Caravan
motorradtraeger

Quo Vadis Hymer?


bigben24 am 09 Aug 2019 14:24:14

Mal eine Frage in die Runde,
es gab die Tage woanders einen Faden über den neuen Hymer Exsis-T 2020. Da ich selbst ja einen aus 2018 fahre, fällt mir der Vergleich recht leicht.

Der Exsis 2020 fällt auf durch folgende Unterschiede

- Citroen statt Fiat
- Standard Light? Rahmen mit Blattfedern, statt Al-KO Tiefrahmen mit Einzelradaufhängungen
- Elektroklappe nur noch halb so groß
- 2. Heckgaragentür nur noch Mini
- Innenraum vorne oben kein kleinen Klappen mehr
- Im Bad fehlen 1 Unter- und 1 Hängeschrank
- Schlafraum - hinten keine Ablagen und Hochfächer mehr
- Heckgarage hat keine Regale mehr und sieht aus wie "Trockenbau"

Aber der Preis bleibt wohl gleich oder steigt noch statt um 5K€ zu sinken

--> Link

Dann habe ich mal beim Tramp (alt auf Fiat) und Neu auf Benz nachgesehen, da ich die nicht so kenne bin ich etwas vorsichtig, aber im Innenraum sieht man ebenso deutlich weniger Hochfächer auch die Küche hat weniger Schubladen.

Ist das nur bei Hymer die Tendenz, das gespart wird auf Teufel komm raus oder machen die anderen Hersteller das genau so.

Also ganz ehrlich, den neuen Exsis-T würde ich so definitiv nicht mehr kaufen.
Vielleicht könnt Ihr ja mal Eure Moelle mit den neuen vergleichen und mal berichten?

Gruß

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Roman am 09 Aug 2019 14:52:01

bigben24 hat geschrieben:...Ist das nur bei Hymer die Tendenz, das gespart wird auf Teufel komm raus oder machen die anderen Hersteller das genau so....


Bei den Massenherstellern versucht man sicher so den Gewinn zu maximieren, da die wenigsten Interessenten noch den Überblick haben, wie das jeweilige Modell im letzten Jahr ausgestattet war.
Dazu kommt der aktuelle Womo-Hype allgemein, da kann man den Frischlingen so ziemlich alles andrehen.... :D

Für die seriösen Ausbauer von Kastenwagen (nicht die "von der Stange"... :wink: ) kann ich diesen Effekt nicht bestätigen. Deren Kunden sind extrem kritisch und kennen die Modelle oft über Jahre hinweg in- und auswendig (während man am Sparen ist, hat man Zeit, das gewünschte Modell ganz genau kennen zu lernen.... :D :lach: ).

Dort wird auch eher im Detail optimiert, als jedes Jahr eine neues "revolutionäres Modell" auf den Markt zu schmeißen. Aber wie gesagt, hat das den Vorteil, dass der Kunde gar keinen Überblick mehr hat.....

Gruß
Roman

mv4 am 09 Aug 2019 14:56:55

Wie kommst du auf Einzelradaufhängung beim AL-KO Tiefrahmen? Das sind normale Drehstabfederungen.
Der Preis kann kaum sinken...dazu ist die Nachfrage viel zu hoch.
Der Preis eines Produktes hat noch nie etwas mit den Herstellungskosten oder den tatsächlichen Beschaffungskosten zu tun gehabt.

bigben24 am 09 Aug 2019 15:35:03

mv4 hat geschrieben:Wie kommst du auf Einzelradaufhängung beim AL-KO Tiefrahmen? Das sind normale Drehstabfederungen.
Der Preis kann kaum sinken...dazu ist die Nachfrage viel zu hoch.


Aber keine Starrachse mit Blattfedern


mv4 hat geschrieben:Der Preis eines Produktes hat noch nie etwas mit den Herstellungskosten oder den tatsächlichen Beschaffungskosten zu tun gehabt.
Bei einer seriösen Deckungsbeitragsrechnung schon.

MountainBiker am 09 Aug 2019 16:58:23

Hallo,

Vielleicht könnt Ihr ja mal Eure Moelle mit den neuen vergleichen und mal berichten?


Mein Modell Hymer Tramp SL 588 gibt es von Hymer nicht mehr, Produktion wurde mit dem Modellwechsel 2019 eingestellt! Der ebene Doppelboden auf dem AL-KO Chassis ist in anderer Form wahrscheinlich nicht herstellbar (ausser AL-KO SLC-Chassis auf Sprinter), aber es gibt die Ankündigung eines Tramp S auf Mercedes Sprinter-Basis. Für einen Vergleich zuwenig Details!

RG Regalbau am 10 Aug 2019 15:36:46

Hallo,
ich war gestern in der Erwin Hymer World in Wertheim.
Was soll ich sagen.Hymer baut nur noch Aktuell bis 7,99 m.
Ob Duomobil, oder Premiumline B Klasse.
Bei 4,5 t ist Schluss. Keine 3 Achser ,oder Zwillingsreifen, Sprinter etc.
Auch in der Ausstattung, Verarbeitung sind Welten zu den Fahrzeugen bis 2016.
Auch Nibi schwächelt gewaltig.

bigben24 am 10 Aug 2019 15:52:39

RG Regalbau hat geschrieben:Hallo,
ich war gestern in der Erwin Hymer World in Wertheim.
.....
Auch Nibi schwächelt gewaltig.

Das dürfte ja dann irgendwann die anderen Konzernmarken wohl auch noch betreffen, wie,
Bürstner
Carado, Dethleffs, Eriba, Hymer, Hymer Car, Laika, LMC, Movera, Niesmann +Bischoff, Sunlight.

Aber das ist schon richtig so, erst an den Profit und dann an den Kunden denken, das geht schon, wenn man 50% Marktanteil hat, fragt sich nur wie lange.

mercurius46 am 10 Aug 2019 17:17:54

Hallo Roman,

also wenn hier schon mit Fachbegriffen wie "Deckungsbeitragrechnung" usw. gearbeitet wird, dann muss man auch darauf hinweisen, dass jedes Unternehmen am Ende des Jahres ein wenig mehr Geld eingenommen haben muss als ausgegeben wurde.

Wir werden uns ohnehin darauf einstellen müssen, dass sich die Massen-Hersteller künftig wieder mehr an den wirklichen Bedürfnissen der Kunden orientieren werden. Will sagen: Wer braucht schon Ledersitze in crème, absenkbare Kaffeemaschinen, Gläserbars, Kühlschränke mit 190 Ltr. Inhalt usw.? Analog zur Automobil-Industrie, die reihenweise Modelle aus dem Programm nimmt, die sich nicht gut genug verkaufen. Wie auch die großen Supermärkte, die jetzt eingestehen müssen, dass sich z.B. Backshops dort nicht ausreichend rentieren.

Ich bin kein gläubiger Christ: Aber schon im Alten Testament steht in der Geschichte von "Josef und seine Brüder" geschrieben, dass es wirtschaftliche Zyklen mit Auf- und Abstieg gibt.
Da braucht es kein BWL-Studium, um die Hilflosigkeit mancher Manager in Konzernen in Phasen von Personalabbau zu erkennen...

MountainBiker am 10 Aug 2019 19:29:32

Hallo,
Wer braucht schon ... absenkbare Kaffeemaschinen


Ich schon - das ist superpraktisch und der Wechselrichter dafür wird mittels der Remote-Schalter bei der oberen Küchenschublade eingeschaltet. So gibt in Pausen ganz schnell einen "Wachmacher"!

So gehen halt die Bedürfnisse auseinander, was der eine nicht braucht gefällt dem anderen.

bigben24 am 11 Aug 2019 00:25:44

Wer braucht schon ... absenkbare Kaffeemaschinen


Hm, das ist im Exsis so nicht vorgesehen, daher haben wir unsere immer oben im Schrank über dem Kühli - den gibt's aber im neuen 2020er nicht mehr :-O

Alter Hans am 11 Aug 2019 11:01:40

Nicht vergessen:
Hymer wurde gegen Jahresanfang verkauft an die US Amerikanische Firma Thor.
Vielleicht spielt auch das eine Rolle?

Oder: die Branche richtet sich auf ein Ende des langjährigen (und übertriebenen) Boom ein?

Waren gestern auf dem Hymer Oldtimerfestival am interessanten Hymermuseum in Bad Waldsee mit dem Titelthema "Frankreich" gewesen:
gute Atmosphäre, interessante Womos und Gespanne, dürftige Musik. Keine Zukunftssorgen zu bemerken.

abnachlapalma am 11 Aug 2019 11:07:07

Oder heisst es Abspecken? Die Hymers waren ja nicht gerade für ihr Untergewicht berühmt.

BOWO am 11 Aug 2019 12:00:23

Vielleicht haben viele die sich für Finanzen wenig interessieren es noch nicht mitbekommen und merken es erst Ende 2019: Wir stehen am Anfang einer Rezession und die Verkaufszahlen werden drastisch sinken, Autobauer und Zulieferer fahren jetzt schon erste Kurzarbeiten und in BW werden schon tausende von Arbeitsplätzen abgebaut. Die Hersteller der WoMo-Branche stellen sich jetzt schon auf sinkende Absätze ein indem die Produktpalette gestrafft wird und wenig gebaute Modelle aus dem Programm fliegen. "Produktion verschlangen". Dazu der Kostendruck durch immer neue Anbieter auf dem Markt und die "Geiz ist Geil" Mentalität vieler Deutscher führen halt zu solchen "Billigbauten". Wer sich auskennt weiß welche Marken noch solide bauen und weiß auch, dass der Preis dort nicht wie beim Discounter ist. Käufer von den Billigmarken der Markenhersteller wie Carado, Forster, Sunlight und Co. glauben für wenig Geld hochwertige Wohnmobile zu erhalten aber die Hersteller können nicht zaubern. Wenn dann Hymer z.B. auf billige Citroen Fahrwerke wechselt in der Billigbaureihe ist es doch klar warum. Es gibt aber auch bei Hymer weiterhin gute, solide Wohnmobile wie die S-Baureihe oder die ML-T auf MB Sprinter, kostet halt. :eek:

rkopka am 11 Aug 2019 12:23:06

BOWO hat geschrieben:Käufer von den Billigmarken der Markenhersteller wie Carado, Forster, Sunlight und Co. glauben für wenig Geld hochwertige Wohnmobile zu erhalten aber die Hersteller können nicht zaubern.

Ich glaube, jedem ist klar, daß dort günstiger gebaut wird. Die Frage ist nur wo die Abstriche sind. Wenn es z.B. einfach weniger Ausstattung oder Gimmicks sind - OK. Oder weniger Modellvariationen. Oder nur der Leiterrahmen. Und "wenig Geld" ist schon sehr relativ. Eher "ein wenig" günstiger. Bisher hat man über die "tolle deutsche Qualität" verkauft. Aber wenn man so mitliest, ist es damit auch nicht mehr so weit her. Und immer mehr Leute sehen die hohen Spannen bei Originalzubehör, die kaum erklärbar sind. Entweder wollen die Firmen damit erst einen schönen Gewinn erwirtschaften oder das ganze Fahrzeug ist gegenüber den tatsächlichen Kosten viel zu teuer.

RK

babenhausen am 11 Aug 2019 12:58:31

Der Hersteller/Verkäufer ruft immer den preis auf den der Markt hergibt.
Werden 1000€ ohne zucken bezahlt ruft er bei der nächsten Messe eben 1500€ auf er wird sich steigern bis der Markt zuckt. Irgend wann ist der Punkt erreicht und er muß ein Kaffeemaschinchen für 50 als Gimmik dazulegen um weitere 200 mehr zu verlangen können. Solange es die Kundschaft schluck alles gut.
Aber schon vergangenen Herbst hatte ich ein Gespräch mit einem alt eingesessenen Händler der offen das Andauern der Blase bezweifelt.
Es war übrigens kein Hymer -mann .
Wer die Rabatte schon mitbekommen hat die in der Branche gewährt werden fühlt sich als Endverbraucher ggf schon etwas weniger gut wenn er die Überweisung veranlasst.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Trigano Rollerteam granduca Serviceprobleme
Originalbilder Tabbert 510 Kober?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt