aqua
hubstuetzen

Dometic MCA 1225 Einstellung für LiFePo4 ???


15plus3 am 08 Aug 2019 17:56:51

Bei meinem ersten Ausflug in die Welt der LiFePo4 Batterien bin ich (naturgemäss) noch etwas unsicher.
Der "Händler meines Vertrauens" von dem wir das Fahrzeug vor kurzem neu gekauft haben hat nicht dazu beigetragen das es einfacher wird.

Als ich im Gespräch erwähnt habe das ich von der Standard AGM auf die ROBUR 184 AH umzustellen plane, teilte er mir mit das das verbaute original Ladegerät im 2019 KNAUS SUN TI sich nicht mit Lithium Batterien vertragen würde und diese kurzfristig zerstören würde. Gleichzeitig schickte er mir ein Angebot für ein Dometic Ladegerät Perfectcharge 1225 für €369 + Einbau das dafür geeignet sei. Ich war sehr erstaunt da es sich ja um ein brandneues Fahrzeug handelt.

Heute habe ich die Sitzverkleidung abgebaut und das verbaute Ladegerät gefunden. Es handelt sich um das Dometic MCA 1225 mit der SKU 9600000029 und damit lt. Dometic Webseite um das aktuelle Modell. Sollte es hier zwei "unterschiedliche Modelle" geben. Die Anleitung für diesen SKU zeigt mir das, so wie ich es verstehe, dieser Lader sehr wohl benutz werden kann um die ROBUR zu laden.

Hat jemand diesen Lader bei sich verbaut und an eine LiFePo 4 angeschlossen?

Robur empfiehlt Landstrom Ladegeräte auf 14.4V zu setzen und eine Erhaltungsladung von 13,8V

Ich beabsichtige daher die DIP Schalter am Ladegerät wie folgt zu setzen:

S1 Spannungswert (Umschaltung von Bulk to Absorptionsphase) ON (14.4V)
S2 Erhaltungsspannung OFF (13.8)
S3 Power Mode OFF (kein Powermode)
S4 Lüfter ON

Wie ich es sehe habe ich damit empfohlenen Werte eingestellt. Liege ich damit richtig?

In der Anleitung habe ich keine Beschreibung des sog. "Powermode". weiss jemand was damit gemeint ist?

Ich danke jetzt schon für die Hilfe und hoffe, mit mehr Erfahrung, meinerseits in der Zukunft helfen zu können.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

lisunenergy am 09 Aug 2019 16:24:26

Also erst einmal würde ich mir die genaue Bedienungsanleitung des Ladegeräte besorgen. Das 2. wäre die Wiedereinschaltung nach Fload. Dies ist sehr wichtig, damit Lifepo4 Akkus sich nicht entleeren und durch die hohe Ruhespannung keine Ladung beginnt. Bei CBE gab es größere Probleme. Das 3.ist die Temperaturkompensation. Hier darf der Lader bei Kälte nicht die Spannung erhöhen. Rufe beim Hersteller an, und kläre diese Dinge ab. Ist das Ergebnis positiv, kannst Du es ohne Probleme behalten.

15plus3 am 09 Aug 2019 19:02:53

Hallo Lisunenergy

Vielen Dank für Deine Empfehlungen. Die exakte Montage und Bedienungsanleitung habe ich natürlich. Über Modell-Nummer + SKU habe ich ja herausgefunden das mein verbaute Lader der aktuelle Lader von Dometic ist (den mir der Händler noch einmal verkaufen wollte..... ;) )

Bezüglich der U- Phase (Float) besagt die Anleitung:

Falls DC Verbraucher angeschlossen sind werden diese vom Gerät versorgt. Nur wenn die benötigte Leistung die Kapazität des Gerätes übersteigt wird zusätzliche Leistung von der Batterie entnommen. Dabei wird die Batterie solange entladen bis das Gerät wieder in die I-Phase (Bulk) eintritt und die Batterie wieder auflädt.

Dem entnehme ich das dieses die Funktion ist die Du meinst. Es gibt keine Angaben WANN diese Umschaltung erfolgt allerdings vermute ich das ein halbwegs intelligentes Ladegerät mit 6 stufigem IUOU Programm das wissen sollte.
Robur schreibt dazu das eine Ladekennlinier IUOU geeignet ist wenn 14.4V Ladeumschaltspannung eingestellt sind.

Der Lader hat ein separat erhältliches Zubehör (Temperatur Sensor) . Dieser misst die Temperatur an der Batterie und passt die Ladespannung entsprechend an. Allerdings verstehe ich es so das der Lader lediglich bei erhöhter Temp (>50°) entsprechend reagiert und herunter regelt.

Allerdings hat das BMS in der neuesten ROBUR auch eine Menge Schutzfunktionen (kann ich nur bestätigen für die neueste Variante Stand Juli 2019, 184AH) :

Die Temperaturschutzfunktion ist nun in dem BMS integriert und schaltet die Ladung bei 0° automatisch ab. Zwar kann man nicht bei (Batterie) Temperatur von <=0°laden aber Entladung ist bis
-20° erlaubt. Weiterhin wird gegen Überspannung, Unterspannung, Überladung, Tiefentladung, Kurzschluss und Überhitzung geschützt, was wie ich glaube ist mittlerweile Standard ist bei den meisten LiFePO mit integriertem BMS.

Ich werde den Rat beherzigen und am Montag den Kundenservice von Dometic testen und die empfohlenen Fragen stellen.

Vielleicht gibt es ein Forum Mitglied das den MCA 1225 erfolgreich mit LiFePO betreibt ????

Zacima am 20 Okt 2019 11:56:27

hallo, hast du es geschafft mit mca 1225 aufzuladen? Ich habe knaus sun ti 2019 gekauft und lifepo4 bei Super B EPSILON bestellt. Ich würde gerne beim mca 1225-Ladegerät bleiben, verstehe aber nicht, wie ich es richtig machen soll.

15plus3 am 20 Okt 2019 12:04:46

Hallo
Ja ich habe das Original Ladegerät belassen und lediglich die DIP Schalter entsprechend eingestellt. Leider hat Dometic auf meine Anfrage niemals geantwortet, was mich zugegebenermaßen enttäuscht hat.
Bisher funktioniert alles so wie es sollte, also keine negativen Auswirkungen festgestellt und das Laden funktioniert einwandfrei.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Robur 120 Ah - Anzeige korrekt?
Rapido 8096 df- Umrüstung auf LiFeYPo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt