Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Armaflex Alternative Thinsulate ?


josephkeller am 06 Aug 2019 20:00:27

Ich werde gerade auf der Suche nach dem richtigen Isolationsmaterial nicht ganz glücklich. Im Endeffekt gibt es in Deutschland nur Armaflex o.Ä. zu kaufen, davon bin ich aber aufgrund der starken Ausdünstung überhaupt nicht überzeugt und hätte sowas lieber nicht in meinem Wohnraum. Ansonsten gäbe es ja noch Mineralwollen, die sind ja aber dank Wasseraufnahme nicht geeignet.
In den USA wird noch ziemlich viel Thinsulate benutzt, das finde ich allerdings in Deutschland bei keinem Händler. Kennt ihr noch eine andere Alternative?

Anzeige vom Forum


Marsu123 am 07 Aug 2019 06:26:53

Moin Moin,

wie wäre es mit X-Trem Isolator ?

--> Link

--> Link

Grüße Ralf.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

cbra am 07 Aug 2019 08:16:43

interessante idee - ich kenne thinsulate ja nur aus dem bereich der outdoorklamotten, da funktioniert es super. habe gelesen dass es mittlerweile auch bei cabrio - verdecken eingestezt wird.

ich glaube dass vergelichbare isaoltionswerte nicht ganz so einfach herzustellen sind wie bei armaflex & co, permeabilität etc. aber durchaus interessant sind.

check auch mal die brandeigenschaften, das würde ich in jedem fall aus eigeninteresse beachten, ob es zulassungsrelevant ist weis ich nicht. ich weis auch nicht welche brandklasse thinsulate hat bzw. ob es da varianten gibt.

Anzeige vom Forum


biauwe am 07 Aug 2019 09:26:56

X-Trem Isolator als Zusatzisolierung.
Bild

Jagstcamp-Widdern am 07 Aug 2019 10:51:45

ist x-trem nicht das selbe wie armaflex (nur anderer produktname)?

allesbleibtgut
hartmut

andwein am 07 Aug 2019 11:01:06

josephkeller hat geschrieben: Ansonsten gäbe es ja noch Mineralwollen, die sind ja aber dank Wasseraufnahme nicht geeignet. ?

Also starke Wasser/Feuchteaufnahme hat Mineralwolle auch nicht. Deine Außenhaut muss dicht sein, der Rest ist Schwitzwasser/Kondenswasser an Kältebrücken und die hast du bei jedem Dämmmaterial. Ausdünsten tut in der Hitze fast alles chemisch aufgebaute Dämmmaterial.
Ich spreche weder für dieses oder dieses Dämmmaterial, denn jedes hat Vorzüge und Nachteile. Die Wirksamkeit hängt stark von der handwerklichen Qualität bei der Dämmung ab, weniger vom Material.
Nur meine Meinung/Erfahrung, Gruß Andreas

Marsu123 am 07 Aug 2019 11:46:53

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:ist x-trem nicht das selbe wie armaflex (nur anderer produktname)?

allesbleibtgut
hartmut


Hallo Hartmut

Nein, das eine ist ein Elastomerschaum (Armaflex) das andere ein Polymerschaum X-Treme Isolator).
X-Trem Isolator hat eine größere Dichte / kleinere Poren / wiederstandsfähigere Oberfläche.

Grüße Ralf.

cbra am 07 Aug 2019 11:55:20

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:ist x-trem nicht das selbe wie armaflex (nur anderer produktname)?

allesbleibtgut
hartmut


Marsu123 hat geschrieben:Hallo Hartmut

Nein, das eine ist ein Elastomerschaum (Armaflex) das andere ein Polymerschaum X-Treme Isolator).
X-Trem Isolator hat eine größere Dichte / kleinere Poren / wiederstandsfähigere Oberfläche.

Grüße Ralf.


hmm - elastomere sind i.a. polymere

--> Link

Scout am 07 Aug 2019 14:20:07

Elastomere oder Polymere bedeutet praktisch das Gleiche. Das sagt nicht woraus diese bestehen.
X-trem ist ein Polyolefin. Polyolefine sind z.B. Polyethylen (PE) oder Polypropylen (PP) aus dem auch die Tanks im Womo bestehen. Bei dem Isoliermaterial halt nur in geschäumter Form.

Armaflex besteht aus synthetischem Kautschuk.

Gruß
Scout

cbra am 07 Aug 2019 14:23:33

Scout hat geschrieben:...
X-trem ist ein Polyolefin. ...
Armaflex besteht aus synthetischem Kautschuk...

Gruß
Scout


das ist jetzt wesentlich klarer - danke

trmk3 am 07 Aug 2019 14:44:57

Amaflex ist deutlich empfindlicher in der Oberfläche, dafür aber anschmigsamer an gekrümmte Konturen als x-trem.
Bei Steinwolle muss man meiner Meinung nach nur die richtige wählen, dann ist das mit der Wasseraufnahme keinerlei Problem.
Z.b. --> Link

Anzeige vom Forum


josephkeller am 07 Aug 2019 15:48:34

Enthält X-Trem Isolator weniger gesundheitsbedenkliche Stoffe?

cbra hat geschrieben:check auch mal die brandeigenschaften, das würde ich in jedem fall aus eigeninteresse beachten, ob es zulassungsrelevant ist weis ich nicht. ich weis auch nicht welche brandklasse thinsulate hat bzw. ob es da varianten gibt.


Ich mache mir über die Tauglichkeit von Thinsulate keine Sorgen. Es kommt ja leider gar nicht in Frage, weil es in Deutschland nicht zu kriegen ist.

cbra am 07 Aug 2019 16:32:09

josephkeller hat geschrieben:
Ich mache mir über die Tauglichkeit von Thinsulate keine Sorgen. Es kommt ja leider gar nicht in Frage, weil es in Deutschland nicht zu kriegen ist.



gibts doch viele

--> Link

--> Link

Scout am 07 Aug 2019 16:34:21

Isoliermatten sollten nicht nur isolieren sondern auch die Feuchtigkeit daran hindern an die kalte Außenwand zu gelangen.
Ein Wert, der hierzu etwas aussagt ist der Wasserdampfdiffusionswiderstand.
Je höher der Wert ist desto weniger Feuchtigkeit geht durch das Material.

Wasserdampfdiffusionswiderstand von Armaflex ist 7000. --> Link
Wasserdampfdiffusionswiderstand von X-Trem ist 2300. --> Link
Wasserdampfdiffusionswiderstand von Mineralwolle ist 1.
Wasserdampfdiffusionswiderstand von Luft ist 1.

Verwendet man Mineralwolle zur Isolierung sollte sie Dämmschicht für Wasserdampf haben.

Gruß
Scout

josephkeller am 07 Aug 2019 16:49:56

cbra hat geschrieben:gibts doch viele
--> Link
--> Link


3M hat spezielles Thinsulate für Fahrzeuge. Das, was du verlinkt hast, ist ja für Jacken gedacht.

--> Link

cbra am 07 Aug 2019 16:56:39

das wird offenbar auch im marinebereich verwendet.

--> Link

wird man vermutlich auch auf dem kontinent nbekommen, das war das erste beim ergebnis der suchmaschine. ich hab einfach thinsulate und eine der typnummern aus deinem link genommen

autosound und marine sollten da ans ziel führen

ob das material deinen wünschen und hoffnungen entspricht weis ich aber nicht ;)

josephkeller am 07 Aug 2019 18:12:40

cbra hat geschrieben:--> Link
wird man vermutlich auch auf dem kontinent nbekommen, das war das erste beim ergebnis der suchmaschine. ich hab einfach thinsulate und eine der typnummern aus deinem link genommen
autosound und marine sollten da ans ziel führen


Ich finde leider absolut nichts. Der Shop von deinem Link versendet auch nicht nach Deutschland.

cbra am 07 Aug 2019 18:16:58

jetzt wird dann aber ein bier fällig ;)

--> Link

--> Link wird nicht nach austria geliefert, aber das willst ja eh nicht

--> Link shipping worldwide

suchzeit geschätzt 30 sec ;)

Scout am 07 Aug 2019 20:40:45

Wenn ich mir die verschiedenen Links zu Thinsulate ansehe habe ich den Eindruck, dass dieses der Schallisolierung aber nicht der Wärmeisolierung dient. Außerdem bildet es keine Wasserdampfsperre.

Gruß
Scout

wayfinder am 07 Aug 2019 21:54:30

Hallo an alle!

Ich bin neu hier und gerade in den letzten Zügen der Vorbereitung vor der Isolierung.
Aktuell tendiere ich zu Armaflex (AF) da es sich einfach verarbeiten lässt und schmiegsamer als X-Trem Isolator ist, was meiner Meinung gerade in den Kastenwägen eine ziemlich wichtige Eigenschaft ist um die Isolation direkt auf das Blech zu bringen und so Tauwasser in zwischenräumen zu vermeiden.

Die Frage der Ausdünstungen stelle ich mir jedoch auch... gerade weil man ja auf sehr kleinem Raum sehr viel Zeit verbringt.
Die Frage ist jedoch berechtigt.
josephkeller hat geschrieben:Enthält X-Trem Isolator weniger gesundheitsbedenkliche Stoffe?
...

Als erstes würde ich mal sagen "ist ja nur PE" und damit relativ unbedenklich. Da diese Schäumprozesse jedoch sicherlich ziemlich viel anderes Zeugs enthalten, bin ich mir da auch nicht so sicher.

-Wolfgang

andwein am 08 Aug 2019 11:02:30

wayfinder hat geschrieben:Als erstes würde ich mal sagen "ist ja nur PE" und damit relativ unbedenklich. Da diese Schäumprozesse jedoch sicherlich ziemlich viel anderes Zeugs enthalten, bin ich mir da auch nicht so sicher. -Wolfgang

Bei normaler Raumtemperatur vermutlich unbedenklich, aber das Blechkleid kann sich in der Sonne schnell mal auf 50-60 °C aufheizen und die Ausgastemperaturen beziehen sich meiner Meinung nach nur auf das Isoliermaterial, nicht aber auf den Klebefilm.
Aber sicher bin ich auch nicht, Gruß Andreas

josephkeller am 12 Aug 2019 19:52:11

cbra hat geschrieben:--> Link
--> Link wird nicht nach austria geliefert, aber das willst ja eh nicht
--> Link shipping worldwide

Danke für deine Mühe. Das einzig brauchbare Material von denen ist aber das auf Amazon (der Rest ist viel zu dünn), die schicken auch nicht nach Deutschland. Und das ist nebenbei der einzige Händler, von dem eigentlich jeder in Amerika kauft, der einen Van ausbaut. Das ist halt für Privatpersonen echt schwer zu bekommen. Die haben da drüben Glück, dass es einen gibt, der das auf Amazon und ebay verkauft.

schwede73 am 27 Aug 2019 22:42:30

Servus Josef,

schon mal an Styrodur gedacht?
Zwar bestimmt aufwendiger zu verarbeiten,
aber preislich nicht zu schlagen!

mjackdaw am 20 Okt 2019 10:27:43

Styrodur ist auch erheblich leichter als Armaflex & Co.

biauwe am 20 Okt 2019 11:16:15

mjackdaw hat geschrieben:Styrodur ist auch erheblich leichter als Armaflex & Co.

Wie stoßfest ist es denn?
Zerbröselt das nicht?

mjackdaw am 21 Okt 2019 10:10:46

Expandiertes Polystyrol (EPS), bekannt unter dem Namen Styropor, ist bröselig und nicht geeignet.

Extrudiertes Polystyrol (XPS), ist bekannt unter verschiedenen Hersteller-Bezeichnungen (BASF nennt es Styrodur). XPS ist relativ hart und bröselt nicht. Auf Grund der Steifigkeit läßt es sich nicht biegen. Wenn man es in die gewölbten Seiten des Fahrzeuges einbauen will, müßte es evtl. eingekerbt werden, damit es etwas angepaßt werden kann.
XPS nimmt kein Wasser auf.

Laut Wikipedia ist Polystyrol physiologisch unbedenklich und für Lebensmittelverpackungen uneingeschränkt zugelassen.

AnRo am 15 Dez 2019 19:23:22

Moin

Zum Thema Verarbeitung von Armalfex (AF) habe ich eine Frage und erlaube mir, mich hier mal mit dran zu hängen.

Wenn ich in meinem Koffer ein Lattenwerk an die Seitenteile verklebe und dazwischen das Armaflex verklebe, ist dann noch eine Dampfsperre notwendig oder kann ich direkt mit dem Aufbau der Verkleidung beginnen?

Vielen Dank für die Hilfe eines absoluten Anfängers :-)

Gruß
Robert

schwede73 am 26 Dez 2019 13:47:15

Servus miteinander,


mjackdaw hat geschrieben:.... Styropor, ist bröselig und nicht geeignet.
...Styrodur XPS ist relativ hart und bröselt nicht.
XPS nimmt kein Wasser auf.

Laut Wikipedia ist Polystyrol physiologisch unbedenklich und für Lebensmittelverpackungen uneingeschränkt zugelassen.


Genau aus diesen Gründen habe ich mich für XPS=Styrodur entschieden.
Es ist zwar etwas umständlicher zu verarbeiten,
mein ganzer Bus ist aber bis zu 6cm dick mit Styrodur verkleidet.
Nur an wirklich unmöglichen Stellen habe ich dünnes Amaflex eingesetzt.
Leichte Wölbungen machte selbst das 30mm starke XPS- Material mit.
Ich habe es mit Silikon verklebt und meist über Nacht eingespreizt.

Die ersten Winternächte haben wir unbeschadet überstanden!
(Natürlich mit Heizung) ;-)

Juppi333 am 09 Jan 2020 19:59:09

Hallo,

von Rockwell die Isolierung würde ich auch für die Wände nehmen, aber nicht im Bodenbereich.
Das "Ausdunsten" von Armaflex ist mir auch ein Dorn im Auge (Nase).
Ich glaube ich würde eine Lattenkonstruktion nehmen und den Zwischenraum mit XPS füllen. Den evtl. Hohlraum aus schäumen?


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

MB Sprinter Warmwasser über Solar oder
Entscheidungshilfe für Kauf einer gebrauchten Ormocar Kabine
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt