Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Basis info wo anfangen? 2019 Knaus Sky TI 650MF LiFePO4


15plus3 am 01 Aug 2019 22:16:27

Hallo an Alle
Ich bin neu im Forum und auch neu im Thema WoMo. Seit ein paar Wochen haben wir unseren neuen SunTI. Die werkseitig verbaute 92Ah AGM Bordbatterie ist uns ein wenig zu dürftig.
Geplant ist Zug um Zug aufzurüsten.
Als erstes Lithium in Form einer Robur 184AH. Gleichzeitig Votronic Batteriecomputer 100S. Später PV aufs Dach. Noch später ggf Wechselrichter.
Aber ich möchte es langsam angehen und dabei auch die notwendige Erfahrung sammeln. Soweit möglich würde ich Selbsteinbau bevorzugen.

Ich habe schon einiges hier im Forum und bei anderen Quellen gelesen, Bin aber noch nicht auf einen verständlichen und nachvollziehbaren "Leitfaden" gestossen der die ganze Sache einfacher machen würde.
Mir ist soweit klar, einfach die AGM gegen die LiFe austauschen ist nicht. Zumindest muss man beim Thema Laden/Ladegerät ggf umschalten.
Ich glaube auch verstanden zu haben das mein Ducato 150 keine "intelligente" Lima verbaut haben soll. Damit wäre ich wohl am Anfang auch ohne PV noch okay.

Aber wo fange ich an, was muss ich zum Thema Laden/Landanschluss beachten?

Vielen Dank

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

lisunenergy am 02 Aug 2019 08:57:11

Hallo,

Erst einmal muss man sich fragen, was ist alles original verbaut? Gehen die Ladegeräte, das EBL und wie sind die Pole ausgeführt? Das 2. Ist der Nennstrom den die Anlage liefern soll. Passt das BMS im Akku dazu? Wie bekomme ich vernünftig eine Ladung über die Lima und das EBL hin? Ist das geklärt, steht dem Umbau nichts mehr im Weg.
Wichtig ist auf alle Fälle Support der Firma!! Der wird aber immer weniger, weil es immer mehr gibt, die nur Kisten verschieben.

Pechvogel am 02 Aug 2019 09:11:44

Hallo,

und wenn Du einen 2019er Knaus auf Ducato hast dann hat der noch keine "intelligente" LiMa?
Das würde ich zuallererst nochmal checken!!



Grüße
Dirk

15plus3 am 02 Aug 2019 09:43:45

Vielen Dank für die Antworten.

Lisunenergie:
ich bin gerade dabei eine Bestandsaufnahme zu machen. Unterstützung vom Hersteller ist eher marginal.

Dirk:
das werde ich nochmal checken (aber erstmal herausfinden wie und wo). Die Dokumentation die wir mit dem Fahrzeug erhalten haben ist eher dürftig.

Wegen der mangelnden Transparenz möchte ich die Dinge langsam und gründlich nacheinander machen. Natürlich ist es am Anfang noch nicht optimal ( keine PV, ggf noch keinen Ladebooster etc) aber ich möchte vermeiden gravierende Fehler zu machen und mich daher langsam herantasten.

Wir fahren Ende des Monats nach Düsseldorf zum Caravansalon und sind insg. für 4 Tage auf dem Messe Stellplatz (ohne Stromanschluss). 2 Tage Messebesuch, 2 Tage Stadtbesichtigung. Meine 92AH AGM wird wahrscheinlich auch bei grosser Sparsamkeit Schwierigkeiten haben für diesen Zeitraum. Daher hoffe ich das ich zumindest die LiFe bis dahin basismaessig anschliessen konnte.....
Sind Mitglieder im Forum die das gleiche Fahrzeug haben und auf LiFe umgestellt haben?

joekel am 02 Aug 2019 09:55:45

Mit dem Robur machst du nichts falsch, setzte einfach noch einen Schaudtbooster mit 25 Ampere in die Limazuführung falls keine Angaben vorliegen. Mehr brauch es nicht...dann einfach mal nutzen. Ob du dann wirklich das Geld für Anzeige und Solar verbrennen willst, wird sich weisen.

schneggenhaus am 02 Aug 2019 10:20:06

Hallo Dirk

wir haben das gleiche Model von 2016. Wir sind sehr zufrieden und haben noch gar nichts nach gerüstet und werden es auch weiterhin bleiben lassen. Wir haben alles was wir brauchen inklusive genug Steckdosen und USB Anschlüsse. Ich selber hätte gerne Solar, aber mein Partner eben nicht !! Frei stehen ist nur bedingt machbar aber es geht. Wir stehen auch oft Privat mit Strom, das ich sehr geniesse :)

Ich gebe Dir den Rat geniesse zuerst Dein neues Womo und später kannst Du los legen, wenn es nötig ist.

Wenn Du so viel Spass beim Reisen hast wie wir haben, dann kommt es gut und wünsche Euch alles gute mit Eurem neuen Womo :)

mit lieben Grüssen Schneggenhaus

15plus3 am 02 Aug 2019 10:25:54

Hallo Joekel
Vielen Dank für Deine Info. Batterie wurde gerade vor ein paar Minuten geliefert und sollte prima in das Batteriefach des WoMo passen mit noch viel extra Raum.
Den Batt.Monitor habe ich schon. Ich glaube die standardmäßig verbaute spannungsabhängige Batterieanzeige ist nicht sehr hilfreich und die Info vom Votronic dürfte schon wertvoll sein. Speziell wenn es darum geht seine eigenen Bedürfnisse und das gesamte System zu verstehen und zu analysieren. Klar das sind €150 extra aber dafür war die Robur 184 AH Super im Preis.

Für den Votronic habe ich noch keinen Clue wie ich das Kabel vom Bereich über der Aufbautür zum Batterieshunt führen kann (Im Knaus Sun TI) Aber das ist Thema für ein andere Anfrage. Es sei denn ein SUN TI Kollege weiss hier mehr und möchte eine Empfehlung aussprechen.
Ich werde mir den empfohlenen Booster Mal anschauen und sehen was die Anleitung sagt.....

Pechvogel am 02 Aug 2019 10:29:43

15plus3 hat geschrieben:...Wir fahren Ende des Monats nach Düsseldorf zum Caravansalon und sind insg. für 4 Tage auf dem Messe Stellplatz (ohne Stromanschluss). 2 Tage Messebesuch, 2 Tage Stadtbesichtigung. Meine 92AH AGM wird wahrscheinlich auch bei grosser Sparsamkeit Schwierigkeiten haben für diesen Zeitraum...


Warum nicht? Was habt Ihr für riesige Strom-Verbräuche dass Ihr damit nicht hinkommt?
Ihr verbraucht erstmal Strom
- für Licht: vermutlich LED und das, im Moment, erst ab 21.00 Uhr abends -> Verbrauch also fast nix!
- für Wasser bzw dessen Pumpe: wenn Ihr mit eurem Wasservorrat auskommt sehe ich da auch beim Strom kein Problem
- evtl. Fernsehen ( sofern 12 Volt ): verbraucht geschätzt etwa 2,5A. Nur für TV könntet Ihr vermutlich 20-22h nonstop fernsehen

Wenn Ihr also nicht heizen wollt :D müßtet Ihr mit dem Strom hinkommen!

Fahrt doch einfach über´s Wochenende irgendwo hin und probiert aus wie lange Ihr ohne Landstrom auskommt!

Ich hatte bis vor kurzem eine, alte 80Ah Batterie ohne Solar verbaut.
Wenn ich alleine unterwegs war kam ich, ohne Heizung, etwa 6-7 Tage ohne Landstrom aus.
Zusammen mit meiner Frau und den Hunden etwa 3-4 Tage. Und das natürlich ohne dass sich die Anlage wegen Unterspannung selber abschaltet!
Da war die Batterie aber auch schon an ihrem Lebensende angekommen!





Grüße
Dirk

15plus3 am 02 Aug 2019 10:58:07

Hallo Dirk
Danke für Deine Meinung. Du hast Recht, Licht und ein wenig Wasserpumpe sind nicht die Welt. Allerdings habe ich im Forum gelesen das man pro Tag mit etwa bis zu 8 Ah Ruhestromverbrauch rechnen kann. Die echte Kapazität der 92AH ist ja im Endeffekt nur ca 50Ah. Beruflich brauche ich meinen Laptop den ich derzeit über einen kleineren Umwandler 12V/230V lade. Da könnte es bei 4 Tagen schon eng werden auch wenn der TV/SAT aus bleibt. Natürlich sind das persönliche Grundsatz Entscheidungen. Meine ursprüngliche Frage war nicht, ob ich wohl umrüsten sollten sondern wie ich am besten damit umgehen. Die Entscheidung ist also gefallen. Die Batterie ist gerade heute morgen angekommen.
Eines noch: aus meiner Zeit in den USA sind wir das sog. "boondocking" gewohnt. Nun hier in Europa können wir uns vorstellen (während unser "Flucht" vor dem Westerwälder Winter) einige Zeit im Süden zu verbringen. Ein gewisser Grad von Unabhängigkeit ist für uns anstrebenswert.
Nochmals vielen Dank für Deinen Beitrag.

DonCarlos1962 am 02 Aug 2019 11:27:11

Hi,
wir haben ja auch auf den Robur-Akku umgestellt. Wir hatten dann aber schon recht schnell Probleme das Ding von der LiMa geladen zu bekommen. Der Solarregler von Votronic machte keine Probleme, weil er einen LiFePo4 Ausgang hat.

Aber unser WoMo schaltete die Aufbau- und die Fahrzeugbatterien einfach nur über ein Relais zusammen.
Beim AGM Aufbauakku war das ausreichend und funktionierte problemlos. Mit dem LiFePo4 geht das nicht mehr.

Als die Starterbatterie voll war, hatte der Roburakku noch nicht viel Ladung abbekommen. Das zwischenschalten des Schaudt WA 121525 in die Ladeleitung hat preiswert und einfach Abhilfe geschaffen. Seit dem läuft das auch mit dem Roburakku prima.

Bisher sind wir mit dem Akku zufrieden. Ist sicher kein HighEndProdukt, aber für unseren Bedarf ist der klasse. Kein Vergleich zur Serienmäßigen 95Ah AGM Batterie!

LG Carsten

joekel am 02 Aug 2019 11:39:32

Was ist Highend ? zum Robur sind die Zutaten bekannt...der große Rest verkauft Katzen im Sack.lol

Stocki333 am 03 Aug 2019 07:24:50

15plus3 hat geschrieben:Als erstes Lithium in Form einer Robur 184AH. Gleichzeitig Votronic Batteriecomputer 100S. Später PV aufs Dach. Noch später ggf Wechselrichter.

Tausche den BC gegen einen Victron BMV 7xx aus. Der lässt sich perfekt auf jeden Batterietyp einstellen.
Ein Batteriecomputer sollte mindestens folgende Voraussetzungen haben:
Einstellen des Peukertwert.
Einstellen des Ladewirkungsgrades.
Einstellen der Syncronisationspannung.
Bei deiner jetzigen Basis an Verbrauchern nicht das grosse Thema. Aber ich bin mir sicher, das durch deine Stromversorgung mit den Li- Accu noch einiges dazukommt im 230 Volt Bereich. Dann kommst du drauf das der ein sehr schlechtes Schätzeisen ist. Sehr viele User mit Lithium verwenden den BMV nicht umsonst.
Sonst viel Spass mit deiner Anlage. Du hast dich ja gut vorbereitet in Gedanken. Denke mir, du wirst noch manche positive Überraschung mit deiner Stromversorgung erleben wirst.
Gruß Franz

MountainBiker am 03 Aug 2019 08:19:17

Hallo Franz,

Tausche den BC gegen einen Victron BMV 7xx aus. Der lässt sich perfekt auf jeden Batterietyp einstellen.


Auch der Votronic BC hat diverse Li-Profile:
Bild

Stocki333 am 03 Aug 2019 08:59:03

Hallo MontainBiker
Danke für den Hinweis. Muß mir die BA dazu mal besorgen und durchlesen.
Ob die Einstellwerte so passen das sie auch Sinn ergeben und vernünftige Werte liefern.
Der Hinweis auf den Victron ist in meinen Augen trotzdem nicht verkehrt:
Das Schwarmwissen ist sehr hoch. Bei Schwierigkeiten mit der Einstellung gibts schnell Hilfe. Und er ist sehr einfach einzustellen. Für ein "Schätzeisen" gar nicht so schlecht in dieser Preisklasse.
Gruß Franz

egocogito am 03 Aug 2019 09:31:38

Editiert, da Denkfehler.

Sag ich halt stattdessen: Guten Morgen.

15plus3 am 09 Aug 2019 19:55:05

Zwischenstand Report:

Das die Batterie eingetroffen ist habe ich ja schon erwähnt. Faszinierend sind die relativ geringen Abmessungen dieser Batterie ( 35x18x22cm) bei 184AH. Sie hat nun eine in das BMS integrierte Frostschutzschaltung (Abschaltung bei 0°).

Ich habe mich entschieden den Votronic Batteriecomputer zu verbauen den ich ja schon an Hand habe. Momentan kämpfe ich mit der Leitungsführung dafür: von der Aufbautür (Beifahrerseite) zum Batteriefach (Fahrerseite). Dafür habe ich einen Beitrag an anderer Stelle.

Der Händler von dem ich das Fahrzeug bezogen habe, sagte mir das verbaute Ladegerät ist definitiv nicht für den Betrieb an einer LiFePO Batterie geeignet. :(
Er machte mir dann ein Angebot ein Dometic Perfectcharge MCA1225 einzubauen... Ich war sehr verwirrt und auch freudig überrascht das ich genau dieses Ladegerät unter meinem Fahrersitz gefunden habe. :eek: :wink: :roll:

Nun geht es darum herauszufinden das ich dieses Ladegerät auch weiter verwenden kann, natürlich nachdem ich die Spannungen entsprechend eingestellte habe.... Dazu habe ich einen separaten Beitrag gestartet.

Ich hoffe übers Wochenende habe ich die neue Batterie installiert, den Batteriecomputer eingebaut und das Ladegerät umgestellt. Dann werde ich testen (Batteriecomputer) wie sich die Lichtmaschine verhält und wie geladen wird (ohne Booster). Hierbei gehts um die Frage : intelligente Lichtmaschine ja/nein. Natürlich werde ich dazu die Aufbaubatterie erstmal deutlich entladen (30%Kap)um zu sehen ob die Lima zurückschaltet oder nicht.

Der nächste Schritt wäre dann Ladebooster (falls erforderlich) und 200W Solar auf das Dach. Hier bin ich noch nicht sicher ob ich Semiflex oder Standard (Alurahmen) nehmen soll. Aber auch da werde ich erstmal im Forum lesen und bei Bedarf einen neuen Beitrag starten.

Zacima am 15 Okt 2019 20:55:41

Hast du irgendwelche Updates? Ich habe einen Knaus Sun Ti 700MEG gekauft und weiß nicht, wie ich die Batterie richtig wechseln soll. Der Händler in Augsburg weigert sich, LIFEPO4 zu installieren.

hmarburg am 15 Okt 2019 21:17:16

Hallo Zacima,

ich habe das bei unserem Knaus Van TI wie folgt gemacht:

--> Link

Gruß, Holger

15plus3 am 16 Okt 2019 19:07:54

Update.
Der Einbau und Test der Robur Batterie und des Batterie Computer ist abgeschlossen. Nachdem wir auf ein paar Fahrten alles testen konnten sind wir rundherum zufrieden. Das Laden über die Lichtmaschine funktioniert (ohne Ladebooster) problemlos. Es scheint das der Fiat Dukato des 2019 Knaus noch eine "dumme" Lichtmaschine hat und daher anscheinend nicht gleich zurückregelt.
Bei den 2020 Knaus (neuer Fiat) ist das anscheinend anders aber es scheint das der Ladebooster dort schon zu Ausstattung gehört.

Der eigentliche mechanische Einbau der Batterie im SUN Ti war absolut kein Problem und es war noch schön Platz um den Shunt des BC zu installieren und die Leitungen sauber zu führen.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Empfehlung Lösungsvorschläge EINBAU LiFePo4
AGM gegen LiFeYPO4 Akku in neuem Eura Mobil PT695 EBtauschen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt