aqua
cw

Kleiner Frischwasserkanister für Tee und Kaffee


eddi26789 am 01 Aug 2019 20:20:55

Hallo!
Seit Jahren haben wir für Tee/Kaffee immer Frischwasser und nicht das Wasser aus dem Tank genommen. Nicht auf jedem Platz ist dies möglich oder der Weg zum Wasserhahn weit (ich weiß, im Urlaub sollte man Zeit haben).
Deshalb hatten wir zu diesem Zweck einen 10 l Wasserkanister, der uns aber zu groß war. Wir haben nun einen 3 l Kanister gefunden, der noch neben der Tür passt, ohne im Weg zu stehen.



Aus Restholz von einem Regalbrett habe ich einen Rahmen gebaut, der unten nicht auf den Boden liegt, damit man den Teppich darunter frei beweglich bleibt.

Der Vorteil dieser Lösung für uns ist, das wir den Kanister auch von außen entnehmen können, ohne ins Wohnmobil zu müssen. Es gibt vielleicht bessere Möglichkeiten, aber am Wochenende in den Niederlanden hat sich diese Lösung für uns bewährt.

Schöne Grüße von Eduard

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

M-Hymer am 01 Aug 2019 21:22:58

Hallo,
haben wir auch. Unser Kanister steht aber in der Dusche.

Kaffee und Teewasser nehmen wir aus dem Kanister.

tweiner am 01 Aug 2019 22:11:07

Moinsen,
wir "recyceln" für diesen Zweck die 5 Liter Wasserflaschen ;-)
Meist haben wir, wenn wir länger unterwegs fahren, 2 von den Wasserflaschen mit frischem Leitungswasser dabei. Sind sie leer füllen wir sie am Standort mit "gutem" Wasser oder entsorgen diese und kaufen neue 5 Liter Flaschen mit Füllung.
Eine Flasche passt hervorragend in die Trittstufe, die zweite passt gut zwischen Dinette und Fahrersitz.

gruß
Thomas

rkopka am 01 Aug 2019 23:21:04

M-Hymer hat geschrieben:haben wir auch. Unser Kanister steht aber in der Dusche.
Kaffee und Teewasser nehmen wir aus dem Kanister.

Ich hatte früher einen Wassersack in der Dusche hängen, aber während der Fahrt mußte er liegen, weil ich die Haken nicht so belasten wollte und beim Duschen mußte er raus. Zum Entnehmen wiederum mußte er hängen. War mir irgendwann zu blöd. Nach einer weniger erfolgreichen Zwischenlösung bin ich dabei gelandet --> Link
Bild
Bild

Den ersten Test im Urlaub hat es gut bestanden.

RK

eddi26789 am 01 Aug 2019 23:36:03

Hallo Rk!

Die Lösung von Dir hatte ich auch gelesen und hatte zuerst auch an so eine Lösung gedacht. Nur meine Frau war nicht damit einverstanden, dass ich an unserem 4 Monate alten/jungen Wohnmobil schon in der Spüle bohre. :(

Aber Deine Idee ist gut, ein Daumen hoch. :bindafür:

Gruß Eduard

rkopka am 02 Aug 2019 00:12:41

eddi26789 hat geschrieben:Die Lösung von Dir hatte ich auch gelesen und hatte zuerst auch an so eine Lösung gedacht. Nur meine Frau war nicht damit einverstanden, dass ich an unserem 4 Monate alten/jungen Wohnmobil schon in der Spüle bohre. :(

Ja, das hat etwas Überwindung gekostet. Allerdings ist meines schon ein paar Jahre älter. Da tut man sich dann etwas leichter.

RK

andwein am 02 Aug 2019 13:17:24

Ein weiterer Einbau ist hier beschrieben: --> Link
Wir haben halt alle das gleiche Problem und die gleichen Gedanken
Grüße Andreas

MountainBiker am 02 Aug 2019 13:32:02

Hallo,

ich benutze 2 solcher 2,2l Water Jug (BPA-frei), sind von der Größe noch gut handhabbar und ausreichend für einen Tag, dann wird ohnehin neu befüllt!
--> Link

rkopka am 02 Aug 2019 13:34:14

andwein hat geschrieben:Ein weiterer Einbau ist hier beschrieben: --> Link
Wir haben halt alle das gleiche Problem und die gleichen Gedanken

Das mit dem Y-Stück hatte ich auch ernsthaft in Erwägung gezogen. Dann braucht man keinen speziellen Hahn. Allerdings muß man dann entweder Rückschlagventile oder Absperrhähne benutzen, um die Quellen zu trennen. Und ich will ja beides in schnellem Wechsel nutzen (z.B. Trinkwasser zum Kochen, Tankwasser zum Abwaschen). Mit den Rückschlagventilen gibt es dann evt. Probleme beim Wasser ablassen (Winter). Außerdem muß man erstmal eine Weile mit Trinkwasser spülen, wenn man sich Sorgen wegen der Qualität des Tankwassers macht. Am Ende erschien mir das alles zu umständlich. Da habe ich lieber ein Loch gebohrt (was gar nicht so einfach war).
Was ich erst bei nochmaligem Lesen erkenne: (Link) das ist weniger für das Trinkwasserproblem als für die Kurzzeitversorgung aller Hähne(Klo). Das ist ein etwas anderes Thema, wo das Y-Teil und der Hahn natürlich Sinn machen. Evt. eine weitere Idee für die Zukunft.

Wer Platz hat, könnte den Tank auch irgendwo oben anbringen, dann braucht man keine Pumpe, nur einen Hahn. Dafür steigt so das Risiko, wenn etwas undicht wird.

RK

rolf51 am 02 Aug 2019 13:44:50

Hallo,
wir haben dafür zwei 5l Kanister, die stehen im Kleiderschrank.

cbra am 02 Aug 2019 13:53:36

wir verwenden dafür einfach ein paar PET flaschen die immer wieder befüllt werden - einfaches handling, sauber, preiswert

rkopka am 02 Aug 2019 14:07:03

cbra hat geschrieben:wir verwenden dafür einfach ein paar PET flaschen die immer wieder befüllt werden - einfaches handling, sauber, preiswert

Viel zu einfach ! Wie soll man denn da was basteln ?
:D

RK

udob am 02 Aug 2019 14:21:05

Gut wenn ihr unbedingt basteln wollt und keine Modelleisenbahn mehr habt, dann kann ich das verstehen, was da alles so gebastelt wird
Ich kann nur nicht verstehen warum man Kaffee, oder Teewasser, das abgekocht wird unbedingt Keimfrei haben muss.

Beim Zähneputzen nehmt ihr dann das Wasser aus dem Tank?

Das sollte doch hier lieber unter Bastellforum stehen :ja: :ja: :lach: :lach:

rolf51 am 02 Aug 2019 14:33:42

udob hat geschrieben:Beim Zähneputzen nehmt ihr dann das Wasser aus dem Tank?



Nein, man sollte nur den Schaum ausspucken, nicht mit Wasser nachachspühlen :D

Jagstcamp-Widdern am 02 Aug 2019 14:56:11

welches wasser nimmt man dann für die nudeln?
3x nudeln und der kanister ist leer!

allesbleibtgut
hartmut

Stefan-Claudia am 02 Aug 2019 15:15:34

cbra hat geschrieben:wir verwenden dafür einfach ein paar PET flaschen die immer wieder befüllt werden -
einfaches handling, sauber, preiswert


Genau, wenns losgeht haben wir immer einen Sixpack Wasser a`1,5 Liter an Bord.
Werden immer wieder mit Wasser des Vertrauens befüllt.
Und nach der Reise werden die Pullen entsorgt.
Kostenpunkt z.Zt.... 1,14 €uro... plus Pfand für 6 x 1,5 Liter.

Könnte aber noch das Wasser vom Dach sammeln...ist billiger...aber eine andere Geschichte :lol:

schnatterente am 02 Aug 2019 16:04:12

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:welches wasser nimmt man dann für die nudeln?

Am besten Meerwasser, dann fällt das Salzen weg :D Aber dann braucht es noch ein extra System.

Bodimobil am 02 Aug 2019 16:11:21

Ganz wichtig - einen weiteren Kanister um das Nudelwasser aufzubewahren, für die diversen Verwendungszwecke ... :lol:

Gruß Andreas

DonCarlos1962 am 02 Aug 2019 17:17:07

Wir machen schon einen Unterschied in welchem Land wir Wasser nehmen und wie lange es im Tank verblieben ist.

Wenn wir z.B. nach Spanien unterwegs sind, haben wir für ein paar Tage Wasser gebunkert. Deshalb nehmen wir für Kaffee und Tee einen leichten Kanister mit 7L Wasser separat mit.
Denn im Tank befindet sich auch Katadyn Micropur Classic MC 10.000P.
Zum spülen und für´s Klo ist es ja egal. Aber selbst für das Nudelwasser nehmen wir das Wasser aus dem Kleinkanister.
(Das ist übrigens eine 7L Einweg-Wasserflasche aus Spanien.) Denn hier kaufen wir zum trinken und kochen das Wasser aus dem Supermarkt und am Ende des Urlaubes nehmen wir dann zwei davon für eine Saison mit. Weil die so leicht sind halten die natürlich nicht ganz so lange.

Vielleicht ist das ja überzogen, aber wir mögen es halt so handhaben.

LG Carsten

eddi26789 am 02 Aug 2019 17:50:13

Hallo!

Hallo Carsten, genau das sind unsere Beweggründe gewesen und wer Teetrinker ist, weiß das es einen Unterschied macht, welches Wasser man dafür nimmt.

Eine allgemeine Frage in die Runde:
Macht es einigen wirklich Spaß, über andere oder Themen nur zu Lästern? Machen die das nur, um ihre Beitrage zu steigern? Kein Anrede und kein Gruß am Ende?
Mir ist aufgefallen, dass dies in diesem Forum auch immer mehr wird. Wäre schade drum.

LG Eduard

wolfherm am 02 Aug 2019 17:56:38

Hallo Eduard,

Leider leben einige in ihrer kleinen beschränkten Welt und können sich nicht in andere Dinge eindenken. Dann kommen immer wieder komisch gemeinte Kommentare, die aber einfach nur lächerlich sind. Nimm die Reaktionen nicht zu ernst.

Fahima am 02 Aug 2019 21:13:04

Wir nutzen diese 5L Gallonen aus Kaufland oder anderen Märkten mit stillem Wasser. Die bekommt man für 0,99 €, ist das stille Wasser daraus aufgebraucht, dann füllen wir unterwegs mit "gutem" Wasser wieder auf und zur nächsten Reise gibt es einfach einen neuen Behälter mit stillem Wasser.

Viele Grüße
Antje

rkopka am 02 Aug 2019 23:48:58

Fahima hat geschrieben:Wir nutzen diese 5L Gallonen aus Kaufland oder anderen Märkten mit stillem Wasser. Die bekommt man für 0,99 €, ist das stille Wasser daraus aufgebraucht, dann füllen wir unterwegs mit "gutem" Wasser wieder auf und zur nächsten Reise gibt es einfach einen neuen Behälter mit stillem Wasser.

Was gegen diese Behälter spricht, ist das Handling. Zum einen müssen die irgendwo sicher stehen (siehe Threadstarter). Zum anderen ist ein 5kg Behälter ziemlich lästig zu handhaben, wenn man aus einem vollen Behälter eine kleine Menge Wasser in ein evt. enges Gefäß kippen will. Wenn meine Mutter noch mitfahren würde, könnte sie so ein Teil nicht handhaben. Für mich wäre es zumindest lästig.

RK

kapewo am 02 Aug 2019 23:56:08

Wir nehmen seit Jahren die 5 Liter "Kanister" vom destillieren Wasser.

babl am 03 Aug 2019 06:35:00

Hallo zusammen,

ich möchte nicht vom Thema abschweifen.
Wir holen unser Trinkwasser immer aus dem 120L Tank. Es ist zusätzlich eine Silberkugel gegen Bakterien verbaut.
Dieses Trinken wir auch (Sodaclub)
Unser Tank wird 2 x im Jahr gereinigt. Bis jetzt hatten wir noch keine Probleme damit.
Was meint ihr ist das Okay?

LG
Thomas

Martini am 03 Aug 2019 06:59:52

Nur meine Meinung und meine Erfahrung.

Wir bereisen seit 35 Jahren (auch damals schon mit Baby und kleinen Kindern) ganz Europa (nicht Afrika oder Asien) und nehmen das Wasser immer aus dem Tank mit dem Wasser von allen europäischen Ländern.
Für was auch immer, ob Klo spülen, Zähne putzen, Tee trinken, Kaffee kochen, Nudeln kochen, Würstchen warm machen, Kinderbrei kochen, usw., usw.. Wir haben keine Pet-Flaschen, keine Extrakanister, kein Sodapur, kein Micropur und, weiß der Kuckuck, noch was.
Nur einmal im Jahr wird der Tank mit Zitronensäure gereinigt und entkalkt. Sonst nichts.

Und wir leben immer noch.

wolfherm am 03 Aug 2019 07:32:02

Thomas und Martini,

ihr schweift vom Thema ab. Hier geht es um einen separaten Kanister. Das ihr das ganz anders handhabt, ist schön und kann sicherlich in einem eigenen Thread behandelt werden.

19grisu63 am 03 Aug 2019 09:03:36

Auch wir nutzen für Kaffee, Tee, Nudeln etc. Wasser aus 5L-Kanistern. Dazu verwenden wir leere Apfelweinkanister, die sind sehr stabil und gut zu handhaben. Die stehen bei uns einfach unter dem Herd im Schrank.

Jagstcamp-Widdern am 03 Aug 2019 11:09:49

wo kauft ihr leere plastebembel?
oder müszt ihr die zuerst leermachen?

allesbleibtgut
hartmut

19grisu63 am 03 Aug 2019 13:03:41

Na klar müssen wir die erst leer machen :D Aber im Gastrobedarf oder im Landhandel müsste es die auch leer geben.

andwein am 03 Aug 2019 16:19:24

babl hat geschrieben:Wir holen unser Trinkwasser immer aus dem 120L Tank. LG Thomas

An alle und nur meine Motivation:
Mein Fahrzeug steht im Freien und es kann kalt werden in Oberbayern auf 700 m Höhe. Heizen will ich mein Auto nicht wenn es steht. Um spezielles oder reines Mineralwasser geht es mir auch nicht!!
Mir geht es einfach um den Aufwand, wegen 2 Tagen am Wochenende, den Gartenschlauch raus, 30l in den Zentraltank füllen um dann nach 2 Tagen den Rest wieder abzulassen und das System trockenzulegen. Das ist zuviel Aufwand!!
Deshalb: eine 20l Kanister füllen, in den Stauraum stellen, Leitung umschalten und fertig ist die Chose.
Nur für alle, die ab November ab zu vielleicht mal wegfahren, Gruß Andreas

Rockerbox am 03 Aug 2019 16:34:23

19grisu63 hat geschrieben:Na klar müssen wir die erst leer machen :D Aber im Gastrobedarf oder im Landhandel müsste es die auch leer geben.


Gibts auch auf Amazon in unterschiedlichen Volumina, dazu noch eine manuelle oder elektrische Pumpe zum Aufschrauben und fertig ist die alternative Wasserversorgung!

DonCarlos1962 am 03 Aug 2019 16:49:51

So wie Andreas handhaben wir das auch gelegentlich.

Gerade wenn wir im Frühjahr, nach der Winterpause, die ersten Wochenendtouren machen, dann nehmen wir gar kein Wasser in den großen Tank. Die Leitungen bleiben leer.

Zwei kleine Kannister, einen für das Trinkwasser und einen für das Brauchwasser, reichen uns für die zwei-drei Tage aus. In dieser Zwischensaison, bei der es immer noch Frost geben kann, für uns auch die richtige Lösung!

LG Carsten

bayernfranzl am 19 Aug 2019 16:57:08

Servus

Jeder wie er mag, wir kaufen das billige Rewe, Lidl oder Aldi Wasser, 1,5l 19ct...haben dann das Flaschenweise in der Heckgarage, eine immer innen, und können es so direkt in die Espressomaschine gießen, oder in den Wasserkocher für Tee.

Ich weiß nicht ob das Flaschenwasser gesünder wie das Leitungswasser ist :eek: ....aber ich finds einfacher so.

Nix für unguad

Franzl

volki am 19 Aug 2019 18:24:58

Fahima hat geschrieben:Wir nutzen diese 5L Gallonen Antje

Je nach dem was das für "Gallonen" sind (1 US = 3.8 lt oder 1 Imp = 4.54 lt ?) sind das um die 20 Liter :?:

Ich glaube kaum dass Kaufland und Co, in Deutschland Wasser in "Gallonen-Gefässen" verkauft, wenn das überhaupt gestattet ist

KaeptnBlaubaer am 21 Aug 2019 23:35:35

Grad noch beim Lidl gekauft, in der Metro gibt’s die auch.

thomker am 26 Aug 2019 17:06:49

Tach zusammen,
warum glauben viele, dass das Wasser in kleinen Gebinden weniger unerwünschte Bestandteile enthält, als im großen Tank, vor allem wenn es nachgefüllt wird? In einigen Ländern kaufe ich auch diese PET-Flaschen, da das Leitungswasser stark gechlort ist, sonst aber nie.
Gruß
Thomas

DonCarlos1962 am 26 Aug 2019 21:45:03

thomker hat geschrieben:Tach zusammen,
warum glauben viele, dass das Wasser in kleinen Gebinden weniger unerwünschte Bestandteile enthält, als im großen Tank, vor allem wenn es nachgefüllt wird?


Ich weiß es nicht wirklich, aber ich erhoffe mir, dass es besser ist täglich frisch Wasser zu zapfen, als eine Woche aus einem 100L Tank zu entnehmen. (Der wird ja auch nachgefüllt. Aber da geht das Wasser sogar noch durch einen Schlauch oder Gießkanne, die ja auch nicht 100% sauber sein müssen.)

So hole ich morgens nur den Tagesbedarf in die 7L Flasche und lasse vorher das Wasser am Hahn etwas fließen.
Was am Tag nicht verbraucht wurde, geht weg.(Z.B. ins Klo, damit nachts die Pumpe nicht anspringt. :D )
Morgens, zum Frühstückskaffee, hole ich neues Wasser.

Ob das was nützt? Keine Ahnung, aber ich fühle mich besser dabei.

LG Carsten

rkopka am 26 Aug 2019 21:54:39

DonCarlos1962 hat geschrieben:So hole ich morgens nur den Tagesbedarf in die 7L Flasche und lasse vorher das Wasser am Hahn etwas fließen.

Das geht aber nur, wenn du jeden Morgen eine saubere Quelle parat hast. Wo ich gerade unterwegs bin, ist da entweder gar nichts oder Warnschilder an den Hähnen, und Läden sind auch eine Seltenheit. Natürlich kann man jeden Tag wieder mit der Suche nach Wasser beginnen.

RK

DonCarlos1962 am 26 Aug 2019 22:53:19

Wir stehen meist auf Stell- oder sogar Campingplätzen. Da gibt´s im Regelfall frisches Wasser für unser Procedere.

Ein Loch in der Erde zu buddeln, um an frisches Kaffeewasser zu gelangen, ist mir noch nicht eingefallen. Unterwegs nehmen wir deshalb auch Wasser aus dem Tank, kochen es aber nach Möglichkeit ab.

Lieber ist uns eben das täglich frische Wasser aus der 7L Buddel.


LG Carsten

fahrstuhl65 am 27 Aug 2019 07:59:18

Da so viele auf die Plastikflaschen "schwören" und diese auch oft wiederverwenden,
empfehle ich mal das googeln nach dem Begriff BPA oder Plastikflasche Weichmacher.

Ich glaube wenn man das so handhaben will, dann wäre es am besten etwas BPA freies
und damit wiederverwendbares zu nutzen.

xiero999 am 29 Aug 2019 09:10:43

5l Mineralwasserbuddeln aus dem Supermarkt. Gibts oft bei Real etc im Angebot. Paar mal wiederverwenden und dann austauschen, wenn zu schrabbelig.

wolfherm am 29 Aug 2019 09:31:41

Moderation:Hallo,
Kann sich hier noch einer an das Ursprungsthema erinnern? Versucht doch mal, etwas näher am Thema zu bleiben oder ist hier alles gesagt und ihr schweift deswegen immer mehr ab?


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wasserpumpe defekt, heißgelaufen?
Wasserverteilung Ich finde den Anfang vom Spülwasser nic
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt