Dometic
luftfederung

Dichtung Aufbau-Kabine defekt Dethleffs Alkoven


mithrandir am 29 Jul 2019 09:23:55

Moin zusammen,

nach dem sich nun auch auf der Beifahrerseite die Dichtung löst, sollte ich vielleicht doch eine ordentliche Lösung finden.
Problem sieht man hier auf dem Bild:


Die Dichtung verkürzt sich anscheinend alterungsbedingt und springt aus der Führung. Wieder reindrücken bringt nix.
Auf der Fahrerseite habe ich das gleiche Problem. Da tauchte es schon früher auf und wurde behelfsmäßig mit Duct-tape "behoben".
Folgende Frage an euch:
1. Wo bekomme ich die Dichtung bzw. wie finde ich sie (Bezeichnung usw.)?
2. Wie ersetzt man die am besten? Die Dichtung kommt ja unten aus der Verkleidung heraus und läuft um den ganzen Aufbau. Kann man einfach ein Stück herausschneiden und die neue Dichtung "reinflicken"?

Danke schon mal für Tipps.

Gruß

M.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rkopka am 29 Jul 2019 10:48:14

mithrandir hat geschrieben:1. Wo bekomme ich die Dichtung bzw. wie finde ich sie (Bezeichnung usw.)?

Leistenfüller - gibts bei den meisten Campingshops.

2. Wie ersetzt man die am besten? Die Dichtung kommt ja unten aus der Verkleidung heraus und läuft um den ganzen Aufbau. Kann man einfach ein Stück herausschneiden und die neue Dichtung "reinflicken"?

Die Dichtung ist meist keine 100%ige, also kann man da auch nachstückeln. Ich hab zur Fixierung teilweise etwas Kleber benutzt.
Ist der Leistenfüller ansonsten OK ? Wenn sich sowas bildet, ist er meist schon älter und somit hart oder klebrig. Letzteres hatte ich bei meinem nach relativ kurzer Zeit und habe inzwischen fast den ganzen getauscht, nachdem er sich zweimal während der Fahrt gelöst hatte ! Ist kein Spaß, wenn da auf einer AB Baustelle ohne Spielraum plötzlich etwas anfängt an die Womoseite zu schlagen :x .

Zum Montieren gibts hier wo einen Tip und Bilder. Kurz gesagt eine Tülle einer Silikon(o.a.) Kartusche richtig abschneiden und damit das Band einführen. Ist kein Hexenwerk.
--> Link

RK

andwein am 29 Jul 2019 11:19:54

Ich habe neues "Fillerband" gekauft und das alte komplett rausgerissen. Dabei habe ich festgestellt, dass unter das Fillerband Wasser eingedrungen ist und die unteren Schrauben der Aluprofilbefestigung angerostet/abgerostet waren. Ich habe alle Schrauben entfernt, die Löcher mit Dekasil gefüllt und neue Schrauben eingedreht. Alle Schrauben waren durch die 11 Jahre Bewegung übrigens nicht mehr 100% fest. Dann habe ich über alle Schraubenköpfe einen Klacks Dekasil gegeben und das neue Fillerband eingezogen.
Das geht übrigens am besten wenn man das Fillerband in eine passend abgeschnittene Dekasil/Silikontülle fädelt, so dass das Fillerband sauber in die Alurinne eingeführt werden kann. Ist das ganze Band eingezogen werden die Enden mit Schrauben fixiert. Dann klopft man das Fillerband leicht mit dem Gummihamer flach in die Aluleiste. Die Dekasealtupfen auf den Schraubenköpfen kleben das Band leicht an, und sperren den Feuchtedurchfluss nach unten.
Viel Erfolg, Andreas

mithrandir am 03 Aug 2019 23:43:04

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Hinweise. Kaum hat man den richtigen Namen, flutscht es bei der Suche :-)
Habe heute die erste Seite ersetzt. Der Mensch, der den Trick mit der Silikontülle erfunden hat, müsste nachträglich einen Nobelpreis bekommen.
Gruß
M.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Aufbautüre vergammelt und verpresst
Riss in der Türverkleidung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt