Dometic
luftfederung

Gasgenerator vs Solar


Butschimobil am 28 Jul 2019 11:55:29

Wenn bei einem Gasgenerator 2600 Watt angegeben sind, heisst das dann er lädt meine 12V Batterie mit ca 200 A, wenn es das Ladegerät (und die LifePo) hergibt? Bei uns ginge beim Ladegerät 150 A. Dann macht doch Solar wenig Sinn, wenn ich für genau das gleiche Geld (bezogen auf 720 Wp Solar) einen Gasgenerator bekomme, der viel mehr und zuverlässig Ah abliefert egal ob die Sonne scheint oder nicht. 720 Wp ca 180 Ah am Tag, 2600 Watt Gasmoppel das gleiche in etwas mehr als einer Stunde. Wo liegt mein Denkfehler?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

veop2 am 28 Jul 2019 12:11:22

Butschimobil hat geschrieben:Wo liegt mein Denkfehler?

Du brauchst Gas, das Du irgendwo herbekommen musst und hast eine Maschine, die Du warten musst, die Altöl produziert, das Du loswerden musst, sie macht Krach und hat nur eine begrenzte Lebensdauer. Um Solar brauchst Du Dich bei vernünftiger Installation nicht mehr kümmern.

forstpointler am 28 Jul 2019 13:19:59

sorry, aber 0,5 l Öl und das vielleicht alle 2 jahre, das ist kein Argument gegen einen Gasgenerator!
Bei Solar benötigt man Batterien um den Strom zu speichern und natürlich Sonne (also keinen Schatten).
Die Batterien sind nach 4 Jahren defekt!
wieviel Gas benötigt werden ist möglicherweise ein Argument .

rkopka am 28 Jul 2019 13:26:00

Butschimobil hat geschrieben:Bei uns ginge beim Ladegerät 150 A. Dann macht doch Solar wenig Sinn, wenn ich für genau das gleiche Geld (bezogen auf 720 Wp Solar) einen Gasgenerator bekomme, der viel mehr und zuverlässig Ah abliefert egal ob die Sonne scheint oder nicht.

Rein technisch ist es kein Fehler. Einige der Knackpunkte wurden ja schon genannt. Betriebskosten und Lärm. Die Batterie muß den hohen Ladestrom vertragen.
Dazu kommt dann auch die Anwendung. Brauche ich überhaupt täglich soviel Strom ? Wann und wo fahre ich ? Im Winter am Polarkreis wird Solar nichts bringen. Nur im Sommer im Süden wird Solar es vermutlich leicht packen oder ich muß schon richtig stehen, damit der Nachbar oder die Anrainer bei einem Generator nicht meckern. Dann noch die Frage, wie dringend brauche ich soviel Strom. Ständig ? Oder nur zu Einzelfällen, wo man dann eben auf den CP fährt mit Strom ? Bei Gas kommt noch die Verfügbarkeit dazu, die nicht überall so ideal ist. Solar wiederum braucht Dachfläche. Wer wirklich viel Strom braucht bei einem kleineren Womo mit vielen Dachluken kann das vielleicht gar nicht erreichen. Der andere hat keinen Platz für einen Generator. Andere stehen nur am CP und brauchen nichts davon.

Wie bei vielen dieser Überlegungen sind die reinen Anschaffungskosten nur ein kleiner Teil der Entscheidung. Und das ist für fast jeden individuell. Da kann man nicht allgemein sagen, das ist DIE Lösung. Wenn man hier eine Umfrage starten würde über die Energieversorgung, würde man vermutlich nur sehr wenige finden, die genau die gleiche Lösung gewählt haben. Und viele habe im Laufe der Zeit die Lösung modifiziert. Mehr/weniger/kein Solar, efoy dazu oder weg. Ich hab mir für besondere Fälle ganz am Anfang einen Generator gekauft, der nur 1x im Jahr getestet wird und nie mit war. Nur einmal hätte ich ihn brauchen können, aber da hatte ich keinen Platz dafür und wußte es nicht vorher.

RK

Butschimobil am 28 Jul 2019 15:39:49

Ein 220 Liter Gastank und 2x11 kg Gasflaschen sind an Bord. Verfügbarkeit ist also kein Problem. Wir laut so ein Gasgenerator ist kann ich nicht beurteilen. CP oder SP stehen wir nie. Mal auf nem Parkplatz mit anderen WoMos. Wir haben eine Gefriertruhe für Hundefutter an Bord. Die alleine braucht 6-7 Ah, dh ca 170 A am Tag. Mit Hintergrundverbrauch der Elektronik (2 Ah) und geringer Eigenverbrauch liegen wir jeden Tag bei ca 240 A Verbrauch. Ich weiss nicht ob wir das mit Solar schaffen. Ggf bräuchte ich 1 - 1,2 kWp Solar. Da wäre Gasgenerator viel günstiger und zuverlässiger. Frage ist, wie störend ist das Geknatter?

rkopka am 28 Jul 2019 15:44:23

Butschimobil hat geschrieben:Die alleine braucht 6-7 Ah, dh ca 170 A am Tag. Mit Hintergrundverbrauch der Elektronik (2 Ah) und geringer Eigenverbrauch liegen wir jeden Tag bei ca 240 A Verbrauch.

Die Einheiten sind verkehrt herum. 6-7A 170Ah/Tag 2A 240Ah
Bei dem Verbrauch wird Solar schwierig. Vor allem, da ihr ihn ja dauerhaft habt, egal welches Wetter.

RK

andwein am 28 Jul 2019 15:45:25

Butschimobil hat geschrieben:Wenn bei einem Gasgenerator 2600 Watt angegeben sind, heisst das dann er lädt meine 12V Batterie mit ca 200 A, Wo liegt mein Denkfehler?

Der Denkfehler liegt darin, dass sie 2600 W bei 230V abgegeben werden (beim 12V Anschluss sind es bei den meisten Generatoren nur ca. 8-12A). Bei 230V Anschluss über das Ladegerät limitiert der Lader den Strom auf 12V 18A, das sind dann gerade mal 220 W.
Eine Solaranlage mit 2 m2 Fläche leistet bei STC ca. 300 W, braucht keinen Treibstoff und leistet ihre Arbeit auf dem Dach.
Bloß beim Winterurlaub autark dreht sich das Blatt
Nur eine Pi x Daumen Überschlagsrechnung, Gruß Andreas

rkopka am 28 Jul 2019 15:48:53

Butschimobil hat geschrieben:wenn es das Ladegerät (und die LifePo) hergibt? Bei uns ginge beim Ladegerät 150 A.
andwein hat geschrieben:Bei 230V Anschluss über das Ladegerät limitiert der Lader den Strom auf 12V 18A, das sind dann gerade mal 220 W.

RK

Butschimobil am 28 Jul 2019 16:30:24

andwein hat geschrieben:Der Denkfehler liegt darin, dass sie 2600 W bei 230V abgegeben werden (beim 12V Anschluss sind es bei den meisten Generatoren nur ca. 8-12A). Bei 230V Anschluss über das Ladegerät limitiert der Lader den Strom auf 12V 18A, das sind dann gerade mal ...

Wieviel lädt denn dann ein 2600 Watt Gasgenerator mit einem 150 A Ladegerät? Ich würde doch denken, er lödt mit 150 A die Stunde und hat noch Spielraum nach oben.
Richtig?

rkopka am 28 Jul 2019 17:08:38

Butschimobil hat geschrieben:Wieviel lädt denn dann ein 2600 Watt Gasgenerator mit einem 150 A Ladegerät? Ich würde doch denken, er lödt mit 150 A die Stunde und hat noch Spielraum nach oben.

Er lädt nicht mit 150A die Stunde sondern einfach nur mit 150A. Das ist unabhängig von der Zeit. Oder du meinst, er lädt 150Ah pro Stunde in den Akku (was das gleiche wäre). Allerdings kann er am Ende nicht mehr so stark laden, da der Strom dann schon zurückgeht.
2600W / 150A = 17,3V ; bei 14,4V wären das 2160W. Aber man muß einiges an Verlusten mit einrechnen, sodaß sich das vermutlich geradeso ausgeht.
1C ist im Modellbau üblich. Sind die Womoakkus auch auf Dauer dafür ausgelegt ?

RK

andwein am 29 Jul 2019 10:18:55

Butschimobil hat geschrieben:....Wieviel lädt denn dann ein 2600 Watt Gasgenerator mit einem 150 A Ladegerät? Ich würde doch denken, er lödt mit 150 A die Stunde und hat noch Spielraum nach oben. Richtig?

Sorry, ich ging von Standard-Ladegeräten aus. Deine 150A Version habe ich überlesen
Gruß Andreas

rolfblock am 29 Jul 2019 11:34:13

Was ist das für ein Ladegerät, das aus 230 V ca 14,4 V bei 150 A liefert?
Wer hat so ein Ding ins Wohnmobil eingebaut? Und warum?

rolf51 am 29 Jul 2019 12:22:18

Hallo,
entscheidend ist doch auch der Umweltgedanke, wenn ich nicht im Winter fahre.

Butschimobil am 29 Jul 2019 13:18:16

rolfblock hat geschrieben:Was ist das für ein Ladegerät, das aus 230 V ca 14,4 V bei 150 A liefert?
Wer hat so ein Ding ins Wohnmobil eingebaut? Und warum?

Mastervolt Kombi Ultra 150A. Macht bei Lifepo Sinn, weil die das abkönnen und aufnehmen.

gordan am 29 Jul 2019 14:40:49

rolf51 hat geschrieben:Hallo,
entscheidend ist doch auch der Umweltgedanke, wenn ich nicht im Winter fahre.


Wenn nach diesem motto gehandelt wird, sollen wir alle immer lieber zuhause bleiben und nicht weg fahren!?
Möchte ich nicht wissen, wieviel Abgase liefern unsere Womos bis nach Peloponnes oder Nord Cup und zurück!? :D

Beste Grüße
Gordan

rolf51 am 29 Jul 2019 17:26:55

gordan hat geschrieben:Möchte ich nicht wissen, wieviel Abgase liefern unsere Womos bis nach Peloponnes oder Nord Cup und zurück!? :D

Beste Grüße
Gordan


Muss ich mir deshalb keine Gedanken mehr machen, wo ich ohne Not doch etwas für die Umwelt machen kann.

schnatterente am 30 Jul 2019 19:06:56

Butschimobil hat geschrieben: liegen wir jeden Tag bei ca 240 A Verbrauch. Ich weiss nicht ob wir das mit Solar schaffen. Ggf bräuchte ich 1 - 1,2 kWp Solar. Da wäre Gasgenerator viel günstiger und zuverlässiger

Platz brauchst du schon auf dem Dach, schau mal bei Rene --> Link, der hat alles über Strom laufen und aktuell einen Tagesbedarf von ca. 500-700Ah (Klima, Kühli, Waschmaschine, Mikrowelle zum Backen, Kochen). Musst da natürlich auch mehr investieren.

Von der Zuverlässigkeit geht dagegen nichts über Solar, finde ich. Wer schon mal länger mit einem Generator(egal ob Gas oder Diesel/Benzin) zu tun hatte, kennt auch die Probleme. Das fängt schon bei der Höhenlage an... Wir haben einen Dometic 2,5kW Generator, der wird schon bei 700W Leistungsabgabe (2 Calira-Ladegeräte) unerträglich laut.

schnatterente am 30 Jul 2019 19:32:33

Butschimobil hat geschrieben:Wir laut so ein Gasgenerator ist kann ich nicht beurteilen... Da wäre Gasgenerator viel günstiger und zuverlässiger. Frage ist, wie störend ist das Geknatter?

Schau mal hier, solch einen Honda 10i auf Gas hatten wir mal auf dem CSD gesehen, der knattert schon ohne Last vor sich herum: --> Link

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

230V von Wechselrichter auf alle Steckdosen leiten
Wechselrichter Solatronics Gold oder Blau
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt