Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Masse für Digitalantenne


lonsome am 22 Jul 2019 17:50:15

Hallo,

mal wieder Frage vom Elektrodummi: Ich möchte die Digitalantenne ausprobieren, die beim Radio dabei war, ob sie besser geht als die Fiat-Antenne mit Splitter.

Jetzt brauche ich für die Digitalantenne ja Masse. Normal klebt man ein kleines dafür vorgesehenes Eckchen an die A-Säule. Bei meinem Womo ist aber da die Konstrutkion für die Rollos davor, so dass ich nicht hinkomme. Kann ich da ein kleines Kabel vom Blechkasten, der um das Radio herum ist, parallel zum Kabel der Antenne legen und dann den Kontak drüberkleben? Zählt dieser Blechkasten um das Radio als Masse?

Vielen Dank für die Hilfe für einen Elektrodummi!
Klaus

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

schnecke0815 am 22 Jul 2019 18:28:44

Ich denke nicht das die Radiohalterung Masse führt, sie sitzt doch sicherlich im Plastik.
Du könntest aber eine Schraube aus deinem Rollo herausschrauben und dort ein Massekabel anbringen, das Rollo ist doch sicherlich am Rahmen befestigt.
2. Möglichkeit wäre ein Kabel vom Sicherungskasten oder direkt Batterie.

soul am 22 Jul 2019 19:11:08

der einbaurahmen ist nicht als masse vorgesehen. einfach die masse vom radio verwenden.

lonsome am 23 Jul 2019 08:04:18

Hallo,

dass der Rahmen nicht als Masse geht, ist schon einmal ein guter Hinweis.
Noch Dumme-Nachrfage: Wie erkenne ich die Masse am Radio? Da gehen ja nur die Normstecker rein?

Gruß
Klaus

JACKYONE am 23 Jul 2019 10:46:04

Normalerweise hat das Radiogehäuse Masse. Und hat normalerweise auch einen sep. Maseanschluß ( externe Schraube oder Steckanschluß).

LG Robert

gespeert am 23 Jul 2019 11:02:08

Masse= Minuspol


Was fuer ne Digiantenne hast Du? Das Gegengewicht ist was anderes, da gibt es Moeglichkeiten mit Alufolie/Aluklebestreifen.

andwein am 23 Jul 2019 13:47:37

lonsome hat geschrieben: Jetzt brauche ich für die Digitalantenne ja Masse. Klaus

Für diese Antennen benötigst du keine extra Masseanschluss. Der kommt über die Radiomasse bzw. den Antennenstecker. Diese Antennen sind i.d.R. über die Kabellänge des Anschusskabels abgestimmt. Dieses darfst du aber weder kürzen noch verlängern.
OK, ohne das Teil gesehen zu haben, Gruß Andreas

viking92 am 25 Jul 2019 10:47:39

...mmhhmm... :gruebel:
Hab vor 3 Wochen erst eine DAB+ / FM Antenne auf dem Dach montiert & musste beide Leitungen mit SMB-A & RG174 verlängern.
Es funzt weder besser noch schlechter, als ohne Verlängerung.

Die Masse hatte ich auch über die Antennenleitung bezogen.

Gruss

andwein am 25 Jul 2019 17:54:42

viking92 hat geschrieben:....Es funzt weder besser noch schlechter, als ohne Verlängerung. Gruss

Mit hören von einem Sender, womöglich auch noch dem Regionalsender geht das nicht!
Man muss das mit einem schwachen UKW-Sender in Stereo probieren und an beiden Enden der Empfangsskala.
Mit DAB geht der Test nicht weil DAB einfach den Sender für "nicht empfangswürtg" unterdrückt, ein schlechter UKW Empfang schaltet Stereo weg!!
Um tiefer in die Technik zu gehen: wenn du mit der Verlängerung/Verkürzung (zufällig) wieder ein Lambda viertel erwischt, gibt es tatsächlich keine Verschlechterung.
Gruß Andreas

lonsome am 27 Jul 2019 13:58:05

Hallo,

das ist einfach die Klebeantenne, die mit dem Radio mitgeliefert wurde. Und da heißt es in der Beschreibung ausdrücklich, dass ein langes dünnes Ende die Fahrzeugkarosserie berühren muss.

Aber ich werde es dann einfach mal irgendwie über das Radio probieren, wenn das Gehäuse Masse ist.

Gruß
Klaus

andwein am 27 Jul 2019 15:26:55

lonsome hat geschrieben:.....Und da heißt es in der Beschreibung ausdrücklich, dass ein langes dünnes Ende die Fahrzeugkarosserie berühren muss. Gruß Klaus

Ein "langes, dünnes Ende", eine ungewöhnliche Beschreibung für ein Antennenkabel. Scheint eine Übersetzung aus dem chinesischen zu sein. Da ziehe ich alle Aussagen zurück!!
Gruß Andreas

viking92 am 31 Jul 2019 09:21:09

andwein hat geschrieben:Um tiefer in die Technik zu gehen: wenn du mit der Verlängerung/Verkürzung (zufällig) wieder ein Lambda viertel erwischt, gibt es tatsächlich keine Verschlechterung.
Gruß Andreas

Moin Andreas,

es ist natürlich nicht auszuschliessen, das ich mit meiner Verlängerung die richtige Länge "erwischt" habe.
Die Original FIAT-Spiegelantenne als Vergleich zu nehmen, wäre abstrus. Der Empfang damit war gleich "0".
Die 24 Senderspeicherplätze reichen beim autom. Suchlauf jedenfalls nicht mehr aus. Darunter natürlich auch diverse überregionale Sender ;-)

Gruss

landstrasse am 31 Jul 2019 09:48:29

Hallo Lonsome
Die Antenne hatte ich auch verbaut und ein Stück Blech an die Innenseite der A-Säule geklebt. DAB+ hat nur bei starken Sendern funktioniert und natürlich in der Schweiz. Nach einem Jahr habe ich eine ABB Antenne auf das Dach geschraubt, mit 60x50 Edelstahlplatte, 6 m Verlängerung zum Radio.
Super Empfang - Vollintegrierte haben nur so guten Empfang. Vorher war an jedem LKW der Sender weg.
Gruß Landstasse

schnecke0815 am 31 Jul 2019 15:12:10

Heißt aber ATBB - Antennentechnick Bad Blankenburg und die Verlängerung ist 5m lang.
ABB ist ein Energie- und Automatisierungstechnikkonzern und Sponsor der Formel E
Klugscheißermodus aus.

spider53 am 06 Aug 2019 17:22:29

Hallo,

viking92 hat geschrieben:...mmhhmm... :gruebel:
Hab vor 3 Wochen erst eine DAB+ / FM Antenne auf dem Dach montiert & musste beide Leitungen mit SMB-A & RG174 verlängern.


Welche Antenne hast du verbaut? Ich habe bei DAB+ einen sehr schlechten Empfang und überlege, was ich mache.

Gruß spider53

viking92 am 08 Aug 2019 09:44:21

Hy,

ich habe diese hier --> Link in Verbindung mit einem USB-DAB Empfänger.

Auf einer ca. 3cm hohen IP66 Abzweigdose befestigte ich eine 1,5mm Aluplatte mit Ø 25cm. Darauf hatte ich dann den Antennesockel befestigt.
Von dort aus gehen die Leitungen dann weiter zur Dachdurchführung.

Gruss
Birger

andwein am 22 Aug 2019 16:49:45

viking92 hat geschrieben:Hy, ich habe diese hier in Verbindung mit einem USB-DAB Empfänger.
Auf einer ca. 3cm hohen IP66 Abzweigdose befestigte ich eine 1,5mm Aluplatte mit Ø 25cm. Darauf hatte ich dann den Antennesockel befestigt. Von dort aus gehen die Leitungen dann weiter zur Dachdurchführung. Gruss Birger

Das ist mal eine gute Idee!!! Dann hast du den Fuss und den Kabelausgang in der Dose. Kompliment
Gruß Andreas

viking92 am 23 Aug 2019 08:06:16

Danke Andreas :wink:

Der Vorteil ist, wenn die Dose doch mal feucht wird, dringt es nicht in den Aufbau.
Bisher schlägt sich die Lösung echt gut. Absolut kein Vergleich zu der dösigen Spiegelantenne.

Gruss
Birger

kaiuwe am 23 Aug 2019 09:07:12

viking92 hat geschrieben:Hy,

ich habe diese hier --> Link in Verbindung mit einem USB-DAB Empfänger.

Auf einer ca. 3cm hohen IP66 Abzweigdose befestigte ich eine 1,5mm Aluplatte mit Ø 25cm. Darauf hatte ich dann den Antennesockel befestigt.
Von dort aus gehen die Leitungen dann weiter zur Dachdurchführung.

Gruss
Birger


Hallo, da ich auch gerade eine Antenne auf dem Dach befestigen möchte und geeignete Lösungen suche hier noch mal nachgefragt.
Du hast eine Abzweigdose, denke die sind so 8x8 cm, auf das Dach?? geschraubt,geklebt? und darauf dann eine 25cm Aluplatte (geschraubt, geklebt)
Hält das? Die Aluplatte steht ja dann 3cm hoch und 8cm über den Rändern der Abzweigdose. Geht da bei der Fahrt nicht viel Wind drunter und reist an der Befestigung zwischen Platte und Dose?
Danke und Gruss
Kai-Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tablet als TV Ersatz nutzen
Dometic MC402 mit DAB 402-Modul Antennenstrom
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt