Caravan
luftfederung

Saintes im Frühjahr, unsere Eindrücke


vx2200 am 04 Aug 2019 18:42:31

Saintes, diese Stadt wollten wir uns eigentlich schon letztes Jahr ansehen. Dieses Jahr passte es uns besser in die Route. Also nichts wie hin. Wieder den Municipal angesteuert. Und wieder waren wir von der Lage begeistert. In einer parkähnlichen Umgebung stellten wir LJ ab.

Der Campingplatz war nur sehr spärlich besucht und so fanden wir schnell ein sehr ruhiges Plätzchen.

Wir machten uns direkt auf den Weg in die Stadt. Entlang des Flusses Charente, wo der örtliche Segelverein gerade Unterricht für den Nachwuchs hielt.

Weiter ging es durch ein Wohnviertel mit schönen alten Villen.

Vorbei am Justizpalast mit einem ersten Blick auf die Altstadt und diesem Wegweiser, der die Partnerstädte von Saintes zeigt

Bis zum Place du 11 Novembre, wo der Wochenmarkt stattfand. Hier assen wir ein Galette und kauften auch gleich noch etwas frisches Obst und Gemüse.

Weiter ging es in die verkehrsberuhigte Altstadt von Saintes. Ein wirklich hübsches Städtchen wie wir finden. Aber seht selbst.

Immer wieder der Blick auf den Turm der ehemaligen Kathedrale Saint-Pierre. Diese, auf alten römischen Fundamenten errichtete Kathedrale, gehört heute zum Bistum von La Rochelle. Ein beeindruckendes Gebäude.

Natürlich statteten wir auch der anderen Seite des Flusses einen Besuch ab. Über die Fussgängerbrücke ging es über den Fluss.

Auch von der Brücke aus ist Saint Pierre zu sehen.

Hier, auf der anderen Seite, befindet sich, neben dem aus dem Jahre 19 n. Christus stammende  Germanicusbogen, auch der Parc Pierre Mendés.

Leider war der Bogen, aus für uns nicht ersichtlichen Gründen, durch eine Art Kunstinstallation ‚verschandelt‘.

Der Jardin Public war sehr gepflegt und lud zu einem Spaziergang ein. Auch hier trohnt wieder Saint Pierre über allem.

Der restliche Teil dieses Flussufers ist nicht mit der anderen Seite vergleichbar. Alles war deutlich schmutziger und heruntergekommen, sodass wir wieder die Seite wechselten, um, vor der Rückkehr zu LJ, dem galloromanischen Amphitheater noch einen Besuch abzustatten. Dieses, aus den Jahren 40-50 n. Chr. stammende Bauwerk, beeindruckte uns durch seine schiere Größe. Rund 15.000 Zuschauer hatten darin Platz.

Im Hintergrund ist die Pilgerkirche Saint-Eutrope zu sehen. Sie wurde 1998 als Teil des Jakobsweges zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Unser Fazit zu Saintes: Unbedingt sehenswert!

Den bebilderten Bericht könnt ihr gerne auf unserer Webseite ansehen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Kakowo am 12 Aug 2019 13:50:57

vx2200 hat geschrieben: Ein wirklich hübsches Städtchen wie wir finden. Aber seht selbst.
.


Hast du einfach nur die Bildbeschreibungen von der HP kopiert ? Mmmmmmmmmh.......
Schade, die Bilder fehlen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

auf den Spuren des 1 Weltkrieges
Mautgebühren Frankreich
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt