Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Alde Heizung mit Webasto Dieselheizung kombinieren 1, 2


malerskilaufen am 17 Aug 2019 20:43:33

Hallo Kollegen die über ein Fahrzeug mit einer Aldeheizung verfügen,

Wäre es Eurer Meinung nach möglich, in den Heizkreislauf eine Warmwasser Standheizung zum Beispiel der Marke Webasto einzuschleifen?

Meiner Meinung wäre das doch eine super Möglichkeit, bei bestimmten Gelegenheiten Gas einzusparen.
Wir würden gerne eine längere Winterreise durch Norwegen machen und dort ist es manchmal schwierig, die Gasflaschen auffüllen zu lassen.

Wir fahren einen Frankia I 740 BD auf Mercedes Sprinter Fahrgestell aus 2018.

VG Andreas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Limanda am 17 Aug 2019 21:07:50

Moin Andreas, wir waren Anfang des Jahres bei Bosch Steitz und haben uns ein Angebot erstellen lassen. Der Einbau wird mittelfristig erfolgen. Aktuell erfolgt der Einbau einer hydr. Hubstützenanlage.

malerskilaufen am 17 Aug 2019 22:27:23

Hallo Limanda,

Dann halte mich doch mal auf dem Laufenden.
Mich würde das brennend interessieren, vor allen Dingen was der Spaß kostet. Vielleicht veröffentlichst du Bilder dazu.
Ich könnte mir vorstellen, das ich das mit meiner Schrauber Werkstatt hier vor Ort halbwegs selbst vornehmen kann.


Gruß

eposoft am 17 Aug 2019 22:33:02

Wir hatten das ab Werk so bestellt. Allerdings eine Webasto Dieselheizung im Motorraum welche über den Wärmetauscher der ALDE den Kreislauf heizen kann, aber auch auf Wunsch nur den Motor vorwärmt.

Gruss Ernst

Allradmobilist am 18 Aug 2019 01:31:13

eposoft hat geschrieben: ...eine Webasto Dieselheizung im Motorraum welche über den Wärmetauscher der ALDE den Kreislauf heizen kann ....

Wie lange dauert es denn in etwa, bis man von der Alde her die Wärme spürt, wenn mit der Dieselheizung der Alde-Kreislauf erwärmt wird?
Nur damit ich eine Vorstellung bekomme.

Lancelot am 18 Aug 2019 11:12:44

malerskilaufen hat geschrieben: Meiner Meinung wäre das doch eine super Möglichkeit, bei bestimmten Gelegenheiten Gas einzusparen.

Na ja Andreas,

wirtschaftlich ist das natürlich nicht sooo sinnig : gute 2 Mille für eine Webasto ausgeben um ein paar Kilo Gas im Jahr einzusparen (falls notwendig).
Wenn schon, dann wäre das eine Möglichkeit, um evtl Ausfall der Heizung vorzubeugen - dann ist die wirtschaftliche Komponente außen vor.

Lieber würde ich (für Euren geplanten Norwegen-Trip) in einen ordentlich dimensionierten Gastank investieren.

Allradmobilist hat geschrieben: Wie lange dauert es denn in etwa, bis man von der Alde her die Wärme spürt, wenn mit der Dieselheizung der Alde-Kreislauf erwärmt wird?

Hatte diese Kombi noch nicht - aber schon mehrere Webasto-Motorkreislauf-Heizer in PKW/SUV.
Erst wird der Kühlerkreislauf auf ca. 80° gebracht, dann mit Zusatzpumpe im Kreis rundum gepumpt, dann erst kann der WT der ALDE was abkriegen.

Bei kaltem Motor/Kühlerkreislauf sollen das schon mal mindest ein Viertelstündchen sein .. schätze ich.

teamq am 18 Aug 2019 11:25:28

Wir bekommen in Vorbereitung auf die Winterreise nach Lappland auch eine Webasto Thermostat Top (Wasser) verbaut. Haben auch lange hin und her überlegt, wollen diese aber als Zweit-/Zusatzheizung lassen , dh. nicht an den Alde Kreislauf koppeln. Ziel war ein zweites unabhängiges Heizsystem zu haben, was sicher die Alde nicht ersetzt, aber einen zumindest noch ohne zu erfrieren nach Hause bringt. Außerdem den Motor vorwärmt, wenn der Wärmetauscher der Alde oder die Alde selbst nicht mehr will. Sozusagen die doppelten Hosenträger.
Wir werden versuchen viel mit Strom zu heizen, wenn am CP stehend. Ein Generator ist auch an Bord. Und werden eine AGA Gasflasche vor Ort kaufen, die in Finnland, Schweden und Norwegen getauscht werden kann.

jorgito am 18 Aug 2019 14:40:45

Moin Andreas,
google mal Planar Dieselheizung. Das ist eine 4KW Heizung die ganz wenig Strom zieht und sich aus dem Dieseltank bedient.
Mit 4 KW wird es auch kuschelig warm und bei geeigneten Batterien und ausreichend Diesel kannst die Heizung locker ne Woche durchlaufen lassen. Fazit : Gasflaschen bleiben voll und trotzdem schön warm
Heizung mit Einbau ca 1300 Euronen

Ade

Jorgito

jorgito am 18 Aug 2019 14:43:08

By the way.... solltest du schon über eine Alde 3010 oder 3020 verfügen lässt sich die Planar auch in den Alde Kreislauf einbinden.

malerskilaufen am 18 Aug 2019 20:12:52

Hallo Kollegen,

Hier noch ein paar Gründe warum und wieso:
Ich habe die serienmäßig verbaute Zusatzheizung vom Fahrgestell schon vom freundlichen SternPartner umrüsten lassen als Standheizung, die wärmt ja den Motorkühlkreislauf vor und dann wird nach ca 15 Minuten das Gebläse auf Stufe ein eingeschaltet. Der Wahlhebel ist dann in Funktion, ich kann einstellen ob Fußraum oder Scheibe. Ist nicht schlecht, reicht aber bei weitem nicht aus um beim Ausfall der Alde das Wohnmobil ganz zu heizen.

Einen Wärmetauscher ist nicht verbaut und damit sicherlich nicht so ohne weiteres möglich diesen nachträglich nachzurüstende.

Ich frage mich auch, wozu eine Wärmetauscher, eigentlich könnte die Flüssigkeit, die in der Aldeheizung zirkuliert, auch durch eine Dieselstandheizung strömen.

Unsere Umwälzpumpe ist schon neu, so wie ich mir das vorstelle, müsste man die Dieselstandheizung unterflur montieren und in den Heizungskreislauf der Alde einschliefen.
Ich sehe auch noch nicht die Investitionenskosten von 2000€.

Das müsste auch preiswerter gehen.

Ich freue mich auf die Beiträge und Antworten.

jorgito am 18 Aug 2019 21:41:49

Ja geht preiswerter mit 4KW Heizung von Planar, und damit bekommst du die Hütte warm.

gespeert am 19 Aug 2019 03:34:59

at Lancelot
nicht der Kuehlerkreislauf (grosse Kreislauf) sondern der kleine Kreislauf wird erwaermt.

at skilaufen
Warum der Waermetauscher?
Die Alde benoetigt wg. Materialmix G12+ als Korrosionschutz, Kennfarbe roetlich.
Es gibt aber Motoren die Frostschutt blau fahren. Das zu mischen, bad idea!

Gerade auf Wintertour in Skandinavien ist eine Fallbackloesung wichtig! Ueberlegt euch, ne Tankflasche einzubauen, bzw. Tank unters Auto und TF im Gaskasten.

felix52 am 19 Aug 2019 04:36:27

Vielleicht kommt eine Wärmepumpenheizung infrage?

Würde auch den Wohnmobilnachbarn nicht belästigen vom Abgas her. Damit dann auch den Kühli kühlen, wäre optimal.

Möglich wäre das, wenn die Wohnmobilhersteller mal nachdenken, sich weiterbilden und auf "neue Technologien" einlassen würden.

Es wird letztendlich sehr weh tun,wenn diese Industrie weiterhin an den Wohnmobilherstellern vorbeigeht oder negiert wird!
Der individuelle Pkw wird massiv eingeschränkt bzgl der Pkws. Und wer darf schon davon ausgehen, dass hiervon Wohnmobile ausgenommen
werden.
Gerade im "Gesamtflottenverbrauch"! Wieviel schadstoffarme Pkws stellt denn etwa "Hymer" her, die angerechnet werden könnten? Und dann noch die Maut?

Bal wird wohl Schluss sein.

jorgito am 19 Aug 2019 09:00:28

Mensch Felix du malst ja die Welt richtig schwarz

Lancelot am 19 Aug 2019 10:26:22

gespeert hat geschrieben:at Lancelot
nicht der Kuehlerkreislauf (grosse Kreislauf) sondern der kleine Kreislauf wird erwaermt.

:gruebel:
Dann kenn ich das System nicht ...
Imho soll mit einer herkömmlichen Standheizung der Kühlerkreislauf erwärmt werden, von dort aus über den WT der ALDE-Kreislauf.

Sonst könnte man doch gleich nur eine zusätzliche TRUMA einbauen. So hatten das viele alte Clous, zusätzlich zur ALDE/PRIMUS.

AntonCoeln am 19 Aug 2019 11:35:20

Ja ich habe dieses schon bei einigen Fahrzeugen gemacht, ich nehme dafür eine Webasto -Wasser-Standheizung und setze diese in den Kreislauf der Alde, so wird man Gas unabhängig beim Heizen sowie beim Warmwasser.
Viel preiswerter als 2000.-€ ist es kaum machbar, wenn man sich des Webasto- Einbausatz bedient, es klappt gut und bringt die Unabhängigkeit für den der es möchte

eposoft am 19 Aug 2019 20:57:27

Man wählt, Motorvorwärmung oder Aufbau Heizung. So einfach geht das mit dem Schalter oben links:

Bild

thomas56 am 19 Aug 2019 21:14:51

Allradmobilist hat geschrieben:Wie lange dauert es denn in etwa, bis man von der Alde her die Wärme spürt, wenn mit der Dieselheizung der Alde-Kreislauf erwärmt wird?
Nur damit ich eine Vorstellung bekomme.


Habe es selber nicht getestet, aber der Vorbesitzer hat sich eine zusätzliche Aldepumpe eingebaut, damit die Kabine schneller warm wurde.


schnatterente am 20 Aug 2019 17:44:51

gespeert hat geschrieben:at skilaufen
Warum der Waermetauscher?
Die Alde benoetigt wg. Materialmix G12+ als Korrosionschutz, Kennfarbe roetlich.
Es gibt aber Motoren die Frostschutt blau fahren. Das zu mischen, bad idea!

Und hat der Motorkreislauf ein Leck (z.B. Marderbiss), leert sich auch der Heizkreislauf

jorgito am 20 Aug 2019 17:47:23

Wohl wahr Markus !!

kybernaut am 20 Aug 2019 18:21:37

Also das mit dem Einbinden in den Motorkreislauf ist wahrscheinlich nicht so prall. Man heizt ja wenn es draußen kalt ist. Dann ist der Motorraum auch arschkalt und ich heize ne Menge nach draußen, da der Motorraum nicht isoliert ist. Um permanent 80 Grad im Motorraum zu haben um dann über den Wärmetauscher den Aldekreislauf zu bedienen halte ich nicht für zielführend.
LG
Jo

jorgito am 20 Aug 2019 19:21:55

Warum keiner die Planar einbaut ‍♀️
--> Link

AntonCoeln am 20 Aug 2019 20:07:03

jorgito hat geschrieben:Warum keiner die Planar einbaut ‍♀️
--> Link



Weil sich diese Heizung nicht mit dem Wasserkreislauf der Alde kombinieren läßt, Wasser und heiße Luft ist unterschiedlich!

gespeert am 20 Aug 2019 20:15:37

Angenommen Du sitzt im Womo in Skandinavien im Winter.
Da kann es schonmal minus 25 Grad haben.
Du moechtest losfahren aber der Motor dreht wie in Honig, deine Starterbatterie hat keine Leistung, die Dieselleitungen nach vorne sind auch arschkalt.

Jetzt kannst Du wie im WWII ein Feuer unter der Oelwanne entzuenden oder Du schaltest die Zusatzheizung ein und laesst bei noch abgedeckter Motorhaube zum Vorwaermen die Heizung laufen.

2. Fall

Auf dem Campground in der Pampa in Skandinavien faellt nachts die Alde aus. Oder das Gas ist alle.
Da Du den Vorheizer umkonfiguriert hast um diesen Fall zu loesen, laesst Du die Fz. Heizung hochlaufen.
Schxx auf die minus 30 Grad draussen, anschauen kannst Du das am naechsten Tag.

p.s.
Die Planar gibt es mit Luft und wasserkreislauf

eposoft am 20 Aug 2019 21:44:48

Wenn Planar, dann über einen ALDE Wärmetauscher, so wie ich das bei unserer Webasto gelöst habe.

Leider akzeptiert das Forum keine Bilderlinks mehr. Da man aber Bilder nicht einfach kopieren und hier einstellen darf, ist es wohl in Zukunft unmöglich solche Themen zu dokumentieren.

Also googelt selber, Stichworte Alde Wärmetauscher und dann Bilder anwählen.

jorgito am 20 Aug 2019 23:06:48

Die Planar läßt sich, zumindet in die neueren Alde Heizungen, bei der 3000 geht es leider nicht, mit einbinden. Und wie gesagt....die Heizung benötigt sehr sehr wenig Strom, die kannst über Tage hinweg laufen lassen....denn Diesel ist ja fast immer im Tank....die Gasflasche ist in der Regel nach 4 Tagen leer, wer den Gastank unter hat, ist auch auf der sicheren Seite :)

Lancelot am 21 Aug 2019 08:09:46

jorgito hat geschrieben:Die Planar läßt sich, zumindet in die neueren Alde Heizungen, bei der 3000 geht es leider nicht, mit einbinden.

Baut wer ein ?
Gibt´s Erfahrung dazu ? Ca. Kosten ?
:)

kybernaut am 21 Aug 2019 09:14:01

jorgito hat geschrieben:Die Planar läßt sich, zumindet in die neueren Alde Heizungen, bei der 3000 geht es leider nicht, mit einbinden.


Kannst Du mir interessehalber erklären warum nicht? Habe übrigens deine Beschreibung genutzt um meine 3000er mit dem Raumthermostat zu pimpen :-o :klatschen:

matthiast4 am 21 Aug 2019 11:04:29

gespeert hat geschrieben:at Lancelot

Die Alde benoetigt wg. Materialmix G12+ als Korrosionschutz, Kennfarbe roetlich.
Es gibt aber Motoren die Frostschutt blau fahren. Das zu mischen, bad idea!


Genau dafür gibt es ja G12 plus oder wie immer die anderen Hersteller das nennen, zum Mischen mit so ziemlich jedem anderen Frotschutz.
Mit G12 ging das nicht, das PLUS macht den Unterschied.
Die Farbe ist übrigens dabei völlig uninteressant. Man könnte auch rosafarbenes G11 herstellen oder blaues G13.

WOmO_Udo am 21 Aug 2019 11:40:21

jorgito hat geschrieben:Die Planar läßt sich, zumindet in die neueren Alde Heizungen, bei der 3000 geht es leider nicht, mit einbinden. Und wie gesagt....die Heizung benötigt sehr sehr wenig Strom, die kannst über Tage hinweg laufen lassen....denn Diesel ist ja fast immer im Tank..


... und ich habe vom Tiger Exped Mitarbeiter auf der Abeuteuer Allrad die Info bekommen das die Planar nicht für Dauerbetrieb geeignet ist. Deshalb wirds bei mir eine Webasto.

jorgito am 21 Aug 2019 12:55:57

servus wolfgang,

hier ein kleines filmchen.....--> Link
und
--> Link

aber der Götz WCS ist eine Apotheke, eindeutig zu teuer beim Einbau. Ich habe hier eine Firma, --> Link


die macht es für ca. 1300€. Ein Tag Arbeit, morgens hin und abends wieder wech. Die Heizung ist ein Traum !!!

Ich hoffe ich konnte dir helfen Wolfgang.

Grüßle
Jorgito

jorgito am 21 Aug 2019 12:59:40

... und ich habe vom Tiger Exped Mitarbeiter auf der Abeuteuer Allrad die Info bekommen das die Planar nicht für Dauerbetrieb geeignet ist. Deshalb wirds bei mir eine Webasto.[/quote]

Gerade im Dauerbetrieb ist diese Heizung geeignet. Weil sie eben so wenig Strom zieht. Eine Webasto heizt auf läuft ne Stunde und muss dann wieder gestartet werden. Und genau dieser Start, das Vorglühen zieht ne Menge Strom.
Erkundige dich doch mal bei anderen Firmen, wie z.B. WCS in Goch die da schon hunderte Heizungen verbaut haben.
--> Link

Adele
Jorgito

Lancelot am 21 Aug 2019 13:39:58

jorgito hat geschrieben: Ich habe hier eine Firma, --> Link
die macht es für ca. 1300€. Ein Tag Arbeit, morgens hin und abends wieder wech. Die Heizung ist ein Traum !!!

Super Info ... :dankeschoen:

jorgito am 21 Aug 2019 15:20:22

Gerne Wolfgang, du hilfst ja auch immer wo es geht

Fribu am 23 Nov 2019 16:25:33

Hallo Andreas,
zu den vielen theoretischen Anmerkungen kann ich Dir mein Erfahrung mitteilen. Ich habe mir die Webasto genau so einbauen lassen wie Du Dir das vorstellst und bin begeistert. In meinem vorherigen Womo hatte mir die Firma Steitz die Webasto so eingebaut wie es alle machen, nämlich über einen Wärmetauscher. Mit dieser Lösung war ich aus folgenden Gründen nicht zufrieden:

-es geht viel zu viel Energie unnütz verloren, die Heizung ist vorne im kalten Motorenraum, heizt unnötig den kleinen Wasserkreislauf und den kalten Motorblock

- Die Heizleistung war ungenügend durch den Wärmetauscher verliert das System eine große Temperaturdiffferenz,

-es benötigt unnötig viel Strom, denn es müssen parallel beide Systeme laufen

-bei einer Ausssentemperatur ab 0 Grad wurde es nicht mehr ausreichend warm im Womo.

Da der Druck und Durchfluss bei beiden Heizungen ziemlich gleich ist, habe ich mir von der Firma Meier die Dieselheizung in den Zwischenboden direkt hinter der Aldeheizung einbauen lassen. Wichtig ist, dass die Webasto hinter der Alde und nicht vor der Alde im Kreislauf installiert wird, denn wenn die Webasto unmittelbar vor der Alde ist könnte die Steuerung der Alde Probleme bekommen ( wurde mir von Alde unter vorbehaltener Hand gesagt)
Du musst auch wissen, dass die Garantie von Alde erlischt wenn Du in den Kreislauf eingreifst, aber das Ergebnis dieser Lösung ist so super, dass ich das gerne in Kauf nehme. Der Stromverbrauch ist kaum höher und das Wohlfühlgefühl ist sogar besser als bei der Alde, denn bei der Webasto ist die Temperaturschwankung geringer, die Webasto fährt bei erreichter Temperatur auf halbe Leistung zurück, während die Alde nur ein und aus kann.
Der Einzige Nachteil ist die Warmwassertemperatur, wenn Du wirklich heiß duschen willst, dann musst Du kurzzeitig auf Alde umschalten, was aber kein Problem sein sollte.
Gruß Friedrich

Dakota am 23 Nov 2019 19:51:32

Moin Friedrich,

Fribu hat geschrieben:habe ich mir von der Firma Meier die Dieselheizung in den Zwischenboden direkt hinter der Aldeheizung einbauen lassen.



kannst du verraten welche Firma Meier gemeint ist und evt. wie sich die Kostensituation darstellt? Wäre nett :wink:

AlexanderHH am 28 Jan 2020 19:56:12

Dakota hat geschrieben: Moin Friedrich, kannst du verraten welche Firma Meier gemeint ist und evt. wie sich die Kostensituation darstellt? Wäre nett :wink:


Hallo Dakota,
hast du von Friedrich eine Rückmeldung bzgl. Firma Meyer erhalten? Ich bin auch gerade auf der Suche nach Informationen und würde mich gerne von einer Firma bzgl. eines Einbaus beraten lassen. Danke für deine Rückmeldung im Voraus.
Mit besten Grüßen
Alexander

Allradmobilist am 28 Jan 2020 20:13:27

Hm, leider gab es keine Antworten mehr. Ich hol´deshalb den thread mal wieder nach oben. Vielleicht kommt ja noch was.

Ich möchte auch eine Dieselheizung direkt in den Aldekreislauf einschleifen (lassen) und nicht über einen Wärmetauscher gehen, da zu viel Verlust und zu träge.

Hier wurde gesagt, dass die Dieselheizung hinter der Alde eingebaut werden müsse, damit die Steuerung der Alde keine Probleme bekommt.

Wie wird dann dieTemperatur geregelt? Die Alde müsste doch dann ohne Gas laufen und mit der Dieselheizung so verbunden sein, dass diese an- und wieder abgeschaltet wird, wenn die an der Alde eingestellte Temperatur erreicht ist. Ist das richtig so?

Wenn ja, wie sieht das regeltechnisch aus?

Laika57 am 29 Jan 2020 01:03:23

Hallo Allradmobilist und alle andern Interessierten an dieser Kombi. Ich habe eine Webasto EVO 5 in den Aldeheizkreislauf eingeschleift. Den Einbau habe ich selbst vorgenommen. Unser Fahrzeug ist ein Concorde Charisma 2 mit 9,40 m Länge. Werkseitig war ein Wärmetauscher von Alde verbaut um die Motorwärme während der Fahrt für die Heizung zu nutzen. Die Webasto ist nach der Alde eingebaut und sitzt im Motorraum. Zur Motorvorwärmung im Stand habe ich zusätzlich eine Wasserpumpe in den Motorkühlmittelkreislauf vor dem Wärmeauscher eingebaut. Bei uns hat die Webasto folgende Regelung: Ich stelle bei der Alde die gewünschte Raumtemperatur ein. Die Funktion Gas und Strom stelle ich auf aus wenn nur die Webasto heizen soll. Die Webasto wird über einen externen Schalter den ich nahe dem Alde Bedienteil im Wohnraum eingebaut habe ein. Die von mir eingebaute Webasto Evo 5 mit Multicontrol Bedienteil läuft max. 1h oder bis zu einer Rücklauftemperatur von 82 Grad und geht dann automatisch aus. Ich habe zusätzlich ein einfaches digitales Thermostat mit Anlegefühler verbaut welches die Rücklauftemperatur des Aldeheizkreislaufes erfaßt. Eingestellt habe ich eine max. Temperatur von 65 Grad und eine Schaltschwelle von 20 Grad - also Einschalttemperatur von 45 Grad.Falls nach einer Stunde die eingestellte maximale Temperatur nicht erreicht werden sollte wird mittels eines Etako Multifunktionsrelais die Heizung nach einer Pause von 5 Minuten wieder automatisch neu gestartet. In der Praxis ist beim Aufheizen um 0 Grad Außentemperatur nur mit der Webasto eine Heizwasserrücklauftemperatur von 65 Grad nach ca.35 - 40 min. Laufzeit erreicht. Das Thermostat schaltet dann über ein Relais die Webasto aus die dann in den automatischen Nachlauf geht. Nach ca. 30 min. schaltet das Thermostat bei erreichten 45 Grad die Webasto über das Relais wieder ein. Wenn nach einiger Zeit die bei der Alde Heizung eingestellte Raumtemperatur (z.Bspl.21 Grad) erreicht ist schaltet die Umwälzpumpe der Alde ab, die Rücklauftemperatur des Heizwassers steigt an und die Webasto schaltet dann über das Thermostat ab. Somit ist ein vollautomatischer Dauerbetrieb mit der Webasto alleine möglich. Je nach dem Bedarf und Außentemperatur kann man die Heizwassertemperatur am Thermostat bis 82 Grad erhöhen oder am Alde Bedienteil mit Strom oder Gas oder allem zusammen heizen. Die max. Temperatur des Heizwassers bei Gasbetrieb der Alde liegt ebenfalls bei rund 80 Grad. Wir haben das System nun 3 Wochen lang bei Außentemperaturen bis minus 13 Grad ausgiebig getestet und verschiedene Einstellungen probiert. Das System läuft absolut problemlos und zuverlässig. Wir haben in den 3 Wochen mit Kocher und Kühlschrank auf Gas nicht ganz zwei 11 KG Gas verbraucht. Der Gasverbrauch wäre durch konsequentere Nutzung der Webasto aber auch noch deutlich zu reduzieren gewesen - war aber ja eine Testphase. Zum Abschluß habe ich die Webasto noch in die Alde Smart Control eingebunden um sie auch über die Handy App bei Abwesenheit heit zusammen mit der Alde zu schalten.Ein zur Ausstattung vom Wohnmobil passenden Schalter mit Kontrollleuchte wurde auch noch verbaut. Wir sind absolut begeistert und werden nun auf den ursprünglich geplanten Einbau eines Gastanks verzichten. Ich hoffe meine Ausführung war halbwegs verständlich. Ansonsten fragt mich .
VG Egbert

Laika57 am 29 Jan 2020 01:17:41

Hier das Bedienteil an der Amaturentafel ganz rechts im Bild



der Schalter im Wohnraum (noch ohne Einschaltkontrolleuchte)



das Heizwasserthermostat (im Kleiderschrank eingebaut)



das Heizgerät im Motorraum



VG.Egbert

Allradmobilist am 29 Jan 2020 08:28:11

Vielen, vielen Dank! :idea:
Werde das jetzt so mit dem Ausbauer besprechen.

Laika57 am 29 Jan 2020 09:03:58

Noch als Hinweis: Es gibt auch Wasserheizgeräte von Webasto oder Eberspächer die ohne zusätzliche Schaltung im Dauerbetrieb laufen. Da ist nur noch ein zusätzliche Thermostat für die Regelung erforderlich.
VG Egbert

Lancelot am 29 Jan 2020 09:13:39

Laika57 hat geschrieben: Ich habe eine Webasto EVO 5 in den Aldeheizkreislauf eingeschleift.

Tolle Lösung ... :gut:

Austos am 29 Jan 2020 11:04:41

Laika57 hat geschrieben: Ich habe eine Webasto EVO 5 in den Aldeheizkreislauf eingeschleift.


super, ganz toll, so stelle ich mir das auch vor, danke für die ausführliche Beschreibung.

AlexanderHH am 29 Jan 2020 12:29:07

Danke für die Rückmeldungen. Das hört sich alles super spannend an. Ich werde mal überlegen, wie ich das mit meinem Gefährt umsetzen kann.

Viele Grüße
Alexander

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Truma C6002, CP Plus Bedienteil nachrüsten
LPG wiederbefüllbare Gasflaschen Komposit oder Alugas
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt