aqua
luftfederung

Hitzeentwicklung Flex Solar o schwebende bei Tramp SL 704


naund am 19 Jul 2019 12:27:51

hallo, ich spiele mit dem Gedanken Solar Panels zu installieren damit wir auch mal unabhängig von der Steckdose sind.
Vor ca. einem halben Jahr habe ich einen Womo Fahrer auf einem Stellplatz gesprochen der mir von den Flexiblen Panels abgeraten hat weil diese wohl sehr heiss werden bei hoher Sonneneinstrahlung.
Ist das wirklich so? Werden Solarpanels wirklich sehr heiss?
Dass die Sonneneinstrahlung die Karosserie oder dann auch die Panels aufheizt ist klar, aber entsteht durch die Stromproduktion eine Gefahr für oder durch das Panel?
Konnte über die Suchfunktion jetzt nicht wirklich einen Hinweis dazu finden.
Danke im voraus.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rolf51 am 19 Jul 2019 14:20:10

Hallo,
ich habe seit 4 Jahren Flex Module auf dem Dach, die Leistung ist auch ohne Hinterlüftung sehr gut. Die Reduzierung durch Wärme kann man vernachlässigen, außer Du benötigst jedes Watt.

Bodimobil am 19 Jul 2019 14:26:26

sieh mal hier: --> Link

andwein am 19 Jul 2019 16:32:09

naund hat geschrieben:....Ist das wirklich so? Werden Solarpanels wirklich sehr heiss? Danke im voraus.

"sehr heiß ist relativ" Ich habe an meinen hinterlüfteten Panels mit 3 cm Abstand zur weißen Dachhaut an der Oberfläche 75° C gemessen. Ab einer Temperatur von über 110°C wird es kritisch.
Es gibt Untersuchungen, wie sich die Temperaturerhöhung auf die Lebendauer auswirkt. Bei normalen Silizium Transistoren geht man von einer nominellen Umgebungstemperatur von 25°C aus, hat damit Kerntemperatur von ca. 60-70°C.
Eine verdopplung der Umgebungstemperatur auf 50°C erhöht die Kerntemperatur auf ca. 100°C und senkt die Lebensdauer um 25%.
(mein Wissensstand von vor 30 Jahren aus dem Messgerätebau für Transistor/Dioden/Photozellen Fertigung)
Gruß Andreas

MountainBiker am 19 Jul 2019 18:08:08

Hallo,

Hier ein wenig zum lesen:

--> Link
--> Link

naund am 27 Jul 2019 21:37:57

Danke für die Antworten, es hat auch etwas veraltetes Schulwissen aufgeweckt. Werde wohl schwebende nehmen.
Bin nur noch etwas unschlüssig wie ich den Strom vom Dach zur Batterie führe, unser Tramp ist etwas Bastlerunfreundlich für einen Gelegenheitsschrauber wie mich.

andwein am 28 Jul 2019 10:28:55

naund hat geschrieben:...Bin nur noch etwas unschlüssig wie ich den Strom vom Dach zur Batterie führe, unser Tramp ist etwas Bastlerunfreundlich für einen Gelegenheitsschrauber wie mich.

Einfach eine vernünftige Kabeldurchführung besorgen und von innen nach außen durchbohren, am besten in einem Schrank oder hinter den Gardinenschienen. Hier ein Link für ein Antennenkabel, ersetze es einfach durch zwei Sztromkabel und es passt.
--> Link
Gruß Andreas

MountainBiker am 28 Jul 2019 10:56:31

Hallo,

Tramp ist etwas Bastlerunfreundlich


Das kann ich nicht bestätigen. Der Tramp SL hat bereits Kabelkanäle in den Oberschränken durchlaufend und einen vertikalen Kanal unter dem Kaffemaschinenauszug (Holzverblendungen abnehmen, endet im Doppelboden), d.h. Du kannst das Kabel ohne größere Aktionen direkt zum Elektroblock ziehen. Wenn Du die Kabeldurchführung in einem Oberschrank (Fahrerseite) setzt, kannst Du dort direkt reingehen!
Besser geht es nicht!

Acki am 28 Jul 2019 10:57:37

So dramatisch, wie öfters dargestellt, ist es ja schon nicht mit den Temperaturen der semiflexiblen Modulen ...
--> Link

andwein am 28 Jul 2019 15:34:38

Acki hat geschrieben:So dramatisch, wie öfters dargestellt, ist es ja schon nicht mit den Temperaturen der semiflexiblen Modulen .

Nein, dramatisch ist es wirklich nicht, die Panels auf den Hausdächern gehen ja auch nicht defekt.
Aber man sollte halt immer im Hinterkopf haben: Die in den Datenblättern angegebene Leistung bezieht sich auf 25°C Temperatur!
Und manche sagen dann halt: Ich habe volle Sonne, mittags um 12 aber nicht volle Leistung. Hilfe mein Panel bringt 2A zu wenig.
Und für Lack,GfK und Klebebänder gibt es halt auch thermische Grenzen.
Was mich immer wundert, es gibt so viele Mitschreiber und Mitleser in diesem Forum, aber sehr, sehr wenige, die im Sommer mal die Temperatur ihres Panels messen, den Strom messen, dann mit dem Wasserschlauch das Ganze abkühlen und wieder messen.
Ich verspreche, da kommen ganz neue Erkenntnisse auf!
Übrigens: Hier ein netter Versuch "Solar auf einem Wohnmobil" --> Link
Gruß Andreas

rolf51 am 28 Jul 2019 18:49:11

Hallo,
letztendlich ist es doch nicht so wichtig ob ich in den Sonnentage bei 35 Grad x oder y Ertrag habe. Vielmehr ist die Übergangszeit Frühjahr/Herbst maßgebend, denn danach muss die Modulgröße gewählt werden.

naund am 29 Jul 2019 18:48:36

Das mit dem durchbohren im Schrank ist nicht das Problem, das denke ich bekomme ich sauber in. Das Problem ist dann ja wie komme ich in den Doppelboden, das ist alles schoen verschraubt. Ich will nicht gleich das Mobiliar zerstören.

MountainBiker am 29 Jul 2019 19:13:09

Hallo,

habe ich Dir bereits erklärt!

einen vertikalen Kanal unter dem Kaffemaschinenauszug (Holzverblendungen abnehmen, endet im Doppelboden)


Bild

naund am 30 Jul 2019 09:34:15

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

habe ich Dir bereits erklärt!

.....einen vertikalen Kanal unter dem Kaffemaschinenauszug (Holzverblendungen abnehmen, endet im Doppelboden).....



Hallo MountainBiker, hab deinen Beitrag nach meinem Posting gelesen, war auf dem Handy... etwas :oops: unübersichtlich.
Danke für das Bild, du hast recht, das sollte mit überschaubarem Aufwand gehen. :top:

Darf ich dich noch etwas Fragen?
Ich habe nur eine Aufbaubatterie, es schaut auch nicht so aus als ob da noch eine 2. hin passt. Es muß evtl. eine andere Halterung installiert werden auf der die Batterie sitzt.
Hast du 1 oder 2? Wenn 2 kannst du mir ein Bild senden wie das gelöst ist?

MountainBiker am 30 Jul 2019 10:28:37

Hallo,

ich nehme an so sieht es bei Dir aus (wie vor meinen Umbau):
Bild
normalerweise wird über eine Erweiterung der Halterung die 2. Batterie daneben gebaut, das Zusatzladegerät ist dann unterhalb!

und so sieht es jetzt bei mir aus:
Bild

MountainBiker am 30 Jul 2019 10:56:10

Hallo,

der Zugang zum vertikalen Kabelschacht ist etwas kniffelig. Im rechten Hängeschrank neben dem Kaffeemaschinenauszug sind 2 Schrauben für Abdeckung, wenn der Auszug unten ist. Links im Hängeschrank das gleiche, wobei die untere durch keine weitere Abeckung die zu entfernen ist verdeckt ist. Dannach mußt Du die sehr dünne Sperrholzplatte vorsichtig aus den Führungen ziehen! Wenn man weis wies geht nicht schwierig.

Bei mir war die Platte durch eine schlechte Verschraubung ausgebrochen (Rückseite), ich habe deshalb die Platte mit GFK-Folie (0,5mm) überklebt - stabiler!

Tip: Laß Dir den orginalen Verkabelungsplan von Hymer (Händler) als pdf-geben, dann siehst Du wie die Kabel laufen!

naund am 30 Jul 2019 13:34:36

Danke für die Hinweise, sind gerade im Sommerurlaub unterwegs, wenn ich zurück bin werde ich mal den Schacht genauer In Augenschein nehmen.
Denke ich habe die Abdeckungen gesehen die ich lösen muß.
Das Gewürzregal sieht eigentlich relativ einfach aus zum öffnen, reicht es nicht wenn man das Gewürzregal entfernt? Das müssten eigentlich nur die 4 leicht zugäglichen Schrauben sein oder?
Dein Technikkasten sieht aufwendig aus... :-o Da steckt etwas Arbeit drin....

MountainBiker am 30 Jul 2019 13:59:13

^Das Gewürzregal sieht eigentlich relativ einfach aus zum öffnen, reicht es nicht wenn man das Gewürzregal entfernt?

Nein, darunter ist noch ein Styroporkern mit dem Schacht!

hackenschmidt am 30 Jul 2019 17:28:59

MountainBiker hat geschrieben:
Bild


Hallo Mountainbiker,

bei unserem Fahrzeug ist es ähnlich aufgebaut (Hymer B678). Allerdings keinen Kaffeemaschinenlift.
Habe ich Deine Ausführungen richtig verstanden, dass Du den abgebildeten Kanal mit Regal auch nicht demontieren konntest und nur den Zugriff zum Kanal von oben beschrieben hast?

Ich suche auch gerade einen Weg von der Sitzbank durch den Kanal nach oben.

Viele Grüße
Eddy

MountainBiker am 30 Jul 2019 22:47:53

Hallo,

den abgebildeten Kanal kann man ohne Demontage der Oberschränke und der Arbeitsplatte nicht öffnen! Man bekommt aber Zugang oberhalb (bei mir hinter dem Kaffeemaschinenauszug. Hier ist wie beschrieben die Sperrholzabdeckung zu demontieren. Dort laufen dann die Kabel bis in den Doppelboden hinter den Küchenunterschränken. Über das EBL-Fach hat man dann Zugriff von unten!

Bild

naund am 01 Aug 2019 20:56:15

Hallo, ich habe jetzt mal versucht diese dünne Platte hinter der Kaffemaschine zu demontieren.
Links und Rechts konnte ich je eine Schraube der platte zuweisen, habe sie gelöst aber nichts bewegt sich. Rechts habe ich auch oben den Metallwinkel gelöst weil ich dachte dass es vielleicht daran hängt, aber nein. Rechts ist noch eine kleine Schraube, da greift kein Inbus, was ist das für ein Ding?

Kannst du mir ein Foto schicken mit den Schrauben welche gelöst werden müssen? Ich bin Normalerweise nicht so zimperlich, aber das Holz ist echt empfindlich, deswegen Frage ich nochmals extra nach..... Danke im voraus.

Rechts vom Kaffeemaschinenschrank.


Links vom Kaffeemaschinenschrank.

MountainBiker am 01 Aug 2019 21:53:18

Hallo,

Bild

Es sind wie beschrieben links und rechts jeweils 2 Schrauben (die 2. ist verborgen)!

MountainBiker am 01 Aug 2019 22:04:25

Es sind kleine Kreuzschlitzschrauben!

naund am 01 Aug 2019 23:42:29

Danke, beim nächsten Regen versuche ich es nochmal.

Elmi79 am 13 Aug 2019 12:10:51

Acki hat geschrieben:So dramatisch, wie öfters dargestellt, ist es ja schon nicht mit den Temperaturen der semiflexiblen Modulen ...
--> Link


Es gibt noch zwei weitere Argumente für schwebend montierte feste Panels, die für mich letzendendes entscheidend waren:

- der Tropendacheffekt, auf der Fläche der Panels heizt sich im Sommer das Dach nicht auf, der Blechkasten bleibt also kühler (leider habe ich es versäumt, vor der Montage mal Temperaturmessungen zu machen, ich kann also nicht sagen, wie stark der Effekt wirklich ist)

- Schalldämmung, Regentropfen, die auf das Solarpanel fallen, machen im inneren keinen Krach mehr

naund am 16 Aug 2019 10:22:39

MountainBiker hat geschrieben:Es sind kleine Kreuzschlitzschrauben!


Danke nochmals für die ganzen Hinweise, bei mir ist es wohl etwas anders verbaut als bei dir. Rechts im Hängeschrank mußte ich die obere Verkleidung lösen um an die 2. Schraube zu gelangen. Aber trotzdem bewegte sich die dünne Platte hinter der Kaffeemaschine nicht. Ich will nichts zerstören deswegen suche ich jetzt mal nach einem anderen Weg, obwohl es schon der kürzeste Weg wäre.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Verwendung großer Solarmodule auf Kastenwagen
Schaudt Ladebooster an einer Solaranlage betreiben?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt