Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Sat Empfang mit Teleco Anlage in Norwegen und Schweden


anlumi am 03 Aug 2019 15:28:15

Hallo Zusammen

hat diesen Urlaub im Ausland(Schweden und Norwegen) keinen Sat Empfang im Womo mit unseren automatischen Teleco Anlage. Als wir wieder zu Hause waren funktionierte alle wieder Perfekt! Was habe ich falsch gemacht!!!!

LG anlumi


Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.




Moderation:Dein Thema wurde in eine andere Kategorie verschoben, da es nicht korrekt platziert war.
Bitte schau Dir in der Übersicht die Kategoriebeschreibungen an, Sie helfen Dir, ein
Thema passend einzuordnen.


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

ulibo am 03 Aug 2019 15:43:54

Hi, da warst du wohl zu weit im Norden mit einer kleinen Schüssel. In Skandinavien kommt der Astra Sat sehr flach rein. Da kommt eine kleine Schüssel schnell an die Empfangsgrenze. Gruß, Uli

teamq am 03 Aug 2019 15:54:23

Wahrscheinlich nichts falsch gemacht …


anlumi am 03 Aug 2019 16:12:39

Hatte vergessen , wir haben eine 85 er Schüssel. Habe keinen Satelitt empfangen. weder Astra 19,2 noch Hotbird oder einen Anderen. Waren bis auf die Lofoten und dann Südwärts. Selbst in Süd Schweden ging nix. Bei uns vor der Haustüre wieder alles wunderbar!!!!!

Manitu66 am 03 Aug 2019 16:58:45

Hm, also wir haben auch eine Teleco, 65cm, bis Ålesund und hatten überall Empfang.
LG Frank

Trashy am 03 Aug 2019 18:39:11

Kuck mal nach dem Skew von LNB.
Wenn der ungünstig verdreht (evtl. für den Süden) ist wäre es eine Erklärung.

Manitu66 hat geschrieben:Hm, also wir haben auch eine Teleco, 65cm, bis Ålesund und hatten überall Empfang.
LG Frank


Kann ich bestätigen für die kleine Antenne. Wenn man sich auf den Nordurlaub einrichtet und zu Hause noch kurz den Skew einstellt kommt man noch ne Ecke weiter.

Z.B. hier kann man sich das ausrechnen lassen:
--> Link

anlumi am 04 Aug 2019 10:21:41

Hallo Zusammen,

um den Skew Wert zu verstellen muss ich doch nur das LNB lösen und nach Rechts bzw. Links drehen? Richtig?
Aber selbst wenn der nicht stimmt, hätte ich doch zumindest Hotbird bekommen müssen,oder?
Werde gleich auf unser Womo klettern und den Wert überprüfen und dann weiter berichten. Danke für Eure Vorschläge.

LG anlumi

anlumi am 05 Aug 2019 10:29:37

Hallo,
also der Skew Wert steht auf 0 Grad so wie es für Deutschland sein muss.Für Skandinavien soll er auf 6 Grad verstellt werden, kann das der Fehler gewesen sein?

LG anlumi

Trashy am 05 Aug 2019 11:07:16

Hi.
Mit Skew 0 kommst du in Skandinavien bis an die beschriebenen Punkte.
Nur wenn du nördlicher warst kann das Auswirkungen haben.
Aber immer muss die Topografie passen.
Astra steht sehr flach. Ein Tal o.ä. kann die Sache schon scheitern lassen.

andreasnagel am 05 Aug 2019 11:08:59

Moin.

Ich glaube nicht, dass es am Skew liegt. Jedenfalls nicht zwangsläufig. Als wir zum Nordkap gefahren sind, hatten wir bis weit in den Norden noch Sat Empfang. Ohne den Skew zu verstellen.

Das eigentliche Problem ist der Winkel, in dem der Satellit über dem Horizont steht. Je weiter man in den Norden kommt, desto flacher wird der Winkel. Da kann schon mal ein weit entfernter Berg oder Baum die "Sicht" auf den Satelliten versperren.

Dazu kommt noch, dass bei einem flachen Winkel der Weg durch die Atmosphäre länger wird. In Deutschland braucht es Gewitterwolken, um den Sat Empfang zu stören, im Norden reichen schon dichte Wolken aus.

Viele Grüße,
Andreas

andreasnagel am 05 Aug 2019 11:14:33

Trashy hat geschrieben:Astra steht sehr flach


Alle geostationären Satelliten (nicht nur Astra) stehen in derselben Höhe von 35.786 km --> Link

Die Höhe über dem Horizont ist, wie gesagt, von der Position des Empfangsortes abhängig.

Trashy am 05 Aug 2019 12:55:46

andreasnagel hat geschrieben:
Alle geostationären Satelliten (nicht nur Astra) stehen in derselben Höhe von 35.786 km --> Link

Die Höhe über dem Horizont ist, wie gesagt, von der Position des Empfangsortes abhängig.


Natürlich die Anderen auch. Aber hier war doch Astra von Interesse. Und da oben steht er eben sehr flach. Eine Sicke im Boden kann dem TO dann schon den Empfang verhageln wobei wir nicht wissen wo er war.

mafrige am 05 Aug 2019 15:10:24

Bezüglich des Wirkungsgrades des LNB, es macht ca. 10 % aus, aber wenn man nachfolgendes macht ... bis zu 20 % .
Der Skew - Wirkungsgrad kann bei Offset-Parabolreflektor verbessert werden, indem der gesamter Spiegel mit LNB, um den Tilt-Wert verstellt wird!
Das ist zum Beispiel bei den Sat-Flachantennen zu sehen, es neigt sich die gesamte Antenne, was ihre Größe bei gleicher Leistung stark verkleinert!

anlumi am 06 Aug 2019 12:28:32

Hallo Zusammen,

nochmal zur Info. Wir waren bis auf den Lofoten und sind dann Südwärts die FV 17 runter gefahren. Ich habe bei fast jedem Standortwechsel die SAT Antenne ausgefahren und selbst bei bestem Wetter und auch bei freier Sicht kein Empfang bekommen. Vor 2 Jahren waren wir mit unserem Vorgänger Wohnmobil mit einer 65 er Vollautomatischen 13 Jahre alten Anlage am Nordkap gewesen und hatten vollen Empfang!!!!
Wie ja schon beschrieben, als wir wieder zu Hause angekommen sind, habe ich bei der Sat Anlage aufs Knöpfchen gedrückt und innerhalb von 10 Sek. war der Fernsehempfang da, da muss doch irgendetwas schief laufen!!!
Würde mich über jeden Tipp freuen.

LG anlumi

mafrige am 06 Aug 2019 12:56:46

anlumi hat geschrieben:Hallo Zusammen,

nochmal zur Info. Wir waren bis auf den Lofoten und sind dann Südwärts die FV 17 runter gefahren... Vor 2 Jahren waren wir mit unserem Vorgänger Wohnmobil mit einer 65 er Vollautomatischen 13 Jahre alten Anlage am Nordkap gewesen und hatten vollen Empfang! ...
Würde mich über jeden Tipp freuen.

LG anlumi

Hallo anlumi,

es gibt mehrere Erklärungen wenn der Empfang, bei freier Sicht zum Satelliten, nicht vorhanden ist.
- du hast Verluste in deiner Verkabelung von der Sat-Antenne zum Receiver/TV oder dein Receiver/TV ist zu unempfindlich für den geringeren Empfang.
- deine Sat-Antenne/LNB hat eine zu geringe Empfangsqualität/-stärke, mit Skew hätte sie es vielleicht geschafft.
Bei digitalen Empfang gibt es < 50 % (abhängig vom Receiver) kein Empfang!

anlumi am 07 Aug 2019 09:59:06

Hallo Zusammen,

LNB ist von Stark Model T1 ein Singel Universal LNB
0,2 db
Input 10,7-11,7 Ghz Low
11,7-12,75 Ghz High

Das sollte doch ordentlich sein?

LG anlumi

gespeert am 12 Aug 2019 21:05:13

wie alt??

Heutige LNB haben 0,1dB Dämpfung

anlumi am 15 Aug 2019 13:28:11

Hallo

das Wohnmobil ist BJ. 2012 denke mal das dass LNB genauso alt ist. Könnte es daran liegen? Hast du eine empfehlung welches LNB ich kaufen soll?
Danke,anlumi

mafrige am 15 Aug 2019 17:36:46

anlumi hat geschrieben:Hallo

das Wohnmobil ist BJ. 2012 denke mal das dass LNB genauso alt ist. Könnte es daran liegen? Hast du eine empfehlung welches LNB ich kaufen soll?
Danke,anlumi

Hallo anlumi,

die Fa. Schwaiger, Kathrein und und TechniSat stellen gute LNB her. Achte aber auf die von:
gespeert hat geschrieben:wie alt??
Heutige LNB haben 0,1dB Dämpfung


Es kann aber auch deine Verkabelung, an den Anschlüssen, korrodiert sein!

rolfblock am 16 Aug 2019 09:26:44

Was meint denn gespeert mit 0,x dB Dämpfung?

Ein LNB hat einen Vorverstärker und einen Umsetzer, der den Bereich um 11 GHz auf den Bereich um 1 GHz umsetzt. Dadurch verstärkt er ca 40 bis 50 dB.
Dann hat er noch sein Rauschmaß, das deutlich unter 1 dB sein sollte. Je niedriger umso besser.
Der Spiegel bündelt die ankommenden Wellen in seinen Brennpunkt und verstärkt dadurch das empfangene Signal. Das nennt man den Antennengewinn. Je größer der Spiegel, desto höher der Gewinn und desto schärfer die Richtwirkung.

Eine Dämpfung gibt es im LNB nicht, erst im darauf folgenden Kabel.

Die 0,x dB sind wohl ein Produkt von elektrotechnischem Halbwissen.

Übrigens GHz schreibt man zu Ehren von Heinrich Hertz mit großem H

Also richtig: GHz, MHz, kHz.

Djthugo am 18 Aug 2019 17:30:43

Hallo
jetzt hab ich mal ne doofe Frage, wie sieht es mit der Empfangsleistung, Flachschüssel und normale Schüssel aus?
Ich hab von meiner Truckerzeit noch eine Alte verdellerte Satschüssel, die so ca. 2500000 km Quer durch Europa gefahren ist, und das Ding fährt jetzt im Womo mit, und geht immer noch. Da ich den Kauf einer Neuen überlege, frage ich mich was besser/einfacher ist, eine automatische fällt wegen der Montage und dem Preis aus. Meine alte Schüssel hat 40cm und von Südspanien/ Marbella bis hoch nach Arhus in DK keine Probleme. Ich hatte beim Truck ein Rohr am Außenspiegel, und wenn die Verstellung nicht reichte, dann eine Halterung am Aufbau. Jetzt für den Kastenwagen ein Stativ. Geht/ging immer ganz gut.
So die Flachschüssel, wird ja nur in der Richtung und im Höhenwinkel verstellt. Aber das LNB muß/kann nicht g´gedreht werden. sehe ich das richtig?
Ist ja nur mal die Vorplanung für das neue Womo, das noch in diesem Jahr kommen soll.
so jetzt haut rein und helft mir bei meiner Planung und helft mir meine Gedanken zu sortieren.

Gruß Hans und Hugo

mafrige am 18 Aug 2019 18:24:28

Hallo Hans und Hugo,

der LNB geht zu verstellen, da er in der Regel vorn auf ein Rohr geklemmt ist.

Es gibt 3 Arten von Satelliten-Antennen:
- Der Parabolspiegel, der Brennpunkt befindet sich zentral in der Mitte der Antenne. Hat ein hervorragenden Empfang, aber in der Schüssel kann sich Schnee sammeln, wird selten verwendet.

- Beim Offsetspiegel (ovale Form) er bündelt die Strahlen nicht in der Mitte, sondern weiter unten auf einem Brennpunkt. Dadurch steht sie mehr senkrecht, der Vorteil, es kann sich kein Schnee in der Sat-Schüssel sammeln. Diese Offsetspiegel hätte die größte Empfangsleistung, wenn er dem Skew entsprechend mit LNB seitlich geneigt wird, was aber selten genutzt wird.

- Flachantennen, wie meine Snipe V3 (vollautomatisch, kostet ca. 680 €), haben im Inneren viele Richtantennen (Hornantennen oder andere), die ähnlich wie ein LNB funktionieren, nur viele davon.
Diese Flachantennen gibt es auch Manuell und haben mit Skew-Einstellung einen guten Empfang.
Die Flachantenne hat Vorteile, da sie eine kleinere Fläche hat und auch bei starkem Wind funktioniert, sie entspricht mit Skew-Einstellung ca. einem 60 cm Offsetspiegel und lässt sich gut verstauen.

Ein kleiner Offsetspiegel (40 cm) funktioniert auch, aber er kommt bei Regen und einem sehr süd- bzw. nördlichen Standort schnell an seine Grenzen, auch die Einstellung wird schwieriger.

Djthugo am 18 Aug 2019 23:16:34

Hallo Gerd
das mit dem Schnee sammeln ist bei mir nicht geplant da nur bis Ende November Camper, dann erst wieder ab März.
in meiner Großen Heimanlage mit 85er Kathreinschüssel liegt als was drin, und wenn nix mehr geht,dann Dachluke auf und mit dem Besen ausfegen, hab extra dort eine Dachlucke eingebaut. Macht wenn was ist vieles leichter. Meine erste Schüssel war ne Amstrad mit Löchern war ein geiles Ding lief 15 Jahre ohne Macken, Hab ich aber beim Umzug hängen lassen.
Meine kleine LKW schüssel funzt auch schon 18 Jahre, und darf jetzt im Womo mitfahren. sie geht auch noch problemlos aber so ne Flachschüssel hätte schon was.
LNB musste ich noch nie verstellen, die geht bis Marbella ohne Probleme.
Jetzt hab ich noch ne Frage.
Wo finde ich die Bilder ober den Fred von der Halterung am Spiegel eines Wohnmobils. Ich bin heute mittag drüber gestolpert und habs nicht markiert. Jetzt find ich den Bericht nicht mehr. Ich wollte zwar Basteln aber mit Bildern gehts leichter.
Oder sollte ich ein neues Thema aufmachen?

Gruß Hans und Hugo

gespeert am 19 Aug 2019 03:07:54

Gute LNB mit ca. 0,1 dB Rauschzahl (Daempfung ist was Anderes) bekommst Du von oben genannten Firmen.
Es lohnt sich durchaus der Weg zu diversen Radio und Fernsehtechnikerbuden, nicht nur zu Mediamxxx-Sxxn, der C -Apotheke, dem R in Sande. Dort kennt man auch noch das Reparieren, d.h. dass Du deine Kabelage im Mobil pruefen lassen kannst um Wassereintritt in die Kabel ausschliessen zu koennen. Speziell die Stecker am LNB sind ne beliebte Fehlerquelle was zu Wassereintritt fuehren kann sowie Montagefehler beim Aufdrehen was zu Signaldaempfung fuehren kann (den klassischen Kurzen zwischen Schirm und Innenleiter mal aussen vor)

rolfblock am 19 Aug 2019 10:02:14

gespeert hat geschrieben:Gute LNB mit ca. 0,1 dB Rauschzahl (Daempfung ist was Anderes) bekommst Du von oben genannten Firmen.


Wieder falsch! Die Rauschzahl ist ein dimensionsloses Zahlenverhältnis. Wenn man es in dB umrechnet, nennt man es Rauschmaß.

Also: ein LNB hat ein Rauschmaß von 0,1 dB ist korrekt.
Siehe hierzu auch

--> Link

mafrige am 19 Aug 2019 11:37:02

Djthugo hat geschrieben:Hallo Gerd ...
Wo finde ich die Bilder ober den Fred von der Halterung am Spiegel eines Wohnmobils. Ich bin heute mittag drüber gestolpert und habs nicht markiert. Jetzt find ich den Bericht nicht mehr. Ich wollte zwar Basteln aber mit Bildern gehts leichter.

Gruß Hans und Hugo

Hier : --> Link

Djthugo am 23 Aug 2019 18:23:10

Hallo Gerd.
Danke für das Bild, darf ich dich fragen ob es noch andere Bilder gibt, mir schwebt was ähnliches vor, aber bin noch nicht ganz schlüssig wie ich es machen will.
aber so ähnlich aus alle Fälle, mit Gummi an den Auflagen, um den Spiegel nicht zu verkratzen.
Aber mit so einer "Zentralschraube" um die beiden hälften zu fixieren.
So weit meine Gedanken

mafrige am 23 Aug 2019 18:53:33

Djthugo hat geschrieben:Hallo Gerd.
Danke für das Bild, darf ich dich fragen ob es noch andere Bilder gibt, ...


Leider nein, aber am Spiegel und starken Wind könnte dieser Schaden nehmen, ein Dreifuß mit langen Kabel ist flexibler ... :ja:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Navi POIs laden ins Mediatek mit Igo Primo my way
XZENT X-F220 update auf 4 1
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt