CampingWagner
campofactum

Ducato Kraftstoffanschluss für Diesel-Zusatz-Heizung


KlausDD am 06 Aug 2019 13:00:22

Hallo,

ich habe leider zu dem Thema nichts gefunden. Aber viele von Euch haben ja beim Ducato eine Dieselheizung eingebaut. Wie macht man das am Besten mit dem Anschluss an den vorhandenen Dieseltank. Ich habe mal ein Foto von oben gemacht:

26955

Da ist recht wenig Platz. Lässt sich der runde "Deckel" rausschrauben? Bohrt man in den runden Deckel oder in den Tank? Die zugänglichen Stellen am Tank sind gewölbt. Oder T-Stück in den Rücklauf einbauen? Einfach den Ansaugschlauch reinhängen und kleben/abdichten? Oder ist der Webasto Fuelfix Tankentnehmer sinnvoll? Wo bohrt man dann?

Wie kann man das lösen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Klaus

Anzeige vom Forum


gespeert am 06 Aug 2019 15:40:11

Man oeffnet vorsichtig diesen Deckel, baut nach Herstelleranweisung der Heizung (Einbauhandbuch typabhaengig!) das Ansaugrohr ein, ersetzt die vorhanden O-Ringdichtung gegen eine Neue und baut das Teil wieder ein.
Alles andere fuehrt zu Problemen!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 06 Aug 2019 15:47:47

Bau dir ein Werkzeug was ueber die Stege greift um die Ueberwurfverschraubung zu loesen.
Sonst brichst Du die Stege ab.
Frage vorher nach nem Ersatz, wenn die Verschraubung bricht hast Du Backup.
Aufschrauben normal linksrum

Anzeige vom Forum


Gast am 06 Aug 2019 17:00:13

gespeert hat geschrieben:Bau dir ein Werkzeug was ueber die Stege greift


... oder kauf --> Link und --> Link

FG Ronald

andwein am 07 Aug 2019 10:36:43

Für den Ducato gibt es ein Upfitter-Manual wo das alles beschrieben ist. Hier findest du den Link zu fiatprofessional converters: --> Link
Allerdings muss man sich bei vorher anmelden, wenn man freigeschaltet ist kann man sich das Manual für sein Chassis/Baujahr herunterladen.
Gruß Andreas

KlausDD am 08 Aug 2019 16:27:01

Hallo Andreas, danke für den Link. Für das Upfitter Manual habe ich mich angemeldet.

Hallo Ronald, ebenfalls danke für die Links.

KlausDD am 08 Aug 2019 16:29:06

gespeert hat geschrieben:Man oeffnet vorsichtig diesen Deckel, baut nach Herstelleranweisung der Heizung (Einbauhandbuch typabhaengig!) das Ansaugrohr ein, ersetzt die vorhanden O-Ringdichtung gegen eine Neue und baut das Teil wieder ein.
Alles andere fuehrt zu Problemen!


Vielen Dank für die Antwort.

Für die Heizung gibt es leider kein typabhängiges Eiinbauhandbuch. Weswegen führt alles Andere zu Problemen? Müssten die die Kraftstoffleitungen etc alle abgeschraubt werden?

Gibt es keine andere Lösung?

Wir wollen die Heizung am Wochenende einbauen und haben weder einen Ersatzdeckel noch Dichtung .

gespeert am 08 Aug 2019 21:17:44

Den Ersatzdeckel braucht ihr nur im Schadensfall.
Dann ist gut zu wissen, wo man bedarfsweise die Ersatzbestellung einleiten kann. Idealerweise dann telefonisch, da die Fz Papiere bekannt sind.

Wenn der Deckel offen ist, den O-Ring, bzw. die vorgefundene Dichtung als Neuteil ersetzen.
Nichts ist bloeder, ne leckende Verschraubung zu haben, oder schlimmer, ne Dieselspur zu legen. Das wird teuer.
Meist sind die Dichtungen verhaertet oder nach dem Oeffnen beschaedigt.

gespeert am 08 Aug 2019 21:20:25

Ja, die Leitungen muessen ab zum Umbau der Gebereinheit.

andwein am 09 Aug 2019 14:56:58

KlausDD hat geschrieben:Hallo Andreas, danke für den Link. Für das Upfitter Manual habe ich mich angemeldet.
Hallo Ronald, ebenfalls danke für die Links.

Ich habe das Ding gerade mal durchsucht, es gibt zwar eine Verlegung des Tankzulaufes aber leider keine Angaben zum Anschuss einer Dieselzusatzheizung. Die haben anscheinend keinen Anschluss wie beim Transit herausgeführt.
Gruß Andreas

gespeert am 09 Aug 2019 21:16:03

Wie ich oben schon geschrieben habe, der Heizungshersteller hat eine typenspezifische Einbauanweisung.

Komisch, meiner Eberspaecher war diese auf Anfrage beigelegt worden.

Anzeige vom Forum


Gast am 09 Aug 2019 21:35:41

...ich komm da nochmal mitnem --> Link

FG Ronald

gespeert am 10 Aug 2019 08:40:12

Klaus, der Innenteil mit Vorfoerderpumpe und Tankgeber muss zum Bohren ausgebaut werden!
Dazu muessen die Schlaeuche ab.
Das Ansaugrohr wird auf eine bestimmte Position gesetzt, gebogen und gekuerzt, Masse siehe Einbauanleitung (vom Heizungshersteller erprobte Daten!)

Die Probleme bei Bastelloesung waeren:
undichte Gebereinheit, evtl. Dieselspur legen
Blockierte Vorfoerderpumpe durch Bohrspaene oder Leistungsverlust (viel Spass im Gebirge)
Blockierte Filter und Leitungen in der Treibstoffanlage
Einspritzanlagenschaden diverser Art
Austausch/Reinigung Tank, Leitungen, Einspritzung am Motor

KlausDD am 12 Aug 2019 18:47:56

Hallo, vielen Dank für die Hilfe!!!

Wir haben jetzt am WE als Zusatztank einen 5L Kanister installiert. Heizung funktioniert.

Es scheiterte schon daran, dass wir keinen Weg für den Kraftstoffschlauch vom Tank nach hinten in den Aufbau gefunden haben.

In dem Tankgeberdeckel wäre auch kaum noch Platz für einen Tankentnehmer. Daneben ist auch kaum Platz und der Tank ist dort gewölbt.

Viele Grüße
Klaus

thomker am 12 Aug 2019 20:53:26

Und da kann jetzt auch völlig legal billiges Heizöl rein...

w112 am 23 Dez 2019 08:02:46

KlausDD hat geschrieben:Hallo, vielen Dank für die Hilfe!!!

Wir haben jetzt am WE als Zusatztank einen 5L Kanister installiert. Heizung funktioniert.


Viele Grüße
Klaus


Hallo Klaus

Dein Beitrag ist zwar schon älter, aber trotzdem meine Frage. Hast Du den Zusatzkanister aussen unter dem Fahrzeugboden oder im Fahrzeug montiert?

Ich benötige während dem Ausbau meines WoMos ein Provisorium und wäre für Deine Erfahrungen, evtl. auch Bilder sehr dankbar.

Kirchberg am 12 Jan 2020 00:29:22

Hallo zusammen.

Ich möchte unser Euro Mobil TA 770 EB (Jg.2017) von Gas auf Diesel umbauen.

Jetzt habe ich ja dann (Heizung,Warmwasser,Kochplatte und Backoffen) 4x Diesel Anschlüsse.

Ich kann ja nicht 4 Anschlüsse in den Tank setzen.... und wenn ich mehrer T-Stücke einsetzt kann es sein das wenn die Heizung läuft Warmwasser gemacht wird und noch gekocht wird der Querschnitt der Tankentnahme nicht reicht?

oder was meint ihr?

Zusatztank um dann ggf. zuhause Heizöl einzufüllen hab ich mir auch überlegt. Wie gross sollte der sein nach euren Erfahrungen. Sollte schon 7-10 Tage im Winter herhalten.

35 liter oder eher 50lt?

Grüsse aus der Schweiz

meier923 am 12 Jan 2020 11:03:13

Direkt den Tank von Oben bohren gibt eindrück Adapter mit Gummi die auch wirklich dichten .(nicht mit Silikon , Dekalin ; Sikaflex einkleben - muß Säurebeständig sein )
Der dicke Schlauch Oben ist die Entlüftung (Tanks bekommt man eh nicht zu 100 % voll da Theoretisch voll nicht gleich Praktisch voll ist ....)
ansonsten wen es Interessiert und noch Luft für 200 Zusatz km braucht (evtl noch mehr )
schaut mal hier hin : --> Link
Das wissen die wenigsten ..

gespeert am 12 Jan 2020 11:14:45

Nimm das wofür Du Platz hast, also besser 50l anstatt zu klein.

Da die Pumpenverbrauchsdaten bekannt sind, und die Heizung höchstens dauerlaufen kann, bekommst D mit der Rechnung genaue Zeiten.

At meier
falls Du auch noch nicht die alten Beiträge dieses Fadens gelesen hast, ein einfaches Bohren in den Geber erzeugt Späne.
Diese werden dann im fahrzeugseitigen System verteilt und können zu Schäden führen. Gerade wenn dann keine leistungsfähigen Filter verbaut sind oder bei Arbeiten Fehler gemacht werden (Testläufe ohne Spritfilter, Vorpumpen usw.)

meier923 am 12 Jan 2020 11:41:31

gespeert hat geschrieben:.....At meier
.. ein einfaches Bohren in den Geber erzeugt Späne.
Diese werden dann im fahrzeugseitigen System verteilt und können zu Schäden führen. Gerade wenn dann keine leistungsfähigen Filter verbaut sind oder bei Arbeiten Fehler gemacht werden (Testläufe ohne Spritfilter, Vorpumpen usw.)


Es soll in den Tank gebohrt werden , NICHT in den Geber ist doch irrsin und zu wenig Platz -> es gibt Spanaustreibende Boher und Staubsauger -> Mir sind NOCH NIE Schäden dadurch entstanden .
Filter gehören auch in Jede Zusatz Installation sowie bei Orginal auch .
An Alle Anderen -> wer zwei Linke Hände hat und hier evtl keinen Plan haben -> In die Werkstatt fahren und machen lassen !
Alles ohne Gewähr -> Oh Man, es wird so viel hier wörtlich genommen und umgedreht , sei es durch technisches Unverständniss oder durch Unvermögen , das man nicht mal schreiben mag wie ein Leuchtmittel getauscht wird :wink:

Gilt natürlich nicht für den User "gespeert" -> ich meine das Allgemein ... nur zum Verständnis . Denn ich überlege oft etwas zu schreiben oder nicht , eigentlich wollte ich mich da zurückhalten und wenn dann solche "einfachen" Dinge kommen wie Tankanschluss , lässt man sich dazu hinreissen zu antworten ...

w112 am 12 Jan 2020 11:57:03

meier923 hat geschrieben:
Denn ich überlege oft etwas zu schreiben oder nicht , eigentlich wollte ich mich da zurückhalten und wenn dann solche "einfachen" Dinge kommen wie Tankanschluss , lässt man sich dazu hinreissen zu antworten ...


Lieber Maier923

Bitte überleg nicht ob Du schreibst oder nicht. Mich persönlich interessieren Deine Erfahrungen und Tipps. Es gibt immer Bedenkenträger. Das ist wie beim Pilze sammeln, Giftpilze stehen lassen und die guten mitnehmen.

In dem Sinne, ich freue mich auf Deine weiteren Beiträge.

Gast am 12 Jan 2020 12:22:04

wird nicht in die Rücklaufleitung nur ein T-Stück eingebracht und daran der Dieselheizer angeschlossen?


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lebensdauer / Wartung Truma Kombi 6 bei Vielbetrieb
Vergleich Alde Warmwasserheizung - Truma
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt