist das einfach nicht ausreichend. Mir gefaellt aber die Unabhaengigkeit des Absorbers auf Gas. Also muss ich warten biss eindlich ein Kuehlschrankhersteller einen KOMBI baut der beide Techniken hat :mrgreen: Wenn ich mir ansehe wie TEUER der ganze Wohnmobilkram ist, da kommts auf bisschen mehr auch nicht mehr an.

Rockerbox am 19 Jul 2019 18:32:42

Die -20 Grad waren nur ein Beispiel. Wir hatten in Kroatien immer zwischen 3 und 5 Grad im Fach, wo die Biere liegen :lach:

Einmal beim Einräumen ist die gute Frau irrtümlich am Thermostat angekommen und hat ihn auf 4 von 5 hochgedreht. Am nächsten morgen war die Wurst gefroren :lach:

Wir hatten lange Zeit immer Absorber mit allen Hilfsmittel wie Ventilatoren etc., das ist nun mit dem Kompressorkühlschrank alles vorbei, alle Lebensmittel und Getränke sind immer kalt, es gibt mehr als genug Eiswürfel für Gin Tonic und co und dank 400 Wp Solar und 300 Ah LiFeYPO Akku ist unsere Energiefrage nebensächlich.

Angenehmer Nebeneffekt: kaum mehr Gasverbrauch, eine der zwei Flaschen kann in der warmen Jahreszeit ohne Probleme zuhause bleiben!

klink_bks am 19 Jul 2019 18:45:23

:) Gute Entscheidung Adi ! :)

Ich persönlich kann das immer noch nicht glauben, dass man im Jahr 2019
bei einem Absorber darauf achten muss, dass das Ding in der Waage steht.
Und die Kühlleistung erst nach etlichen Stunden wirklich ausreichend ist.
Und das mit dem Gefrierfach kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen,
dort hat man - 15 Grad und 20 cm weiter unten sind dann 10 Grad Plus.

Also ich würde das denn mal so formulieren, als eine Glanzleistung der Ingenieurskunst
kann man das aus "Laiensicht" wohl eher nicht betrachten. :roll:

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

Leberkas am 19 Jul 2019 18:56:00

thomas56 hat geschrieben:Klar kann man den erhöhten Verbrauch bei viel Sonne verschmerzen. Der Ertrag von 200Wp Solar geht aber schon alleine für den Kompressor drauf.


Nicht annähernd. Wir haben 200 Wp und Kompressor. Heuer in Kroatien, 30 - 35 Grad, fiel die Anzeige nie unter 50%. Meist waren es 75%. Ich möchte keinen anderen.

sternezaehler am 19 Jul 2019 19:28:40

Es gibt auch Absorber die funktionieren ohne „Waage“! Und -15 und +5Grad warm sind sie auch noch!

ducato666 am 19 Jul 2019 19:35:36

thomas56 hat geschrieben:Klar kann man den erhöhten Verbrauch bei viel Sonne verschmerzen. Der Ertrag von 200Wp Solar geht aber schon alleine für den Kompressor drauf.


Nun möchte ich auch noch meinen Senf dazugeben.
Der "Normverbrauch" unseres Dometic Kompressor Kühlis im Kastenwagen schwankt bei normalen Temperaturen (20-30° im Auto) zwischen 20 und 35 Ah am Tag.
Im jahrelangen Maximum (>40° Außentemperatur in Gr, im Auto Backofen) hat er 60Ah/Tag verbraucht.
In HR, I, D genehmigte er sich bei ebenfalls heißen Bedingungen (~35°C) ca 50Ah

Unsere flach liegende Solarplatte liefert bei sonnigem Wetter im Sommer pro Tag ca. das 5,5- bis 6-fache der Wp an Energie.

Soll heisen: für unseren Kühli sind bei konservativer Rechnung und heißem Wetter (~35°) etwa 120Wp, im Extremfall (>40°) 140Wp für den Kühli ausreichend, um nicht ins Energiedefizit zu kommen. Ohne zusätzliche LiMa-Ladung natürlich.

Wenn wir Energie-Engpässe hatten, dann in der Vergangenheit im diesigem November bis März, wenn die Heizung dauernd lief. Im Sommer trotz Kompressor nie.
Dank LiFeYPO gibts aber eh zu jeder Jahreszeit keinerlei Engpässe mehr.

Gekühlte Grüße
Ducato666

Tinduck am 19 Jul 2019 19:56:40

Was mich mal interessieren würde:

Wie rechtfertigen eigentlich die einschlägigen Hersteller einen Preis von an die 1000 Euro für einen 12-V-Kompressor-Kühli, wenn ein Haushalts-Unterbau-Kühlschrank mit 230V unter 200 Euro kostet?

Da kann man sich nen 1-kW-Wechselrichter dazu kaufen, mit 10% mehr Stromverbrauch leben und hat vielleicht ein Drittel bis die Hälfte bezahlt! Wenn die Haushaltsmöhre denn in die Aussparung passt.

Ich hab mich mal umgeschaut, weil unser Absorber so langsam einige Alterskrankheiten bekommt (230-V-Patrone kaputt, Zündautomat für Gasbetrieb auf Dauerzündung...). Hab aber eigentlich keine Lust, solche Kartellpreise für 100 Jahre alte Technik zu bezahlen... na ja, noch kühlt die alte Möhre ja noch auf Gas und 12 V, und den Zündautomat brauch ich eh nur am Urlaubsanfang oder nach der Fähre :D dann wird er halt nach dem Einschalten abgeklemmt.

Also ist im Moment offen, was irgendwann mal reinkommt. Mit 200 Wp Solar und 220Ah BK-Batterie wäre eigentlich auch ein Kompressor drin, zumal wir auch recht oft auf dem CP stehen. Wobei ich die Flexibilität des Absorbers auch gut finde, wie man sieht, kann man auch noch mit nem halb Kaputten leben :mrgreen: das ist mit Kompressor schwierig.

bis denn,

Uwe

Rockerbox am 19 Jul 2019 20:03:39

Uwe,

einerseits sind es die Stückzahlen, andererseits (hoffentlich) die vibrationsfestere Verarbeitung und schließlich der Markt, warum günstiger verkaufen, wenn es bezahlt wird .....

Das hast du bei vielen Ersatzteilen im WoMo-Bereich, im Bootsbereich ist es noch schlimmer .....

Inselmann am 19 Jul 2019 20:52:09

ich habe frueher fuer viele Jahre eine der billigsten Hauskuehlschraenke durch die Gegend geschippert im Wohnwagen. Da es damals keine Wechselrichter gab, konnte der immer erst bei Ankunft eingeschaltet werden wenn Strom da war (oder ein Generator). Den musste ich auch teilweise liegend transportieren und durch das Frontfenster raus und reinschleppen. Der hat immer funktioniert (soviel zu 24h stehen lassen wenn man ihn umlegt vor dem einschalten) und hat dann noch Jahre in der Garage zuhause treue Dienste geleistet.

Soviel zu "teurer wegen mobilem Einsatz" Theorie. Wenn ich einen 240V Kleinkuehlschrank finde der in die Offnung des Backofens passt, dann fliegt der Backofen (den wir nicht brauchen) sofort raus! Aber leider sind die meisten zu breit und haben auch noch ein Eisfach was nur Platz wegnimmt. Weil gefrieren kann ich ja im Absorber :lol:

Bodimobil am 19 Jul 2019 20:59:03

Tinduck hat geschrieben:Da kann man sich nen 1-kW-Wechselrichter dazu kaufen, mit 10% mehr Stromverbrauch leben


.... und unterschätze den Leerlaufverbrauch des Wechselrichters nicht. Der muss auch laufen wenn der Kompressor Pause macht.
Ein WR mit >1000W benötigt im Leerlauf allein ca. 20 Ah/Tag. Das ist fasst so viel wie mein Kompressor allein benötigt. Du könntest den kleinsten 250W Victron extra für den Kühlschrank und andere Kleingeräte nehmen. Der benötigt aber auch schon knapp 10 Ah/Tag.

Wenn der Kühlschrank die Schlaglöcher mitmacht, und ihm die Wintertemperaturen im ausgeschalteten Zustand nichts ausmachen, und du noch eine elegante Türverriegelung bastelst, und ...
Gruß Andreas

ducato666 am 19 Jul 2019 21:08:50

Tinduck hat geschrieben:Da kann man sich nen 1-kW-Wechselrichter dazu kaufen, mit 10% mehr Stromverbrauch leben und hat vielleicht ein Drittel bis die Hälfte bezahlt! Wenn die Haushaltsmöhre denn in die Aussparung passt.

Nicht vergessen: seine 90% Wirkungsgrad erreicht der Wechselrichter nur im Idealfall bei optimaler Auslastung, also etwa bei 70-90%. Die Kühlschrankompressoren haben i.d.R aber nur 50-80W, der Wechselrichter läuft also mit deinem Beispiel bei nur 5-8% seiner Nennleistung.
Im Leerlauf verbraucht mein WR 1A, was immerhin 24Ah pro Tag zusätzlich nur für den Wechselrichter wären.

Mit hochwertigeren Wechselrichtern geht das sicher besser, aber optimal ist der Kühlschrank mit Wechselrichterbetrieb m. E. nie.
Vom Formfaktor der Geräte mal abgesehen.

Viele Grüße
Ducato666

gespeert am 20 Jul 2019 00:56:09

Die Laufzeiten haengen von der Klimazoneneinstufung mit ab!
Denn ein billiger Kuehler fuer Zuhause und bspw. 20 Grad Umgebung wird bei 35 Grad u. U. Probleme erzeugen.

Abgesehen davon, es kann jeder Kaeltebetrieb nen Haushaltskuehler mit nem Mobilaggregat ausruesten.

babl am 20 Jul 2019 08:26:04

Hallo was ist denn da los :roll:
ein Streit wollte ich nicht entfachen :cry:

Ich bin sehr froh das ich den kompressor eingebaut habe. Da wir täglich 3-4 Std fahren und der Absorber durch Kurvenfahrten, bremsen, Bergfahrten egal ob bei Gas (Crashsensor) oder 12 V nie richtig funktioniert hat. Auch der Austausch gegen einen neuen (Garantie) wurde nicht besser. Wenn wir dann mal 3 Tage standen wars gut. Aber da wir meist auf Achse sind hats nicht funktioniert. Selbst der Kundendienst hat eingeräumt, das bei unserem Nutzungsverhalten der Absorber fehl am Platz ist.

Mit dem Kompressor haben wir immer- 20/30 Grad im Gefrierfach und 3-5 Grad im Kühlschrank auf stufe 2 von 4

Gestern stand das Womo den ganzen Tag in der Sonne, 31 Grad Außentemperatur 39 Grad im Womo und die Mittagssonne hat auf die Kühlschrankseite geschienen.

Um 17 Uhr habe ich -23 und +4 gemessen.

Nie wieder was anderes.

LG
Thomas :mrgreen:

klink_bks am 20 Jul 2019 10:44:16

:) Sehe das genau so wie Thomas ! :)

Das unterscheidet halt das Wohnmobil, das eben täglich seinen Platz wechselt oder
gar keinen Zugriff auf Landstrom hat und bewegt wird, von beispielsweise einem
Wohnwagen. Wenn der Absorber wochenlang mit Landstrom versorgt wird, gibt es
da eindeutig weniger Probleme.
Aber da liegt eben auch der Unterschied, ich würde jedenfalls bei Neukauf
und unserem Reiseverhalten einen Kompressor bevorzugen. Ein Austausch
kommt bei uns wegen der immensen Kosten von annähernd 2.000. Euro bei
einem Fassungsvermögen von über 150 Litern leider nicht in Frage.
Warum die Dinger so teuer sind, erschliesst sich mir aber nicht. Einen technischen Grund dafür (ausser Angebot und Nachfrage)
gibt es da sicherlich nicht.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

Rockerbox am 20 Jul 2019 11:53:06

Hallo Achim,

mein HDC 195 mit 173 Liter Inhalt (davon 41 im Gefrierfach) lag bei unter 1300 € .....

z.B. hier:

--> Link

babl am 20 Jul 2019 12:44:00

Und deinen Absorber kannst in der Bucht verkaufen. Da gibts auch 500-700 € dafür.

klink_bks am 20 Jul 2019 12:46:50

:) Bleibt noch der :)

nicht unerhebliche Austausch,

Ne Ne Ne, das lass ich lieber. :)

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

babl am 20 Jul 2019 12:50:53

War bei mir in 3 Std erledigt

womocharly am 20 Jul 2019 14:15:26

Hallo an die erfolgreichen Umsteiger Absorber auf Kompressor,
auch ich habe es getan! Im Mai den alten Elektrolux-Absorberkühli gegen einen fast abmessungsgleichen Dometic WAECO MDC 90 getauscht. Hat bei unserer 5000 km Ostseeumrundung im Juni sehr gut funktioniert. Trotzdem bewegt mich ein Problem:
Ich habe zur Beseitigung des Wärmestaus in das obere Lüftungsgitter diese Lüfterkombination eingebaut:. Der Thermoschalter schaltet aber im Automatikbetrieb schon bei etwas über 20 Grad die erste Stufe ein. D.h. bei sommerlichen Temperaturen läuft der Lüfter eigentlich immer.
Was kann ich tun, damit die Einschaltschwelle höher liegt? So bei etwa 35...40 Grad.
Grüße
womocharly


[https://www.amazon.de/TTC-SC22-Kühlschranklüfter-Befestigung-Direkt-Lüftungsgitte/dp/B077TJCL3F/ref=sr_1_1?adgrpid=70555629589&gclid=CjwKCAjw67XpBRBqEiwA5RCoca1NFDyQhiw7uhAPkXQj_awRnB4xidFTE1k7s9cHwAbrwfqEPUTbnBoCkk4QAvD_BwE&hvadid=352708276983&hvdev=c&hvlocphy=9042817&hvnetw=g&hvpos=1t1&hvqmt=b&hvrand=5741159571782700619&hvtargid=kwd-780917404308&hydadcr=22906_1745445&keywords=titan+ttc-sc22&qid=1563298866&s=gateway&sr=8-1

Rockerbox am 20 Jul 2019 14:42:56

Hallo Charly,

ich kann dir diesen Thermostat empfehlen:

--> Link

Ist kinderleicht frei programmierbar auf beliebige Ein- und Ausschalttemperaturen, hat eine Digitalanzeige der aktuellen Temperatur und ist mit unter 10€ ein Schnäppchen!

Hab ich zur thermischen Entlastung für meinen Kompressorkühlschrank eingebaut!

babl am 20 Jul 2019 15:42:50

Der Dometic hat ja einen Lüfter, bei mir wat die Temperatur im Lüftungsschacht immer nur7-8 Grad höher als die Außentemperatur. Glaub nicht das ich da noch einen zusätzlichen Lüftet brauch.

Rockerbox am 20 Jul 2019 16:05:07

Glaube ich eigentlich auch nicht, aber ich hatte die Ventilatoren noch vom Absorber rumliegen und ich bin eben ein Bastelfreak :D

Ob der kleine originale Lüfter von Dometic was bewirkt wäre auch noch zu verifizieren, drum, doppelt hält besser :mrgreen:

womocharly am 20 Jul 2019 16:28:25

Hallo Rockerbox,
danke für den Tipp. Der kann aber leider nur ein-aus-schalten. Der Originalregler hat im Automatikbetrieb 6 Drehzahlstufen in Abhängigkeit von der Temperatur(siehe Tabelle für 90 mm Lüfter). Die Schaltpunkte sind nicht einstellbar. Ich möchte den Schaltbereich von 20 bis 45 Grad "nur" in die Spanne von 35 bis 60 Grad verschieben, damit die Lüfter weniger laufen.
Kann man da was mit dem Fühler machen(Temperatur-isolieren?, Vorwiderstand? o. ä.).
26861

Grüße
womocharly

andwein am 20 Jul 2019 17:07:32

Rockerbox hat geschrieben:...einerseits sind es die Stückzahlen, andererseits (hoffentlich) die vibrationsfestere Verarbeitung und schließlich der Markt, warum günstiger verkaufen, wenn es bezahlt wird .......

Ich ergänze noch mit einem unbedeutenden Detail: Die Türsicherung hat heutzutage kein Haushaltskühlschrank mehr. Wer nach ein paar Serpentinen die Eier vom Boden gewischt hat weiß sowas zu schätzen!!
Gruß Andreas

Bodimobil am 20 Jul 2019 17:11:05

Den Hinweis gab es indirekt schon

Bodimobil hat geschrieben:und du noch eine elegante Türverriegelung bastelst, und ...
Gruß Andreas

RichyG am 20 Jul 2019 22:23:45

andwein hat geschrieben:Ich ergänze noch mit einem unbedeutenden Detail: Die Türsicherung hat heutzutage kein Haushaltskühlschrank mehr. Wer nach ein paar Serpentinen die Eier vom Boden gewischt hat weiß sowas zu schätzen!!

Türsicherung und Dometic. Da gibt es ja auch einige Geschichten, die ich leider nicht nur vom Hören-Sagen kenne (inclusive Wischen) :evil:
Unsere Sicherung ist nun zum zweiten Male defekt. Austausch ist sauteuer! Also anders beholfen. Das könnte ich dann bei einer herkömmlichen Kühlschranktüre auch.
Qualität geht anders liebe Dometicleute :ja:
Der Behelf bleibt nun meine Dauersicherung.

Bodimobil am 20 Jul 2019 22:39:31

Die Türverriegelung beim alten Dometic Absorber hat mich auch immer wieder aufgeregt. Als ich das Wohnmobil gebraucht gekauft habe fand ich zum Glück mehrere 3 (drei) Ersatzverschlüsse vom Vorbesitzer. Der hatte scheinbar auch schon diverse Probleme damit gehabt.

Mein jetziger Engel Kompressor ist in vielerlei Hinsicht relativ primitiv. Aber die Verriegelung ist genial:
- komplett aus Metall - unkaputtbar!
- simples Prinzip
- schnappt ohne weiteres zutun beim schließen der Tür ein - vergessen nicht möglich!
- ist mit einer simplen Bewegung (Griff nach unten schieben) beim Öffnen der Tür entsichert.

Gruß Andreas

andwein am 21 Jul 2019 11:28:31

Bodimobil hat geschrieben:Die Türverriegelung beim alten Dometic Absorber hat mich auch immer wieder aufgeregt. Gruß Andreas

Mir hat der Herstellerbetrieb 1x Ersatz mitgegeben und mir den Austausch gezeigt. Von Dometic habe ich sofort noch mal einen Satz auf Gewährleistung abgefordert. Sämtliche Türsperrkonstruktionen von Dometic/Thetford sind in meinen Augen zu kompliziert, zu schwach, wenig kindergerecht und damit einfach Sch....
Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kühlschrank Dometic kühlt nicht im Gasbetrieb
Truma Aventa Compact Plus Einbau und Erfahrung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt